Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
All That We Never Were (1)

All that we never were

Von: buchzeilen.liebe
05.04.2024

❝𝘉𝘪𝘴𝘩𝘦𝘳 𝘥𝘢𝘤𝘩𝘵𝘦 𝘪𝘤𝘩 𝘪𝘮𝘮𝘦𝘳, 𝘥𝘪𝘦 𝘓𝘪𝘦𝘣𝘦 𝘸ä𝘳𝘦 𝘸𝘪𝘦 𝘦𝘪𝘯 𝘚𝘵𝘳𝘦𝘪𝘤𝘩𝘩𝘰𝘭𝘻, 𝘥𝘢𝘴 𝘦𝘯𝘵𝘧𝘢𝘤𝘩𝘵 𝘸𝘪𝘳𝘥 𝘶𝘯𝘥 𝘮𝘪𝘵 𝘻𝘪𝘵𝘵𝘳𝘪𝘨𝘦𝘳 𝘍𝘭𝘢𝘮𝘮𝘦 𝘧𝘭𝘢𝘤𝘬𝘦𝘳𝘵. 𝘈𝘣𝘦𝘳 𝘯𝘦𝘪𝘯. 𝘋𝘪𝘦 𝘓𝘪𝘦𝘣𝘦 𝘪𝘴𝘵 𝘦𝘪𝘯 𝘴𝘢𝘯𝘧𝘵𝘦𝘳 𝘍𝘶𝘯𝘬𝘦𝘯𝘧𝘭𝘶𝘨, 𝘥𝘦𝘳 𝘥𝘦𝘮 𝘍𝘦𝘶𝘦𝘳𝘸𝘦𝘳𝘬 𝘷𝘰𝘳𝘢𝘯𝘨𝘦𝘩𝘵.❞ 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠: All That We Never Were hat mich wirklich von Anfang an abgeholt. Ich fand den Aufbau richtig gut. Das Buch war in monatliche Abschnitte eingeteilt und noch dazu wurden zeitgleich die Jahreszeiten in Byron Bay den Monaten angepasst. Die Welt in New South Waltes - Byron Bay ist Farbenfroh, fröhlich und heiter. Leah fühlt sich da ein bisschen unpassend, denn ihr Leben ist seither nicht mehr so wie es war und jegliches Farbspiel ist für sie nur noch Grau in Grau. Gerade das kam beim Lesen gut zur Geltung und wurde durch den Schreibstil, sowie der Beschreibung gut unterstrichen. Es war interessant, Axel dabei zu verfolgen, wie er Leahs Welt wieder neue Farbe einhauchen wollte und sich dafür seine eigenen Prinzipien schaffte. Mir hat es gefallen, dass es hier eine leichte Slow Burn Geschichte war. Hier und da war es etwas zu langatmig, da viel es mir etwas schwer, mich auf die Handlung zu konzentrieren. 𝐌𝐞𝐢𝐧 𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭: Ein gelungener Roman für zwischendurch, der emotional, humorvoll und ernst ist. Es war als würde ich eine Miniserie schauen.

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.