Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Emily Bähr

Iron Empire – Gekrönt vom Feuer der Nacht

Das atemberaubende Finale der Romantasy-Dilogie

Paperback NEU
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 19,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine Seherin ohne Magie, ein Kaiser ohne Krone,
und eine Liebe, die Rettung oder Untergang bedeuten könnte.

***Je nach Verfügbarkeit wird das Buch mit oder ohne Farbschnitt geliefert. Der gestaltete Buchschnitt ist auf eine limitierte Stückzahl begrenzt.***

Seit ihrer Flucht aus dem Palast ist das ganze Kaiserreich hinter Kae und Hunter her. Während Hunter entscheiden muss, ob er sich weiter zurückzieht oder für sein Geburtsrecht kämpft und den sinnlosen Krieg beendet, stellt Kae fest, dass sie ihre Lichtmagie verloren hat.
Als das Eiserne Imperium beschließt, die Wispernden Wälder dem Erdboden gleichzumachen, reisen die beiden in Kaes Heimat, um die Eijn zu warnen. Allerdings hat sie als Lichtlose ihren Platz im Volk verwirkt und ihre Worte bleiben ungehört. Den bevorstehenden Kampf kann sie nur verhindern, indem sie ihre Magie und ihre Position als Seherin wiedererlangt. Doch dafür muss sie tiefer in die Wälder reisen, um einer alten Legende auf die Spur zu kommen. Unterdessen kehrt Hunter ins Imperium zurück, obwohl dieser Schritt die beiden unwiderruflich zu Feinden machen könnte …

Der Abschluss der packenden Romantasy-Dilogie mit opulent gestaltetem Farbschnitt in limitierter Auflage


ORIGINALAUSGABE
Originaltitel: Iron Empire #2
Paperback , Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 2 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-570-31613-9
Erschienen am  15. May 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die "Iron Empire"-Reihe

Rezensionen

Ich hätte Kae und Hunter gerne noch länger begleitet...

Von: RiasSoulWords

12.06.2024

Rezension zu Iron Empire: Gekrönt vom Feuer der Nacht - Emily Bähr Band 2| cbt| Erschienen am 15.05.24 | 416 Seiten ꧁Inhaltsangabe꧂ (Inhaltsangabe Band 1, da ansonsten Spoilergefahr!) Hunter ist der Prinz des Iron Empire und nach dem Tod seines Bruders bricht er Hals über Kopf mit seinem Flugzeug auf. Dies wird ihm zu Verhängnis als er die Kontrolle über die Maschine verliert. Plötzlich findet sich der junge Prinz in mitten eines geheimnisvollen Waldes wieder und entdeckt ein Volk, von dessen Existenz er bisher nichts geahnt hat. Und da ist auch Kae, die frisch ernannte Seherin der Eijin, welche als Einzige daran zu glauben scheint, dass er keine bösen Absichten hegt. Doch was geschieht, wenn zwei komplett unterschiedliche Welten aufeinander treffen? Und wenn ans Licht kommt, dass die Existenz des einen Volkes, den Tod des anderen Volkes bedingt? ꧁Handlung꧂ Der zweite Band knüpft direkt am Ende des 1. Bandes an, wodurch ich mich zuerst wieder zurechtfinden musste. Die Geschichte rund um Hunter und Kae geht rasant weiter und lässt keine Längen aufkommen. Ab einem gewissen Punkt in der Geschichte trennen sich die Wege der beiden Protagonisten, wodurch eine spannende Erzähldynamik geschaffen wird: Die Sichten von Kae und Hunter wechseln sich ab und die Mischung von verschiedenen Handlungssträngen und Schauplätzen habe ich sehr gerne gemocht. Wir tauchen auch noch mehr in die politischen Tiefen des Iron Empires ein. Hier war eine spannende Komplexität vorhanden, welche von der Autorin jedoch nur bedingt ausgeschöpft wurde. Dies erkläre ich mir damit, dass die Reihe als Dilogie angedacht ist, dementsprechend kommen solche Dinge eben zu kurz. Die Grundhandlung war interessant, aber man hätte mit der Fülle an politischen Verstrickungen und geografischen Weiten locker noch einen dritten Band schaffen können. So wäre wohl auch das grosse Finale auch etwas weniger übereilt gewesen. Dennoch kann ich sagen, dass sich die Handlung rund angefühlt hat. ꧁Charaktere꧂ Kae und Hunter machen im Laufe des zweiten Bandes jeweils eine gute Charakterentwicklung durch, welche ich gerne mitverfolgt habe. Ehrlich gesagt hat mich das Endresultat nicht sehr überrascht, der Weg dahin wurde jedoch kreativ gestaltet, vor allem in Kaes Fall. Am Ende des Buches war ich stolz darauf, wie sich die Protas entwickelt haben, was mir auch gezeigt hat, dass ich definitiv eine Verbindung zu den Charakteren aufbauen konnte. ꧁Fazit꧂ Der zweite und abschliessende Band der Iron Empire Reihe schliesst die Dilogie auf eine gute Art und Weise ab. Nach wie vor mochte ich das Worldbuilding und die Charaktere sehr gerne. Generell hätte ich mir noch etwas mehr Tiefe in allen Bereich gewünscht, denn grade auch gegen Ende wurde vieles Einfacher dargestellt, als es in Tat und Wahrheit ist. Dennoch darf man nicht vergessen, dass es sich hierbei um eine Jugendfantasyreihe handelt und dafür werden die Ansprüche definitiv erfüllt. Ich finde, Emily Bähr hat hier eine spannende Dilogie geschaffen, welche ich gerne weiterempfehle.

Lesen Sie weiter

Gelungener Abschluss 🤍

Von: Lovelybooksandtravel

30.05.2024

Meine Meinung Es war mein zweites Buch von Emily Bähr und ich bin wieder gut in die Geschichte hinein gekommen. Der Schreibstil war wie in Band eins schon flüssig und locker, leicht geschrieben. Die Story rund um das Eiserne Imperium konnte mich noch einmal fesseln und begeistern können. Kae hat eine gut entwickelt, seit Band eins, hingelegt und konnte mich somit noch ein Stück mehr überzeugen als in Band eins. Hunter hat mir auch gut gefallen. Die Liebesgeschichte der beiden steht auch hier leider nicht im Vordergrund. Da hat mir echt bisschen was gefehlt. Ich hätte mir mehr von den beiden gewünscht. Fazit Für mich ein gelungener Abschluss der Reihe und für alle Fantasy Liebhaber gibt's hier eine klare Lesempfehlung. Schreibstil Der Schreibstil war für mich wieder sehr angenehm, flüssig und locker, leicht geschrieben. Ich kam direkt wieder in die Geschichte hinein. Cover Das Cover ist wie auch bei Band eins schon, mega hübsch gestaltet und hat diesen wundervollen Farbschnitt bekommen. Womit beide total gut zusammenpassen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Zwischen Narnia und Westeros lebt Emily Bähr im magischen Nordirland, wo sie als Grafikdesignerin den Lebensunterhalt für sich und ihre Katzen verdient. Als bekennender Nerd liebt sie Science-Fiction, Kinobesuche und Pokémon und würde bei der ersten Gelegenheit auf den Mars auswandern. Da dies allerdings unwahrscheinlich ist, flüchtet sie sich in die fantastischen Welten in ihrem Kopf, während sie im Schutz der Nacht Wikipedia nach unnützem Wissen durchforstet.

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin