Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Peter V. Brett

Das Lied der Dunkelheit

Roman

Paperback
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

„Weit ist die Welt – und dunkel …“

… und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.

„Das Lied der Dunkelheit“ ist ein eindringliches, fantastisches Epos voller Magie und Abenteuer. Es erzählt die Geschichte eines Jungen, der einen hohen Preis bezahlt, um ein Held zu werden. Und es erzählt die Geschichte des größten Kampfes der Menschheit – der Kampf gegen die Furcht und die Dämonen der Nacht.

Episch und düster – die faszinierendste Weltenschöpfung der letzten Jahre.

"Das Lied der Dunkelheit ist phänomenal! Ein großartiger Abenteuerroman, ein Lied über wahres Heldentum."

Charlaine Harris

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Ingrid Herrmann-Nytko
Originaltitel: The Painted Man (Demon Cycle 1)
Originalverlag: HarperVoyager
Paperback , Klappenbroschur, 800 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 9 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-52476-7
Erschienen am  04. May 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Lied der Dunkelheit"

Der Untergang der Könige
(1)

Jenn Lyons

Der Untergang der Könige

Das erste Gesetz der Magie - Das Schwert der Wahrheit

Terry Goodkind

Das erste Gesetz der Magie - Das Schwert der Wahrheit

Codex Alera 1

Jim Butcher

Codex Alera 1

Wahrheit
(1)

Terry Goodkind

Wahrheit

Magie
(5)

Trudi Canavan

Magie

Der Übergang

Justin Cronin

Der Übergang

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter
(3)

Terry Brooks

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter

Gefährten des Lichts

Pierre Grimbert

Gefährten des Lichts

Zeitenlos
(2)

R.A. Salvatore

Zeitenlos

Die Gefährten
(2)

R.A. Salvatore

Die Gefährten

Das Spiel der Götter (13)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (13)

Der Gesprungene Kristall

R.A. Salvatore

Der Gesprungene Kristall

Das Spiel der Götter (8)
(4)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (8)

Die vergessenen Welten 07

R.A. Salvatore

Die vergessenen Welten 07

Das Spiel der Götter (12)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (12)

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit

Das Zeitalter der Fünf - Priester

Trudi Canavan

Das Zeitalter der Fünf - Priester

Das Spiel der Götter (1)
(9)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (1)

Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Das Erbe der Magier

Pierre Grimbert

Das Erbe der Magier

Rezensionen

Klassische High Fantasy

Von: Drachenbuecherhort

17.05.2024

In der Welt von Peter V. Bretts „Das Lied der Dunkelheit“ ist die Nacht nicht einfach ein Mangel an Licht. Sie ist eine lebendige, atmende Gegenwart voller Schrecken und Gefahr. Wenn die Sonne untergeht, steigen Dämonen aus dem Inneren der Erde auf, um die Menschheit in Angst und Schrecken zu versetzen. Die einzige Verteidigung sind die Bannzeichen, mystische Symbole, die die Dämonen abwehren können. Doch wenn diese Zeichen versagen, was passiert dann? Der Einstieg fiel mir nicht leicht, aber mit jeder Seite, die ich umblätterte, wurde die Geschichte lebendiger, und die Figuren schienen direkt neben mir zu stehen. Ihre Kämpfe wurden zu meinen Kämpfen, ihre Siege zu Momenten der Freude und ihre Niederlagen zu Lektionen in Widerstandsfähigkeit. Bald war ich nicht mehr nur ein Leser, sondern ein stiller Begleiter auf einer Reise durch eine Welt voller Magie und Geheimnisse. Die Geschichte beginnt mit Arlen, einem Jungen, der durch den Verlust seiner Mutter an Dämonen gezeichnet ist. Mit dem festen Vorsatz, sich den Kreaturen zu stellen, die sein Leben zerstört haben, flieht er von zu Hause. Arlens Reise führt ihn über eine Ausbildung zum Bannzeichner schließlich zu einem Leben als Kurier, der von Stadt zu Stadt reist und Hoffnung in Form von Wissen über den Kampf gegen die Dämonen verbreitet. Parallel dazu begleiten wir Leesha, ein Mädchen, dessen vorbestimmtes Leben durch eine schicksalhafte Wendung auf den Kopf gestellt wird. Sie beginnt eine Ausbildung zur Kräutersammlerin und entdeckt dabei ihre eigene Stärke und Unabhängigkeit. Ihre Wege kreuzen sich mit denen von Rojer, einem Jungen, der seine Eltern an Dämonen verloren hat und dessen Fähigkeiten als Jongleur und Geigenspieler eine unerwartete Waffe gegen die nächtlichen Schrecken darstellen. Wir begleiten die drei Figuren Arlen, Leesha und Rojer durch ihre Jugend bis ins Erwachsenenalter. Sie finden sich in einem Kampf wieder, der mehr ist als ein Kampf ums Überleben. Es ist ein Kampf um die Seele ihrer Welt und um die Möglichkeit, die Dunkelheit zurückzudrängen und das Licht zurückzuerobern. Brett schafft es, eine Welt zu erschaffen, die faszinierend und beängstigend zugleich ist. Seine Charaktere sind tiefgründig und komplex, geprägt von ihren Erfahrungen und den Entscheidungen, die sie treffen müssen. Jede Wahl, die sie treffen, jede Begegnung, die sie haben, knüpft ein dichtes Netz von Konsequenzen, das sich durch die gesamte Erzählung zieht. Ihre Geschichten sind nicht nur ihre eigenen, sie spiegeln auch die Gesellschaft wider, in der sie leben, und der Leser ist eingeladen, über seine eigene Welt nachzudenken, während er durch die Seiten blättert. Brett nutzt die Fantasie nicht nur als Fluchtweg, sondern auch als Mittel, um tiefere Wahrheiten über Mut, Opfer und Menschlichkeit zu erforschen. Peter V. Brett, der Autor dieser fesselnden Reihe, hat eine reiche und detaillierte Welt geschaffen, die den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zieht. Mit „Das Lied der Dunkelheit“ hat er den Grundstein für eine Saga gelegt, die nicht nur durch ihre Action, sondern auch durch tiefe menschliche Einsichten besticht. Es ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Fantasy-Literatur die Realität widerspiegeln und gleichzeitig eine Flucht aus ihr bieten kann. Für Fans der vertrauten Mischung aus High Fantasy und Dark Fantasy ist „Das Lied der Dunkelheit“ trotz des langatmigen Beginns sehr zu empfehlen.

Lesen Sie weiter

Hohe Charaktertiefe und ein interessanter Aufbau einer Welt

Von: Bookpuzzlerin

30.01.2023

Kurzfazit: Der Aufbau einer Story und vor allem von Charakteren, die das Potential haben für eine epische Geschichte. Was mich besonders an dem Buch gereizt hat, war das der Klappentext auf der Rückseite so gut wie nichts verraten hat, somit bin ich auch ohne Erwartungen an das Buch gegangen. Ich will hier auch nicht zu viel über die Story verraten. An sich hat mir die Magie und die Thematik an sich aber sehr gut gefallen und macht mich zunehmend neugierig was noch alles kommen mag. Der Schreibstil ist wirklich gut und flüssig zu lesen. Was dieses Buch aus macht, ist die Charaktertiefe die dadurch erzielt wird, das man die drei Protagonisten von Kindheitstagen an begleitet. Die Geschichte baut sich langsam auf, dadurch dass man die Protagonisten durch ihre Kindheit und Jugend begleitet, was der Charaktertiefe sehr zuträglich war, ab und an aber etwas wenig Actionszenen enthalten hat. Zum Ende der Jugend gab es dann einen kleinen Zeitsprung, auf den ich lieber verzichtet hätte, weil ich so etwas Probleme hatte das "junge Ich" mit dem "erwachsenen Ich" einer bestimmten Person überein zu bringen. Obwohl ich die Story der erwachsenen Protagonisten am liebsten gelesen habe. Alles in allem hat mich die Geschichte in seinen Bann gezogen und vor allem das Ende war ein richtiges Highlight, sodass ich mich sehr auf den weiteren Verlauf der Story freue. 4 Sterne weil ich glaube, dass die Folgebände noch einiges an Potential haben

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Peter V. Brett, 1973 geboren, studierte Englische Literatur und Kunstgeschichte in Buffalo und entdeckte Rollenspiele, Comics und das Schreiben für sich. Danach arbeitete er zehn Jahre als Lektor für medizinische Fachliteratur, bevor er sich ganz dem Schreiben von fantastischer Literatur widmete. Mit seinen Romanen und Erzählungen aus der Welt von »Das Lied der Dunkelheit« hat er die internationalen Bestsellerlisten gestürmt. Peter V. Brett lebt in Brooklyn, New York.

www.petervbrett.com

Zum Autor

Videos

Links

Pressestimmen

"Ich habe Das Lied der Dunkelheit genossen. Actionreich, spannend und voll anrührender Charaktere - Peter V. Bretts Stil und seine Ideen sind einfach brilliant!"

Terry Brooks

"Peter V. Bretts Weltenschöpfung ist so faszinierend und seine Geschöpfe so lebensecht, dass Das Lied der Dunkelheit schon jetzt als Klassiker gelten kann."

Cairns Post, Australia

"Ein Meisterwerk! Man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen …"

Horrorscope, Australia

Weitere Bücher des Autors