Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Leonie Schöler

Beklaute Frauen

Denkerinnen, Forscherinnen, Pionierinnen: Die unsichtbaren Heldinnen der Geschichte

(1)
HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie Frauen Geschichte schrieben – und Männer dafür den Ruhm bekamen

Muse, Sekretärin, Ehefrau – es gibt viele Bezeichnungen für Frauen, deren Einfluss aus der Geschichte radiert wurde. Für deren Leistungen Männer die Auszeichnungen und den Beifall bekamen: Wissenschaftlerinnen, deren Errungenschaften, im Gegensatz zu denen ihrer männlichen Kollegen, nicht anerkannt wurden. Autorinnen, die sich hinter männlichen Pseudonymen versteckten. Oder Künstlerinnen, die im Schatten ihrer Ehemänner in Vergessenheit geraten sind. Lebendig und unterhaltsam erzählt die Historikerin Leonie Schöler ihre Geschichten, sie zeigt, wer die Frauen sind, die unsere Gesellschaft bis heute wirklich vorangebracht haben. Und sie verdeutlicht, wie wichtig die Diskussion um Teilhabe und Sichtbarkeit ist. Dabei wird klar: Hinter jedem erfolgreichen Mann steht ein System, das ihn bestärkt; vor allen anderen steht ein System, das sie aufhält.

Mit zahlreichen Abbildungen und Infokästen


Hardcover, Pappband, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 22 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-328-60323-8
Erschienen am  28. February 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Intensive Kurzgeschichten

Von: between_my_shelfs

24.02.2024

Von Geistern und Schatten Stories von Roxane Gay Zum Inhalt: In dieser Sammlung von fünfzehn unterschiedlich langen Kurzgeschichten nimmt uns die Autorin mit auf eine Reise zum Inselstaat Haiti und erschafft anhand von Einzelschicksalen ein Panorama einer uns, wenn nicht verborgenen, so doch zumindest fremden Welt. Die Geschichten sind oft nur kurze Blitzlichter, die eine bestimmte Szenerie erleuchten uns eine Momentaufnahme aus einem Leben vor Augen führen und uns dann manchmal abrupt wieder hinausschleudern. Vor allem weibliche Schicksale, aber nicht nur, stehen im Mittelpunkt dieses Erzählbandes und gewähren einen leider nur allzu seltenen Einblick in das Leben von Migrantinnen und deren Erfahrungen. Vor allem der Verlust der Heimat, Gewalterfahrungen, Trauer, Erinnerung aber auch Liebe, Hoffnung und Mut sind Themen die hier verhandelt werden. Mein Leseeindruck: Wie in jeder Sammlung von Geschichten gibt es auch hier Erzählungen, die prägnanter, intensiver und erschütternder sind als andere. Allerdings haben alle Geschichten bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die Figuren, auch wenn sie teilweise nur auf sehr wenigen Seiten erscheinen, haben sich in mein Gedächtnis gebrannt. Roxane Gay gelingt es Menschen und Situationen flirrend und kraftvoll zu zeichnen, sodass sie bleibenden Eindruck hinterlassen. Es ist ein packender, furchtloser und doch auch amüsanter Schreibstil, der einem hier begegnet. Dabei darf man sich jedoch nicht in falscher Sicherheit wägen, denn die Geschichten sind oft von sehr schmerzhaften, gewalttätigen und traumatisierenden Erfahrungen durchzogen. Besonders diese Episoden entwickeln eine besondere Strahlkraft aufgrund der ungeschönten, dabei aber immer einfühlsamen Sprache. So gelingt es, zutiefst menschliche Gefühle und Erfahrungen, literarisch hochwertig zu verarbeiten und festzuhalten. Für mich eine wunderbare literarische Entdeckung, die ich unbedingt weiterempfehlen möchte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Leonie Schöler, geboren 1993, ist Historikerin, Journalistin und Moderatorin. Auf ihren beliebten TikTok- und Instagram-Kanälen (@heeyleonie) vermittelt sie spannendes Geschichtswissen und klärt ihre über 230.000 Follower*innen regelmäßig über die Vergangenheit und aktuelle politische Geschehnisse auf. Als Redakteurin und Filmemacherin mit Fokus auf Webvideos liefen ihre Recherchen bei diversen funk-Produktionen, unter anderem »Jäger und Sammler«, das »Y-Kollektiv« und »Auf Klo«. Im Sommer 2021 erschien ihre Dokumentation über das System Tönnies für ZDFinfo, im Januar 2022 ihre achtteilige Webvideoreihe zur Wannsee-Konferenz für das ZDF. Zudem moderierte Schöler ab November 2022 in ihrer Rolle als Historikerin das ZDFinfo-Format »Heureka« auf YouTube. Leonie Schöler lebt in Berlin. »Beklaute Frauen« ist ihr erstes Sachbuch.

Zur Autorin

Events

06. März 2024

Buchpremiere: Leonie Schöler zu Gast bei der Buchbox! Berlin

19:30 Uhr | Berlin | Lesungen
Leonie Schöler
Beklaute Frauen

21. März 2024

Leonie Schöler zu Gast auf der Leipziger Buchmesse

13:30 Uhr | Leipzig | Lesungen
Leonie Schöler
Beklaute Frauen

22. März 2024

Leonie Schöler zu Gast beim Forum Literatur und Audio

13:00 Uhr | Leipzig | Lesungen
Leonie Schöler
Beklaute Frauen

22. März 2024

Leonie Schöler zu Gast bei der Sputnik LIT POP

19:00 Uhr | Leipzig | Lesungen
Leonie Schöler
Beklaute Frauen

11. Apr. 2024

Leonie Schöler zu Gast in Dortmund

19:00 Uhr | Dortmund | Lesungen
Leonie Schöler
Beklaute Frauen

15. Mai 2024

Leonie Schöler zu Gast bei der Petra-Kelly-Stiftung, München

18:30 Uhr | Lesungen
Leonie Schöler
Beklaute Frauen

Videos