Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Saša Stanišić

Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

(5)

Bestseller Platz 3
Spiegel Hardcover Belletristik

HardcoverNEU
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was wäre, wenn man nicht diese eine Entscheidung getroffen hätte, sondern jene andere? Was wäre, hätte man der Erwartung getrotzt?

Und dann ist da trotzdem die Furcht, feige gewesen zu sein, zu lange gezögert und etwas verpasst zu haben, ein besseres Ich, ein größeres Glück, die lustigeren Haustiere und Partner.

Saša Stanišić führt uns an Orte, an denen das auf einmal möglich ist: den schwierigeren Weg zu gehen, eine unübliche Wahl zu treffen oder die eine gute Lüge auszusprechen.

So wie die Reinigungskraft, die beschließt, mit einer Bürste aus Ziegenhaar in der Hand, endlich auch das Leben in die eigenen Hände zu nehmen. So wie der Justiziar, der bereit ist zu betrügen, um endlich gegen seinen achtjährigen Sohn im Memory zu gewinnen. Und so wie der deutsch-bosnische Schriftsteller, der zum ersten Mal nach Helgoland reist, nur um dort festzustellen, dass er schon einmal auf Helgoland gewesen ist.

Am besten wäre ja, man könnte ein Leben probeweise erfahren, bevor man es wirklich lebt.

»Ein Buch wie ein Blitzschlag!«

Denis Scheck / ARD Das Erste - Druckfrisch (26. May 2024)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87768-6
Erschienen am  30. May 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Kunstvoll miteinander verwebt

Von: Daniel Pietrzik

12.06.2024

Nachdem ich das Buch „Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne“ von Saša Stanišić in der Buchhandlung entdeckt habe, war meine Neugierde geweckt. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mir der Autor bis dato kein Begriff war. Gut, dass sich das nun geändert hat, denn mit Sicherheit war dies nicht das letzte Buch von Saša Stanišić, das ich gelesen habe. Das Buch ist eine Sammlung mehrerer Kurzgeschichten, die uns an verschiedene Orte und zu unterschiedlichen Menschen führen. Da ist zum Beispiel Dilek, die ihrer Heimat den Rücken gekehrt hat und seit Jahren als Reinigungskraft arbeitet. Oder Georg, dessen Sohn Paul ihn mühelos beim Memory schlägt. Und dann ist da noch Gisel, die ihre Tage nach dem Tod ihres Mannes recht einsam verbringt. Alle Geschichten sind fein miteinander versponnen und ergeben ein kleines Gesamtkunstwerk. Saša Stanišić führt uns an Orte, an denen es plötzlich möglich wird, den schwierigeren Weg zu gehen, eine unübliche Wahl zu treffen oder die eine gute Lüge auszusprechen. So wie die Reinigungskraft, die beschließt, mit einer Bürste aus Ziegenhaar in der Hand, endlich auch das Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Oder der Justiziar, der bereit ist zu betrügen, um endlich gegen seinen achtjährigen Sohn im Memory zu gewinnen. Und der deutsch-bosnische Schriftsteller, der zum ersten Mal nach Helgoland reist, nur um dort festzustellen, dass er schon einmal auf Helgoland gewesen ist. Ganz angetan bin ich von der Sprache, in der Stanišić erzählt. In meinen Augen besitzt er einen unverwechselbaren Schreibstil, mit dem er es schafft, seine Figuren zum Leben zu erwecken und die Handlung Wirklichkeit werden zu lassen. Beschreibungen wie die „beruflich diverse(n) Badeenten“, außergewöhnliche Vergleiche und die trockene Ehrlichkeit mancher Protagonisten haben mich an etlichen Stellen schmunzeln lassen. Mit seinem Werk zeigt der Autor auf, dass es sich lohnt, für eine gute Zukunft schon heute ein guter Mensch zu sein. Wie wir handeln und welche Entscheidungen wir treffen, beeinflusst unser persönliches Glück. Bedeutsam ist außerdem, wie wir auf unser Leben blicken. Sehe ich das Glas also halbleer oder halbvoll? Kurzum: Jeder Mensch hat sein Leben und sein persönliches Glück selbst in der Hand – man muss sich dessen nur bewusst sein. Ich habe oft gelacht, als ich dieses Buch gelesen habe. Ich habe mich in Gedankenspielen verloren und sie wieder verworfen. Ich habe mich ertappt gefühlt und mich gefreut. Und ja, gerührt war ich auch und manchmal wurde ich auch geschüttelt – ich wurde sozusagen zum lesenden Martini. Für alle, die tiefgründige und gleichzeitig unterhaltsame Literatur schätzen, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Stanišićs Geschichten sind eine wahre Bereicherung und lassen uns über unser eigenes Leben und die unzähligen Möglichkeiten nachdenken, die uns offenstehen. Wer also bereit ist, sich auf eine literarische Reise voller Überraschungen und Einsichten zu begeben, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Es lohnt sich.

Lesen Sie weiter

Würde, wenn man könnte ...

Von: welt_erlesen

11.06.2024

Ich bin eine Kinderbuch-Stanisić Leserin und immer wieder sehr begeistert von der unglaublichen Originalität seiner Texte und der grandiosen Treffsicherheit seiner Sätze. Er schreibt, wie man spricht, oder sich gerne ausdrücken möchte und fügt die Worte so zusammen, dass man sehr gut unterhalten wird und gleichzeitig froh ist, dass er das jetzt gerade genauso geschrieben hat. Irgendwie .... Mein erster Roman von ihm MÖCHTE DIE WITWE ANGESPROCHEN WERDEN, PLATZIERT SIE AUF DEM GRAB DIE GIEßKANNE MIT DEM AUSGUSS NACH VORNE reiht sich völlig nahtlos in diese GedankenLeseLiebe mit ein. In den 12 Kurzgeschichten, die mal mehr mal weniger miteinander verbunden sind, trifft man auf Einsame und Gemeinsame, Familien und Freunde, Situationen und Erinnerungen. Und Entscheidungen ... Man trifft auf das Leben in seiner fabelhaften FacettenFeinheit und ist überrascht von so viel Wahrheit und Gespür.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Werke wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt und viele Male ausgezeichnet. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg. Er ist dort Fußballtrainer einer F-Jugend.

Zum Autor

Events

20. Juni 2024

Auftritt im NDR Hannover, Kleiner Sendesaal

19:00 Uhr | Hannover | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

21. Juni 2024

Auftritt beim Festival "Wege durch das Land"

20:30 Uhr | Detmold-Hornoldendorf | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

27. Juni 2024

Auftritt im Literaturhaus München

19:00 Uhr | München | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

28. Juni 2024

Auftritt im Literaturhaus Stuttgart

19:30 Uhr | Stuttgart | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

29. Juni 2024

Auftritt im Literaturhaus Salzburg

19:30 Uhr | Salzburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

30. Juni 2024

Open Air-Auftritt in Linz

11:00 Uhr | Linz | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

03. Juli 2024

Auftritt in der Buchhandlung Graff

20:15 Uhr | Braunschweig | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

07. Juli 2024

Auftritt im Literarischen Zentrum Heidelberg

17:00 Uhr | Heidelberg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

08. Juli 2024

Auftritt beim Literaturfestival Zürich

20:30 Uhr | Zürich | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

30. Aug. 2024

Auftritt im Literaturhaus Basel zur Eröffnung der Herbstsaison

19:00 Uhr | Basel | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

31. Aug. 2024

Auftritt im Raum für Literatur St. Gallen

20:00 Uhr | St. Gallen | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

04. Sept. 2024

Auftritt im Kulturzentrum PFL Oldenburg

19:30 Uhr | Oldenburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

05. Sept. 2024

Auftritt im Pfefferberg Theater Berlin

20:00 Uhr | Berlin | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

10. Sept. 2024

Auftritt im BlueNote Osnabrück

19:00 Uhr | Osnabrück | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

11. Sept. 2024

Auftritt im Theater am Ring

19:00 Uhr | Saarlouis | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

17. Sept. 2024

Auftritt in der Buchhandlung Lüders

19:00 Uhr | Hamburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

22. Sept. 2024

Auftritt beim Rheingau Literatur Festival

17:00 Uhr | Geisenheim-Johannisberg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

23. Sept. 2024

Auftritt im Stadttheater Freiburg

19:30 Uhr | Freiburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

02. Nov. 2024

Auftritt im Theater Bremen im Rahmen des Festivals globale

18:00 Uhr | Bremen | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

06. Nov. 2024

Auftritt zum Abschluss der Schweriner Literaturtage

19:30 Uhr | Schwerin | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

08. Nov. 2024

Auftritt im Literarischen Colloquium Berlin (LCB)

19:30 Uhr | Berlin | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

09. Nov. 2024

Auftritt im Staatstheater Mainz

19:30 Uhr | Mainz | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

13. Nov. 2024

Auftritt in der Leuphania Universität Lüneburg

19:30 Uhr | Lüneburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

14. Nov. 2024

Auftritt im Kulturzentrum Marstall

20:00 Uhr | Ahrensburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

19. Nov. 2024

Auftritt bei der Erfurter Herbstlese

19:30 Uhr | Erfurt | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

20. Nov. 2024

Auftritt im Dietrich-Keuning-Haus Dortmund

19:00 Uhr | Dortmund | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

26. Nov. 2024

Auftritt in der Grundschule Sachsenweg Hamburg

19:30 Uhr | Hamburg | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

28. Nov. 2024

Auftritt in der Stadtbücherei Neumünster

19:30 Uhr | Neumünster | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

29. Nov. 2024

Auftritt im Georg Büchner Buchladen Berlin

20:00 Uhr | Berlin | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

05. Dez. 2024

Auftritt im Zeughaus der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel

19:00 Uhr | Wolfenbüttel | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

11. Dez. 2024

Auftritt im Filmstudio Glückauf

19:30 Uhr | Essen | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

12. Dez. 2024

Auftritt in der Universitätsbibliothek Wuppertal

19:00 Uhr | Wuppertal | Events
Saša Stanišić
Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

Pressestimmen

»Saša Stanišić ist ein souveräner Sprachzauberer und durchtriebener Menschenkenner.«

Franziska Wolffheim / Tagesspiegel (28. May 2024)

»Ein virtuoses Erzählmanöver voller ausgeklügelter Finessen, leichthändig serviert.«

Sigrid Löffler / Berliner Zeitung (28. May 2024)

»Der Ton, den er in die deutsche Gegenwartsliteratur eingebracht hat, ist einzigartig, ganz ungekünstelt, aber hochkünstlerisch, verspielt und traurig, zart und zupackend.«

Alexander Solloch / NDR Kultur (31. May 2024)

»Experimentell und komisch verbindet Saša Stanišić zwölf Geschichten über Träume und Schicksal zu einem Buch, das sich jeder Festlegung entzieht.«

Marie Schmidt / Süddeutsche Zeitung (01. June 2024)

»Es ist diese Mischung aus Einfühlsamkeit und Humor, die diese Erzählungen zu einem Lektüregenuss machen.«

Terry Albrecht / WDR 5 (28. May 2024)

»Man verschwindet lustvoll in diesem erzählerischen Labyrinth, all denen folgend, die von einem anderen Leben träumen.«

Niels Beintker / Bayern 2 (01. June 2024)

»Gekonnt beobachtet Saša Stanišić die besonderen Kleinigkeiten des Alltags. Erzählt im besten Sinn originell und menschlich. Poetisch. Philosophisch. Warmherzig.«

Zita Bereuter / Radio FM4 (29. May 2023)

Weitere Bücher des Autors