Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Karen Swan

Sommernächte in Paris

Roman

eBook epub
4,99 [D] inkl. MwSt.
4,99 [A] | CHF 7,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein unvergesslicher Sommer in der Stadt der Liebe ...

Die Kunstagentin Flora Sykes ist ständig in der Welt unterwegs. Für ein Privatleben oder eine ernsthafte Beziehung bleibt da keine Zeit. Nun führt sie ein geheimnisvoller Auftrag nach Paris, wo die wohlhabende Familie Vermeil ein Apartment voller Kunstschätze geerbt hat, das seit über siebzig Jahren niemand mehr betreten hat. Warum war es so lange verschlossen? Und woher stammen die Bilder? Statt Antworten zu finden, stößt Flora bei ihren Nachforschungen auf immer mehr Geheimnisse. Und zu allem Überfluss lenkt Xavier Vermeil, der unverschämt gut aussehende Sohn der Erben, sie immer wieder von der Arbeit ab ...

»Eine lockerleichte Romanze für sonnige Sommertage.«

Passauer Neue Presse (22. July 2023)

Aus dem Englischen von Gertrud Wittich
Originaltitel: The Paris Secret
Originalverlag: PanMacmillan
eBook epub (epub), ca. 528 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-29966-8
Erschienen am  20. April 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Gut

Von: Verenas Buchwelt

17.08.2023

Dies war mein erster Roman von Karen Swan, und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Dieses wunderschöne Cover verfolgte mich überall (unter anderem auch hier im Book Circle) und der Klappentext hat mit neugierig gemacht. Somit musste ich dieses Buch lesen. Meines Erachtens ein sehr gut recherchiertes Buch über Kunstschätze (Gemälde) sowie auch über den 2. Weltkrieg. Auch die Nebenfiguren im Buch bringen ihre tiefgründige Geschichten mit sich. Nicht nur ein Sommerroman, sondern eine spannungsgeladene Geschichte welche mitfiebern lässt, und ein Pageturner der es in sich hat. Man möchte endlich wissen, wieso, weshalb und warum das alles so geschehen ist. Tolles Buch! Kann ich weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter

Spannender Roman über Kunst und Familiengeheimnisse mit Bezug zu einer wahren Begebenheit

Von: Fanti2412

10.08.2023

Flora ist Kunstagentin und lebt für die Kunst. Ständig jettet sie durch die Welt, um Kunstwerke auf Auktionen für die Kundschaft zu erwerben. Das ist ihre Welt und darin ist sie Expertin. Für ein Privatleben oder gar eine feste Beziehung bleibt ihr kaum Zeit. Nun reist sie mit ihrem Chef nach Paris, um einen Auftrag anzunehmen. Die wohlhabende und bekannte Familie Vermeil hat ein Appartement geerbt, das seit über 70 Jahren niemand mehr betreten hat und das offenbar voller Kunstwerke ist. Flora soll als Expertin die Kunstwerke in Augenschein nehmen, einschätzen und deren Echtheit prüfen. Was Flora und ihr Chef dann in der Wohnung vorfinden ist unglaublich. Mehrere hundert Gemälde und andere Kunst stauben dort seit langer Zeit ein, denn diese Wohnung hat seit dem 2. Weltkrieg niemand mehr betreten. Unter den Kunstwerken sind auch einige von hohem Wert, z. B. ein Renoir. Flora muss nun die Herkunft und Provenienz der Gemälde recherchieren, denn sonst sind sie praktisch wertlos. Dabei stößt sie auf ein Geheimnis, das nicht nur sie selbst sondern auch die Familie Vermeil in ein emotionales Chaos stürzt, das auch das Ansehen der Familie verändern kann. Karen Swan hat sich hier eine wahre Begebenheit als Vorlage für ihre Geschichte ausgesucht. Vor einigen Jahren wurde in Paris tatsächlich ein Appartement entdeckt, dass seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr geöffnet worden war. Im Internet finden sich Berichte dazu. Wie sie in ihrer Danksagung schreibt, war sie davon so fasziniert, dass sie sich fragte, wer da von den Umständen im Krieg gezwungen wurde, das Appartement aufzugeben. Aber warum kehrte nie jemand nach dem Krieg wieder zurück und warum? Sie erläutert dann noch wo die Tatsachen enden und wo ihre Fiktion beginnt. Auf jeden Fall hat sie zu den berührten Themen sehr intensiv und gründlich recherchiert. Floras Recherchen zu den Gemälden, besonders dem Renoir, sind schwierig, komplex und auch sehr spannend. Dabei deckt sie allerlei Geheimnisse auf, die im Besonderen ihre Auftraggeber betreffen. Der Sohn der Familie, Xavier, steht Flora zunächst sehr ablehnend gegenüber aber dann sprühen zwischen den beiden die Funken. Ich dachte, nun entwickelt sich die Handlung eher zum Liebesroman aber erneute Wendungen und weitere Familiengeheimnisse lassen die Spannung rasant wieder ansteigen. Flora ist eine sympathische Protagonistin, die ihr Leben ihrem Beruf komplett unterordnet. Auszeiten nimmt sie sich bei guten Freunden. In großer Sorge ist sie wegen ihres Bruders, der ein schwerwiegendes Problem hat. Darüber erfährt man als Leser vieles aus Telefongesprächen zwischen Flora und ihrem Bruder. Hier entsteht praktisch ein weiterer Handlungsstrang, der am Ende auch aufgelöst wird. Das Setting in Paris, wo das Appartement gefunden wird, ist gut gewählt. Karen Swan vermittelt viel Pariser Flair und beschreibt etliche Örtlichkeiten detailliert. Es gibt aber zwischenzeitlich auch einen Ortswechsel ans Meer, wo sich dann neben der Spannung noch ein schönes Sommergefühl einstellt. „Sommernächte in Paris“ ist kein leichter Sommerroman, sondern thematisiert neben der Kunst wahre, tragische Ereignisse des 2. Weltkriegs verbunden mit einer Liebesgeschichte. Gut gefallen hat mir, dass sich die Romanze mehr im Hintergrund hält und die spannende und gut recherchierte Handlung nur ergänzt. Die komplexe Story und interessante Themen haben mich gut unterhalten! Fazit: 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Heute lebt sie mit ihrer Familie im englischen Sussex und schreibt jedes Jahr zwei Romane – einen für die Sommersaison und einen zur Weihnachtszeit.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Eine spannende und informative Geschichte zum Thema Beutekunst der Nazizeit.«

Schweizer Familie (01. August 2023)

Weitere E-Books der Autorin