Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mik Bäcker

Glück auf - bis Heiligabend

Eine ganz normale Adventsgeschichte in 24 Kapiteln

Mit Illustrationen von Claudia Lieb
(5)
eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 18,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Ein herzenswarmer, pointierter und zutiefst lebenskundiger Roman – und das im geliebten Bochum.«
Oliver Uschmann & Sylvia Witt (Hartmut und ich-Reihe)

Nico ist dreißig, wohnt in Hamburg und besucht nur noch selten seine Heimatstadt Bochum. Zwar steht Weihnachten vor der Tür, doch dieses Jahr will er nach der Trennung von Katharina die Feiertage lieber allein verbringen.

Als ihn am ersten Dezember seine Mutter anruft, muss er seine Pläne allerdings ändern. Sein Vater wohnt nämlich seit Neuestem in der Kleingartenlaube und Nico soll kommen, um das Familienchaos zu entwirren. »Na, das kann ja heiter werden«, denkt sich Nico, und eine turbulente Adventszeit nimmt ihren Lauf.

In dieser herrlichen Familienkomödie mit ihren liebenswerten Figuren können wir uns selbst wunderbar spiegeln. Ein Muss für jeden, der das Ruhrgebiet kennt und liebt.



»Ein herzenswarmer, pointierter und zutiefst lebenskundiger Roman, der zwischen all seinen Pointen eine verbindliche emotionale Geschichte erzählt - und das im geliebten Bochum. Zwischen Kleingartensiedlung und Ex-Kinderzimmer entstehen verblüffende, kathartische »Kenn ich auch!«-Effekte. Und »Der Papa wohnt jetzt inner Laube« ist aus dem Stand einer der schönsten Komödiensätze der Gegenwart.« (Oliver Uschmann & Sylvia Witt / Hartmut und ich - Reihe)

»Hinreißend verschroben – fast wie im richtigen Leben.« (Antonia Goldhammer, Bayerischer Rundfunk)


Mit Illustrationen von Claudia Lieb
eBook epub (epub), ca. 192 Seiten (Printausgabe), 12,5 x 20,0 cm
Mit zahlreichen Illustrationen
ISBN: 978-3-641-29456-4
Erschienen am  28. September 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Eine Advendsgeschichte ohne Kitsch

Von: lese_inge

19.02.2023

Das Buch ist in 24 Kapitel aufgeteilt. Wer möchte, kann also in der Vorweihnachtszeit jeden Tag ein Kapitel lesen und das Buch als literarischen Adventskalender nutzen. Wer nicht auf kleine Häppchen steht, liest einfach am Stück nach einander weg. Unterwegs wird das Lesen immer mal wieder durch kleine Illustrationen aufgelockert und verschönert. Frisch getrennt, will Nico das kommende Weihnachtsfest allein in Hamburg begehen. Doch seine Mutter macht ihm am ersten Dezember klar, dass er zu Hause in Bochum erwartet wird. Und zwar nicht erst an Weihnachten, sonder nach Möglichkeit sofort. Dafür gibt es auch einen Grund, denn Nicos Vater ist mal wieder außer Rand und Band. Dieser hat sich, sehr zum Leidwesen seiner Frau, im Bungalow des Kleingartenvereins häuslich eingerichtet. Und stur wie ein Esel beabsichtigt er nicht, demnächst wieder nach Hause zu kommen. Nun ist Nicos Expertise gefragt. Die Geschichte ist unterhaltsam und amüsant. Jedoch hat mir eine Sache nicht gefallen. Die Dialoge sind nicht schön zu lesen. Statt unter einander, folgt ein Satz dem anderen. Somit ist es optisch schwerer die Sätze den einzelnen Personen zuzuordnen bzw abzugrenzen wann wer spricht. Das hat mir den Lesefluß etwas erschwert. Ansonsten hat die Geschichte einen gewissen Humor, der nicht ohne Reiz ist. Am besten hat mir die Oma von Nico gefallen. Die alte Dame hat alles trocken auf den Punkt gebracht. Das Ende der Geschichte war mir etwas zu einfach, da die grundsätzlichen Probleme nicht gelöst wurden. Auch fehlte mir ein großes Stück Weihnachtsfeeling. Denn weihnachtlichen Kitsch, sucht man vergebens. Insgesamt ein kurzweiliges Buch aber nicht das, was ich erwartet habe. Eher ein Buch für Leser die kein weihnachtliches Tam Tam brauchen. Daher kann die Geschichte auch zu jeder anderen Jahreszeit gelesen werden. Von mir gibt es 3,5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Wenn die Conga-Trommeln an Weihnachten rufen

Von: Ulrike's Bücherschrank

23.12.2022

Nico Jankowski, der in Hamburg lebt, bekommt von seiner Mutter einen Anruf weil sein Vater Werner seit kurzem in der Kleingartenlaube Schmechtingswiesental wohnt. Dort hat die Familie seit der vierten Generation eine Parzelle. Bald stellt sich für Nico heraus, dass Werner seit er Rentner ist auf einem Öko - und Esoteriktrip ist. Nico muss kurz vor Weihnachten das Familienchaos entwirren. Der Schreibstil ist leicht, ruhig und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und die Spannung erhöht sich langsam bleibt dann aber auf einer gewissen Höhe stehen. Fazit: Dieser Roman fängt am 1.12. um 20:40 an und hört am Heiligabend um 15:00 Uhr auf. Dieses Buch ist quasi ein Adventskalender denn der Leser kann wenn er mag jeden Tag ein Kapitel lesen. Zusammen ergeben sie einen humorvollen und amüsanten Roman der in Bochum in der Vorweihnachtszeit spielt. Dabei kommt öfters der Dialekt zum Vorschein. Es wird aus Sichtweise von Nico berichtet. Der Schreibstil war für mich persönlich persönlich zu ruhig für diesen Roman. Da hätte ich mehr Pep erwartet. So zog sich die Story meiner Ansicht nach auf den ersten Kapiteln etwas hin. Danach wurde dies besser weil der Roman humorvoller wurde. In diesem Buch dreht sich die Geschichte viel um die sozialen Medien was mich jetzt weniger begeistert hat. Zwischen den Zeilen gibt es allerdings viel Gefühl und da dreht es sich meiner Meinung nach um all die kleinen und größeren Alltagssorgen von Nico und seiner Familie. Dieser Familienroman ist leicht chaotisch, unterhaltsam und amüsant zu lesen. Leider kam ich nicht richtig in dieses vorweihnachtliche Buch hinein und zudem konnte mich die Story nicht wirklich überzeugen. Ich vergebe daher drei Sterne.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Mik Bäcker, geb. 1991, hat in Münster Literaturwissenschaft und Pädagogik studiert. Er unterrichtet Deutsch als Zweitsprache in NRW. Er schreibt außerdem Theatertexte. Glück auf – bis Heiligabend ist sein erster Roman.

Zum Autor