Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Hannah Whitten

Für den Thron

Roman
Die deutsche Ausgabe der romantischen Bestseller-Saga und BookTok-Sensation »For the Throne«

Paperback NEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die erste Tochter gehört dem Thron. Die zweite Tochter gehört dem Wolf … Das Finale der »New York Times«-Bestseller-Dilogie!

***Mit farbigem Buchschnitt nur in limitierter Auflage.***

Red und Eammon haben die Bedrohung durch die Alten Könige abgewehrt. Doch der Preis dafür war hoch: Reds Schwester Neve ist in den Schattenlanden verschollen, in denen die Alten Könige die Macht an sich gerissen haben. Doch Neve hat einen unerwarteten Verbündeten: den schurkischen König Solmir, der Neve schon einmal verraten hat. Kann sie ihm vertrauen – geschweige denn seiner Anziehungskraft widerstehen? Erst wenn Neve den legendären Herzbaum findet, könnte dies der Schlüssel zur Zerstörung der Schattenlande sein. Doch dazu braucht sie die Unterstützung von Red und Eammon ...



Betrete den Wilden Wald – und verfalle dem Wolf mit Haut und Haar:
1. Für den Wolf
2. Für den Thron

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert.

»Die Welt von Hannah Whitten steckt voller Action, überraschender Wendungen und Verrat – verwoben mit wunderschönen Märchenbildern.«

Publishers Weekly (30. November 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Simon Weinert
Originaltitel: For the Throne
Originalverlag: Orbit, New York 2022
Paperback , Klappenbroschur, 640 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7341-6362-3
Erschienen am  21. February 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Spannendes Ende einer tollen Dilogie!

Von: Gedankenvielfalt

13.04.2024

Endlich gibt es die langersehnte Fortsetzung der Geschichte rund um Red und Neve, daher sei gleich gesagt: Hierbei handelt es sich um eine Dilogie und ihr müsst unbedingt den ersten Teil lesen um die Zusammenhänge und die Charaktere verstehen zu können. Ich habe mich ziemlich schnell wieder an die Geschichte und Charaktere gewöhnen können. Der Schreibstil ist wieder glasklar und flüssig. Beim ersten Teil hatte ich mit dem ganz besonderem Schreibstil ab und an Probleme, aber bei dem Folgeband hatte ich keine, da ich den Schreibstil vom ersten Band gewohnt war und bereits wusste, dass er sehr speziell ist.  Der Verlauf der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich fand den zweiten Band schon fast besser als den ersten. Ich liebte die ganzen Wendungen und Überraschungen die der zweite Teil parat gehalten hat und dadurch war mein Adrenalinpegel immer ziemlich hoch.  Wir lesen aus den Perspektiven von Red und Neve. Red ist im wilden Wald und Neve ist im Schattenreich. Beide Seiten sind super spannend zu verfolgen und haben mir sehr gut gefallen.  Die Spannung zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und hat mich mehr als gut unterhalten.  Die Charaktere haben einen gewissen Schub erlebt, so dass sie sich charakterlich doch ein wenig weiterentwickelt haben.  Das Ende war rund und hat mir gut gefallen. Ich fühlte mich von der Dilogie sehr gut unterhalten.  Fazit "Für den Thron" von Hannah Whitten hat mir als Folgeband wirklich gut gefallen. Ich fühlte mich zur keiner Zeit gelangweilt und habe mit den Charakteren mitgefiebert. Die Storyline war gut aufgebaut, spannende und überraschende Wendungen waren vorhanden und auch das Ende hat mir gut gefallen. Alles in allem war es eine tolle Dilogie die etwas mehr Konzentration fordert, aber gerade deshalb anders ist. 

Lesen Sie weiter

Nicht vergleichbar mit Band 1

Von: Drachenbuecherhort

11.04.2024

Hannah Whittens „Für den Thron“ ist der zweite Band ihrer düsteren Wilderwood-Reihe. Die Geschichte folgt den Schwestern Red und Neve, die in einer Welt voller Magie und Gefahren leben. Nachdem sie im ersten Band „Für den Wolf“ die Schattenlande geschlossen haben, finden sich die Schwestern in neuen Herausforderungen wieder. Neve ist in den Schattenlanden gefangen, einem Ort, der von den alten Königen beherrscht wird. Sie muss einen Weg finden, zu entkommen, und dabei stellt sich die Frage, ob sie dem mysteriösen König Solmir vertrauen kann. Ihre Reise ist nicht nur eine physische, sondern auch eine emotionale, da sie sich mit ihrer Vergangenheit und ihren Entscheidungen auseinandersetzen muss. Red und Eammon, die Protagonisten des ersten Bandes, kehren ebenfalls zurück und setzen ihren Kampf gegen die Dunkelheit fort. Die Beziehung zwischen den Schwestern und ihre Dynamik sind zentrale Elemente der Geschichte, die zeigen, wie sie sich gegenseitig ergänzen und ohne einander nicht überleben können. Stilistisch unterscheidet es sich etwas vom ersten Band. Zum einen wird die Geschichte aus der Sicht mehrerer Figuren erzählt, was eine vielschichtige Perspektive auf die Ereignisse ermöglicht. Jede Figur hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Motive und Geheimnisse, die im Laufe des Buches aufgedeckt werden. Dieser Ansatz vertieft das Verständnis des Lesers für die Welt und ihre Bewohner und schafft eine reichere und komplexere Erzählstruktur. Zum anderen ist der Schreibstil reifer und nachdenklicher geworden, passend dazu, dass es diesmal um die ältere Schwester geht. Whitten webt gekonnt innere Monologe der Figuren in die Erzählung ein, die die emotionale Tiefe und die psychologischen Nuancen der Charaktere hervorheben. Die Sprache ist poetisch und bildhaft, was die düstere Atmosphäre der Welt von Wilderwood unterstreicht und den Leser noch tiefer in die Geschichte hineinzieht. Die Protagonistin ist diesmal hauptsächlich Neve. Zwar tauchen Red und Eammon immer noch häufig auf und spielen eine wichtige Rolle, aber der Fokus liegt auf Neve und ihrer Aufgabe. Neve, die sich in den Schattenlanden wiederfindet, steht vor der großen Herausforderung, ihre eigene Macht zu erkennen und zu akzeptieren. Ihre Reise ist geprägt von Selbstfindung und der Konfrontation mit ihren tiefsten Ängsten. Während Red und Eammon weiterhin gegen die Dunkelheit kämpfen und versuchen, das Königreich zu beschützen, ist es Neve, die den Schlüssel zur endgültigen Rettung in sich trägt. Ihre Charakterentwicklung ist zentral für die Handlung, da sie lernt, mit ihrer neuen Rolle und der damit verbundenen Verantwortung umzugehen. Obwohl die Beziehung zwischen den Schwestern ein tragendes Element bleibt, muss Neve ihren eigenen Weg finden und entscheiden, wie viel sie bereit ist zu opfern, um ihre Ziele zu erreichen. Ihre Entscheidungen haben weitreichende Konsequenzen, nicht nur für sie selbst, sondern für ganz Wilderwood und darüber hinaus. Obwohl es sich um eine Romantasy handelt, steht die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund, wie es schon im ersten Teil der Fall war. Die romantischen Elemente sind subtil und ergänzen die Haupterzählung, ohne sie zu überlagern. Die Beziehung zwischen Neve und Solmir entwickelt sich langsam und ist von Unsicherheit und Misstrauen geprägt, was die Spannung erhöht und den Leser neugierig auf den Ausgang ihrer Beziehung macht. Ihre Liebe ist nicht das zentrale Thema, sondern ein weiterer Faden im komplexen Gewebe der Geschichte, die zeigt, wie Liebe in Zeiten der Dunkelheit und des Konflikts bestehen kann. „Für den Thron“ ist nicht nur eine Geschichte über Magie, sondern auch eine Erkundung der menschlichen Natur und der Bande, die uns definieren. Es ist ein Buch, das die Leser dazu einlädt, über die Grenzen der Realität hinauszudenken und sich in eine Welt zu vertiefen, die sowohl dunkel als auch wunderschön sein kann. Für Fans von märchenhafter High Fantasy ist es definitiv eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Hannah Whitten schreibt, seit sie einen Stift halten kann. Kein Wunder, dass sie als Autorin des romantischen Bestsellers »For the Wolf«, mit dem sie von 0 auf Platz 10 der »New York Times«-Bestsellerliste einstieg, heute unzählige Leser*innen zum Träumen bringt. Sie lebt in Tennessee mit ihrem Mann und ihren Kindern in einem Haus, das von einer temperamentvollen Katze regiert wird.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Ich habe es geliebt! Ich war völlig hingerissen vom Aufbau der Welt, den Charakteren und dem prächtigen Schreibstil! Ein brillantes Dark-Fantasy-Debüt.«

Jodi Picoult (30. November 2022)

»Wenn Sie sich schon immer gewünscht haben, ›Die Schöne und das Biest‹ hätte mehr unheimliche Waldmonster und politische Intrigen, dann ist dies genau die richtige Geschichte.«

Alix E. Harrow (30. November 2022)

»Eine glorreiche Reise durch tiefe und sehr dunkle Wälder. Ein atemberaubendes Debüt.«

Erin Craig (30. November 2022)

»Ein fesselndes Märchen, in dem sich selbst Nebenfiguren wie alte Freunde anfühlen. Der Roman verschmilzt nahtlos ›Rotkäppchen‹ und ›Die Schöne und das Biest‹ zu einem Märchen, das die Grenzen von Pflicht, Liebe und Verlust auslotet.«

Kirkus Reviews (30. November 2022)

»Ein meisterhaftes Debüt einer neuen Stimme der Fantasy, die man unbedingt lesen muss.«

Kirkus Reviews (30. November 2022)

»Whitten verwebt liebevoll Elemente aus anderen Märchen, darunter ›Die Schöne und das Biest‹ und ›Schneewittchen‹, und entwirft gleichzeitig eine ganz eigene Geschichte.«

Publishers Weekly (30. November 2022)

»Diese erschütternd schöne Nacherzählung von ›Rotkäppchen‹ ist düster, emotional und voller spannender Action. Whittens Debüt ist episch und fesselnd!«

Library Journal (30. November 2022)

»Umwerfend ... Dieser Roman wird Sie sicher verzaubern!«

Publishers Weekly (30. November 2022)

Weitere Bücher der Autorin