Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
All That We Never Were (1)

Tief berührende Romance zwischen Liebe und Verlust

Von: verycolourfulbookshelf
07.04.2024

Eine schöne und tragische age gap romance, die tiefgehende Themen behandelt 🤍 Leah ist nicht mehr dieselbe, nachdem sie beide Elternteile verloren hat. Als dann ihr Bruder beruflich weg muss, verbringt sie die Zeit bei Axel, den sie schon immer mochte. Gefühle und Chaos ist vorprogrammiert. Ich mochte die Story total gerne, Leah und Axel waren tolle, zerrissene Protas, die beide mit sich ringen und Dinge verarbeiten. Axel hilft ihr wieder einen Weg zu finden und so kommen sich beide näher. Der Schmerz und die Trauer sind so greifbar, der Schreibstil etwas poetisch und nahbar. Die Kapitel sind kurz und geben der Story fast schon szenenhaften und ausschnittartigen Charakter. Was mich allerdings gestört hat sind die Kosenamen, was vermutlich an der Übersetzung lag. Das Setting war total passend mit der Surfer- und Künstlerszene, fand ich mal was Neues ☺️ Ich freue mich in jedem Fall auf Band 2 und hoffe darauf, dass wir dann auch mehr über Axels Geschichte erfahren. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.