Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Chris Ferrie, Wade David Fairclough, Byrne LaGinestra

42 Gründe, das Universum zu hassen

und warum wir es trotzdem lieben
Wissenschaftliche Erkenntnisse über das Leben, die Galaxie und den ganzen Rest

42 Gründe, das Universum zu hassen
eBook epubDEMNÄCHST
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 18,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Es ist ein echtes Wunder, dass es die Menschheit gibt! Eigentlich spricht alles gegen unser Überleben in einem feindlichen Universum – sogar die Lebensbedingungen auf der Erde. Wenn aber alle Faktoren gegen uns sind – wie kommt es, dass wir trotzdem existieren?.

Das Universum, dieses perfekte und faszinierende System, macht offenbar auch Fehler. Besonders was die Menschheit betrifft, findet Chris Ferrie. . Alles um uns herum kann uns töten, buchstäblich alles ist Gift für uns, selbst der Sauerstoff den wir zum atmen brauchen. Die Erdatmosphäre ist so einzigartig, dass wir damit auf der Erde gefangen sind und vermutlich nirgendwo anders leben können. Dazu noch die ewig währende Frage: Sind wir allein im Universum? Oder gibt es einen anderen Grund, warum wir noch immer kein außerirdisches Leben finden konnten? Chris Ferrie nimmt uns in „42 Gründe, das Universum zu hassen“ mit auf eine unterhaltsame Erkundungsreise durch unser Universum und die Welt, wie wir sie zu kennen glauben, und zeigt uns, dass die Menschheit es nur sich selbst zu verdanken hat, dass sie heute noch am Leben ist. Doch auch in all dieser Dunkelheit gibt es einen Hoffnungsschimmer. Den einen Grund, warum wir das Universum trotzdem lieben sollten. Warum es faszinierend, großartig und trotz aller Widrigkeiten wunderschön ist, dieses Universum erforschen zu können.

  • Das Überleben der Menschheit im Universum, betrachtet aus einer neuen und überraschenden Perspektive

  • Wissenschaftlich fundiert, dabei leicht verständlich und so lustig erklärt wie noch nie

  • "In einem Multiversum voller dystopischer Möglichkeiten sollten wir einfach dankbar sein, dass wir in einem Universum leben, in dem dieses Buch existiert" - Philip Moriarty, Professor für Physik an der University of Nottingham


Aus dem Amerikanischen von Max Limper
Originaltitel: 42 Reasons to Hate the Universe (And One Reason Not To)
Originalverlag: Sourcebooks
eBook epub (epub), ca. 336 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-32528-2
Erscheint am 12. March 2025

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Chris Ferrie ist Quantenphysiker und Vater von vier Kindern – und überzeugt davon, dass man Kinder gar nicht früh genug für die Welt der Wissenschaft begeistern kann.

Zum Autor

Wade David Fairclough

Wade David Fairclough erwarb einen Bachelor of Natural Science - Environment & Health (Environmental Engineering) an der Western Sydney University. Er ist Co-Moderator des Wissenschafts-/Comedy-Podcasts Sci-gasm, der 2017 für den australischen Podcast des Jahres (Wissenschaft und Technik) nominiert wurde.

Zum Autor

Byrne LaGinestra

Byrne LaGinestra ist Umweltwissenschaftler und Wissenschaftspädagoge. Bekannt ist LaGinestra vor allem als Entwickler und Produzent des international anerkannten Sci-gasm Podcasts. Sowohl der Sci-gasm Podcast, als auch der Podcast "42 reasons to hate the Universe" bieten einen informativen und unterhaltsamen Blick auf alle Fragen rund um den Weltraum.

Zum Autor

Weitere E-Books der Autoren