Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jean Hanff Korelitz

Der Plot - Eine todsichere Geschichte

Roman | Der New-York-Times-Bestseller

Paperback
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der New-York-Times-Bestseller: klug, überraschend, nervenaufreibend spannend

Einst wurde Jake Finch Bonner in New York als Autor gefeiert. Doch sein großer Wurf liegt Jahre zurück und mittlerweile unterrichtet er Kreatives Schreiben an einem kleinen College in der Provinz. Als einer seiner ehemaligen Studenten stirbt, bevor er seinen ersten Roman fertiggestellt hat, übernimmt Jake dessen perfekte Geschichte. Das Buch wird über Nacht zum Bestseller. Dann erreicht Jake plötzlich eine anonyme E-Mail, die nur einen Satz enthält: "Du bist ein Dieb". Mit jeder neuen Nachricht werden die Drohungen schärfer, und was eben noch eine Frage der Ehre und Karriere war, wird bald zu einem lebensgefährlichen Katz-und-Maus-Spiel.

"Wahnsinnig lesenswert" Stephen King

  • Manche Ideen sind zu gut, um sie nicht zu stehlen...

  • "Wenn Sie Bücher mögen, in denen eine einzige falsche Entscheidung einen unkontrollierbaren Schneeballeffekt auslöst, dann ist das hier genau das Richtige. Was für eine spektakuläre Lawine." New York Times​

  • Für Fans von Donna Tartt und Joël Dicker

  • Serienverfilmung mit Oscarpreisträger Mahershala Ali in Planung

  • Der New-York-Times-Bestseller: klug, überraschend, nervenaufreibend spannend

»Kein klassischer Krimi, aber trotzdem zum Nägelkauen – und wahnsinnig unterhaltsam geschrieben.«

Stephan Bartels, Brigitte (12. October 2022)

Aus dem Amerikanischen von Sabine Lohmann
Originaltitel: the Plot
Originalverlag: Celadon Books
Paperback , Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-27397-9
Erschienen am  24. August 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Plot - Eine todsichere Geschichte"

Acht perfekte Morde

Peter Swanson

Acht perfekte Morde

Das Echo der Wahrheit

Eugene Chirovici

Das Echo der Wahrheit

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici

Das Buch der Spiegel

Stirb, Schätzchen, stirb
(3)

J.D. Robb

Stirb, Schätzchen, stirb

Todsünde
(2)

Tess Gerritsen

Todsünde

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Grabkammer
(1)

Tess Gerritsen

Grabkammer

Am dunkelsten Tag

Nora Roberts

Am dunkelsten Tag

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Der talentierte Mörder

Jeffery Deaver

Der talentierte Mörder

Einsam bist du und allein
(8)

Mary Higgins Clark

Einsam bist du und allein

In Rache entflammt
(5)

J.D. Robb

In Rache entflammt

Der Todbringer

Jeffery Deaver

Der Todbringer

Colorado Kid

Stephen King

Colorado Kid

Joyland

Stephen King

Joyland

Der Klient

John Grisham

Der Klient

Eine Insel zum Verlieben
(9)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Unschuld

Takis Würger

Unschuld

Sonnenblüte
(7)

Nora Roberts

Sonnenblüte

Rezensionen

Sehr fesselnd

Von: Anna Messing aus Erfurt

03.09.2023

Der Anfang war etwas langatmig, da noch nicht wirklich etwas Spannendes passiert ist. Es sind häufig Sätze in Klammern gesetzt, was den Lesefluss erschwert. Ab dem zweiten Teil wurde die Geschichte aber super spannend. Ich wollte unbedingt wissen, wer hinter dem anonymen Nachrichten steckt. Das Ende hat mich ganz schön schockiert, wobei ich es auch irgendwie die ganze Zeit vermutet hatte. Tolles Buch, sehr empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Zäher Anfang - insgesamt gut

Von: Sabine Ibing

12.03.2023

Jake Finch Bonner landete mit seinem Erstwerk einen Bestseller, wurde in New York als Autor gefeiert. Doch das liegt Jahre zurück, seine Folgeromane konnten nicht überzeugen. Nun unterrichtet er Kreatives Schreiben am Ripley College in einem Provinzkaff in Vermont – dabei ist er recht interesselos. Seine Studenten legen ihm belangloses Zeug auf den Tisch und keiner von ihnen scheint Talent zu haben. Doch eines Tages steht ein arroganter Typ vor ihm, der meint, einen Selbstläufer in der Hand zu haben, offeriert ihm einen Plot mit einer Story, die noch nie dagewesen ist. Jake muss dem verschlossenen Evan Parker innerlich recht geben – das ist DIE Story! «Ach machen Sie sich mal keine Sorgen. Alle, die etwas zu Stande gebracht haben, müssen mit so was rechnen. Stephen King? J. K. Rowling? Sogar Ian McEwan! Irgendein Irrer hat Joyce Carol Oates mal beschuldigt, mit einem Zeppelin über sein Haus zu fliegen, um zu fotografieren, was er auf seinem Computer schreibt.» Evan Parker ist von sich überzeugt, in den Seminaren kann er nichts lernen, er weiß bereits alles über das Schreiben – rückt auch nur 30 Seiten an Jake heraus, der ihn beim Schreiben beraten soll. Der Student verhält sich überheblich, in allen Seminaren abweisend. Was ist aus diesem Mann geworden?, fragt sich Jake ein paar Jahre später, nie hat er was von dieser Story gehört. Er googelt den Studenten und findet heraus, er muss direkt nach dem Seminar verstorben sein. Jake hat eine Schreibblockade, ihm fällt keine gute Geschichte ein – als Schriftsteller gilt er als Auslaufmodell. Da hat er eine blendende Idee: Er nimmt die geniale Plotidee und schreibt diese Kriminalgeschichte auf. Evan ist verstorben. Das Buch «Die Krippe» wird ein Bestseller. Jake ist wieder da, in den Feuilletons wird das Buch hochgejubelt, er wird bei Oprah eingeladen, der Roman verkauft sich millionenfach, wird in andere Sprachen übersetzt. Doch eines Tages erhält Jake eine anonyme E-Mail: «Du bist ein Dieb». Es folgen weitere Mails, die ihn des Plagiats bezichtigen. Sie werden immer bedrohlicher ... Jake soll sich stellen, ansonsten lasse man ihn auffliegen ... Jake entschließt sich, den Absender ausfindig zu machen und recherchiert im Leben von Evan Parker – denn irgendwo aus diesem Dunstkreis muss der Erpresser stammen. «Über acht Monate Psychoterror, Unterstellungen, Drohungen und Hashtags, um das Gift möglichst weit zu verbreiten, und nichts hatte es aufzuhalten vermocht! Anstatt mit dem Problem fertigzuwerden, hatte er es immer weitere Kreise ziehen lassen, und es hatte alle eingesogen, an denen ihm etwas lag.» Ich war kurz davor, den Kriminalroman beiseitezulegen, als dieser Plot dann anzog und endlich spannend wurde. Leider braucht es fast bis zu Mitte, bis die Geschichte Fahrt aufnimmt. Das beginnt, als der Autor, Jake Finch Bonner, sich auf die Suche macht, das Leben von Evan Parker zu erforschen. Hier findet er Parallelen zum Plot, macht sich auf, eine Kriminalgeschichte aufzulösen. In einem zweiten Strang ist die Geschichte in der Geschichte konstruiert, Auszüge aus dem Roman «Die Krippe» von Jake Finch Bonner. Wer hinter den Mails steckt, habe ich früh geahnt, doch Jean Hanff Korelitz hat es geschafft, dass ich die Überlegung verwarf – gelungen. Im Prinzip geht es hier um zwei Dinge: Dürfen Autor:innen Ideen von anderen aufnehmen – und ist das bereits ein Plagiat? Kann es nicht sein, dass viele Autor:innen den gleichen Einfall haben? Zeitungsnotizen, Erlebtes, die Welt steckt voller Romanideen. Wann ist es Ideen-Diebstahl, und wann ist es verwerflich, eine Inspiration zu klauen? Jake quält sich mit Selbstvorwürfen. Gleichzeitig verwebt dieser Literaturkrimi die Literaturszene: Blogger, Feuilleton, Lesereisen, TV-Sendungen, Good-Reads ... wie reagieren diese mächtigen Strukturen, wenn ein Gerücht aufkeimt? Hat er? Hat er nicht? Der Verlag muss ein Statement setzen, Anwälte kommen auf den Plan. Doch wenn diese Behauptungen lediglich eine anonyme Basis haben, können sie trotzdem schaden? Ein typischer «Tu das nicht!» – Plot. Ein Protagonist weiß genau – wenn diese Grenze überschreitet, kommt ein Stein ins Rollen. Geh nicht in den Keller! – Schau nicht in die Kiste hinein! Und Jake macht genau das und immer wieder! Ein guter Kriminalroman mit einem äußerst zähen Anfang. Trotzdem Empfehlung, Literaturinteressierte werden ihren Spaß haben! Jean Hanff Korelitz hat Buchkritiken, Essays, Theaterstücke, Kinderbücher und Romane veröffentlicht. Ihr New York Times-Bestseller »Du hättest es wissen können« wurde 2020 von HBO unter dem Titel »The Undoing« mit Nicole Kidman, Hugh Grant und Donald Sutherland erfolgreich verfilmt. Korelitz lebt mit ihrem Mann, dem irischen Dichter Paul Muldoon, in New York City. ​

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jean Hanff Korelitz hat Essays, Theaterstücke, Kinderbücher und Romane veröffentlicht. Eines ihrer Bücher, »Du hättest es wissen können«, wurde 2020 von HBO unter dem Titel »The Undoing« mit Nicole Kidman, Hugh Grant und Donald Sutherland erfolgreich verfilmt. Ihr Thriller »Der Plot« war 2021 ein New York Times-Bestseller. Korelitz lebt mit ihrem Mann, dem irischen Dichter Paul Muldoon, in New York City. ​

Zur Autorin

Pressestimmen

»Ein waghalsig konstruierter Spannungsbogen mit ungeheuerlichen Wendungen und Abwegen. Der Thriller-Tipp in diesem Herbst.«

Emmanuel van Stein, Kölner Stadt-Anzeiger (04. November 2022)

»Ich habe selten eine so gut konstruierte und so spannende Geschichte gelesen.«

Klaus Sturm, SWR 3 (24. September 2022)

»Ein unblutiger, aber tückischer Krimi.«

»Die US-Autorin Jean Hanff Korelitz legt einen sagenhaften, spannungsgeladenen Roman vor, ein vielschichtiges Werk.«

Martin P. Wanko, Vorarlberger Nachrichten (24. September 2022)

»Was diesen Thriller so reizvoll macht: Er ist gleichzeitig auch ein kenntnisreiches und empathisches Buch über das Schreiben. ... Dabei bleibt es immer spannend und aufregend.«

Hanspeter Eggenberger, Tages-Anzeiger (24. August 2022)

»Tatsächlich ist Jean Hanff Korelitz hier ein spannender Thriller gelungen, der geradezu nach einer Verfilmung schreit.«

Alexandra Knief, Weser Kurier (23. September 2022)

»Ein intelligent aufgebauter, origineller Krimi, der gut unterhält.«

Dorle Neumann, Westfälische Nachrichten (12. November 2022)

»Ohne zu viel verraten zu wollen: Das Buch lohnt sich. Autorin Jean Hanff Korelitz hat schliesslich bereits mit ... The Undoing bewiesen, dass sie unvorhersehbare Twists beherrscht.«

Fabian Kern, Coopzeitung (13. September 2022)

»… Und so wird aus dem Buch über das Schreiben ein Thriller über das Sterben.«

Stefan Henseke, Berliner Kurier (23. September 2022)

»Dieses Katz-und-Maus-Spiel führt jeden in die Irre.«

Freundin (07. September 2022)

»Rasantes Katz-und-Maus-Spiel.«

Für Sie (28. September 2022)

»Korelitz tischt einen unterhaltsamen Thriller auf, der einen ironisch-sarkastischen Blick auf das Autorenwesen gewährt.«

Oberösterreichisches Volksblatt (15. October 2022)

»Wenn Sie Geschichten mögen, in denen eine schlechte Entscheidung einen nicht mehr beherrschbaren Schneeballeffekt auslöst, dann ist dies Ihr Buch. Hier kommt eine spektakuläre Lawine.«

»... ein Pageturner von höchster Qualität. Korelitz verdient Applaus für ihren eigenen perfekten Plot«

»der beste Thriller des Jahres ... genial«

»Teuflisch fesselnde Geschichte über verhängnisvollen Ehrgeiz«

Oprah Daily (08. March 2022)

»Boshaft komisch und erschreckend düster«

»(Dieses Buch) lässt einen miträtseln und regt zum Nachdenken an: über Ehrgeiz, Ruhm und die Natur des geistigen Eigentums««

New York Times Book Review (26. October 2021)

»(Der Plot) ist nur schwer aus der Hand zu legen«

»Sowohl eine treffende Satire des Verlagswesens und eine Untersuchung über die Ethik des Geschichtenerzählens als auch ein sehr unterhaltsamer Upmarket Thriller«

Economist (12. January 2022)

»Klug, überraschend und unheimlich beunruhigend«

»Packend und durch und durch beunruhigend«

Kirkus Reviews (26. October 2021)

»süchtig machend und fesselnd«

»Die Autorin hinter der Spannungsserie THE UNDOING übertrifft sich hier selbst«

Newsweek (08. March 2022)