Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Anna Todd
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar

Rezensionen zu
After forever

Anna Todd

After (4)

(121)
(39)
(22)
(14)
(5)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 19,90* (* empf. VK-Preis)

"After Forever" ist der vierte und letzte Band der After-Reihe von Anna Todd. Das Cover schmiegt sich perfekt an die anderen der After- Reihe an. Die Cover sind somit in sich stimmig. Der Schreibstil von Anna Todd ist eigentlich gut. Ihre Texte sind flüssig und die Atmosphäre erscheint greifbar. Leider ist diese aber zum größten Teil ziemlich düster und deprimierend. Die Charaktere haben mir mal mehr und mal weniger gefallen. Oft konnte ich ihre Entscheidungen einfach nicht mehr nachvollziehen und war nur noch genervt von ihren Handlungen. Die Story hat sich unfassbar lange hingezogen um dann auf den letzten paar Seiten schon absurde Zeitsprünge zu machen. Für After-Fans sicherlich ein MUSS. Man muss sich aber auch voll und ganz auf die Charaktere einlassen und mit ihnen alle Höhen und Tiefen durchleben. Wer sich hier nicht zu 100% hineinfühlen kann erlebt eher langwierige, sich schleppende, nie enden wollende Dramen. Die ganze Story war leider eher nervenzermürbend. Ich bin froh, dass ich es endlich "hinter mich gebracht habe". Diese Buch hat meine Leseflaute ganz schön angefeuert. Schade, da waren meine Erwartungen wohl leider zu hoch. ,"After Forever" ist der vierte und letzte Band der After-Reihe von Anna Todd. Das Cover schmiegt sich perfekt an die anderen der After- Reihe an. Die Cover sind somit in sich stimmig. Der Schreibstil von Anna Todd ist eigentlich gut. Ihre Texte sind flüssig und die Atmosphäre erscheint greifbar. Leider ist diese aber zum größten Teil ziemlich düster und deprimierend. Die Charaktere haben mir mal mehr und mal weniger gefallen. Oft konnte ich ihre Entscheidungen einfach nicht mehr nachvollziehen und war nur noch genervt von ihren Handlungen. Die Story hat sich unfassbar lange hingezogen um dann auf den letzten paar Seiten schon absurde Zeitsprünge zu machen. Für After-Fans sicherlich ein MUSS. Man muss sich aber auch voll und ganz auf die Charaktere einlassen und mit ihnen alle Höhen und Tiefen durchleben. Wer sich hier nicht zu 100% hineinfühlen kann erlebt eher langwierige, sich schleppende, nie enden wollende Dramen. Die ganze Story war leider eher nervenzermürbend. Ich bin froh, dass ich es endlich "hinter mich gebracht habe". Diese Buch hat meine Leseflaute ganz schön angefeuert. Schade, da waren meine Erwartungen wohl leider zu hoch.

Lesen Sie weiter

Kennt ihr die „After“-Reihe von Anna Todd? Die Geschichte rund um Tessa und Hardin begeistert seit Jahren Millionen Fans weltweit. Aktuell startet auch der letzte Teil „After Forever“ in den Kinos als Verfilmung. Durch das Bloggerportal durfte ich, nachdem ich 2020 die anderen Bücher der Reihe gelesen hatte, nun den Originalroman dazu lesen. Und darüber möchte ich euch heute berichten. Im Mittelpunkt der Reihe steht die Beziehung zwischen dem geheimnisvollen Hardin und Tessa. Sie verlieben sich ineinander und haben seitdem eine leider recht toxische Beziehung miteinander. Sie haben eine starke Liebe füreinander entwickelt. Aus der einstigen harmlosen und schüchternen Tessa ist eine selbstbewusste junge Frau geworden, die durch Hardin ihre Sexualität ausleben kann. Durch sie ist Hardin von dem toxischen Mann zu ihrem Freund geworden, dessen kaputtes Seelenleben sie versteht wie keine andere. Wenn er ausrastet, ist sie sein Ruhepol. Aber trotzallem dringt die Vergangenheit ans Tageslicht und stellt das Paar vor große Herausforderungen und die Frage: wie weit geht diese Liebe? Wie weit ist Tessa bereit, zu gehen? Würde sie sich selbst komplett aufgeben? Mir gefällt der Schreibstil von Anna Todd wirklich sehr gut. Er ist sehr flüssig, außerdem kann die Autorin die Emotionen der Hauptprotagonisten sehr gut transportieren, man spürt beim Lesen die Leidenschaft zwischen ihnen und eine gewisse Art von Liebe. Was wir aber nicht vergessen dürfen ist, dass die Liebe zwischen Tessa und Hardin komplett toxisch ist. Etwas, was man niemandem zumuten kann. Trotzdem habe ich mitgefiebert und konnte das Buch nicht zur Seite legen.

Lesen Sie weiter

Verwirrt

Von: Karina Schuck aus Rügheim

19.01.2021

Mein Plan war, es mir während Corona kuschlig zu machen und mir die after- Reihe zu Gemüte zu führen. Nachdem ich den ersten Band verschlang, konnte ich es nicht abwarten mit dem zweiten zu beginnen. Allerdings wurde meine Freude immer mehr getrübt, da sich die Story des zweiten, als auch des Dritten wie folgt zusammenfassen lässt: sie streiten Hardin (wahlweise auch Tessa) tickt aus, Gemeinheiten werden ausgetauscht, Entschuldigung, Sex... ich wollte allerdings unbedingt wissen, wie diese Reihe wohl enden mag. Also ging meine Reise weiter. Im vierten Band ändert sich daran anfänglich nicht viel, bis Tessa (oder auch ihre Schafferin) wohl die Emanzipation für sich entdeckte und sich aus dem Strudel der Unterwürfigkeit befreite, sich versuchte auszuprobieren und zu verwirklichen. Während Hardin zunächst über gefühlte 2000 Seiten ein „mieses Arsch“ mimte, legte er nun plötzlich eine Kehrtwende hin, die ihres gleichen sucht. Was weiter zu Verwirrungen meinerseits führte: während passagenweise zäh und wiederholend jeder Betrug und jeder Streit zerkaut wurde, findet sich im vierten Band ein Zeitraffer wieder, der das Gefühl vermittelt, man hätte etwas verpasst.

Lesen Sie weiter

Warum hat das Buch so einen merkwürdigen Schluss?!!!

Von: Annika Peine aus Hannover

11.09.2019

Achtung Spoiler! Der erste Teil von der After Reihe ist so leidenschaftlich, das Herz bleibt einem fast stehen. Es ist so gefühlvoll und so realistisch. Man ist so gefesselt. Beim letzten Buch bin ich ziemlich enttäuscht ich verstehe nicht ,warum es soo in die Länge gezogen wird ,und am Ende hätte man das Gefühl, dass die Autorin keine Lust mehr hatte. Mich hat es ziemlich aufgeregt, dass alles so schnell vorbeiging. Und warum ist Tessa aufeinmal schwanger, es hätte viel detaillierter geschrieben werden sollen. Ich bin ziemlich traurig,über den Schluss, und verstehe auch nicht warum die beiden 2 Jahre keinen richtigen Kontakt hatten und ,dann aufeinmal sich auf der Hochzeit von Landon wieder sehen. Und alles wieder gut sein zu scheint.

Lesen Sie weiter

After forever

Von: Christina

20.10.2018

Auf der einen Seite war das Buch das beste, aber auch das schlechteste von der After Reihe … Ich fand es so traurig, was passiert ist und gleichzeitig haben mir die Zeitsprünge überhaupt nicht gefallen, ich hätte mir gewünscht, dass nach den ganzen schlechten Ereignissen zwischen Tessa und Hardin zum Ende mal die guten Seiten gezeigt werden, aber davon hat man nicht viel gehabt. Zur ganzen After-Reihe kann ich nur sagen, dass sie einen in eine andere Welt bringt und trotzdem zeigt, wie das reale Leben mit einem spielt und dass es gut ist, mal glücklich zu sein, man aber auch die schlechten Zeiten überstehen kann.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern … Design: Klassisch AFTER. Diesmal in hellblau. Meine Meinung: Das Buch beginnt mit extremen Handlungen von Hardin. Für mein Gefühl sind das die heftigsten Dinge, die er Tessa bisher angetan hat. Nicht schön! So würde ich nicht mit mir umgehen lassen. Gleichzeitig wirft ein Todesfall die Protagonisten total aus der Bahn. Diese Ereignisse und deren Folgen daraus haben mich doch berührt. Dramatische Entwicklungen vollziehen sich. Tessa kann und will nicht mehr. Hardin fängt endlich an und lässt sich helfen. Für meinen Eindruck ist dies der Band mit dem wenigsten Sexaufkommen. Aber es passt zur Entwicklung der Geschichte. Hardin erkennt endlich, dass er ohne Tessa nicht sein kann und kämpft um sie. Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit hält er um ihre Hand an. Doch Tessa hat macht es spannend. Der Leser kann sich nicht sicher sein wie das Buch ausgehen wird. Gegen Ende gibt es mehrere kürzere Kapitel mit vielen Zeitsprüngen dazwischen. Es werden dem Leser neue Informationen an den Kopf geworfen die wichtig sind, die aber nicht genauer und ausführlicher beschrieben werden. Schade! Hier sind einige Szenen und Ereignisse dabei, auf die ich spannend gefunden hätte. Auf jeden Fall hat mich das Ende nicht richtig überzeugt, aber es ist okay. Für mich hätten Band 3+ 4 gereicht, Band 1 + 2 könnten ruhig wegfallen. Fazit: Ein Abschluss, und doch auch wieder keiner. Ein paar Fragen bleiben offen, die die Autorin aber sicher in den kommenden Bänden klären wird. Diese erzählen dann unter anderem die gleiche Geschichte aus der Sicht einer anderen Person. Tessa und Hardin werden erwachsen und wachsen auch im geistigen Sinne und in ihrer Persönlichkeit. Das finde ich gut. Ich vergebe 3 Sterne, da es immer der gleiche Aufwasch in immer heftigerer Form ist, der leicht abgewandelt wieder aufgekocht wird.

Lesen Sie weiter

Herzzerreißend und so schön...

Von: Sam

22.11.2016

Ich muss zugeben, dass ich nicht oft zu Büchern greife. Dieses Buch hat mir – wie es der Zufall wollte – mein Freund ausgesucht. Das erste Buch habe ich aufgesaugt und habe Tränen vergossen, weil es mich so unglaublich in den Bann gezogen hat. Ich war hautnah dabei und fühlte unglaublich mit. Ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch und diese Reihe hat mich so gepackt, und ich habe 4 Bücher lang auf ein Ende gehofft, dass dem Schmerz und jahrelangen Kampf Hardins gerecht wird. Ich habe es so sehr für ihn gehofft. Doch das Ende hat mich zum Weinen gebracht, weil es nicht das Ende ist, dass Hardin verdient hat. Tessa wurde von Kapitel zu Kapitel unausstehlicher und hat auf Hardins Gefühle keine Rücksicht genommen. Mir ist bewusst, dass man über die Zeit nach Tessas Entscheidung (die viel zu spontan und herzlos geäußert wurde) nicht noch ein Buch schreiben kann, dennoch waren die Jahressprünge unglaublich enttäuschend ... Ich wusste ganz genau, was in diesem ,,neuen" Zeitraum passieren würde. Nicht falsch verstehen, ich liebe diese Reihe, das Ende jedoch, hat mich jetzt aber doch zum Nachdenken gebracht...

Lesen Sie weiter

♥Schreibstil Der Schreibstil hört sich als Hörbuch sehr gut an und man sieht die Personen schon vor sich. Er ist flüssig, auch wenn die Protagonisten sehr oft ihre Meinung ändern und das verwirrt dann auch oft. Auch das Gefühl, dass Anna keine Lust mehr hatte weitere Teile zu schreiben merkt man an den Sprüngen der Jahre. Aber dazu mehr in meiner Meinung. ♥Meine Meinung Es ist ein Hörbuch mit einer Geschichte über Tessa und Hardin und ihre Familien und Freunde. Eben ein typischer amerikanischer Jugendroman. Für ein Publikum von jüngerem Alter eher geeignet, da es definitiv in YA! fällt. Allerdings gibt es in dem Genre auch Bücher, die auch für ältere geeignet sind. Dieses hier meiner Meinung nach eher nicht. Ich liebe Hörbücher und ich war gespannt auf die Stimmen und ob diese authentisch sind. Bei der weiblichen Stimme klappt das hervorragend. Sie ist perfekt für Tessa. Denn auch hier wird mit den Stimmen hin und her gesprungen. Was Tessa denkt und fühlt wird von Nicole Engeln gesprochen und Hardin wird von Martin Bross gesprochen, der wie ich finde das ganze ziemlich emotionslos vorliest.Teilweise hört man mal eine Änderung der Stimmlage heraus, aber meistens kommt es mir so vor, als wenn er einfach nur vom Buch abliest, was das Hörvergnügen dann doch sehr einschränkt. Was ich dann sehr schade finde. Auch die enormen Zeitsprünge finde ich nicht sehr schön. Da hatte ich das Gefühl die Autorin wollte keinen nächsten Teil mehr schreiben und ha damit versucht alles noch irgendwie unterzubringen. Wer die After-Reihe liebt, wird diesen Teil auch mögen. Den Hype allerdings kann ich absolut nicht nachvollziehen, da die Geschichte um Tessa und Hardin keine wirkliche Tiefe hat. ♥Fazit Ein durchaus zu empfehlendes Hörbuch, wenn ich auch im nach hinein eher zum Buch tendieren würde. Allerdings eher für die Jugend eine Buchreihe, die sich mit Tessa und Hardin eher in der heutigen Zeit identifizieren können.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.