Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mara Andeck

Sisi. Die Sterne der Kaiserin

Roman

Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein faszinierender Blick aufs Leben der legendären Kaiserin – aus Sicht ihrer Friseurin und engsten Vertrauten Fanny Angerer

Wien 1863. Bei einer Premierenaufführung am Wiener Burgtheater wird Kaiserin Elisabeth auf die kunstvolle Frisur der Hauptdarstellerin aufmerksam. Sie verlangt, deren Friseurin zu sprechen, und bietet ihr kurzerhand eine Stelle bei Hofe an. So gelangt die junge Fanny Angerer, uneheliche Tochter einer Hebamme, an die prunkvolle Hofburg. Von nun an widmet sie sich jeden Morgen drei Stunden lang der Haarpflege der Kaiserin, die schon bald ihre intimsten Geheimnisse mit ihr teilt. Doch als Fanny sich Hals über Kopf verliebt und den Dienst quittieren will, droht Sisi ihre Friseurin und engste Vertraute zu verlieren …

»Ein faszinierender Blick hinter die Kulissen des Hofstaats und auf den Alltag der legendären Kaiserin von Österreich.«

Regional Magazin (01. December 2022)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20642-1
Erschienen am  23. November 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Sisi. Die Sterne der Kaiserin"

Die Wallflowers - Daisy & Matthew

Lisa Kleypas

Die Wallflowers - Daisy & Matthew

Schattenbraut

Yangsze Choo

Schattenbraut

Die Wallflowers - Lillian & Marcus

Lisa Kleypas

Die Wallflowers - Lillian & Marcus

Dantons Tod

Georg Büchner

Dantons Tod

Effingers
(4)

Gabriele Tergit

Effingers

Hauffs Märchen

Wilhelm Hauff

Hauffs Märchen

Mary

Anne Eekhout

Mary

Das Floß der Medusa
(1)

Franzobel

Das Floß der Medusa

Der Untertan

Heinrich Mann

Der Untertan

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Gerhard Jäger

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Der Teufel von Dundee

Oscar de Muriel

Der Teufel von Dundee

Libellenschwestern

Lisa Wingate

Libellenschwestern

Das Leben ist zu kurz für irgendwann

Ciara Geraghty

Das Leben ist zu kurz für irgendwann

Kreuz und Fluch
(6)

Matthew Harffy

Kreuz und Fluch

Oh Schimmi

Teresa Präauer

Oh Schimmi

Theo

Daniel Glattauer

Theo

Eine Bibliothek in Paris

Janet Skeslien Charles

Eine Bibliothek in Paris

... trotzdem Ja zum Leben sagen
(5)

Viktor E. Frankl

... trotzdem Ja zum Leben sagen

Rezensionen

Ein Roman über eine besondere Freundschaft- ein mal anderer Einblick in das Leben von Sisi

Von: Seitenträumerin - Kathrin-Marie

21.05.2023

Seit meiner Kindheit fasziniert mich die Geschichte rund um Kaiserin Elisabeth, kurz genannt „Sis“, sehr. Natürlich liebe ich die weltbekannten Filme mit Romy Schneider und Karl-Heinz Böhm. Doch haben die Drehbücher kaum was mit dem wahren Leben der Kaiserin zu tun. Umso mehr verschlingen ich Dokumenationen und Filme zu ihrem Leben. Da gibt es einiges. Aber mit „Sisi. Die Sterne der Kaiserin“ habe ich einen Roman gefunden, der nicht nur von Sisi handelt- sondern auch von einer besonderen Freundschaft. Und dieser Roman war ein großes Lesevergnügen. Klappentext: „Wien 1863. Bei einer Premierenaufführung am Wiener Burgtheater wird Kaiserin Elisabeth auf die kunstvolle Frisur der Hauptdarstellerin aufmerksam. Sie verlangt, deren Friseurin zu sprechen, und bietet ihr kurzerhand eine Stelle bei Hofe an. So gelangt die junge Fanny Angerer, uneheliche Tochter einer Hebamme, an die prunkvolle Hofburg. Von nun an widmet sie sich jeden Morgen drei Stunden lang der Haarpflege der Kaiserin, die schon bald ihre intimsten Geheimnisse mit ihr teilt. Doch als Fanny sich Hals über Kopf verliebt und den Dienst quittieren will, droht Sisi ihre Friseurin und engste Vertraute zu verlieren …“ Wie traumhaft ist das Cover bitte? Ich liebe es! Es zeigt Sisi mit einer ihrer typischen, aber kunstvollen Frisuren. Und damit fängt das Cover perfekt die Handlung ein. Ich liebe es, dass Fany die eigentliche Hauptprotagonistin ist! Die Friseurin arbeitet an einem Theater und sticht schon bald mit ihren Kunstwerken in Sachen Haarkunst hervor. Dies dring auch zur Kaiserin durch und so bekommt Fanny die Chance, ab sofort für sie persönlich zu arbeiten. Die beiden Frauen finden nach ein paar kleinen Problemen menschlich schnell zueinander und fortan entwickelt sich ein tief freundschaftliches Verhältnis zueinander. Man kennt Kaiserin Elisabeth aus so vielen Berichten, Dokumentationen und Büchern. Aber es war erstaunlich unterhaltsam, sie auf diese Weise zu betrachten. Aus der Sicht von Fanny. Denn diese Seite war mir bisher einfach nicht bekannt. Fanny ist eine starke Protagonistin, die mich durch ihr Können beeindruckt hat und durch ihre Loyalität zu Sisi. Sie tauschen Geheimnisse aus, die Sisi sonst keinem anderen erzählen kann und aus einer Zweckverbindung wird eine Freundschaft. Wunderbar hat die Autorin dargestellt, dass die Kaiserin charakterlich alles andere als perfekt war. Sie hatte Launen, war oft für ihre Angestellten kaum zu ertragen. Doch dank diesem recht authentischen Roman erfahren wir einmal mehr, warum. Sie hat sich eingeengt gefühlt in dem scheinbar perfekten Bild des Palastes, ihrer Würde und ihrer Geschichte. Ein goldener Käfig, der ihr die Luft zum Atmen genommen hat und sie regelrecht eingesperrt hat. All dies vertraut sie Fanny an, die ihre Launen zu nehmen weiß, der sie vertraut. Dann gibt es da noch Fannys Geschichte, die für mich leider doch ein wenig zu kurz kam. Sie entwickelt Gefühle für einen Mann, verliebt sich. Leider wurde dieser Plott nicht eingehend genug geschildert. Ich hätte mir mehr Story für Fanny gewünscht. Die Verbindung zu Sisi nimmt den meisten Platz ein und wieder mal dreht sich vieles doch rund um die Kaiserin. Natürlich gibt es hier keinen krassen Spannungsbogen, aber für Fans und Kenner der Kaiserin ist „Sisi. Die Sterne der Kaiserin“ sicherlich ein richtiges Highlight. Ich mag es, viel über das Leben am Hofe zu erfahren, eine distanzierte Sicht dank Fanny darauf zu erhalten und auch wieder mal zu merken, dass Kaiserin Sisi keine Überfrau war, sondern unter dem Hofzeremoniell einfach stark gelitten hat. Eine angenehme, unaufgeregte Lektüre, die mich fasziniert hat. Einmal mehr ein Lesevernügen, was mich gut unterhalten konnte. Der Schreibstil von Mara Andeck konnte mich für sich begeistern, er war flüssig, einfühlsam und hat mich dazu gebracht, das Buch nicht zur Seite legen zu wollen. Daher vergebe ich 4/5 *.

Lesen Sie weiter

Ein toller Einblick

Von: Alicia Gritzan

07.05.2023

„Zu Füßen Eurer Majestät ich mich lege“ Wenn man sich das Cover anschaut, siehst man Sissi in einem wunderschönen blauen Kleid, die Haare wunderschön geflochten und in ihrem Haar wunderschöne Sterne. Doch das diese Sterne mehr Bedeutung haben als es von außen scheint kann man nicht ahnen. Den die Friseurin Franziska Angerer genannt Fanny erzählt wie sie zu diesen besonderen Job abgefordert wurde. Doch auch was seine eigenen Haare von einem preisgeben ist bemerkenswert. Ich war gefesselt von Anfang an in die Geschichte und konnte es kaum erwarten, weiter zu lesen. Die Schreibweise ist flüssig & sehr angenehm zu lesen. Als sissi fan sollte man das Buch gelesen haben ! Es ist eine schöne Sicht, hinter den Kulissen zu schauen. Empfehlungswert und das Buch bekommt von mir 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Mara Andeck, geboren 1967 in Freiburg, hat in Dortmund Journalismus und Biologie studiert, beim WDR in Köln volontiert und danach als Wissenschaftsjournalistin gearbeitet. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart und schreibt Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Schöner Perspektivwechsel. Autorin Mara Andeck erzählt Sisis Leben mal aus einer anderen Perspektive: der ihrer Frisörin und engsten Vertrauen, Fanny Angerer.«

Frau im Spiegel (16. November 2022)

»Dieser historische Liebesroman ist ein wahrer Must-read. (...) ›Sisi. Die Sterne der Kaiserin‹ von Mara Andeck werdet ihr sicherlich verschlingen.«

»Die Schriftstellerin Mara Andeck gewährt in ihrem Roman einen faszinierenden Blick auf das Leben der legendären Monarchin.«

Glücks-Revue (22. November 2023)

»Eine wunderbare Melange aus Historie und Fiktion, man möchte immer weiterlesen.«

Mainhatten Kurier (05. December 2022)

»Ein hinreißender Roman, der auf historischen Fakten basiert, ein faszinierender Blick hinter die Kulissen des Hofstaats und auf den Alltag der legendären Kaiserin, erzählt aus der Sicht ihrer langjährigen Friseurin.«

»Die Autorin verknüpft gekonnt historische Belege, überlieferte Originalzitate und Fiktion miteinander. Das Ergebnis ist nicht nur eine Zeitreise, sondern die Geschichte zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die eine lebenslange Freundschaft verband.«

Schwäbisches Tagblatt (28. November 2022)

»Mit ihrem Roman ›Sisi - Die Sterne der Kaiserin‹ wirft Autorin Mara Andeck einen faszinierenden Blick auf das Leben der legendären Kaiserin.«

Winsener Anzeiger (01. December 2022)

»›Sisi. Die Sterne der Kaiserin‹ von Mara Andeck werdet ihr sicherlich verschlingen.«

Weitere Bücher der Autorin