Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Japanische Jahreszeiten

Tanka und Haiku aus dreizehn Jahrhunderten. Übersetzt und mit einem Nachwort von Gerolf Coudenhove

(5)
Hardcover
24,95 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 34,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Frühlingsnebeldunst, Morgentau und Abendregen, der Gesang der Nachtigall und der Mond über den Reisfeldern: Kunstvoll besingen japanische Kurzgedichte makellos Schönes auf kleinstem Raum. Mit wenigen Pinselstrichen entsteht das Bild einer Landschaft, die Stimmung eines Augenblicks.

In ihrer einzigartigen Verknappung verleihen Tanka und Haiku dem Gefühl der Einheit alles Lebendigen, der innigen Verbundenheit mit der Natur prägnanten Ausdruck. Der Berg Fuji, die Bambuswälder und blühenden Kirschbäume Japans sind ein immer wiederkehrendes Motiv. Aber auch von Themen von ort- und zeitloser Gültigkeit, von Sehnsucht, Liebesschmerz, Hoffnung und Trauer sprechen sie. Über tausend Tanka und Haiku, das älteste aus dem siebten, das jüngste aus dem zwanzigsten Jahrhundert, wurden für diesen repräsentativen Band ausgewählt und nach den fünf japanischen Jahreszeiten geordnet.

»Eine bibliophile Köstlichkeit. Bietet einen federleichten Einstieg in diese vitale, in ihrer Knappheit doch so überbordend reiche Welt der japanischen Kurzlyrik. Obendrein ein Handschmeichler.«

lustauflesen.de (27. March 2015)

Aus dem Japanischen von Gerolf Coudenhove
Mit Nachwort von Gerolf Coudenhove
Hardcover mit Schutzumschlag, 408 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
Mit 90 s/w-Tuschzeichnungen japanischer Künstler
ISBN: 978-3-7175-4088-5
Erschienen am  09. March 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Japanische Jahreszeiten"

Laut und Luise
(1)

Ernst Jandl, Klaus Siblewski

Laut und Luise

Stille Quellen

Norbert Hummelt

Stille Quellen

Nachthimmel mit Austrittswunden
(7)

Ocean Vuong

Nachthimmel mit Austrittswunden

Zungenbrecher

Georg Winter

Zungenbrecher

Liebesgedichte

Ulla Hahn

Liebesgedichte

Die Gedichte
(2)

William Butler Yeats, Norbert Hummelt

Die Gedichte

Dichter in der Welt
(1)

Ulla Hahn

Dichter in der Welt

Das verspielte Papier

Kerstin Hensel

Das verspielte Papier

Die Räuber

Friedrich Schiller

Die Räuber

Nachtasyl

Maxim Gorki

Nachtasyl

Spieltrieb
(4)

Juli Zeh

Spieltrieb

Schleuderfigur
(1)

Kerstin Hensel

Schleuderfigur

Averno
(3)

Louise Glück

Averno

Dantons Tod

Georg Büchner

Dantons Tod

Fegefeuer
(2)

Norbert Hummelt

Fegefeuer

Otto Sander liest Christian Morgenstern

Christian Morgenstern

Otto Sander liest Christian Morgenstern

Terror
(9)

Ferdinand von Schirach

Terror

Liebesgedichte
(2)

Pablo Neruda

Liebesgedichte

Pasta d’amore - Liebe auf Sizilianisch

Lucinde Hutzenlaub

Pasta d’amore - Liebe auf Sizilianisch

Kein Sterbenswort
(7)

Harlan Coben

Kein Sterbenswort

Rezensionen

Ein lyrisches Juwel

Von: Bookerista

27.04.2023

Lyrisch durch das japanische Jahr Japanische Jahreszeiten aus dem Manesse Verlag führt einen mit Tanka und Haiku aus dreizehn Jahrhunderten lyrisch durch die japanischen Jahreszeiten. Die wichtigsten Dichter bringen uns mit ausgewählten Werken die japanische Verskunst nahe. Und das auf ganz wunderbare Weise. Während die Tanka alle Themen japanischen Lebens aufgreifen und auch subjektive Eindrücke des Dichters durchklingen, darf das Haiku sich nur auf eine Jahreszeit beziehen und muss gleichzeitig deren besondere Merkmale benennen - und das völlig objektiv. Beide Gedichtarten dienen dem japanischen Bestreben, „vollendet Schönes auf kleinstem Raume und mit sparsamsten Mitteln zu gestalten“ (Zitat aus dem Nachwort). Und dass das eine Kunst ist, die gar nicht so einfach, aber beeindruckend und wundervoll ist, zeigt sich, wenn man die einzelnen Gedichte liest. Sie bringen einem Japan sehr sehr nahe. Hilfreich sind auch die kleinen Erklärungen unter den Versen, die bestimmte Bezüge herstellen, und das Gedicht in den richtigen Kontext setzen. Auch das Nachwort ist unglaublich interessant und aufschlussreich. Für mich ist dieses Buch ein literarischer Genuss gewesen. Die einzelnen Gedichten schaffen es in ihrer Gesamtheit, Japan lebendig werden zu lassen: seine Natur, seine Kultur, seine Gesichte und auch die Menschen. Ein wundervolles Buch, dass einen innehalten lässt und in dem ich sicherlich immer mal wieder verweilen werden ❤️

Lesen Sie weiter

Einführung in die Fülle und Schönheit der japanischen Dichtung

Von: Japan Connect (Fabienne)

02.08.2021

Diese wunderschöne und umfassende Anthologie der japanischen Lyrik ist eine grosse Empfehlung für jedes Poeten- und Japanliebhaber-Herz. Eingeteilt in die vier Jahreszeiten, welche das japanische Lebensgefühl und somit auch die Lyrik stark geprägt haben, entdeckt man nicht nur die Motive der jeweiligen Saison, sondern durchwandert mit ihnen auch ein ganzes japanisches Jahr. Man sieht welche Blumen zuerst blühen und welche Blumen, Insekten und Vögel darauf folgen. Ich fand es sehr eindrücklich zu sehen, wie sich diese Motive über dreizehn Jahrhunderte bewahrt haben. Nach jedem Gedicht steht der Name des Poeten und wenn nötig kurze prägnante Anmerkungen zum geschichtlichen und kulturellen Hintergrund. Am Ende des Buches befindet sich ein Glossar mit allen Dichtern und ihren Lebensdaten, sowie eine äusserst aufschlussreiche und einfach zu verstehende Erklärung zur Bedeutung der Haiku und Tanka, ihrer Entstehungsphase und ihrer jeweiligen Besonderheit. Ein Schmuckstück für jeden, der sich für Japan und japanische Literatur interessiert.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Pressestimmen

»Freunde der japanischen Literatur oder der Lyrik werden hier einen exotischen und umfangreichen Sammelband finden, der liebevoll zusammengestellt wurde.«

misteraufziehvogel.blogspot.de, 15.03.2015

»Eine wunderschöne Sammlung von Erinnerungen aus dreizehn Jahrhunderten.«

animepro.de, 28.08.2015