Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Emily Gunnis

Das Geheimnis des Mädchens

Roman

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 27,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Drei Generationen zwischen Misstrauen und Angst, Hoffnung und Liebe

England 1945: Als die junge Herrin von Yew Tree Manor bei der Geburt ihres Kindes stirbt, wird der Hebamme Tessa James der Prozess gemacht, obwohl sie als einzige alles unternommen hat, um die Frau zu retten. Dies treibt einen Keil zwischen die Familien Hilton und James, der sich mit den Jahren immer tiefer bohrt.

1969: Während einer Silvesterfeier verschwindet Alice Hilton, die sechsjährige Tochter des Hauses, aus Yew Tree Manor – und taucht nie wieder auf.​

Heute: Als erneut ein Mädchen auf dem Anwesen von Yew Tree Manor verschwindet, weiß Willow James, dass sie das Geheimnis der Hebamme, ihrer Ururgroßmutter, lüften muss, damit sich die Geschichte nicht auf grausamste Art wiederholt.​

»Eine unglaublich fesselnde Geschichte voller Rätsel und Wendungen, voll von Klassenkonflikten, Betrug und Verrat.«

Heat Magazine (26. November 2021)

Aus dem Englischen von Carola Fischer
Originaltitel: The Midwife's Secret
Originalverlag: Headline
Hardcover mit Schutzumschlag, 432 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27398-6
Erschienen am  02. November 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Absolutes Jahreshighlight zum Wegschmökern

Von: Barbara

04.06.2023

Ich bin ein Emily Gunnis-Fan der ersten Stunde. Alle ihre Romane haben mich bisher begeistert. Doch kennt ihr auch das Gefühl, dass ihr etwas Angst habt, der nächste Roman könnte ich dann doch enttäuschen? Mit dieser Sorge starte ich in fast jeden Roman einer Lieblingsautorin. Und davor steht ja dann noch der Moment, dass ich eigentlich das Buch über Monate gar nicht lesen kann, weil ich ja dann wieder so lange auf Nachschub der Schreiberin warten muss. Es ist verhext. Da ich aber den aktuellen Roman von Emily Gunnis vom Verlag zur Verfügung gestellt bekam, war es diesmal nichts mit Warten und Aufheben. Über dem Klappentext steht in dicker Schrift: "Zwei Familien, zwei verschwundene Mädchen, ein düsteres Geheimnis" Damit ist der Plot gut umschrieben. Ihr müsst dazu nur noch wissen, dass es düster wird, unangenehm und unglaublich spannend. 1945 stirbt in England die junge Herrin von Yew Tree Manor Evelyn Hilton im Kinderbett. Obwohl es am Versagen des Arztes lag, wird die Hebamme Tessa James dafür verantwortlich gemacht und ihr wird der Prozess gemacht. Vor Gericht hat sie keine Chance. Alle sind gegen sie und die Frauen, denen Tessa über Jahre half, schweigen aus Angst vor den Männern. Nur ihre Tochter Bella versucht vergeblich, sich Gehör zu verschaffen. Nachdem ihre Mutter abgeführt wurde, kehrt sie mit ihrem Sohn Alfie zurück ins Pfarrhaus, in dem ihre Mutter mit Alfie lebte während Bella in der Stadt als Dienstmädchen angestellt war. Diese Anstellung hat Bella verloren, als sie zu ihrer Mutter eilte, um zu versuchen, sie zu retten und um ihren Sohn zu finden. Bella hofft, mit dem kleinen Alfie im Pfarrhaus leben zu können. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft taucht der Herr von Yew Tree Manor auf, dem das Pfarrhaus gehört (das sich auf dem Anwesen Yew Tree Manors befindet). Wütend wirft er Bella und ihren Sohn hinaus. Wütend ist er, weil Alfie sein unehelicher Enkel ist und er möchte so viel Abstand wie möglich zwischen sich und die Familie James bringen. Alfies Vater starb im Krieg, so dass er sich nicht für Bella und ihn einsetzen kann. Der Hass des Witwers soll sich in den kommenden Jahren als folgenschwere Entscheidung herausstellen... 1969 verschwindet während einer Silvesterfeier die sechsjährige Alice auf Yew Tree Manor und taucht nie wieder auf. Alfie, der zurückgekehrt war und erneut im Pfarrhaus lebt und schuftet, gerät mit seiner Familie wieder unter Verdacht. Und wieder ist es die Familie James, die vertrieben wird und die zumindest durch die Hiltons schuldig gesprochen wird... Auf einer dritten Zeitebene im Jahr 2017 begleiten wir als Leserinnen Willow James. Eine Nachfahrin von Tessa, Bella und Alfie. Ungewollt wird sie in die Machenschaften der Familie Hilton verstrickt und versucht gleichzeitig die Vergangenheit zu begreifen. Als wieder ein Mädchen verschwindet, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Ich habe diesen Roman in zwei Tagen gelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören. Die Charakteren sind unglaublich lebendig geschrieben, die Zusammenhänge so spannend, dass man den Atem anhält, während man immer weiter und weiter eilen will, um zu erfahren, was um Himmels Willen passiert ist und was als nächstes passieren wird. Ganz großes Kopfkino! Wenn ich ihr euch richtig wegschmökern wollt, dann greift auf jeden Fall zu Emily Gunnis! Übrigens war Emily Gunnis ursprünglich beim Fernsehen und schrieb dort unter anderem Drehbücher. Sie ist die Tochter der Bestsellerautorin Penny Vincenzi, von der es auch einige Bücher in deutscher Übersetzung gibt. Emily Gunnis lebt mit ihrer Familie in Sussex.

Lesen Sie weiter

zwei Familien, zwei Geschichten oder doch alles eins...

Von: Lisa89

20.05.2023

Klappentext: Drei Generationen zwischen Misstrauen und Angst, Hoffnung und Liebe England 1945: Als die junge Herrin von Yew Tree Manor bei der Geburt ihres Kindes stirbt, wird der Hebamme Tessa James der Prozess gemacht, obwohl sie als einzige alles unternommen hat, um die Frau zu retten. Dies treibt einen Keil zwischen die Familien Hilton und James, der sich mit den Jahren immer tiefer bohrt. 1969: Während einer Silvesterfeier verschwindet Alice Hilton, die sechsjährige Tochter des Hauses, aus Yew Tree Manor – und taucht nie wieder auf. Heute: Als erneut ein Mädchen auf dem Anwesen von Yew Tree Manor verschwindet, weiß Willow James, dass sie das Geheimnis der Hebamme, ihrer Ururgroßmutter, lüften muss, damit sich die Geschichte Vielen Dank an das Bloggerportal und den Penguin Random House Verlag für dieses tolle Buch. Welch ein schönes aber auch gleich dürsteres Cover für dieses tolle Buch. Man weiss auf den ersten Blick, in welchen Land es spielen wird England. Es ist das zweite Buch der englischen Autorin Emily Gunnis und ich muss sagen ich wurde wieder nicht enttäuscht. Am Anfang ist es etwas schwierig bis man alle Personen zuordnen kann aber dann liest es sich sehr fliessend und man kann es nicht mehr aus der Hand legen. Ich liebe diese verschiedenen Zeitsprünge, das gelingt der Autorin sehr gut. Ich habe mit Tessas Familie mitgelitten, aber auch die Familie Hilton spielt eine grossse Rolle. Ich möchte gar nicht zu viel erzählen und verraten. Es ist ein tolles Buch das gelesen werden muss.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Emily Gunnis arbeitete lange beim Fernsehen, unter anderem als erfolgreiche Drehbuchautorin. Die Tochter der internationalen Bestsellerautorin Penny Vincenzi lebt mit ihrer Familie im südenglischen Sussex. Ebenfalls bei Heyne erschienen sind ihre Romane »Das Haus der Verlassenen«, »Die verlorene Frau« und »Das Geheimnis des Mädchens«.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Verlust, Verrat und ein jahrezehntealtes dunkles Geheimnis ... BRILLANT.«

Heat Magazine (11. April 2022)

Weitere Bücher der Autorin