Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Oz Ben David, Jalil Dabit, Elissavet Patrikiou

Kanaan - das israelisch-palästinensische Kochbuch

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kochbuchpreis Bronze 2023

(5)
Hardcover
30,00 [D] inkl. MwSt.
30,90 [A] | CHF 40,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Frieden auf dem Teller

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kochbuchpreis Bronze 2023

Ein Israeli und ein Palästinenser kochen zusammen im gemeinsamen Restaurant? Eine Drag Queen serviert dort Speisen und Getränke? Ein Bauchtänzer entführt die Gäste in eine andere Welt? All das ist möglich im Restaurant Kanaan in Berlin, Prenzlauer Berg. Während im Nahen Osten die politische Lage stets angespannt bleibt, sehen wir, dass Frieden und Kooperation möglich sind. Die beiden Restaurantbetreiber zeigen, dass Kochen und Essen verbindet, dass die Einflüsse ihrer Küche aus vielen Ländern stammt. Oz Ben David und Jalil Dabit demonstrieren zusammen mit der renommierten Fotografin Elissavet Patrikiou, dass Völkerverständigung eigentlich ganz einfach ist. Bei Hummus und Shakshuka finden Menschen zusammen, die sich sonst vielleicht nicht begegnen würden. Die Autoren erzählen Hintergründe zu den Speisen ihrer Heimat und leben vor, wie viel sie verbindet.

»[...] Aber wer dieses Kochbuch kauft, der wird feststellen, dass Israeli und Palästinenser arabischer Abstammung zumindest kulinarisch viel verbindet.«


Hardcover, Pappband, 192 Seiten, 19,5 x 24,0 cm
100 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-517-10223-8
Erschienen am  18. October 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Tolles Kochbuch mit Tiefgang

Von: madame.poe

09.05.2024

Kanaan ist das titelgebende Restaurant in Berlin, das von Oz aus Israel &Jalil aus Palästina gemeinsam geführt wird. Der Name symbolisiert für sie Hoffnung, Liebe &Einheit. "Make Hummus, not war!" Damit stellen die beiden einen Lichtblick in einer schwierigen Zeit dar... Essen verbindet, denn damit versteht man sich auch ganz ohne Worte. Hummus ist für mich das kulinarische Herz der Küche Israels, doch es gibt noch so viel mehr leckere Rezepte zu entdecken. Vor allem, weil hier die israelische &palästinensische Küche vereint werden. Ich kann euch versprechen: Da kommen absolut leckere Dinge bei raus! Egal, ob israelischer Couscous, Teigtaschen mit Spinat, eingelegte Zitronen oder der traditionelle Hefezopf Challah Shabat für den süßen Zahn - vielfältig, bunt, gesund &sicher für jeden was dabei. Vereint mit tollen Bildern &kleinen Geschichten ist das Ganze mehr als ein Kochbuch. Dafür hat es zum Beispiel auch den Deutschen Kochbuchpreis 2023 in Bronze gewonnen! Es zeigt, dass Hoffnung möglich ist, man Distanzen überbrücken kann & aus gemeinsamer Arbeit etwas Schönes wachsen kann! Na, wem läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen?

Lesen Sie weiter

Weil Kochen Liebe ist.

Von: Feinstebuecher

03.04.2024

Ich liebe ja die Kochbücher aus dem Südwest Verlag. Sie sind einfach immer ein Augenschmaus und lassen mich regelmäßig neue Küchen entdecken. Diesmal hat es mich nach Israel und Palästina verschlagen. Das Kanaan ist eigentlich ein Restaurant in Berlin, welches von Oz aus Israel und Jalil aus Palästina gegründet wurde und ein Symbol der Hoffnung und Einheit darstellen soll. Das Teilen einer Schale Hummus ist für sie der Inbegriff des Ganzen, ganz nach dem Motto "Make Hummus, not war!". Die Gerichte die in den Jahren der Zusammenarbeit der beiden entstanden sind vereinen die Küchen ihrer Heimat im nahen Osten mit denen Europas, sowie Tradition und Moderne. Und ganz ehrlich, wenn ich mir die Bilder vom Restaurant so ansehen, weiß ich schon, wo es mich bei meinem nächsten Berlinbesuch hinverschlagen wird. Nichtsdestotrotz freue ich mich, dass es jetzt auch Inspiration für zuhause in Form des Kochbuches gibt. Ich liebe nämlich die Küchen aus dem nahen Osten, bin aber selbst kompletter Neuling was das Kochen von Gerichten aus diesem Teil der Erde angeht. Meine erste Amtshandlung, wie sollte es auch anders sein, war natürlich Hummus. War unglaublich lecker! Und wird sicher nicht das letzte Gericht sein. Ich empfehle das Buch sehr, da ich auch wieder stundenlang darin herumblättern kann und es mich einfach inspiriert rund um das Thema Essen und Esskultur.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Oz Ben David stammt aus Tel Aviv und betreibt zusammen mit Jalil Dabit aus Palästina in Berlin das Restaurant Kanaan. Beide bringen die Einflüsse aus ihren Elternhäusern mit und zeigen, wie viel Gemeinsames in ihren Küchenkulturen steckt. In Szene gesetzt wird das Buch von der renommierten Fotografin und Ko-Autorin Elissavet Patrikiou, der es nicht nur um das Zeigen toller Rezepte geht, sondern vor allem um die Haltung der Menschen, die dort in der Küche und im Service arbeiten.

Zum Autor

Elissavet "Eli" Patrikiou ist Wahl-Hamburgerin mit griechischen Wurzeln und seit über 25 Jahren freie Fotografin und Autorin. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Kochbuch und Reportage, zu ihren Kunden zählen unter anderem Lufthansa, Beef, Stern, Effilee, GU, Hölker, Matthaes und der Südwest Verlag. Als Autorin hat sie bereits sechs eigene Kochbücher veröffentlicht, die besonders durch die einzigartige Bildsprache bestechen.

Zur Autorin

Videos

Pressestimmen

»Das Kochbuch ist in jeder Hinsicht ein Must-have!«

Weitere Bücher der Autoren