Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Adriana Popescu

Unsere Zukunft flirrt am Horizont

Ab 14 Jahren
eBook epub
4,99 [D] inkl. MwSt.
4,99 [A] | CHF 8,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Drei Leben – drei Herausforderungen – drei Chancen auf die Zukunft

Simon, Lia und Marcin haben absolut nichts gemeinsam. Davon sind die drei überzeugt. Na ja, außer, dass sie alle in derselben Einrichtung Sozialstunden ableisten müssen. Denn jeder von ihnen hat schweren Mist gebaut. Und jeder von ihnen hat auch noch eine Menge Mist im Gepäck. Von außen sind ihre Rollen klar: das bei allen in der Schule beliebte hübsche Mädchen, der unauffällige Typ, der kein Wässerchen trübt und der ultracoole Kerl, der sicher was Heftiges verbrochen hat. Doch wenn die drei im Laufe der nächsten Monate eines von- und miteinander lernen, dann, dass keine Geschichte so einfach ist, wie sie von außen scheint. Und dass, nur wenn man sehr genau hinsieht, so etwas wie wahre Freundschaft – oder gar Liebe – entstehen kann.

Aktuell, aufrüttelnd, anrührend: Leserliebling Adriana Popescu schreibt den Soundtrack des Erwachsenwerdens wie keine andere.

»Ganz etwas besonderes […] und geht einem richtig ans Herz«

BR über »Unsere Zukunft flirrt am Horizont« (01. May 2023)

eBook epub (epub), ca. 544 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-28101-4
Erschienen am  01. March 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Heinrich Hugendubel GmbH & Co. KG

Von: Helen aus München

16.10.2023

Simon, Lia und Marcin haben alle ihre eigenen Probleme und eigentlich nichts miteinander zu tun. Doch dann müssen alle drei Sozialstunden in einem Seniorenheim ableisten. Sie lernen sich besser kennen und nach der Zeit entwickelt sich immer mehr eine echte Freundschaft zwischen ihnen. Irgendwann vertrauen sie sich auch ihre Geheimnisse an: Lia hat eigentlich gar kein Auto gestohlen und einen Unfall gebaut, so wie jeder denkt. Ihre Mutter ist Alkoholikerin und hat nach dem Tod von Lias Vater wieder einen Rückfall. Simon hat mit einem „Freund“ einen Spielplatz angezündet, bei dem fast ein Obdachloser gestorben wäre. Sein Freund hat ihn gedrängt, ist dann abgehauen und hat sich aus der Sache herausgeredet. Simons Eltern interessieren sich gar nicht für ihn und seit dem Vorfall hat er auch noch eine Essstörung entwickelt. Marcins Mutter ist verschwunden, als er noch jünger war und sein Vater ist gewalttätig. Sie halten alle zusammen und am Ende finden sie zusammen eine Lösung: Lias Mutter macht einen Entzug, Simon zieht in eine Wohngruppe, um nicht so alleine zu sein und Marcin geht nach Schottland, um dort vielleicht seine Mutter zu finden. Die abwechselnde Erzählweise aus den drei Perspektiven sorgt dafür, dass man sich sehr gut in die unterschiedlichen Personen hineinversetzen kann. Die Autorin schafft es, dass die Charaktere echt erscheinen und der Schreibstil ist sehr authentisch und berührend. Nach und nach werden erst die Ausmaße der Probleme deutlich, die die drei mit sich herumschleppen. Das Buch zeigt, dass man nicht viele Freunde braucht, sondern dass wenige, echte Freunde viel wertvoller sind. Obwohl Lia Simons Gefühle nicht erwidert, bleibt die Freundschaft zwischen den beiden sehr eng. Daran kann man nochmal sehen, wie tief diese ist. Außerdem behandelt das Buch viele unterschiedliche Themen: Alkoholismus, Essstörung, Gewalt, Tod und Vernachlässigung. Es ist wichtig, dass solche Themen erwähnt werden und gezeigt wird, wie sehr die Betroffenen darunter leiden. Man merkt auch, dass man häufig gar nicht weiß, wie es einer Person wirklich geht und was sie durchmachen muss. Das Buch löst sehr viele Gefühle aus und beschäftigt einen auch noch nach dem Lesen. Man konnte beobachten, wie sich alle drei von ihren Problemen befreien, sich unterstützen und jeder den richtigen Weg für sich findet. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es schade, dass Marcin die anderen am Ende verlassen hat, aber das zeigt, dass man seinen Weg gehen muss und dass wahre Freundschaft auch über eine größere Entfernung hält. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich finde die Aussage des Buches sehr schön, dass man nicht über andere Menschen voreilig urteilen sollte, wenn man gar nicht die ganze Geschichte kennt. Das Buch zeigt, was wahre Freundschaft bedeutet und wie wertvoll diese ist.

Lesen Sie weiter

Jugendbuch was auch Erwachsene anspricht um mal Hinter die Fassade zu blicken und nicht immer nur zu urteilen.

Von: Maunzerle

03.07.2023

Adrianas Jugendbücher liebe ich und lese sie immer wieder auch als Erwachsene Person sehr gerne! Hierbei habe ich anfangs ein paar Startschwierigkeiten gehabt um mit den Protagonisten warm zu werden. Es ging anfangs doch sehr um die Schwärmerei. Aber dann kam immer mehr das eigentliche Thema der Geschichte in den Vordergrund: Freundschaft! Denn Freundschaft ist so wichtig! Gerade für Jugendliche ist sie eigentlich unabkömmlich. Sie bietet oft Halt und das Gefühl verstanden und gemocht, sowie aufgefangen zu werden. Die drei Protagonisten leben in einem Umfeld was es ihnen nicht gerade einfach macht. Denn jeder hat sein Päckchen zu tragen und ist ja auch nicht ohne Grund zu Sozialstunden verdonnert worden. Sie alle sind sehr authentisch beschrieben und kommen mit Ecken und Kanten lebendig rüber. Ich habe die Protagonisten so sehr gemocht (auch wenn wir ein paar Startschwierigkeiten hatten), dass ich am Ende schon ein wenig wehmütig war, dass ihre Geschichte zu Ende ist. Für mich hat die Autorin einfach ein Händchen dafür die unterschiedlichen Themen, Probleme der Protagonisten sehr glaubhaft und lebendigt rüberzubringen. Durch die abwechselnde Erzählweise aus den drei Perspektiven bekommt man auch einen sehr guten und tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt. Fazit: Adriana trifft den richtigen Nerv bei den Lesern und schafft es einen immer wieder hinter die Fassade ihrer Protagonisten blicken zu lassen ohne zu urteilen! Daher empfinde ich diese Jugendgeschichte als sehr authentisch und lesenswert! Nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene um einfach mal einen Blick in die Lage der Jugend zu bekommen wenn nicht alles gerade läuft.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Adriana Popescu, in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, schrieb für verschiedene Zeitschriften und studierte Literaturwissenschaften, bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen widmete. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Sie lebt mit großer Begeisterung in Stuttgart.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Um es gleich vorwegzunehmen: mit ›Unsere Zukunft flirrt am Horizont‹ hält man eine kleine Perle der Jugendliteratur in den Händen.«

Weitere E-Books der Autorin