Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Frank Pape

Gott, du kannst ein Arsch sein

Stefanies letzte 296 Tage
Jetzt im Kino
In den Hauptrollen: Til Schweiger, Heike Makatsch, Jürgen Vogel, Benno Fürmann, Jasmin Gerat, Dietmar Bär, Sinje Irslinger

(9)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Buch zum Film - mit Til Schweiger, Heike Makatsch, Jürgen Vogel, Benno Fürmann, Dietmar Bär, Jasmin Gerat und Sinje Irslinger in den Hauptrollen

Stefanie ist gerade 15 geworden, als sie erfährt, dass sie Krebs hat und in sechs bis zwölf Monaten sterben wird. Von nun an rechnet sie ihre Zeit runter, ohne das genaue Enddatum zu kennen. In ihrem Tagebuch beschreibt sie, was in ihrem Leben jetzt wirklich zählt, welche Träume sie noch hat und wie sie sich von ihren Lieben verabschiedet. Unter den 10 Dingen, die sie noch machen will, steht an erster Stelle ein Ausritt mit ihrer geliebten Stute Luna. Die letzten Wochen ihres kurzen Lebens verbringt sie auf dem Reiterhof. Eine hochemotionale Reise durch 296 Tage voller Liebe, Enttäuschung, Hoffnung, Wut und Rebellion – und ein bewegend Einblick in das Sterben.
Die wahre Geschichte der echten Stefanie – für alle, die nach dem Kinofilm wissen wollen, wie es Stefanie wirklich erging. So ergreifend und berührend wie das Leben selbst.


Taschenbuch, Broschur, 176 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
12 Seiten Bildteil
ISBN: 978-3-453-60555-8
Erschienen am  14. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Gott, du kannst ein Arsch sein"

Für immer du und ich
(7)

Marianne Kavanagh

Für immer du und ich

Morgen bin ich ein Löwe

Arnhild Lauveng

Morgen bin ich ein Löwe

Alles ist wahr

Emmanuel Carrère

Alles ist wahr

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Nach dem Winter
(2)

Guadalupe Nettel

Nach dem Winter

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

Die Rückkehr
(7)

Hisham Matar

Die Rückkehr

Bis ans Ende meiner Welt

Emilia Lint

Bis ans Ende meiner Welt

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Lebensstufen
(3)

Julian Barnes

Lebensstufen

Mittelgroßes Superglück

Marian Keyes

Mittelgroßes Superglück

Mein Sohn ist schwerbehindert
(2)

Ian Brown

Mein Sohn ist schwerbehindert

Spock und ich
(7)

William Shatner, David Fisher

Spock und ich

Die Unsterblichen

Chloe Benjamin

Die Unsterblichen

Das Haus am Ende des Fjords

Kiri Johansson

Das Haus am Ende des Fjords

Was bleibt, ist die Liebe

Susanne Juhnke

Was bleibt, ist die Liebe

Meine Gedanken fliegen wie Schmetterlinge
(1)

Eveleen Valadon, Jacqueline Remy

Meine Gedanken fliegen wie Schmetterlinge

Ein Kosmos der Schrift
(3)

Hanns-Josef Ortheil, Imma Klemm

Ein Kosmos der Schrift

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Rezensionen

Ein wunderschönes Buch

Von: Nelia

17.08.2022

Ein wunderschönes echtes lebhaftes Buch mit allen Emotionen. Einfach weiter zu empfehlen

Lesen Sie weiter

Ein sehr bewegendes Buch

Von: wordfulbooks

10.02.2021

Jetzt wisst ihr, warum ich die blöde Uhr garnicht sehen möchte. Es ist meine Zeit, die da abläuft. Und es ist so verdammt ungerecht und so unbarmherzig! Wenn man genau darüber nachdenkt, bedeutet jedes Ticken für jeden Menschen eine Sekunde weniger, aber die anderen haben den Vorteil, nicht zu wissen, wann ihr Ende kommt.“ . Stefanie ist 15, als sie erfährt, dass sie Krebst hat und nur noch sechs bis zwölf Monate zu leben hat. In ihrem „Vergissmeinnicht“-Buch beschreibt sie, was nun wirklich zählt, welche Träume sie hat und wie sie sich von ihren Lieben verabschiedet. Eine emotionale Reise durch 296 Tage voller Liebe, Enttäuschung, Wut und Rebellion. . „Gott, du kannst ein Arsch sein“ von Frank Pape hat mich mit sehr gemischten Gefühlen zurückgelassen. Es ist wirklich beachtenswert, wie stark Steffi trotz ihres Schicksals mit der Situation umgeht und trotzdem auch zeigt, wie scheiße das alles ist. Man hat ihr diese Gefühle absolut abgekauft und hat einfach nur mit ihr und ihrer Familie gelitten.
Der Titel ist hier so unglaublich passend, da man einfach nicht verstehen kann, warum ein so junges Mädchen diese Ungerechtigkeit und diesen Schmerz erfahren muss. . Zwischenzeitlich fand ich es etwas schade, dass ihre Rebellion etwas zu kurz gekommen ist. Man hat viel über die Krankheit und ihre Auseinandersetzung mit dem Tod erfahren und das war so emotional!
Aber an einigen Stellen, wo sie dem Krebs trotzen wollte und rebelliert hat, hätte ich mir einen tieferen Einblick erwünscht. So hat es manchmal nur an der Oberfläche gekratzt. . Besonders das Ende lässt einen einfach nur laut schluchzend zurück. Es ist so emotional, aber auch so schön zu wissen, wie Steffis Papa ihren Wunsch erfüllt und das Buch zu Ende schreibt und trotzdem so unglaublich traurig zu lesen, was das für ihn und die Familie bedeutet. . Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Es ist eine unglaublich bewegende Geschichte, auch wenn ich mir manchmal etwas mehr Details gewünscht hätte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Frank Pape

Frank Pape, geboren 1970, hat Stefanies Geschichte aufgeschrieben. Er arbeitet seit vielen Jahren in der Präventions- und Jugendarbeit sowie als Feuerwehr- und Notfallseelsorger in der Akutbetreuung. Ehrenamtlich engagiert er sich aktiv in der Hospizarbeit und der Begleitung sterbender Patienten, Stefanie hat ihre letzten Wochen auf seinem Familienhof verbracht. Frank Pape hat vier Kinder und lebt in Ostwestfalen.

Zum Autor