Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hörbuch Download
9,95 [D]* inkl. MwSt.
9,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was kommt heraus, wenn man alle Rollen einer Karl-May-Story mit den Oberindianern der deutschen Comedy besetzt? Ein Hörspiel der Superlative! The Wild Bunch of German Comedy lässt die Prärie erzittern und dramatisiert Leben und Sterben des größten Buch-Indianers der Kulturgeschichte.

"1-a-Bleichgesichter-Humor."

Petra (23. January 2012)

Originaltitel: Frei nach Karl May - Ja uff erstmal, Winnetou unter Comedy-Geiern
Originalverlag: Random House Audio / Karl May Verlag
Hörbuch Download, Laufzeit: 5h 12min
ISBN: 978-3-8371-1342-6
Erschienen am  16. January 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Frei nach Karl May - Ja uff erstmal Winnetou unter Comedy-Geiern"

Liebe unter Fischen
(3)

René Freund

Liebe unter Fischen

Ein Mann der Kunst

Kristof Magnusson

Ein Mann der Kunst

Die Wahrheit über Deutschland Teil 15

Urban Priol, Ines Aniol, Jochen Malmsheimer, Wilfried Schmickler, Konrad Beikircher

Die Wahrheit über Deutschland Teil 15

Im Fluss

Urban Priol

Im Fluss

Intensiv

Bülent Ceylan

Intensiv

Beim Dehnen singe ich Balladen

Jürgen von der Lippe

Beim Dehnen singe ich Balladen

next level

Maxi Gstettenbauer

next level

1000

Horst Evers

1000

Dr. Pops musikalische Sprechstunde

Dr. Pop

Dr. Pops musikalische Sprechstunde

Die unglaublich ultimative Ferienbande Anthologie

Die unglaublich ultimative Ferienbande Anthologie

Polizei überwältigt Stofftier
(7)

Jörg Homering-Elsner

Polizei überwältigt Stofftier

Leg los, alter Sack!

Kester Schlenz

Leg los, alter Sack!

gesternheutemorgen

Urban Priol

gesternheutemorgen

Kleines Konversationslexikon für Haushunde
(2)

Juli Zeh, David Finck

Kleines Konversationslexikon für Haushunde

Adolf total
(6)

Walter Moers

Adolf total

Erzähl mir nix
(4)

Nadja Hermann

Erzähl mir nix

Sie befinden sich hier

Max Uthoff

Sie befinden sich hier

Der große Witze-Brüller

Hanns G. Laechter

Der große Witze-Brüller

Das Erdgeschoss ist im 3. Stock
(3)

Ralf Heimann, Jörg Homering-Elsner

Das Erdgeschoss ist im 3. Stock

Beim Fußball geht es nicht um Leben und Tod, die Sache ist viel ernster!
(2)

Jens Bujar, Arnim Butzen

Beim Fußball geht es nicht um Leben und Tod, die Sache ist viel ernster!

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Karl May

Karl May, der Sohn armer Weber und ausgebildeter Lehrer, verbüßte zwischen 1862 und 1874 wegen Betrugs- und Diebstahldelikten mehrere Haftstrafen in Zwickau und Waldheim. Ab 1875 veröffentlichte er als Zeitschriftenredakteur und freier Schriftsteller fünf Romane sowie vor allem Reiseerzählungen in Fortsetzungen. 1892 fand er in Freiburg einen Verleger. Ab diesem Jahr erschienen die „Gesammelten Reiseerzählungen“, deren Mittelpunkt moralisch untadelige Helden wie Winnetou bilden. Zum Orientzyklus „Durch die Wüste“ gehören sechs Bände (1892), in Südamerika spielen „El Sendador“ (1890/91) und „Das Vermächtnis des Inka“ (1892). Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs unternahm May 1899/1900 und 1908 Reisen zu den Schauplätzen seiner Romane. Der Autor starb 1912 in Radebeul bei Dresden.

Zum Autor

Jürgen von der Lippe, Jahrgang 1948, ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten der deutschen Unterhaltungsbranche. Vor 48 Jahren stand er zum ersten Mal auf der Bühne, hat mehr Alben produziert als die Beatles und hat seit 41 Jahren nebenbei auch ein wenig Fernsehgeschichte geschrieben. Er hat alle wichtigen Preise bekommen, den Grimme Preis und die Goldene Kamera gleich zweimal. Neben gelegentlichen Ausflügen zum Film und auf Theaterbühnen schreibt der umtriebige Altmeister seit etlichen Jahren Bücher, die regelmäßig auf den Bestsellerlisten landen, mittlerweile sind es 15. Wenn es ihm gefällt, liest er ab und an auch mal ein Hörbuch ein – auch dafür gab es schon Preise. Nach seinem Romandebüt »Nudel im Wind« von 2019 erschien 2022 »Sex ist wie Mehl. Geschichten und Glossen«. »SextextSextett« ist sein neuestes Buch.

Zum Sprecher

Rüdiger Hoffmann

Rüdiger Hoffmann wurde 1964 im ostwestfälischen Paderborn geboren. Schon in der Schule war er Darsteller und Musiker in diversen Rock- und Theatergruppen. Als Initiator des experimentellen "Pappnasentheaters" legte er den Grundstein für seine außergewöhnliche Karriere.

Längst ist Rüdiger Hoffmann zum Publikumsliebling avanciert. Hunderttausende haben ihn auf seinen Tourneen live erlebt, Millionen kennen ihn aus dem Fernsehen ("RTL Samstagnacht", "Wetten, dass", "Harald Schmidt Show", "Boulevard Bio"). Renommierte Preise sprechen für sich: 1989 "Saarländischer Kleinkunstpreis"; 1992 "Wolfsburger Kleinkunstpreis"; 1994 "Salzburger Stier"; 1999 "Echo" und "Goldene Europa".

Zum Sprecher

Dirk Bach

Dirk Bach (1961–2012) war Schauspieler, Moderator, Hörbuch- und Synchronsprecher und zählte im deutschen Fernsehen wie auf der Bühne zu den populärsten Komikern.

Nach ersten Erfahrungen auf Studentenbühnen wurde er 1992 festes Ensemblemitglied des Kölner Schauspielhauses. Einem breiteren Publikum wurde er 1992 mit der »Dirk Bach Show« (RTL und Super RTL) bekannt. Es folgten die Serien »Lukas« (1996–2001, ZDF) und »Der kleine Mönch« (2002, ZDF). Seit 2004 führte er zusammen mit Sonja Zietlow durch die RTL-Sendung »Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!«. In der »Schillerstraße« (Sat1) wirkte Dirk Bach 2004 und 2005 als Freund von Cordula Stratmann mit und kehrte 2009 als Kurier und Freund von Jürgen Vogel dorthin zurück. 2009 moderierte er die Sendung »Einfach Bach« bei Sat1. Im Sommer 2010 gehörte er zum Ensemble der Wormser Nibelungen-Festspiele.

Zu seinen Auszeichnungen zählen: 1996 Telestar, 1999 und 2007 Deutscher Comedypreis und 2001 die Goldene Kamera. Für seinen sozialen Einsatz hat er im Jahr 2000 den Humanitary Award erhalten.

Zum Sprecher

Hella von Sinnen

Hella von Sinnen kennt man seit der RTL-Klamauk-Show „Alles
Nichts, Oder?“. Aktuell gehört sie zusammen mit Bernhard Hoëcker zum ständigen Rateteam der Sendung „Genial daneben“ von und mit Hugo Egon Balder. Außerdem ist sie regelmäßiger Gast in Ralph Morgensterns Sendung „Blond am Freitag“. Als Sprecherin las sie u.a. „Ich bremse auch für Männer“ und zusammen mit Dirk Bach „Seitensprünge“.

Zur Sprecherin

Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, beendete sein Studium der Pädagogik, Germanistik und Soziologie frühzeitig und trat stattdessen ab 1992 mit verschiedenen Bühnenprogrammen auf. Bekannt wurde er als Ensemblemitglied der Sat.1-»Wochenshow«, seit 2005 überzeugt er als er selbst in seiner vielfach preisgekrönten Serie »Pastewka«, die 2020 ihr Finale in der 10. Staffel fand. Auch auf der Kinoleinwand (u. a. in den Edgar-Wallace-Parodien »Der WiXXer« und »Neues vom WiXXer«), am Theater, im Hörspiel und als Synchronsprecher (z. B. »Madagascar«, »Baymax«, »Sing - Die Show deines Lebens«) feierte er große Erfolge. Als einer der beliebtesten Komiker Deutschlands erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrfach den Deutschen Comedypreis, den Deutschen Fernsehpreis, die Romy und die Goldene Kamera. Im Jahr 2021 nahm er an der zweiten Staffel der Sendungen »LOL: Last One Laughing« teil.

Zum Sprecher

Mike Krüger

Mike Krüger, Jahrgang 1951, ist aus der deutschen Comedy-Landschaft nicht wegzudenken. Der gelernte Betonbauer brach sein Architekturstudium in Hamburg ab, als er 1975 mit dem Album „Mein Gott, Walther“ unerwartet einen Nr.1-Hit landete, dem weitere Plattenerfolge folgten und mit „Der Nippel“ von 1980 sogar eine Nr. 1 in den deutschen und österreichischen Singles-Charts. Auch in Film (u.a. zusammen mit Thomas Gottschalk in den legendären „Supernasen“-Streifen) und Fernsehen (7 Tage, 7 Köpfe, Krügers Woche, Krüger sieht alles etc.) und durch seine Bühnenprogramme ist Mike Krüger seit den 70erjahren eine stets präsente feste Größe, und erhielt u.a. drei Bambis, zwei goldene Löwen, den deutschen Fernsehpreis und zwei mal den deutschen Comedypreis.

Zum Sprecher

Bernd Stelter

Bernd Stelter wurde 1961 in Unna geboren. Er studierte Volkswirtschaft in Bonn, veröffentlicht aber auch seit den frühen 1980ern Platten. Bernd Stelter betätigte sich bereits als Liedermacher, Comedian, Radio- und TV-Moderator und Schriftsteller und wurde einem breiten Publikum spätestens durch seine Mitwirkung bei „7 Tage, 7 Köpfe“ bekannt. Er ist im Kölner Karneval aktiv und konnte mehrere seiner Karnevals-Hits in den deutschen Charts plazieren.

Zum Sprecher

Frank Zander

Frank Zander wurde 1942 in Berlin geboren. Der ausgebildete Grafiker mit der markanten rauen Stimme spielte in Rockbands und startete in den 1970ern eine erfolgreiche Solokarriere. Mit parodistischen und schrägen Songs landete er zahlreiche Hits und trat als Snychronsprecher und Fernsehmoderator der „Plattenküche“, „Vorsicht, Musik!“ oder der Kindersendung „Spaß am Dienstag“ in Erscheinung. Für sein Engagement für Obdachlose bekam er 2002 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Zum Sprecher

Pressestimmen

"Das Ergebnis: über 300 Minuten beste Hörspielunterhaltung und ein mediales Großereignis."

www.medien-info.de (13. February 2012)

Weitere Downloads des Autoren