Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
The Extraordinaries – Die Außergewöhnlichen

T. J. Klune

The Extraordinaries-Reihe (1)

(8)
(5)
(2)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 27,90* (* empf. VK-Preis)

»𝐴𝑏𝑒𝑟 𝑒𝑠 𝑖𝑠𝑡 𝑎𝑙𝑙 𝑑𝑒𝑛 𝐾𝑢𝑚𝑚𝑒𝑟 𝑤𝑒𝑟𝑡«, 𝑠𝑎𝑔𝑡𝑒 𝑒𝑟. »𝐷𝑒𝑛𝑛 𝑜ℎ𝑛𝑒 𝐿𝑖𝑒𝑏𝑒 ℎ𝑎𝑏𝑒𝑛 𝑤𝑖𝑟 𝑛𝑖𝑐ℎ𝑡𝑠.« ---> Rᴇᴢᴇɴsɪᴏɴ Ich habe gleich das lange Wochenende genutzt um dieses Buch zu beenden, und ich muss sagen es hat mir gut gefallen. Ich wollte die ganze Zeit schon ein Buch von T.J. Klune lesen, weil ich schon so viel gutes von ihm gehört habe und die Thematik des Buches hat mir gleich gut gefallen. Als ich das Buch begonnen habe hat mir der Schreibstil gleich gefallen, er war fesselnd leicht und angenehm und auch der Anfang, der Chat fand ich sehr süß.🫶 Mit wem ich leider zu Anfang ziemliche Probleme hatte, war Nick, der Prota er war mir zu aufgedreht und auch von seiner Verhaltensweise sehr kindisch, dafür waren mir die Nebencharaktere von Anfang an sympathisch. 🙈💞 Aber ab ca. Seite 100 hab ich mich an Nick und seine Verhaltensweisen gewöhnt und konnte in der Geschichte abtauchen. Ab da hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen, es hat mich zum Schmunzeln gebracht und ich hatte einfach eine gute Zeit. Und wer würde nicht gerne in einer Welt leben in der es Superhelden gibt. 4/5 ⭐️ Ich kann das Buch weiterempfehlen und es wird bestimmt auch nicht mein letztes Buch von dem Auto gewesen sein! Ich möchte sein bekanntestes Buch "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" auch unbedingt noch lesen! 🙈😍 Kennt ihr das Buch, falls ja könnt ihr es empfehlen? 😊 ~ 𝐿𝑒𝑛𝑎

Lesen Sie weiter

Ich kann jedem das Buch empfehlen der gerne Urban Fantasy liest. Du dich für die Themen Superhelden, ADHS und Trauerbewältigung interessierst. ich habe Nick und alle anderen Charaktere so ins Herz geschlossen

Lesen Sie weiter

Als Fan von Klune war ich gespannt auf sein neues Werk und freute mich erneut in eine Welt einzutauchen, die von seiner ruhigen Art geprägt ist. Doch überraschenderweise stieß ich anfangs auf Schwierigkeiten, denn der quirlige Protagonist Nick hat mich zu Beginn eher genervt. Da Klunes Figuren bisher immer einen besonderen Reiz für mich hatten, gab ich nicht auf, um mit Nick warm zu werden. Mit Erfolg, denn plötzlich schaffte es der Autor mich doch zu berühren. Nicht zuletzt da ich mich in meine eigene Jugend zurückerinnern konnte, und einige Parallelen sah. Die Story dreht sich um Nick, einen Teenager am Rande des Erwachsenseins, der mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert ist. Während seine Mitschüler sich mit den üblichen Problemen des Älterwerdens auseinandersetzen, kämpft Nick mit dem Verlust seiner Mutter, der ständigen Sorge um seinen Vater und den Alltag in einer Welt, in der Superhelden existieren. Darüber hinaus kämpft er noch mit ADHS, was nicht nur für ihn, sondern auf für mich die Welt besonders intensiv machte. Und auch wenn das genug schwere Themen sind, um eine interessante Geschichte zu erzählen, fügt Klune noch das sensible Thema der ersten Liebe hinzu. Leider wurde dieser Punkt bereits im Klappentext gespoilert woraufhin ich viele Wendungen kommen sah. Hier hätte meiner Meinung nach ein zurückhaltender Text dem Werk gut getan. Dennoch wurden meiner Meinung nach die einzelnen Themen gut ausgearbeitet und konnten mich zum Lachen, Weinen und Grübeln bringen, sodass ich mich auf die Fortsetzung sehr freue.

Lesen Sie weiter

Ich bin ein großer Fan des Autoren T.J Klune und freue mich immer wenn ein neues Buch von ihm erscheint. Diesmal erscheint sogar eine komplette Buchreihe „The Extraordinaries“ handelt von Nick Bell, ein ganz gewöhnlich Teenager in einer Stadt voller Superhelden. Band 1 heißt „The Extraordinaries - Die Außergewöhnlichen“, das Cover ist im Comic Stil gehalten und zeigt die beiden Protagonisten Nick und Seth. Ich möchte gar nicht zu viel zum Inhalt des Buches verraten, denn ich kann euch absolut empfehlen es selber zu lesen. Der Schreibstil des Autoren ist wie gewohnt flüssig und angenehm, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und interessant, auch wenn man von T.J Klune bisher viel Fantasy gewohnt ist, geht es hier doch auch viel um Teenie Schwärmereien und Erwachsenwerden. Das Buch ist voll mit humorvollen und spannenden Momenten und ich hatte wirklich eine tolle Lesezeit, es gibt auch einige ernste Themen die angesprochen werden, sie passten aber perfekt in die Story. Ich freue mich schon jetzt auf Band 2 „The Extraordinaries - Neue Helden“ und auf neue Abenteuer mit Nick und seinen Freunden. Wenn ihr auf Fantasy steht, dann schaut euch unbedingt die Bücher des talentierten Autoren an.

Lesen Sie weiter

The Extraordinaries ♥️ [Werbung - Rezensionsexemplar] Im neuen Werk von T.J Klune geht es um Nick. Er schreibt Fanfictions über seinen liebsten Superhelden und durchlebt den normalen Wahnsinn, welcher in der Pubertät eben so ansteht. Allerdings gibt es eine Wendung wodurch zu dem normalen Wahnsinn noch ein bisschen außergewöhnlicher Wahnsinn stößt. Fazit: Der Schreibstil von T.J Klune ist einfach besonders. Dieses Buch ist anders als das was ich bisher von ihm gelesen habe dennoch mochte ich die Geschichte sehr. Die Storyline ist besonders und mal etwas anderes. Ich meine es geht um Superhelden. Das zeigt ja allein schon, das es besonders sein muss 🙊 Aber es geht auch viel um die Findungsphase in jungem Alter. Klischees mit denen man konfrontiert wird und das suchen der richtigen Wege. Abschließend bleibt zu sagen, dass ich mich gut unterhalten gefühlt habe & mir die Geschichte mit all seinen Facetten und Wendungen gut gefallen hat ♥️ . Klappentext in den Kommentaren.

Lesen Sie weiter

Themen wie Diversität, Vertrauen, Freundschaft und auch familiäre Bindungen stehen hier sehr weit oben. Aber dieser Humor ist einfach grandios. Es gab tatsächlich zwei Szenarien, bei denen ich pausieren musste, weil ich Tränen lachte. Einmal vor Scham, zum anderen, weil es so unfassbar witzig war, dass ich es sogar meiner Tochter vorlesen musste, die mit mir lachte. Ich sage nur „das erste Treffen mit Shadow Star“ und „Mikrowelle“ 🤣 Doch auch Tränen der Traurigkeit huschten hin und wieder über meine Wangen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Ich glaube, dies war nur ein kleiner Vorgeschmack auf etwas Großes, das kommen wird. Zitate welche ich toll fand: "Jungs können alles sein, was Mädchen sein können. Und Mädchen können alles sein, was Jungs sein können. Das sagt meine Mom manchmal. Jungs können sogar Mädchen sein." "Aber ich bin eben lieber mit euch wahrhaftig, als mit den anderen zu heucheln." "Liebe ist eine starke Waffe gegen die Finsternis, wenn man sie nur richtig einzusetzen weiß." "Wir sind ihr Leuchtturm... Das helle Licht, dass ihnen hilft, den Weg nach Hause zu finden." Danke an Team Bloggerportal für die Bereitstellung des Reziexemplares. Ganz nebenbei sind die Folgebände schon vorbestellt (ET Juni + September)

Lesen Sie weiter

Der 16-jährige Nick Bell lebt mit seinem Vater in Nova City. In seinem Leben geht es derzeit drunter und drüber, er hat den Tod seiner Mutter noch nicht komplett verwunden, sein ADHS macht ihm zu schaffen, seine schulischen Leistungen lassen zu wünschen übrig und seine Schwärmerei für Shadow Star, einen der Außergewöhnlichen, der in Nova City für das Gute kämpft, ist auch nicht gerade hilfreich. Zum Glück hat er seine Freund*innen, bei denen er genau so sein kann, wie er ist. Dass Nick beschlossen hat, selbst zum Außergewöhnlichen zu werden, um seinen Schwarm zu beeindrucken und die Menschen, die er liebt, zu beschützen, lässt aber selbst seine Freundschaften an Grenzen stoßen - vor allem sein bester Freund Seth zieht sich immer mehr zurück, dabei bräuchte Nick gerade ihn besonders dringend. "Die Außergewöhnlichen" von T. J. Klune, in der Übersetzung von Charlotte Lungstrass-Kapfer, ist der Auftaktband einer Trilogie rund um Nick und seine Freund*innen, einer Gruppe queerer Jugendlicher, die in einer Stadt leben, in der Superheld*innen ihr Unwesen treiben. Ich mochte an diesem Coming-Of-Age-Roman mit Fantasy-Elementen vor allem die queere Repräsentation und den locker leichten Schreibstil des Autors, der es mir einfach gemacht hat, in die Geschichte rein zu finden. Nicht so gut hat mir hingegen die Vorhersehbarkeit der Ereignisse im Buch gefallen - dadurch haben sich die über 500 Seiten für mich trotz der leichten Lesbarkeit an vielen Stellen sehr zäh angefühlt. Wer auf Superhelden-Romane mit modernem Setting und LGBTQIA*+-Themen steht, wird hier sicherlich nicht enttäuscht, allerdings würde ich den Reihenauftakt eher einem jugendlichen Publikum empfehlen. Eine süße Story, die zwar mit sehr charmanten Figuren und wichtigen Themen wie den Umgang mit Trauer punkten kann, allerdings für die Länge des Buchs einen zu flachen Spannungsbogen bietet - ich hatte mir etwas mehr davon erwartet!

Lesen Sie weiter

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠: ✨Als ich dieses Buch aufschlug, hatte ich keine Ahnung, was auf mich zukommt und dass ich mich auf eine Achterbahnfahrt voller Lacher, Spannung und liebenswerter Tollpatschigkeit gespannt machen kann. ✨Nick Bell (ein 17 Jahre), ist so tollpatschig und manchmal Bergriffstutzig, dass man denken könnte, er hätte ein massives Brett vorm Kopf. Aber hey, das macht ihn nur noch liebenswerter, oder? Gleichzeitig ist er total kreativ und authentisch. ✨Der Schreibstil ist hat mich komplett umgehauen. Klune jongliert geschickt mit Humor und Herzlichkeit und hat mich so oft zum Lachen gebracht, dass ich beinahe das Buch vor lauter Freude verschluckt hätte. ✨Und die Nebencharaktere! Oh mein Gott, sie sind so liebevoll gestaltet, dass ich am liebsten meine Koffer packen und in ihre Welt ziehen würde. Jeder von ihnen bringt etwas Einzigartiges in die Geschichte ein und ich kann nicht genug davon bekommen, ihre Abenteuer zu verfolgen. ✨Es wurden hin und wieder kleine Hinweise gestreut und ich habe immer wieder Theorien aufgestellt. Ich habe auch jetzt schon meine Theorien, was noch alles geschehen könnte - Ich freue mich sehr auf Band 2 😊. 𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭: Das Buch ist ein absolutes Must-read für alle, die nach einem Buch suchen, das ihr Lachmuskeltraining auf Hochtouren bringt und gleichzeitig ihr Herz erwärmt. Ich bin restlos begeistert und kann es kaum erwarten, mehr von Nick und seinen Abenteuern zu lesen! 5+/5🌟 Jahreshighlight

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.