Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sarah Pearse

Das Retreat

Thriller. - Mit farbigem Buchschnitt in limitierter Auflage.
Von der Autorin des Bestsellers »Das Sanatorium«

(4)
Paperback NEU
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Es ist der perfekte Ort, um der Welt zu entfliehen. Oder zu sterben ... Von der Autorin des SPIEGEL-Bestsellers »Das Sanatorium«.

Die Einheimischen nennen die Insel Reaper's Rock – Fels des Sensenmanns. Vor Jahren hatte hier ein Serienkiller eine Gruppe Jugendlicher getötet, und man munkelt, der Ort sei verflucht. Nun wurde hier vor der malerischen Küste Devons ein Öko-Wellness-Retreat eröffnet, das Ruhe und Entspannung verspricht. Nichts deutet noch auf die dunkle Vergangenheit. Bis die Leiche einer jungen Frau auf den Felsen unterhalb des Yoga-Pavillons gefunden wird. Ein Unfall? Doch das Opfer war kein Gast, sie sollte eigentlich gar nicht auf der Insel sein, wie DS Elin Warner erfährt. Am nächsten Tag ertrinkt ein Mann bei einem Tauchunfall, und Elin ahnt, dass es sich nicht um Zufälle handelt. Sie muss den Mörder finden, bevor sich die tödliche Geschichte der Insel wiederholt ...

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne farbigem Buchschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert.

»Mit ›Das Retreat‹ beweist Sarah Pearse erneut, dass sie eine Thrillerautorin von Weltklasse ist. Herausragend.« Steve Cavanagh


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ivana Marinović
Originaltitel: The Retreat
Originalverlag: Bantam Press
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20665-0
Erschienen am  12. June 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Fall für Elin Warner

Rezensionen

Zu langweilig

Von: Buechergruft

18.06.2024

Inhalt: Die Einheimischen nennen die Insel Reaper's Rock – Fels des Sensenmanns. Vor Jahren hatte hier ein Serienkiller eine Gruppe Jugendlicher getötet, und man munkelt, der Ort sei verflucht. Nun wurde hier vor der malerischen Küste Devons ein Öko-Wellness-Retreat eröffnet, das Ruhe und Entspannung verspricht. Nichts deutet noch auf die dunkle Vergangenheit. Bis die Leiche einer jungen Frau auf den Felsen unterhalb des Yoga-Pavillons gefunden wird. Ein Unfall? Doch das Opfer war kein Gast, sie sollte eigentlich gar nicht auf der Insel sein, wie DS Elin Warner erfährt. Am nächsten Tag ertrinkt ein Mann bei einem Tauchunfall, und Elin ahnt, dass es sich nicht um Zufälle handelt. Sie muss den Mörder finden, bevor sich die tödliche Geschichte der Insel wiederholt. Meinung: Mein erstes Buch von der Autorin Sarah Pearse und leider war das Beste am Buch der Farbschnitt. Anscheinend ist dies der zweite Band. Das Erste "Sanatorium" habe ich ebenfalls Zuhause liegen, muss jedoch noch überlegen, ob ich dies angehen soll. Sehr schade, aber überzeugt hat es mich absolut nicht. Der Klappentext klang super spannend, jedoch fehlte es komplett an Spannung. Die Atmosphäre im Buch war lasch und es zog sich einfach in die Länge. Man erwartete ein interessantes Ereignis, aber es blieb aus. Die Charaktere gefielen mir leider ebenfalls nicht. Ansich ist es eine coole Idee ein Retreat als Mordkulisse zu nehmen, aber umgesetzt wurde es nicht gut. Mich konnte es nicht überzeugen und ich war froh es beendet zu haben, leider kein Lesevergnügen und daher keine Empfehlung von meiner Seite.

Lesen Sie weiter

Psychospiel

Von: Nadine Dietz

15.06.2024

Hierbei handelt es sich um den 2.Thriller der Autorin nach "Das Sanatorium". Der Leser wird auf die Insel "Carey Island" entführt. Sie gilt unter den Einheimischen als verflucht, nachdem dort einige junge Menschen zu Tode kamen. Das beeindruckende Cover hat meine Phantasie angeregt und ich konnte mir diesen abgelegten, gruseligen Ort gut vorstellen. Ich fand gut in die Story hinein und lernte Jo, Hana und ihre beiden Freunde kennen, die dort in einem Luxus-Resort eine gute Zeit zusammen verbringen wollen. Leider kam es ganz anders, als eine weibliche Leiche gefunden wird... Von Anfang an waren die Spannungen zwischen den Freunden spürbar und und die Beklemmung war greifbar. Jeder schien so seine Geheimnisse zu haben und erschien verdächtig. Es war schön, DS Elin Wanner wiederzutreffen, die engagiert versucht, zu ermitteln. Das Privatleben von Elin fand auch wieder viel Raum und machte sie so authentischer. Was ich von den vier Freunden halten sollte, war mir nicht so klar, sie blieben recht blass und unscheinbar. Ich hatte spannende Lesestunden und bin schon gespannt, was Sarah Pearse in Zukunft aufs Papier bringt. Fazit: Ich vergebe 4/5⭐️ für diesen atmosphärischen Thriller.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Sarah Pearse wuchs im englischen Devon auf und studierte englische Literatur und Creative Writing an der University of Warwick, bevor sie einen Diplomstudiengang in Rundfunkjournalismus absolvierte. Sie lebte mehrere Jahre in der Schweiz, bevor sie nach Großbritannien zurückkehrte. Ihr Debüt, »Das Sanatorium«, eroberte die internationalen Bestsellerlisten. Mit »Das Retreat« setzt Sarah Pearse diesen spektakulären Erfolg fort.

Zur Autorin

Events

05. Okt. 2024

Veranstaltung im Rahmen von "Mord am Hellweg": Thrill im Turm mit Sarah Pearse, Henri Faber und Arne Dahl

19:00 Uhr | Bönen | Lesungen
Sarah Pearse
Das Retreat

Weitere Bücher der Autorin