Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hörbuch Download
29,95 [D]* inkl. MwSt.
29,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Endlich: Die Komplettlesung von »Nachrichten aus Mittelerde« erstmals als Hörbuch

Vom tragischen Held Túrin, der gegen einen Fluch kämpft, von der Freundschaft der Menschen mit der Elbenkönigin Galadriel und von dem Einen Ring und dem Kampf um Mittelerde — davon erzählt J.R.R.Tolkien in den Geschichten aus Mittelerde und von der Insel Numénor. Sein Sohn Christopher hat diese chronologisch geordnet, mit Kommentaren und Verweisen versehen, und eventuelle Widersprüche zu »Herrn der Ringe« und dem »Silmarillion« notiert. So ist ein umfangreiches Werk entstanden, das für jeden Kenner Mittelerdes und solche die es werden wollen eine wahre Freude ist!


Aus dem Englischen von Hans J. Schütz
Originaltitel: Unfinished Tales of Númenor and Middle-earth (Harper Collins)
Originalverlag: Klett-Cotta
Hörbuch Download, Laufzeit: 23h 36min
ISBN: 978-3-8445-4387-2
Erschienen am  22. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Nachrichten aus Mittelerde"

Der Gesprungene Kristall

R.A. Salvatore

Der Gesprungene Kristall

Das Duell der Bösen

Anthony Ryan

Das Duell der Bösen

Die vergessenen Welten 07

R.A. Salvatore

Die vergessenen Welten 07

Gefährten des Lichts

Pierre Grimbert

Gefährten des Lichts

Wahrheit
(1)

Terry Goodkind

Wahrheit

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Das Spiel der Götter (13)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (13)

Das Spiel der Götter (12)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (12)

Das Spiel der Götter (8)
(4)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (8)

Der Zauberhut

Terry Pratchett

Der Zauberhut

Die Länder von Eis und Feuer

George R.R. Martin

Die Länder von Eis und Feuer

Nuramon
(1)

James A. Sullivan

Nuramon

Die Legende des Zauberers
(3)

Breanna Teintze

Die Legende des Zauberers

Die Scheibenwelt von A - Z

Terry Pratchett, Stephen Briggs

Die Scheibenwelt von A - Z

Das Spiel der Götter 17
(3)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter 17

Gevatter Tod

Terry Pratchett

Gevatter Tod

Zwölf Stühle

Ilja Ilf, Jewgeni Petrow

Zwölf Stühle

Fortunas Flug

Victoria Schlederer

Fortunas Flug

Teufelstor

Clive Cussler, Graham Brown

Teufelstor

Unterdruck
(2)

Clive Cussler, Dirk Cussler

Unterdruck

Rezensionen

Umfangreiches Hintergrundwissen für Mittelerde-Fans

Von: Marie

10.10.2022

Zugegeben, ich habe "Der Herr der Ringe" und auch "Der Hobbit" zwar gelesen sowie die Filme gesehen, aber über diese Geschichten hinaus wusste ich nicht viel von Tolkiens Welten. Um mein Wissen zu erweitern, habe ich zum Hörbuch "Nachrichten aus Mittelerde" von J. R. R. Tolkien gegriffen. Aus dem Nachlass seines Vaters J. R. R. Tolkien hat Christopher Tolkien diese Sammlung von Texten zusammengestellt. Seine Arbeit mit dem Nachlass steht am Anfang dieses Hörbuchs: Es wird erklärt, warum er welche Texte genutzt hat, was er weggelassen und ergänzt hat. Herausgekommen ist ein Hörbuch von fast 24 Stunden. Eingeteilt in vier Teile – Das erste, zweite und dritte Zeitalter sowie einen namenlosen – werden zahllose Geschichte aus Mittelerde erzählt. Wir hören z. B. "Die Geschichte der Kinder Húrins", bekommen eine "Beschreibung der Insel Númenor" und die "Geschichte von Galadriel und Cleborn und von Amroth, König von Lórien" zu hören. Aber es geht auch um Gandalf und Saruman oder um die Reise der Schwarzen Reiter. In "Nachrichten aus Mittelerde" werden keine fertigen Geschichten präsentiert. Es gibt natürlich zusammenhängende, mal mehr, mal weniger fließende Texte, aber alle werden sie durch zahlreiche Fußnoten ergänzt. Bei erreichen derselben wird die Lesung unterbrochen und die Fußnoten werden vorgelesen. Darauf muss man sich einlassen, da es einen natürlich aus der eigentlichen Erzählung reißt. Es gibt Texte, die nur aus Fragmenten bestehen und immer wieder durch Anmerkungen unterbrochen werden. Diese Texte sind nur geeignet, wenn ihr Tolkiens Welt komplett verstehen wollt und euch wirklich für alles aus Mittelerde interessiert. "Nachrichten aus Mittelerde" ist ein Hörbuch, bei dem man „am Ball“ bleiben muss. Um es nebenbei zu hören eignet es sich nicht, zum einen wegen der erwähnten Fußnoten, zum anderen auch wegen der sehr vielen Namen. Die meisten Namen waren mir unbekannt und ich hätte mir fast Notizen gemacht. Zum Glück gibt es im Booklet aber ein sehr großzügiges Register, in dem ich schnell nachschauen konnte, wenn ich dachte: „Wer/was ist das nochmal?“ Was mich absolut beeindruckt ist die Arbeit, die hinter diesem Projekt steht. Ich stelle es mir nicht leicht vor, aus der Fülle an Material, die J. R. R. Tolkien offenbar hinterlassen hat, so ein Werk zusammenzustellen. Aber dieses Hörbuch beweist, dass es möglich ist. Gelesen wird das Hörbuch von Gert Heidenreich, dessen dunkle Stimme perfekt zu den tolkinschen Geschichten passt und der auch schon in anderen Tolkien-Hörbuchproduktionen, z. B. "Der Herr der Ringe", zu hören war. Der zweite Sprecher ist Timmo Niesner, der die ergänzenden Anmerkungen liest. Hier kommt noch einmal zusätzliche Mittelerde-Stimmung auf, denn Niesner ist die deutsche Synchronstimme von Elijah Wood (Frodo) in den "Der Herr der Ringe"-Verfilmungen. "Nachrichten aus Mittelerde" kommt sehr edel daher, goldene Elemente schmücken Vor- und Rückseite. Im Inneren findet ihr drei MP3-CDs mit einer Laufzeit von knapp 24 Stunden. Es handelt sich um die vollständige Lesung des gleichnamigen Buches, das bei Klett-Cotta erschienen ist. Zusätzlich zu den drei CDs findet ihr ein umfangreiches Booklet, in dem sich die Trackliste, Karten, Texte zu Tolkien und den Hörbuchsprechern sowie ein ausführliches Register befinden. Vervollständigt wird es mit Illustrationen von Alan Lee, John Howe und Ted Nasmith. Fazit: "Nachrichten aus Mittelerde" ist eine spannende Sammlung von Texten für alle, die tiefer in Tolkiens Universum eintauchen und die geschichtliche Struktur verstehen wollen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

J.R.R. Tolkien

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein in Südafrika geboren. Sein Vater starb, als er vier Jahre jung war, und so musste seine Mutter ihn und seinen jüngeren Bruder in bescheidenen Verhältnissen in England aufziehen. Früh zeigte sich seine Liebe zu Sprachen. Er erhielt ein Stipendium für das Exeter College in Oxford, wo er 1913 seinen B.A. mit Bravour bestand. In dieser Zeit lernte er Edith Bratt kennen, seine »Lúthien«, die er am 22. März 1916 heiratete. Das Ehepaar Tolkien hatte vier Kinder: 1917 wurde John geboren, 1920 kam Michael zur Welt. Der Herausgeber der kritischen Werkausgabe seines Vaters, Christopher, wurde 1924 und Nesthäkchen Priscilla 1929 geboren. Tolkiens akademische Laufbahn wurde vom Ersten Weltkrieg unterbrochen. Er verlor im Laufe der Schlacht an der Somme binnen eines Tages fast alle seine Freunde. Diese Erfahrung prägte ihn für den Rest seines Lebens. 1919 legte er die Prüfung zum M.A. ab, zwei Jahre später wurde er Professor für Englisch an der Universität Leeds, und weitere vier Jahre später wurde ihm der Ruf als Rawlinson and Bosworth Professor für Angelsächsisch ans Pembroke College erteilt. Seine letzte Professur erhielt er als Merton Professor für englische Sprache und Literatur 1945 in Oxford. Tolkien ging 1959 in Ruhestand und war überrascht, welchen Erfolg seine Neuschöpfung einer mythischen Welt im »Silmarillion«, dem »Herrn der Ringe« und dem »Hobbit« hatte. Gerade in den Vereinigten Staaten wurde der Brite in den 60ern zum Kultautor. 1971 starb Tolkiens Ehefrau Edith. Für seine herausragende literarische Bedeutung wurde Tolkien 1972 von der Queen geadelt. Am Morgen des 2. September 1973 starb der Schöpfer von Mittelerde in einem Krankenhaus in Bournemouth.

Zum Autor

Gert Heidenreich, geboren 1944 in Eberswalde, lebt als freier Schriftsteller und Sprecher in der Nähe von München. Sein Werk umfasst Romane, Theaterstücke, Essays und Lyrikbände sowie Übersetzungen englischer und amerikanischer Dramen. Zuletzt erschienen die Romane »Mein ist der Tod« (2011), und »Der Fall« (2014) und »Schweigekind« (2018), sowie die Erzählung »Die andere Heimat« (2013). Er erhielt unter anderemu. a. den Adolf-Grimme-Preis (1986), den Marieluise-Fleisser-Preis (1998), den Bayerischen Filmpreis (2013), den Deutschen Hörbuchpreis als Bester Interpret (2019) und 2014 den Deutschen Filmpreis für das Drehbuch, das er gemeinsam mit Edgar Reitz für dessen Film »Die andere Heimat« geschrieben hat. Er ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Der »sprechende Schriftsteller« (Magazin »hörBücher«) ist seit 1972 in zahlreichen Literatursendungen und Hörbuchproduktionen zu hören, u. a. in Umberto Ecos »Der Name der Rose« sowie in J.R.R. Tolkiens »Der Herr der Ringe. Zweiter Teil: Die zwei Türme«, »Der Herr der Ringe. Dritter Teil: Die Wiederkehr des Königs« und »Der Hobbit«.

Zum Sprecher

Timmo Niesner

Timmo Niesner, geboren 1971, hatte seinen Durchbruch als 12-Jähriger in der Fernsehserie »Ich heirate eine Familie«. Seitdem ist er vor allem als Synchronsprecher tätig. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen Rollen in »E.T. – Der Außerirdische«, »Danish Girl«, »Die Entdeckung der Unendlichkeit«, »Der Herr der Ringe«, »Star Trek« und »Phantastische Tierwesen«.

Zum Sprecher

Weitere Downloads des Autoren