Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jodi Taylor

Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug

Roman
Urkomische Zeitreiseabenteuer: die fantastische Bestsellerserie aus England

(6)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Von Vorgesetzten und anderen Störenfrieden. Der siebte Teil der urkomischen Erfolgsserie über die Zeitreisende Doktor Madeleine Maxwell

Die Zeitreisenden von St. Mary’s bekommen einen neuen Vorgesetzten. Klar, dass er nicht die ganze Wahrheit verträgt. Warum also ihn damit behelligen? Schließlich muss er ja nicht wissen, dass Madeleine »Max« Maxwell Excalibur entdeckt, für St. Mary’s gerettet und schließlich doch wieder zurück in die Vergangenheit gebracht hat. Leider findet er es heraus. Und dann nimmt das Chaos für Dr. Maxwell mal wieder seinen Lauf, bis hin zu dem möglicherweise etwas peinlichen Zwischenfall mit der Zeitpolizei …


Die waghalsigen und unabhängig voneinander lesbaren Abenteuer der zeitreisenden Madeleine »Max« Maxwell bei Blanvalet:
1. Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv
2. Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass
* Doktor Maxwells weihnachtliche Zeitpanne
3. Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment
* Doktor Maxwells römischer Zeiturlaub
4. Doktor Maxwells wunderliches Zeitversteck
* Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk
5. Doktor Maxwells spektakuläre Zeitrettung
6. Doktor Maxwells paradoxer Zeitunfall
7. Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug
Weitere Bände in Vorbereitung
(bei den mit * versehenen Titeln handelt es sich um E-Only-Kurzgeschichten)


Aus dem Englischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: Lies, Damned Lies, and History (The Chronicles of St. Mary's Book 7)
Originalverlag: Accent Press, Cardiff Bay 2016
eBook epub (epub), ca. 528 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-29670-4
Erschienen am  18. January 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug"

Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk
(2)

Jodi Taylor

Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Silberlinge
(4)

Jim Butcher

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Silberlinge

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Sturmnacht

Jim Butcher

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Sturmnacht

Die seltsame Berufung des Mr Heming
(4)

Phil Hogan

Die seltsame Berufung des Mr Heming

Von Gleich zu Gleich
(2)

Ali Smith

Von Gleich zu Gleich

Das Schwagermonster
(9)

Pippa Wright

Das Schwagermonster

Die Triffids

John Wyndham

Die Triffids

Heiße Hüpfer

Terry Pratchett

Heiße Hüpfer

Höllenjäger
(8)

Richard Kadrey

Höllenjäger

Der Vintage-Guide für einsame Herzen

Kirsty Greenwood

Der Vintage-Guide für einsame Herzen

Chronos
(1)

Robert Charles Wilson

Chronos

Wem erzähle ich das?
(8)

Ali Smith

Wem erzähle ich das?

Liebe auf Rezept
(4)

Penny Parkes

Liebe auf Rezept

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Sophia Money-Coutts

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

Royal Secrets

Geneva Lee

Royal Secrets

Schlaf schön, solange du noch kannst
(5)

Mary Torjussen

Schlaf schön, solange du noch kannst

In deiner Schuld
(6)

Sabine Durrant

In deiner Schuld

Apfelpunsch und Winterleuchten

Heidi Swain

Apfelpunsch und Winterleuchten

Aufruhr in mittleren Jahren
(2)

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Rezensionen

Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug von Jodi Taylor

Von: Vanessa

29.05.2023

Im siebten Band der Die Chroniken von St. Marys-Reihe Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug von Jodi Taylor beginnt alles ganz harmlos mit einer kleinen Zeitreise um der Krönung von einem der englischen Könige beizuwohnen und dessen ausgeschlossene Frau zu beobachten, die die Krönung zu stören versucht und kurze Zeit später verstirbt. Doktor Maxwell und ihre Kollegen vom St. Marys Institut sind Historiker und erforschen Geschichte während sie geschieht. Sie reisen zurück in die Vergangenheit (an jeden beliebigen Ort und in jede Zeit) und dokumentieren dort Geschichte wie sie passiert mit Videokameras und schreiben hinterher Berichte. Kurz darauf reist Max mit einigen Kollegen zurück und wird zufällig Zeugin eines bewaffneten Konflikts, von dem vorher nichts bekannt war, da man sie ansonsten nicht hingeschickt hätte. Die Menschen aus der Gegenwart dürfen sich nämlich nicht in bewaffnete Konflikte hereinziehen lassen, außerdem ist Max schwanger, sodass man sie zu ihrem eigenen Schutz nicht in solche gefährlichen Situationen schickt. Max und ihre Kollegen beobachten wie der Anführer offenbar das Schwert des Artus an einen alten Mann in einer Höhle gibt. Dieses Schwert wird dort verwahrt, um die Menschen der Gegend zu schützen. Als die Universität, die mit dem St. Marys zusammenarbeitet, das Schwert entfernt, um es zu erforschen sind alle begeistert, doch in der Gegend häufen sich die Katastrophen. Einer der Forscher stammt aus der Gegend und ist persönlich von den Folgen betroffen. Er beschwört seine Freunde das Schwert zu stehlen und zurückzubringen. Und obwohl alle Beteiligten nicht an solche übernatürlichen Ereignisse glauben, beschließen sie, das Schwert zurückzubringen, da sie es auch für eigentlich zu viele Zufälle halten, dass all diese Katastrophen nach der Entfernung des Schwertes angefangen haben. Natürlich werden sie bei dem Diebstahl erwischt und müssen die Konsequenzen tragen: Zwei der Kollegen kündigen, um einer Kündigung zuvor zu kommen, Max wird degradiert und ihre beiden anderen Kollegen müssen die Sachen machen, die sonst niemand machen möchte und verlieren jegliche Chance jemals gehobene Positionen einzunehmen. Das alles verblast aber als Max an ihrem letzten Arbeitstag vor der Entbindung auf dem Heimweg entführt wird. Ihr Entführer, ein Bösewicht aus einem der vorherigen Bände, plant, sie an einem entlegenen Ort (ohne Wasser und andere Infrastruktur) und in einer ihr unbekannten Zeit auszusetzen. Die Zeitpolizei wird zwar nach ihr suchen, aber sie werden sie wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig vor der Entbindung finden und ein Mensch darf nicht aus der Zeit gerissen werden, in der er geboren wurde, sodass sie ihr Kind dort zurücklassen müsste… Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug von Jodi Taylor ist der siebte Band der Reihe. Ich kannte bisher nur eine E-Book-Kurzgeschichte und muss sagen, dass ich die Bände schon in der richtigen Reihenfolge lesen würde. Zum einen würde ich bei Band 1 anfangen, weil im 7. Band auf Dinge eingegangen wurden, die in vorherigen Bänden passieren (Max‘ Entführung von einem für mich Unbekannten, weil ich den Band, in dem der Bösewicht vorkam nicht kannte) und die große Anzahl an Figuren, die ich sehr verwirrend fand. Klar es gibt da einige Hauptfiguren (bei denen ich schon Schwierigkeiten hatte sie zu unterscheiden), die sehr viel vorkommen und man sie deshalb irgendwann unterscheiden können müsste, aber daneben gibt es noch etliche Nebenfiguren, die teilweise auch nur in wenigen Szenen im Buch vorkommen. Ich konnte diese Nebenfiguren bis zum Schluss nicht richtig auseinanderhalten. Hier wäre schon ein Personenregister hilfreich gewesen, damit man einfach nochmal nachgucken kann was das jetzt für eine Figur war, welche Beziehung zu den anderen sie hat und welche Funktion sie innerhalb des Teams einnimmt. Ich muss sagen, dass ich Max‘ Verhalten teilweise nicht sonderlich sympathisch fand. Eigentlich dachte ich, dass sie einfach ein Freigeist ist, aber ihr Mann und sie scheinen teilweise komplett verschiedene Leben zu führen, sie belügt ihn (was damit zusammenhängt, dass sie am selben Arbeitsplatz arbeiten) und manchmal scheinen sie sich auch sehr wenig bis gar nicht zu sehen, obwohl sie zusammenleben. Auch ihr sonstiges Verhalten fand ich komisch. Vielleicht wird das besser, wenn ich noch ein paar weitere Geschichten mit ihr gelesen habe, weil ich ihre Beweggründe und Hintergründe dann besser verstehe? Dennoch ist sie ein mutiger, kluger, interessanter Charakter. Die Cover mit ihrer ähnlichen Gestaltung aber den unterschiedlichen Hintergrundfarben finde ich richtig cool und dass man die Bandnummer an der Uhr ablesen kann, finde ich auch eine gute Idee. Ich mag auch, dass der Schriftzug mit Doktor Maxwells ein bisschen erhaben ist und die Klappenbroschur für etwas (Kurzinterview und Foto der Autorin und auf der anderen Seite die Vorstellung der vorherigen Bände) genutzt wird. Manchmal fand ich den Humor nicht wirklich witzig und teilweise sogar etwas infantil, aber an der ein oder anderen Stelle habe auch ich herzlich gelacht. Ich muss aber auch sagen, dass ich weggekommen bin von dem Gefühl, dass man hier etwas über Geschichte lernen kann, weil man a) überhaupt nicht so sonderlich viel über die historischen Hintergründe erfährt und b) die Autorin manche Details einfach nicht wissen kann. Das Grundkonzept der Reihe finde ich aber immer noch sehr cool und total spannend. Auch hier erhoffe ich mir noch mehr Hintergrundinfos aus den ersten Bänden der Reihe (beispielsweise in welcher Zeit spielt die Gegenwart der Reihe oder wie funktionieren die Zeitreise-Pods), denn man bekommt in diesem Band nicht wirklich viel erklärt. Am Anfang hatte ich große Schwierigkeiten in die Handlung reinzukommen, was unter anderem an der Sprache und der Erzählweise (der Anfang des Bandes wirkt arg respektlos den beteiligten historischen Figuren gegenüber) lag. Vielleicht lag es auch daran, dass ich meistens kürzere Bücher lese und es deshalb was neues war so ein verhältnismäßig langes Buch zu lesen. Ich weiß nur, dass das am Anfang wirklich ein Problem für mich war. Nachdem ich das Buch aber gelesen habe, will ich schon sehr gerne wissen wie es weitergeht. Ich hatte auch nicht erwartet, dass die Historiker-Gruppe so viele kürzere Reisen macht, sondern bin davon ausgegangen, dass sie an einen Ort (und in eine Zeit) reisen und dort dann die gesamte Zeit des Romans bleiben, aber dem war nicht so, was ich aber nicht schlimm fand. Es hat nur einfach nicht meinen Erwartungen entsprochen. Schade fand ich auch, dass es so wenig Nachbereitung und Vorbereitung für die einzelnen Zeitreisen gab. Vielleicht passieren sie hinter den Kulissen, weil sie nicht so spannend sind, aber ich hätte doch gerne gewusst welche Erkenntnisse sie aus ihren Aufzeichnungen ziehen und hätte gerne die Einbettung in den aktuellen Forschungsstand gehabt. So standen die Zeitreisen etwas losgelöster im Raum und ich habe mich immer wieder gefragt wo das wissenschaftliche Erkenntnisinteresse ist. Das ist wirklich eine der größten Schwachstellen, weil mir das hier wirklich gefehlt hat. Insgesamt fand ich Doktor Maxwells waghalsiger Zeitbetrug von Jodi Taylor interessant. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat mir auch die Geschichte gut gefallen. Bei mir sind viele Fragen offen geblieben, sowohl zum Konzept hinter den Zeitreisen und der Rahmenhandlung als auch zu einzelnen Begebenheiten im Band, sodass ich dazu raten würde, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Schade war für mich vor allem, dass die wissenschaftliche Einordnung der bei den Zeitreisen gewonnen Erkenntnisse fehlte. Auch die vielen Charaktere waren für mich am Anfang verwirrend und ob man den Humor lustig und Max sympathisch findet, muss jede und jeder selbst entscheiden. Vor allem das in die Reihe passende Cover und die Aufmachung haben mir aber gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Und es geht immer noch weiter 😅

Von: bines_buecherwelt

17.03.2023

Mittlerweile gibt es sieben Bände der Reihe um die etwas besondere und auch skurrile Doktor Maxwell, genannt Max. Wer Max kennt, weiß, dass eine Kleinigkeit wie eine Schwangerschaft sie nicht von einer Zeitreise abhalten kann 😉 Normalerweise sind gerade diese Zeitreisen immer sehr interessant und amüsant. Dieses Mal hatte ich hin und wieder Probleme mit ihnen. Entweder waren sie langweilig, dass man sich gefragt hat, warum diese überhaupt stattgefunden haben oder sie waren zu extrem und wirkten fast etwas übertrieben. Gerade das Ende hätte ich mir anders gewünscht. Auch wenn man Max kennt, wäre mal ein ruhiges Ende trotzdem schön gewesen. Aber so wissen wir direkt, dass es auf jeden Fall noch einen Teil geben wird 😉 Auch wenn die Reihe nach wie vor unterhaltsam ist und es Spaß macht, sie zu lesen, merkt man doch, dass sie nicht mehr an die ersten Teile ran kommt. Gerade der Ideenreichtum lässt so langsam nach. Aber machen wir uns nichts vor, wer einmal Max in sein Herz geschlossen hat, wird sowieso jeden Teil lesen 😉

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jodi Taylor war die Verwaltungschefin der Bibliotheken von North Yorkshire County und so für eine explosive Mischung aus Gebäuden, Fahrzeugen und Mitarbeitern verantwortlich. Dennoch fand sie die Zeit, ihren ersten Roman »Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv« zu schreiben und als E-Book selbst zu veröffentlichen. Nachdem das Buch über 60.000 Leser begeisterte, erkannte endlich ein britischer Verlag ihr Potenzial und machte Jodi Taylor ein Angebot, das sie nicht ausschlagen konnte. Ihre Hobbys sind Zeichnen und Malerei, und es fällt ihr wirklich schwer zu sagen, in welchem von beiden sie schlechter ist.

Zur Autorin

Links

Weitere E-Books der Autorin