Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ali Smith

Gefährten

Roman

(8)
Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»›Gefährten‹ ist, wie das Leben selbst, chaotisch, lustig, traurig, wunderschön und geheimnisvoll.« The Guardian

Wie keine andere fängt Ali Smith den Geist der Zeit ein und macht Hoffnung auf die Zukunft. Ihr neuer Roman ist eine überbordende Feier der Gemeinschaft in all ihren Facetten, zeitlos und gegenwärtig, legendär und rätselhaft, fordernd und tröstlich.

Sandy, eine Künstlerin, hütet Haus und Hund ihres Vaters, der während des Lockdowns im Krankenhaus liegt. Völlig unerwartet erhält sie den Anruf einer ehemaligen Studienkollegin, die sie ewig nicht gesehen hat und die ihr von einem merkwürdigen Traum erzählt. Nicht nur das, sie dringt samt ihrer Familie ungebeten in Sandys Leben ein. Und es entspinnt sich eine Geschichte über Freiheit und Unterdrückung, in der sich ein kunstvolles eisernes Schloss aus dem sechzehnten Jahrhundert und seine Schmiedin in die zunehmend chaotische Gegenwart drängen …

»Ein kunstvolles wie rätselhaftes Gegenwartsporträt, das zwischen Traum und Wirklichkeit changiert.«

Wolfgang Huber-Lang / ORF-Bestenliste (Platz eins) (01. July 2023)

Aus dem Englischen von Silvia Morawetz
Originaltitel: Companion Piece
Originalverlag: Hamish Hamilton, London
Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87728-0
Erschienen am  24. May 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein brillianter Zusatz zum Jahreszeiten Quartett

Von: __sophiareads

30.10.2023

Gefährten von Ali Smith, ins Deutsche übersetzt von Silvia Morawetz Gefährten, die Begleitung zu Ali Smiths Jahreszeitenquartett, spielt zu keiner bestimmten Jahreszeit sondern kann als Addition zu allen vier Jahreszeiten gelesen werden. Während der Corona Pandemie erhält Sandy einen unerwarteten Anruf einer ehemaligen Kommilitonin, die ihre Hilfe benötigt, um ein Rätsel zu lösen: ein Rätsel um ein Schloss, das vor 500 Jahren von einer jungen Schmiedin geschmiedet wurde. Wie in den anderen Bänden des Quartetts springt Ali Smith auch hier in der Zeit und schreibt sowohl über die Gegenwart als auch die Vergangenheit, die wie immer durch ein besonderes Element verknüpft sind. Sie enthüllt unerwartete Verbindungen und Beziehungen und webt sie in eine Geschichte über Einsamkeit und Freiheit, welche wiederum durch das Überthema Flucht verbunden werden: Flucht vor der Einsamkeit, Flucht auf der Suche nach Freiheit. Wie immer überzeugt Ali Smith durch ihren poetischen, eindringlichen Stil und ihre scharfen Beobachtungen in Bezug auf Gesellschaft und Geschichte. Ich kenne niemanden, der so poetisch und kraftvoll schreibt wie Ali Smith, und diese Brillianz wird auch ganz klar in der deutschen Übersetzung aufgegriffen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, konnte aber Sommer nicht als Favorit vertreiben. Als nächstes stehen Herbst und Winter auf meiner Liste, sodass ich das Jahreszeitenquartett abschließen kann, wenn auch in der falschen Reihenfolge. Ein ganz tolles Buch einer brillianten Schriftstellerin, die ich allen, die sich für poetischen, anspruchsvollen Stil begeistern, ganz herzlich empfehlen möchte!!

Lesen Sie weiter

Gefährten

Von: Bearnerdette

16.10.2023

Ich glaube entweder mag man Ali Smiths Stil oder man kann nichts damit anfangen. Ich bin Fan seit ich das Vier-Jahreszeiten Quartett gelesen habe. In "Gefährten" geht es um ein seltsames Schloss, das vor fünfhundert Jahren in England von einer Frau geschmiedet wurde. Und es geht um Sandy, deren Vater während der Corona Pandemie im Krankenhaus landet und die von dem Schloss von einer früheren Mitstudentin hört. Wie immer geht es zwischen den Zeilen aber umso viel mehr. Um Politik, um Kunst, um Menschlichkeit. Smith schreibt poetisch, manchmal fragmentarisch, stets gezielt. Wie schon oben erwähnt, entweder man mag ihren Stil oder nicht, ich verstehe sehr gut warum sich die Geister scheiden. Mir aber gibt der Stil viel.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Ali Smith

Ali Smith wurde 1962 in Inverness in Schottland geboren und lebt in Cambridge. Sie hat mehrere Romane und Erzählbände veröffentlicht und zahlreiche Preise erhalten. Sie ist Mitglied der Royal Society of Literature und wurde 2015 zum Commander of the Order of the British Empire ernannt. Ihr Roman »Beides sein« wurde 2014 ausgezeichnet mit dem Costa Novel Award, dem Saltire Society Literary Book of the Year Award, dem Goldsmiths Prize und 2015 mit dem Baileys Women’s Prize for Fiction. Mit »Herbst« kam die Autorin 2017 zum vierten Mal auf die Shortlist des Man Booker Prize sowie auf Platz 6 der SWR-Bestenliste, für »Sommer« erhielt sie den George Orwell Prize. 2022 wurde Ali Smith mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur ausgezeichnet.

Zur Autorin

Silvia Morawetz

Silvia Morawetz, geb. 1954 in Gera, studierte Anglistik, Amerikanistik und Germanistik. Sie hat bisher ca. 150 Werke aus den Gattungen Prosa, Lyrik, Essay und Hörspiel übertragen und ist die Übersetzerin von u.a. Henry Miller, Anne Sexton, Ali Smith, Hilary Mantel und Joyce Carol Oates. Sie erhielt Stipendien des Deutschen Übersetzerfonds, des Landes Baden-Württemberg und des Landes Niedersachsen.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

»Fans von Ali Smith erhalten mit ›Companion Piece‹, auf Deutsch ›Gefährten‹, einen weiteren Ausweis ihrer Sprachmeisterschaft und ihres Spiels auf mehreren Ebenen.«

Irina Kilimnik / Die Presse (03. June 2023)

»Es ist ein anspruchsvoller Roman, der intensives Mitdenken fordert und Freude an literarischen Rätseln in diesem magischen Realismus auslöst.«

Annemarie Stoltenberg / NDR Kultur (13. June 2023)

»Ein Roman für unsere Zeit, der das Schweben im Nirgendwo zwischen B.C. (before Covid) erfasst und auf ein A.C. (after Covid) hoffen lässt.«

Eva von Contzen / Frankfurter Allgemeine Zeitung (18. January 2023)

Weitere Bücher der Autorin