Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Santiago Posteguillo

Die Herrscherin von Rom

Historischer Roman

(2)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein riesiges Imperium. Ein blutiger Machtkampf. Und eine Frau, die über alle triumphiert.

192 n. C.: Das Römische Reich leidet unter der Herrschaft von Kaiser Commodus, der als grausam und wahnsinnig gilt. Als er einer tödlichen Intrige zum Opfer fällt, kämpfen die mächtigsten Männer Roms um die Herrschaft. Unterdessen schmiedet Julia Domna, Gattin des Statthalters Septimius Severus, eigene ehrgeizige Pläne: Sie will eine neue Dynastie begründen. Kaum jemand ahnt, dass die bildschöne Julia die Mechanismen der Macht besser durchschaut als all ihre Rivalen. Und so kämpft Julia, bis sie über ihre Feinde triumphiert und an der Seite ihres Gatten auf dem Thron sitzt …

»Historienschmöker par excellence! (…) Was für eine Meisterleistung, aus der Feder eines der grandiosesten Schriftsteller Spanien.«

literaturmarkt.info (14. August 2023)

Aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen
Originaltitel: Yo, Julia
Originalverlag: Planeta Publishing
eBook epub (epub), ca. 704 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-29408-3
Erschienen am  19. July 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Rom für Alle

Von: E

26.01.2024

Neuester und bester historischer Roman über das alte Rom (Kaiserwechsel und Imperium/Kriege) Übersetzt aus dem Spanischen Unbedingt lesen vor einer Romreise Absolut spannend für Geschichtsinterressierte

Lesen Sie weiter

Ein historischer Roman der Extraklasse

Von: Seitenträumerin - Kathrin-Marie

27.07.2023

Mögt ihr historische Romane? Santiago Posteguillo entführt uns im neuen Roman in das Rom im Jahr 192 nach Christus. Wir lernen eine ganz besondere Frau kennen. Das römische Reich ist so eklatant in der Weltgeschichte verankert, dass es mich schon immer sehr fasziniert hat. In der Handlung wird das römische Reich von Kaiser Commudus geführt, das Volk leidet extrem unter seinem Terrorregime. Er ist grausam, brutal und nur auf seinen Vorteil bedacht. Kein Wunder, dass ein Attentat auf ihn aufgeübt wird, bei dem er stirbt. Nun entspinnt sich ein intriganter und unmenschlicher Krieg um die wichtigsten Männer Roms und um die neue Herrschaft nach Commudus. Doch da ist noch die wunderschöne, aber auch auf ihre eigenen Pläne besinnte Julia Domna. Eine beeindruckende Frau mit Mut zu neuen Wegen. Sie ist mit Septimius, dem Statthalter verheiratet. Ihr Wunsch ist es, alles besser zu machen als die dispotischen Vorgänger. Als Frau wird sie nicht für voll genommen, was typisch für das einstige Frauenbild weltweit war. Sie will eine neue Art des Regimes gründen, wie im Klappentext erwähnt, eine „neue Dynastie begründen“. Doch sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch klug und intelligent. Sie macht sich ihr Wissen und ihren messerscharfen Verstand zunutze, eignet sich nach und nach Macht an. Sie kämpft gegen Widerstände, Vorurteile und rebellische Rivalen, die ihr nichts zutrauen und ihr das Amt neiden. Und trotzdem kämpft sie weiter, um gemeinsam mit Septimius den Thron besteigen zu kämpfen. Kann sie es schaffen? Ich habe diesen Roman mit großem Respekt begonnen und es hat sich gelohnt. Die Handlung hat mich mitgerissen. Der Trope starke Frau erobert den Herrscherthron eines Weltreiches, finde ich extrem spannend und interessant. Julia ist eine beeindruckende, wunderschöne Frau, die mich enorm beeindruckt hat. Sie handelt nicht nur zu ihren eigenen Gunsten, ist strategisch und klug. Sie gelangt an ihre Ziele durch Willenskraft, sie durchschaut die machtsüchtigen Herren Roms und entzieht ihnen die Chance, den Thron an sich zu reissen. Der Schreibstil war für einen historischen Roman angenehm fliessend und gut verständlich. Ich konnte gut in die Geschichte hineintauchen, außerdem waren die historischen Aspekte sehr interesant. Alles wurde perfekt recherchiert und ich konnte mein Wissen über das römische Reich und die Zustände dort erweitern. Ein intensiver Roman über Machtgefüge, Machtspiele und eine sehr starke Frau. 4/5 *

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Santiago Posteguillo, geboren 1967 in Valencia, hat in den USA und Großbritannien studiert. Er ist Professor für englische Literatur an der Universität Castellón (Region Valencia) und Autor von zahlreichen historischen Romanen, für die er mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde.

Zum Autor