Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Imre Kertész

Roman eines Schicksallosen

Gekürzte Lesung mit Imre Kertész, Ulrich Matthes
Hörbuch CD (gekürzt)
24,95 [D]* inkl. MwSt.
25,70 [A]* | CHF 34,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Schreiben, um zu überleben, um weiterleben zu können - nach Buchenwald, nach Auschwitz. Imre Kertész zählt zu den wenigen Autoren, denen Literatur nach Auschwitz noch möglich ist. Sein "Roman eines Schicksallosen" gilt als eines der wichtigsten Zeugnisse des Holocaust. Gemeinsam mit dem Jugendlichen György wird der Hörer in die Welt der Vernichtungslager gestoßen, lebt und erlebt die Naivität des Beteiligten, der seinem kindlichen Leben entrissen wird und in die Maschinerie der Vernichtungslager gerät. Kindlich naiv erlebt er als immerfort Glücksuchender Deportation, Zwangsarbeit und Vernichtung, erlebt den Verlust an Naivität und die allmähliche Erkenntnis der Realität. Literatur nach Auschwitz?: "Auch wenn ich von etwas ganz anderem spreche, spreche ich von Auschwitz. Ich bin ein Medium des Geistes von Auschwitz ... Im Vergleich dazu erscheint mir alles andere als Schwachsinn." Imre Kertész

Imre Kertész selbst liest im Wechsel mit Ulrich Matthes eine persönliche Auswahl aus seinem Jahrhundertroman.

(4 CDs, Laufzeit: 3h 51)


Übersetzt von Christina Viragh
Hörbuch CD (gekürzt), 4 CDs, Laufzeit: 3h 51min
ISBN: 978-3-89940-107-3
Erschienen am  16. December 2002
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Roman eines Schicksallosen"

Eine gute Schule
(1)

Richard Yates

Eine gute Schule

Herrliche Zeiten
(1)

Norbert Leithold

Herrliche Zeiten

Nichts, um sein Haupt zu betten
(3)

Françoise Frenkel

Nichts, um sein Haupt zu betten

Die Mutter meiner Mutter

Sabine Rennefanz

Die Mutter meiner Mutter

Eine Bibliothek in Paris

Janet Skeslien Charles

Eine Bibliothek in Paris

Schilf im Wind
(5)

Grazia Deledda

Schilf im Wind

Die Letzten ihrer Art

Maja Lunde

Die Letzten ihrer Art

Das Mädchen im Strom
(1)

Sabine Bode

Das Mädchen im Strom

Madame Rosella und die Liebe

Tuna Kiremitci

Madame Rosella und die Liebe

Die Wolkenfrauen

Doris Cramer

Die Wolkenfrauen

Atlantis

Stephen King

Atlantis

Die Berlinreise
(1)

Hanns-Josef Ortheil

Die Berlinreise

Die Magermilchbande

Frank Baer

Die Magermilchbande

Böses Erwachen

Deborah Crombie

Böses Erwachen

Trainspotting
(5)

Irvine Welsh

Trainspotting

... trotzdem Ja zum Leben sagen
(5)

Viktor E. Frankl

... trotzdem Ja zum Leben sagen

Die Orangen des Präsidenten
(1)

Abbas Khider

Die Orangen des Präsidenten

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Wie ein Stein im Geröll

Maria Barbal

Wie ein Stein im Geröll

Alles ist möglich

Elizabeth Strout

Alles ist möglich

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Imre Kertész, 1929 in Budapest geboren, wurde 1944 nach Auschwitz deportiert und 1945 in Buchenwald befreit. Nach Kriegsende arbeitete er zuerst als Journalist, dann als freier Schriftsteller und ab 1976 als Übersetzer. Seit 1960 schrieb er an seinem "Roman eines Schicksallosen", der 1975 zuerst in Ungarn und 1995 auf Deutsch herauskam. Inzwischen sind weitere Romane und Erzählungen von ihm erschienen und in viele Sprachen übersetzt. Für sein literarisches Schaffen erhielt er 2002 den Nobelpreis. 2016 erlag Imre Kertész im Alter von 86 Jahren seiner Parkinson-Erkrankung.

Imre Kertész

Imre Kertész, 1929 in Budapest geboren; wurde 1944 nach Auschwitz deportiert und 1945 in Buchenwald befreit. Nach Kriegsende arbeitete er zuerst als Journalist, dann als freier Schriftsteller und ab 1976 als Übersetzer. Seit 1960 schrieb er an seinem Roman eines Schicksallosen, der 1975 zuerst in Ungarn und 1995 auf Deutsch herauskam. Inzwischen sind er weitere Romane und Erzählungen von ihm erschienen und in viele Sprachen übersetzt. Für sein Werk erhielt er 2002 den Nobelpreis für Literatur.

Ulrich Matthes, geboren in Berlin, ist nach zahlreichen festen Engagements u.a. an den Kammerspielen München und der Schaubühne Berlin seit 2004 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Daneben glänzte er in Filmen wie z. B. Oliver Hirschbiegels Der Untergang oder Volker Schlöndorffs Der neunte Tag. 2005 und 2008 wählte ihn die Jury von Theater heute zum Schauspieler des Jahres, 2008 wurde er mit dem Theaterpreis Der Faust ausgezeichnet. Ulrich Matthes ist einer der gefragtesten deutschen Hörbuch- und Hörspielsprecher.

Imre Kertész
Ulrich Matthes

Christina Viragh

Christina Viragh, geboren 1953 in Budapest, emigrierte 1960 in die Schweiz und lebt heute in Rom. Sie ist Schriftstellerin (zuletzt "Im April", 2006) und übersetzt aus dem Ungarischen und Französischen, u.a. Antal Szerb, Sandor Marai, Imre Kertesz, Alain-Fournier, Marcel Proust.

Zur Übersetzerin