Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Auf eine wie dich habe ich lange gewartet

Patrycja Spychalski

(10)
(21)
(5)
(1)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Laura und ihre Eltern ziehen aufs Land, da ihr Vater dort eine Stelle angenommen hat. Sie liebt es in der Großstadt zu leben und hat überhaupt keine Lust auf das langweilige Dorf. Dort trifft sie auf Enzo, den charmanten halb Italiener, bei dem sie immer ein kribbeln im Bauch und auf Irina mit der sie sich von Anfang an sehr gut versteht. Meine Meinung: Mich hat das Cover direkt an den Sommer erinnert. Dieser blaue Himmel, die fliegenden Gänse und die pinke Schrift sind irgendwie dezent und verraten nicht viel über den Inhalt. Es ist sehr freundlich und hell, mich hat es sehr angesprochen. Das Cover und der Arktikel sind die perfekte Wahl, da sie auch im Inhalt aufgegriffen werden. Ich mochte Irina, Enzo und Laura sehr gerne. Sie sind sehr individuell und haben einen starken Charakter. Jeder steht in seinem Leben woanders und hat seine Probleme. Vor allem in Laura konnte ich mich gut hineinversetzen, sie ist sich noch nicht sicher was sie in ihrem Leben will, ist hin-und hergerissen und hat Angst wie andere sie wahrnehmen. Ich glaube dieses Gefühls wirr-warr hatte schon mal jeder und so fühlt man sich gleich mit den Charakteren verbunden. Die Geschichte ist sehr realistisch, nichts wirkt aufgesetzt oder überdreht. Die Gefühle und Emotionen sind berechtigt und echt. Obwohl das Buch nicht lang ist, wusste ich nicht wie es am Ende aus geht, es sind immer wieder Wendungen darin und Überraschungen. Bei manchen Stellen hätte man noch mehr herausholen können oder es etwas detaillierter beschreiben können. Trotzdem ist mir nicht langweilig geworden und es hat sich leicht lesen lassen. Ich finde auf jeden Fall das, dass Buch sehr gut in den Sommer passt, es spielt im Sommer und die Geschichte ist einfach leicht. Mich hat es auf ein paar Ideen gebracht, die ich in den Sommerferien unbedingt machen muss. Aber obwohl das Buch einfach und leicht ist hat es mich trotzdem berührt und zwar auf keine kitschige Weise sondern einfach echt. Die Autorin hat die Orte sehr gut beschrieben, ich kam mir vor als würde ich durch das Dorf laufen, auf den Feldern spazieren und zur Schule gehen. Fazit: Mir hat das Buch viel Freude bereitet und ich hab es kaum aus der Hand gelegt. Es war leicht und sommerlich, mit vielen Gefühlen. Die Autorin hat realistische und tolle Persönlichkeiten erschaffen, die man schnell ins Herz schließt.

Lesen Sie weiter

Vielleicht nimmt der Klappentext etwas viel vorweg. Dass die Hauptprotagonistin im Buch romantische Erlebnisse mit einem Mädchen hat, ahnt man ohne die Buchbeschreibung vorab nicht. Laura muss aus der Großstadt in ein Kaff ziehen. Dort lernt sie nicht nur Enzo kennen, bei dem sie ganz schön Bauchkribbeln bekommt, sie lernt außerdem Irina kennen. Laura versteht sich auf Anhieb mit der taffen Außenseiterin, die folglich ihre Gefühle ganz schön durcheinander wirbelt. Die Bücher von Patrycja Spychalski haben alle eine herausragende Komponente. Sie sind sehr natürlich. Auch bei ihrem neuen, bereits fünften Roman bei cbt, ändert sich das nicht. "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet" ist wieder komplett echt, niemals verschnörkelt oder glatt. Genau diese Attribute lassen mich an den Seiten kleben. Man hat beim Lesen einfach das Gefühl eine Geschichte zu entdecken, die mitten aus dem Leben gegriffen ist. Ich-Erzählerin Laura passt perfekt zum Konzept des Buches. Die 16-Jährige agiert sehr frei heraus, ungeschliffen und kein bisschen künstlich. Unsicherheit versucht sie zu kaschieren, wirkt darum zuweilen etwas launisch. Zu ihren Eltern hat sie ein gutes Verhältnis, auch wenn es ihr sehr schwer fällt die Großstadt zu verlassen. Vor allem Irina, die Laura so annimmt wie sie ist, macht es ihr leicht, sich mit dem neuen Leben zu arrangieren. Die Geschichte und ihre Entwicklung ist wunderbar zu lesen. Das Verhältnis der beiden Mädchen ist natürlich, romantisch-kribbelnd und verwirrend zugleich, das merkt man Laura zwischen jeder Zeile an. Jetzt könnte man sich fragen, ob das für die Geschichte nicht ausgereicht hätte. War es wirklich nötig, dass es auch noch einen Jungen gibt, der Auswirkungen auf Lauras Gefühlswelt hat? Eindeutig ja! Enzos Charakter tut der Geschichte unheimlich gut, er bereichert sie mit seiner Anwesenheit und seiner Wirkung auf Laura, denn im Grunde sind Gefühle von Jugendlichen, egal welcher Art, nie eingleisig. Hier geht es um ein junges Mädchen, das seinen Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Laura steckt in einem Sommer voller Gefühle und Erfahrungen. Sie ist verliebt, durcheinander, lebensfroh und optimistisch. Am Ende hat man das gute Gefühl, dass sich Laura den Herausforderungen des Lebens stellt und ihnen gewachsen ist. Fazit: "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet" ist eine gefühlvolle und anders-romantische Sommergeschichte, die süße und turbulente Lesestunden gleichermaßen beschert. Herrlich normal und lebensnah, steckt sie zudem voller Schmetterlingen im Bauch und lebhaften Lebensfragen und Gefühlen. Das Buch ist nicht nur ideal, um es in einem Rutsch durchzulesen, die Geschichte lässt einem auch kaum die Möglichkeit das Buch zur Seite zu legen. Lesen, im Sommer, jetzt!

Lesen Sie weiter

Die Protagonistin, Laura, hat mir eigentlich das ganze Buch über recht gut gefallen. Die Betonung liegt dabei aber auf "recht", denn sie war für mich einfach so ein ziemlich mittelmäßiger Charakter, den ich nicht schlecht fand, aber auch nicht unheimlich gut. Doch ich konnte mich recht gut in sie hineinversetzten, als sie so deprimiert war, da sie aus der Großstadt aufs Land ziehen musste, auch wenn ich mein ganzes Leben lang schon auf dem Land lebe. Sie war mir auch eigentlich sehr sympathisch, da sie sich wie ein normaler Teenager benimmt, jedoch sich immer darüber bewusst ist, wie viel ihre Eltern ihr bedeuten und dass diese ihr ganz sicher nicht das Leben zerstören wollen. Dann gab es natürlich noch zwei sehr wichtige Nebencharaktere: Irina und Enzo. Auch wenn sogar Enzo mir zum Ende hin etwas weniger gefallen hat, war ich jedoch das ganze Buch über stets in seinem Team. Enzo hatte schon bei ihrer aller ersten Begegnung im Baumarkt mein Herz erobert. Schon allein diesen Namen finde ich umwerfend. Dann kam noch sein Aussehen, dass zuerst gar nicht so perfekt ist, wie es bei viel zu vielen Typen in Büchern ja immer ist, und sein Charakter dazu und ich war im erlegen. Außerdem darf man bald seine unglaublich nette und lustige Familie voller Italiener kennenlernen, die dem Ganzen dann noch die Krone aufsetzten. Vor allem sein Papa habe ich total ins Herz geschlossen. Irina war mir leider vom Anfang bis zum Ende ziemlich unsympathisch. Sie findet es so unheimlich toll ein Freak zu sein und, auch wenn ich das irgendwie verstehe, grenzt sie sich total von all den anderen Schülern ab. Ich hab sie wirklich für so ziemlich alles, was sie gemacht hat, nicht gemocht: das Rauchen, das ständige Beleidigen, dass sie Enzo damals ausgeschlossen hat, ... In der Mitte des Buches gab es dann mal ein Stück, wo ich dachte, jetzt fange ich an, sie etwas besser leiden zu können, aber naja, es war halt nur eine Phase. Insgesamt konnte ich das Buch recht flüssig und schnell lesen, was dem jugendlichen Schreibstil und den nachvollziehbaren Gedanken von Laura zu verdanken ist. Das ganze Buch wird aus der Sicht von Laura in der Ich-Perspektive geschrieben. Leider war mir das Ende und die große Antwort auf die Frage "Was ist mit Irina los?" (in Kapitel 10 und 11) viel zu vorhersehbar. Erstgenanntes war auch mir auch eindeutig zu kurz geraten. Ich finde es auch irgendwie schade, dass das Ende doch sehr offen bleibt, da ich nicht denke, dass es noch eine Fortsetzung geben wird. Und falls irgendwann mal eine kommen sollte, denke ich auch nicht, dass ich sie mir anschaffen werde. Fazit: Die Idee zu diesem Buch war bestimmt nicht schlecht, aber die Umsetzung hat mir persönlich leider gar nicht gefallen. Den einzigen Charakter, den ich wirklich mochte, Enzo, hat die Autorin viel zu wenig Raum gegeben, um sich zu entfalten. Sie setze mehr wert auf eine total verkorkste Beziehung, die in meinem Augen die ganze Zeit keine Zukunft hatte.

Lesen Sie weiter

Ein weiterer Buchtipp von mir für das Wochenende. „smile“-Emoticon Es handelt sich hierbei um das vor kurzem erschienenee Buch von Patrycia Spychalski: Auf eine wie dich habe ich lange gewartet vom cbt Verlag (Random House). Zunächst einmal bin ich ein großer Fan von Jugendbüchern und dieses Buch wollte ich lesen, weil mich der Klappentext sehr angesprochen hat. Dementsprechend kritisch war ich auch während des Lesens. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich hoffe sehr, dass es noch viele weitere Leser finden wird. Worum es geht: (Achtung: Spoiler evtl. vorhanden) Laura wird ans Ende der Welt verdonnert, für sie ist es das zumindest. Sie muss ihre Schule und ihre Freunde zurücklassen um in ein anderes " Kaff" zu ziehen, wo ihr Vater einen neuen Job gefunden hat. Aber auch das Kaff scheint interessant zu sein: da wäre zum Beispiel Enzo, der Neffe eines Pizzeriabesitzers und Irina, mit der sie sich schnell anfreundet... Und dann passiert das, was niemand für möglich gehalten hätte. Auf einer Party kommen sich die beiden Mädchen näher. Irina küsst Laura und Laura küsst Irina.. Meine Meinung: Mich hat dieses Buch absolut mitgenommen. Es ist nicht nur eine tolle Geschichte, sondern es sind auch die Charaktere die dieses Buch zu was besonderem machen. Auch der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Sie schreibt flüssig und man kommt direkt in die Geschichte rein. Für mich ist es das erste Buch, dass sich mit dem Thema der Selbstfindung und der gleichgeschlechtlichen Liebe befasst und ich muss sagen, Hut ab! Hut ab- für eine einzigartige Story und für ein sehr aktuelles Thema. Alles in allem möchte ich diesem Buch 5 Sterne geben und eine Empfehlung. „smile“-Emoticon Ich werde definitiv auch weitere Bücher der Autorin lesen und freue mich schon drauf! Für weitere Infos zum Buch, hier die Seite des Verlags: http://www.randomhouse.de/…/Patrycja-Spychalski/e458688.rhd…

Lesen Sie weiter

Das schöne Cover ist mir bei diesem Buch sofort ins Auge gesprungen und auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen, vor allem, da ich bisher noch nie ein Jugendbuch gelesen habe, das sich mit dem Thema gleichgeschlechtliche Liebe befasst. Bereits nach einigen Seiten konnte mich die Geschichte überzeugen. Ich war sofort gefesselt und war schnell in der Handlung drin. Laura war mir auf Anhieb sympatisch und ich konnte gut verstehen, dass sie sauer ist, weil sie mit ihren Eltern von der Stadt aufs Land ziehen muss. Auch Irina mochte ich vom ersten Augenblick an. Nur Enzo konnte mir nicht ganz so zusagen und ich konnte ihn nicht ganz durchschauen. Etwas schade ist, dass bereits im Klappentext die Hälfte der Geschichte verraten wird, aber das ist nicht so schlimm, denn der Spaß beim lesen geht dadurch trotzdem nicht verloren. Ich habe mit Laura mitgefiebert und gehofft, dass sie Ordnung in ihr Gefühlschaos bringen kann. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und bin nur so durch die Seiten geflogen, da die Autorin einen wunderbar lockeren und jugendlichen Schreibstil hat, der einfach Spaß macht. Insgesamt konnte mich "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet" sehr überzeugen. Es ist ein leichtes Jugendbuch, dass sich besonders für den Sommer eignet, schnell lesen lässt und einem viel Lesevergnügen bereitet. Das war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, das ich von dieser Autorin lesen werde und ich bin froh, dass ich schon einige Bücher von ihr hier habe. Ich kann euch dieses Jugendbuch auf jeden Fall ans Herz legen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.