Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wohin das Schicksal uns führt

Haras Reise nach Seoul war erfolgreich: Nach 25 Jahren hat sie ihre leibliche Mutter gefunden und freut sich darauf, sie näher kennenzulernen. Doch eine neue Familie, ein Job in einem fremden Land und eine andere Sprache – das alles überfordert sie immer mehr. Ihre Beziehung zu Yujun hat Hara schweren Herzens beendet, denn ihre Liebe darf nicht sein. Nur mühsam kann Hara ihre Sehnsucht nach dem Mann mit den breiten Schultern, dem umwerfenden Lächeln und der aufrichtigen Art unterdrücken. Er hat ihr das Gefühl gegeben, endlich einen Platz in der Welt, ein Zuhause, gefunden zu haben. Doch wie kann das richtig sein, wenn ihre Liebe verboten ist?


Aus dem Amerikanischen von Melike Karamustafa
Originaltitel: Seoulmates
Originalverlag: Berkley Books
eBook epub (epub), ca. 368 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-26045-3
Erschienen am  12. April 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Heart-and-Seoul-Reihe

Ähnliche Titel wie "A Place to Stay"

Die Weihnachtsfamilie

Angelika Schwarzhuber

Die Weihnachtsfamilie

Die Wurzel alles Guten
(2)

Miika Nousiainen

Die Wurzel alles Guten

Acht Berge

Paolo Cognetti

Acht Berge

Royal Secrets

Geneva Lee

Royal Secrets

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Unter einem anderen Himmel

Josefine Blom

Unter einem anderen Himmel

Miss Veronica und das Wunder der Pinguine

Hazel Prior

Miss Veronica und das Wunder der Pinguine

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Sommerhaus zum Glück

Anne Sanders

Sommerhaus zum Glück

Küsse im Aprikosenhain

Persephone Haasis

Küsse im Aprikosenhain

Alles beginnt mit dir und mir

Sophie Cousens

Alles beginnt mit dir und mir

Das Leuchten eines Sommers
(9)

Karen Swan

Das Leuchten eines Sommers

Sonnenblüte
(7)

Nora Roberts

Sonnenblüte

Heidesommerträume

Silvia Konnerth

Heidesommerträume

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Süßer die Herzen nie klingen

Debbie Macomber

Süßer die Herzen nie klingen

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Ein Buchladen zum Verlieben

Katarina Bivald

Ein Buchladen zum Verlieben

Wo mein Herz wohnt

Nora Roberts

Wo mein Herz wohnt

Highway to heaven

Katarina Bivald

Highway to heaven

Rezensionen

Eine gelungene Fortsetzung.

Von: Luise von Zeilenprisma

11.05.2023

Ich mochte den ersten Teil der Dilogie sehr und war gespannt, wie es für Hara weitergehen würde. Das besondere Setting von Südkorea hat mich angezogen und ich empfand die Umsetzung bzw. die Atmosphäre als gut und authentisch. Da ich mich auch privat mit der Sprache und Kultur auseinandersetze, fiel es mir bei Lesen leicht mit den Namen oder Begriffen. Ich könnte mir vorstellen, dass es für den ein oder anderen Leser eine gewisse Gewöhnungszeit braucht, aber es lohnt sich. Zudem würde ich vielleicht empfehlen, die beiden Teile hintereinander zu lesen, dann ist man direkt mit etwas vertrauter mit ungewohnteren Begriffen und kann die Geschichte im Ganzen genießen. Die Autorin macht es mit ihrem Schreibstil dem Leser einfach, in einen zügigen Lesefluss zu fallen und ich persönlich hätte mir gewünscht, sie hätte die Bücher etwas länger werden lassen. Ich denke, die Geschichte hätte das Potential dafür gehabt. Die Handlung führt weiter, wo der erste Teil aufgehört hat und Hara ist in diesem Teil wieder emotional gefordert. Während sie sich vorher erstmal sortieren musste, habe ich sie hier als kritischer empfunden und das machte sie mir sympathischer bzw. authentischer. Ich war nicht ganz glücklich damit, wie schnell sich dann alles aufgelöst hat, denn ihre Herausforderungen kamen mir doch komplizierter vor und ich hätte mir da etwas mehr Story zu gewünscht. Die Beziehung zu Yujun gefiel mir, wie sie aufgebaut wurde und vor allem wie sich sich hier entwickelt hat. Im ersten Teil konnte ich weniger mit ihm anfangen und empfand ihn manchmal als ein wenig zu blass, dass hat sich hier geändert. Insgesamt gefällt mir das Buch, seine Geschichte und Gestaltung sehr, besonderes die schönen und zueinander passenden Cover haben bei mir einen Nerv getroffen. Ich wünschte bloß die Geschichte hätte mehr Raum bzw. Seiten bekommen, aber insgesamt eine schöne, interessante und kurzweilige Geschichte.

Lesen Sie weiter

ein guter Abschluss der Dilogie

Von: Manja

29.04.2023

Meine Meinung Ich hatte ja bereits den ersten Band der „Heart-and-Soul-Reihe“ von Jen Frederick gelesen und durchaus auch für gut befunden. Jetzt stand mit „A Place to Stay“ der zweite und letzte Teil der Dilogie auf meiner Leseliste und ich war echt neugierig wie es weitergeht. Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen, es passt auch echt gut zum ersten Band. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich mir das eBook geladen und dann ging es auch schon mit dem Lesen los. Die handelnden Charaktere waren mir bereits bekannt aus Band 1. Ich war wirklich gespannt was hier weiter mit ihnen passieren würde. So traf ich hier wieder auf Hara. Sie hat sich für Seoul entschieden und hofft nun etwas Ruhe in ihr Leben zu bringen. Doch das Ganze überfordert sie und bringt sie an ihre Grenzen. Wie sie kämpft gefiel mir wirklich gut, da bringt die Autorin sehr gut rüber. Auch wie sich ihr Verhältnis zu Yujun entwickelt fand ich gut gemacht. Hara weiß das viele Menschen ihre Liebe für falsch halten, doch sie kann einfach nicht anders. Dann ist da noch Yujun, der mir ebenfalls wieder richtig gut gefallen hat. Welche Wirkung er auf Hara hat fand ich gut gemacht. Und ja er hat einfach etwas faszinierendes an sich, etwas das nicht nur Hara gefallen hat. Neben den Protagonisten gibt es noch Nebenfiguren, die sich meiner Meinung nach wieder sehr gut in die Geschichte einfügen. Die Autorin hat wieder eine sehr gute Mischung geschaffen. Der Schreibstil der Autorin ist auch in Band 2 wieder gut zu lesen. So kam ich auch dieses Mal wieder flüssig und gut durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen so dann auch recht gut folgen. Die Handlung selbst schließt an Band 1 an. Ich empfehle auch diesen vorab zu lesen da die Teile aufeinander aufbauen und man so viel besser folgen kann. Es gibt hier zwar einige Rückblenden, dennoch aber ist es besser. Und auch hier im zweiten Teil spielt Korea wieder eine sehr große Rolle. Man erfährt sehr viel über die Kultur, das Leben und die Menschen, die dort leben. Das ist interessant, man muss es aber eben auch mögen darüber etwas zu lesen. Für mich war es vollkommen okay, da ich mich so viel besser in alles hineindenken konnte. Und so kamen für mich auch die Gefühle und Emotionen ganz gut rüber. Die Romantik kam für mich etwas zu kurz, da hätte es wirklich gerne mehr sein dürfen. Das Ende ist dann in meinen Augen gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht die Dilogie ganz gut rund und hat mich dann auch ziemlich zufrieden wieder entlassen. Fazit Alles in allem ist „A Place to Stay“ von Jen Frederick ein zweiter Dilogieteil, der mich bis auf ein paar kleinere Dinge dann doch ganz gut für sich einnehmen konnte. Charaktere, die ich bereits gut kannte und deren Geschichte gut gemacht ist, ein angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die erneut sehr viel über Korea parat hält und in der es aber auch einiges an Emotionen und Gefühlen gibt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jen Frederick hat koreanische Wurzeln, wurde als Kind adoptiert und lebt heute mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem oft ungestümen Hund im Mittleren Westen der USA. Als Co-Autorin unter dem Pseudonym Erin Watt hat Frederick die NEW-YORK-TIMES- sowie die SPIEGEL-Bestsellerliste gestürmt.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors