Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Liz Fenwick

Sturm über Cornwall

Roman

(5)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Drei Generationen von Frauen an Cornwalls stürmischer Küste – verbunden durch Liebe und Verrat.

Boskenna – stolz thront das Anwesen der Familie Trewin an Cornwalls rauer Steilküste. Als die Hausherrin Joan im Sterben liegt, kehren ihre Tochter Diana und ihre Enkelin Lottie dorthin zurück. Nach Jahren der Entfremdung sind sie gekommen, um sich zu verabschieden und ihren Frieden mit der Vergangenheit zu machen. Doch stattdessen erwartet sie die Enthüllung eines tragischen Geheimnisses, das Joan jahrzehntelang bewahrt hat. Es führt zurück ins Jahr 1962, zu den dramatischen Geschehnissen einer lauen Sommernacht, die seither einen dunklen Schatten auf das Leben der ganzen Familie werfen …

Der große Sommerschmöker von der »Königin des Cornwall-Romans«

The Guardian

Aus dem Englischen von Kristina Lake-Zapp
Originaltitel: The Path to the Sea
Originalverlag: HQ
eBook epub (epub), ca. 528 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25547-3
Erschienen am  19. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Sturm über Cornwall"

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Der verborgene Garten
(4)

Kate Morton

Der verborgene Garten

Die gestohlenen Stunden
(6)

Sarah Maine

Die gestohlenen Stunden

Das Seehaus

Kate Morton

Das Seehaus

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Der Kameliengarten
(8)

Sarah Jio

Der Kameliengarten

Die Meerestochter
(7)

Tracy Buchanan

Die Meerestochter

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Das Schwagermonster
(9)

Pippa Wright

Das Schwagermonster

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Und dann, eines Tages
(5)

Alison Mercer

Und dann, eines Tages

Das Geheimnis des Sturmhauses
(8)

Eve Chase

Das Geheimnis des Sturmhauses

Die Winterfrauen
(3)

Tracy Buchanan

Die Winterfrauen

Himmelssucher

Ayad Akhtar

Himmelssucher

Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld

B.A. Paris

Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld

Das Leuchten eines Sommers
(9)

Karen Swan

Das Leuchten eines Sommers

Eine Insel zum Verlieben
(9)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Snobs

Julian Fellowes

Snobs

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Rezensionen

Spannend

Von: diebecca

25.11.2021

​ In dem Buch Sturm über Cornwall von Liz Fenwick geht es um das Anwesen Boskenna, das über Cornwalls rauer Steilküste thront. Die Hausherrin Joan liegt im Sterben, da kehren Tochter Diana und Enkelin Lottie dorthin zurück. Sie wollen sich verabschieden und nach Jahren der Entfremdung ihren Frieden mit der Vergangenheit machen. Doch Joan enthüllt ein tragisches Geheimnis, das sie jahrzehntelang bewahrt hat. 1962 in einer lauen Sommernacht legten sich dunkle Schatten auf die Familie... Das Cover wirkt fast mysthisch und passt gut zum Titel, beim Titel habe ich mich nach der Bedeutung gefragt. Das Buch lässt sich flüssig lesen, es wird abwechselnd aus der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt, außerdem auch abwechselnd von Joan, Diana und Lottie. Die Vergangenheit spielt natürlich eine riesengroße Rolle. Aber auch die Familie ist wichtig. Am Anfang ist so vieles unklar, das Buch bestand mehr aus Rätseln. Aber das baut natürlich die Spannung auf. Das Sterben von Joan nimmt viel Platz in dem Buch ein. Und Geheimnisse sind ein wichtiges Thema, vor allem ein großes Geheimnis. Ein Roman über eine Familie, mit Geheimnissen, der sehr spannend ist. ​

Lesen Sie weiter

Das schrittweise Aufdecken einer Familiengeschichte

Von: Annette Traks

04.10.2021

Als Diana Trewin (64) den Anruf bekommt, dass ihre Mutter Joan im Sterben liegt, macht sie sich auf den Weg zu ihr nach Boskenna in Cornwall. Doch ihre Gefühle sind zwiespältig: Mit 8 Jahren – nach dem tragischen Tod ihres Vaters – hat sie den Ort verlassen und ist danach nur wenige Male dort gewesen, zuletzt vor 10 Jahren. Und mit ihrer Mutter hat sie sich schon seit etlichen Jahren nichts mehr zu sagen, obwohl sie sich einmal sehr nahe-standen. Insofern empfindet sie das Erscheinen am Ort ihrer Kindheit nun als Pflichtbesuch. Auch Lottie (28), Dianas Tochter und Joans Enkelin, trifft auf Boskenna ein. So sehr sie ihre Großeltern liebt – Joan ist in zweiter Ehe verheiratet -, so schwierig ist die Beziehung zu ihrer Mutter. Sie wirft ihr vor allem vor, ihrer Karriere als Kriegsberichterstatterin den Vorrang gegeben und sich kaum um sie gekümmert zu haben. Die Frauen werden angesichts des bevorstehenden Ablebens von Joan auf Boskenna mit ihrer Familiengeschichte und den Geschehnissen konfrontiert, die sich vor genau 56 Jahren am gleichen Ort zugetragen haben. Damals, im Jahr 1962, war Diana 8 Jahre alt, und man hat ihr immer gesagt, dass der Tod ihres geliebten Vaters ein Unfall war. Doch mittlerweile hat sie an dieser Version Zweifel und möchte den wahren Hergang klären. Resümee: Boskenna hat für die Frauen der 3 Generationen eine ganz unterschiedliche Bedeutung: Für Großmutter Joan und ihren ersten Mann war es ein friedvolles Refugium, an dem sie als perfekte und geschätzte Gastgeberin oft Feste ausrichtete. Tochter Diana verlebte dort während ihrer ersten 8 Lebensjahre mit den Eltern glückliche, unbeschwerte Zeiten. Es war ihr Paradies, das durch den Tod des geliebten Vaters jäh zerstört wurde. Für Enkelin Lottie sind Boskenna und die Großeltern immer ein Zufluchtsort gewesen; Joan und ihr zweiter Mann, die wieder dorthin zurückkehrten, waren für sie Elternersatz. Nun treffen die Frauen also angesichts des nahenden Todes von Joan dort aufeinander. Alle drei hadern mit Teilen ihrer Vergangenheit, die sie am liebsten vergessen wollten und daher verdrängt hatten. Jedoch hat genau dieses Schweigen sie einander immer mehr entfremdet, und es ist fraglich, ob es ihnen gelingen wird, jetzt reinen Tisch zu machen und sich miteinander auszusöhnen. Im Mittelpunkt steht als Bindeglied zwischen Vergangenheit und Gegenwart Diana: Sie und ihre Mutter hatten sich nach dem Tod des Vaters vor 56 Jahren immer mehr entfremdet, bis sie sich schließlich gar nichts mehr zu sagen hatten. Zu ihrer Tochter Lottie hat sie nie ein herzliches, vertrautes Verhältnis aufgebaut; beide verbergen viel voreinander. An ihre Kindheit auf Boskenna hat Diana so gut wie keine Erinnerung mehr, jedoch will sie dieses letzte Aufeinandertreffen mit ihrer Mutter nutzen, um endlich herauszufinden, was vor 56 Jahren mit ihrem Vater wirklich passiert ist – an die Version von einem Unfalltod glaubt sie nicht. Nach und nach kommen sie und Lottie der Vergangenheit ihrer (Groß-)Eltern auf die Spur und decken die Geschehnisse des 3. bis 6. August 1962 auf. Die Handlung spielt auf 2 Zeitebenen, die um genau 56 Jahr versetzt sind: Die Ereignisse vom 3. bis 6. August 1962 erzählt Joan in der Ich-Form, während Dianas Eindrücke in der Er-Form überliefert werden, zum Teil in Gestalt von Tagebuch-Eintragungen. Die Gegenwart umfasst den Zeitraum vom 3. bis zum 6. August 2018 und wird aus Dianas und Lotties Perspektive in der Er-Form geschildert. Man erkennt auf diese Weise, dass Diana als Tochter bzw. Mutter quasi die Achse ist, um die sich alles dreht. Vergangenheit und Gegenwart werden im Rahmen der Handlung immer mehr miteinander verknüpft und ergeben schließlich eine in sich schlüssige Familiengeschichte. Beide Zeitstränge sind durch immer neu zutage geförderte Informationen gleichermaßen spannend – es kommt einem vor, als wenn von einer Zwiebel Schicht um Schicht entfernt wird, bis man schließlich zur alles entscheidenden Achse gelangt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Liz Fenwick hat schon an vielen Orten auf der Welt gelebt. Doch schließlich ist die dreifache Mutter ihrem Herzen gefolgt und nach England gezogen. Denn wirklich zu Hause fühlt sie sich nur in ihrem Cottage in Cornwall, wo auch ihre Romane beheimatet sind.

www.lizfenwick.com

Zur Autorin

Pressestimmen

»Bewegend und unwiderstehlich, eine außergewöhnliche Geschichte über die Entscheidungen, die Frauen aus Liebe treffen.«

Cathy Bramley

»Voller Emotionen und Geheimnisse.«

HELLO!

»Dieser Roman hat einen unglaublichen Sog, da man als Leser das Gefühl hat, in einer Live-Reality-Show mit dabei zu sein.«

Hallo München (27. October 2021)

Weitere E-Books der Autorin