Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Antonia Merz

Ein Paar, ein Tandem und 15.000 km nach Indonesien

Was wir auf unserer Reise durch 22 Länder über uns und die Welt erfahren haben

(9)
Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Antonia und Daniel kündigen ihre Jobs, um bei alten Freunden in Indonesien eine Pizza zu essen – ohne dafür zu fliegen. Auf dem Tandem reisen sie über den Balkan, die Türkei, Georgien, Aserbaidschan, den Iran, fast alle Stan-Länder, China und Südostasien. Was sie erwartet? Eine Welt, die sich ihnen öffnet. Mit all ihren Reizen, ihren Wundern und Begegnungen. Und all ihren Härten, Ungerechtigkeiten und Strapazen.

Was macht es mit zwei Menschen, die glauben einander zu lieben, stundenlang denselben Rhythmus zu treten? Und dabei so exponiert zu sein, wie nur möglich. Auf einem Tandem, für jeden sicht- und berührbar, nie für sich allein. Antonia nimmt uns mit auf die Reise. In ihrem eigenen Kopf. Wir dürfen teilhaben – an den widersprüchlichen Gefühlen, den Herausforderungen, aber vor allem an all dem Glück, das uns berührt.

»Mit dem Tandem zu Wundern am Wegesrand.«

Kurier (17. April 2023)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
mit 8-seitigem vierfarbigen Bildteil
ISBN: 978-3-442-17963-3
Erschienen am  22. March 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ein Paar, ein Tandem und 15.000 km nach Indonesien"

Mit 80 Viechern um die Welt

Markus Huth

Mit 80 Viechern um die Welt

Die Welt von oben
(3)

Torsten Johannknecht

Die Welt von oben

Hallo Glück, dich gibt’s ja doch!
(4)

Jasmin Böhm

Hallo Glück, dich gibt’s ja doch!

Oh, wie schön ist Afrika ...

Sören Sieg

Oh, wie schön ist Afrika ...

Vier um die Welt
(8)

Alexandra Frank

Vier um die Welt

Let's Get Lost: Der perfekte Augenblick an den schönsten Orten der Welt
(6)

Finn Beales

Let's Get Lost: Der perfekte Augenblick an den schönsten Orten der Welt

Unter Briten

Christoph Scheuermann

Unter Briten

Auf der Pfaueninsel

Wolf Jobst Siedler

Auf der Pfaueninsel

Meine italienische Reise
(4)

Marco Maurer

Meine italienische Reise

Italien in vollen Zügen
(1)

Tim Parks

Italien in vollen Zügen

Auf dem Meer zu Hause
(1)

Thomas Käsbohrer

Auf dem Meer zu Hause

Italienische Reise
(1)

Johann Wolfgang von Goethe, Helmut Schlaiß

Italienische Reise

Japan. Der illustrierte Guide
(7)

Marco Reggiani

Japan. Der illustrierte Guide

Heute dreimal ins Polarmeer gefallen
(6)

Arthur Conan Doyle

Heute dreimal ins Polarmeer gefallen

60° Nord
(8)

Malachy Tallack

60° Nord

Unter den Wolken
(8)

Achim Bogdahn

Unter den Wolken

Rad, Land, Fluss
(1)

Alexandra Schlüter

Rad, Land, Fluss

Wilde Stille
(2)

Raynor Winn

Wilde Stille

Sechs Paar Schuhe. Wie wir die Welt bereisten und die Heimat fanden
(4)

Thor Braarvig, Maria Braarvig

Sechs Paar Schuhe. Wie wir die Welt bereisten und die Heimat fanden

Rezensionen

Ein inspirierender Reisebericht, der einen schon alleine beim Lesen ins Schwitzen bringt

Von: J. Löwe

26.09.2023

Ein Paar reist 15.000 km von Deutschland nach Indonesien - und das Ganze mit einem Tandem! Klingt verrückt? Antonia und Daniel haben es dennoch gewagt und sich der Reise durch 22 Länder gestellt. In "Ein Paar, ein Tandem und 15.000 km nach Indonesien" schildert Antonia Merz ihre zahlreichen Erlebnisse und Begegnungen. Das Buch im Taschenbuchformat erschien im März 2023 beim Goldmann-Verlag und umfasst 320 Seiten. Inhalt: Antonia und Daniel kündigen ihre Jobs, um sich einen Traum zu erfüllen und Freunde in Indonesien zu besuchen. Da sie umweltfreundlich reisen wollen, verzichten sie komplett auf das Fliegen und wählen stattdessen ein Tandem. Mit diesem radelt das Paar u.a. über den Balkan, die Türkei, Georgien, diverse Stan-Länder, China und Südostasien. Überrascht und begeistert sind sie vor allem von so viel Gastfreundschaft, die sie unterwegs immer wieder erfahren durften. Wildfremde Menschen laden sie zum Essen sowie Übernachten ein, lassen sie am Familienleben und ihren Traditionen teilhaben. Neben wundervollen Erfahrungen, werden sie auch mit jeder Menge Ungerechtigkeit konfrontiert. Vor allem im Iran hat Antonia schwer mit dem dortigen Umgang von Frauen zu kämpfen. Dass so eine Reise jede Menge Kraft und Überwindung kostet, wird auch immer wieder deutlich. Meine Meinung: Ich bin ein großer Fan von Reiseliteratur und immer wieder erstaunt, was manche Menschen auf sich nehmen, um die Welt zu bereisen! Leicht haben es sich Antonia und Daniel definitiv nicht gemacht und das fasziniert mich! Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist toll aufgebaut. Neben Schilderungen von Gesehenem und Erlebtem, teilt die Autorin oft auch ihre Gedankenwelt während des Reisens. Beim Lesen fühlte ich sowohl Freude, Glück, Euphorie, Dankbarkeit sowie Erschöpfung, Wut und Verzweiflung. Die Bilder in der Mitte des Buches zeigen ein paar Momente von der Reise. Diesen Teil hätte ich mir selbst noch etwas ausgedehnter gewünscht. Auch eine etwas detailliertere Karte als die im Einband wäre schön gewesen - am besten immer eine zu Beginn jedes Kapitels, damit man besser den Reisefortschritt nachvollziehen kann. Was ich mir ebenfalls noch gewünscht hätte: ein paar Hintergrundinfos zu ihrer Reise, z.B. zu den Reisevorbereitungen, ihrer Ausrüstung und wie sie das Ganze finanziert haben. Hauptsächlich wurde wohl in Unterkünften anderer Leute übernachtet, aber wie waren die Nächte draußen? Das kam etwas kurz. Viel drehte sich in meinen Augen um Zwischenmenschliches, aber ich bin auch ein großer Fan von Naturbeschreibungen :) Fazit: Alles in allem handelt es sich bei dem Buch um einen sehr gelungenen Reisebericht, der einen auf jeden Fall mitfiebern und -fühlen lässt! Von mir gibt es eine Weiterempfehlung für alle, die das Reisen und/oder Radeln lieben!

Lesen Sie weiter

Mit dem Tandem durch die Welt

Von: Mehtap

20.08.2023

Antonia und Daniel radeln mit dem Tandem Rad vom Schwarzwald bis nach Yogya Indonesien. Wir dürfen mit auf den Gepäckträgern durch ihre Eindrücke und Erlebnisse, die Antonia so ehrlich schildert. Dass die Reisen durch Zentralasien nicht immer romantisch sind & man sich das ein oder andere Mal mit Vorurteilen, Sitten und Moral auseinandersetzen muss. Die kurzen Geschichten und Begegnungen mit Gastfamilien ist sehr schön. Ein schönes Reisetagebuch über ein ungewöhnliches Transportmittel.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Antonia Merz, geboren 1985, hat die Welt bereist — auch mit dem Flugzeug — bis ihr Studium der Nachhaltigkeit und die Arbeit in einer NGO sie unter anderem das Fliegen aufgeben lassen. Reisen finden jetzt per Tandem oder Zug statt, meist von Basel in der Schweiz aus, wo sie lebt und arbeitet. Antonia blogt auf wanderwonder.de.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Es geht um die Erfahrung einer überwältigenden Natur, um das Miteinander im Tandemteam und um die vielen Begegnungen unterwegs.«

Fachbuchjournal (02. June 2023)

»Abenteuer und immer neue Eindrücke, [...], die Freude am Radeln, um so die Welt zu entdecken und eine Art Selbstfindung während der langen Reise.«

tabularasamagazin.de (27. June 2023)

»Reise in einer Welt voller Reize, Wunder und Begegnungen.«

Stadtlichter Lüneburg (31. May 2023)

»Ein mitreißender Reisebericht, ein Führer durch die Kulturen und eine faszinierende Natur.«

Rosentaler Kurier (01. July 2023)