Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
SORRY. Ich habe es nur für dich getan

Bianca Iosivoni

(69)
(56)
(3)
(1)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empf. VK-Preis)

Bis zum Ende fesselnd

Von: darkiis_buechertipps

10.04.2024

Auf das Buch war ich sehr gespannt. Da es nicht wie sonst ein New Adult von Bianca ist, sondern mal ein anderer Roman. Es ist zudem auch mein erstes Buch von der Autorin. Das Buch fängt ganz gut an. Ich fand es von Anfang an spannend. Der Schreibstil lies sich sehr flüssig und angenehm lesen, sodass ich zügig voran kam. Der Spannungsbogen blieb bis zum Ende aufrecht. Die Thematik war bald erkennbar, aber es blieb einfach fesselnd bis zum Schluss. Da es so aufgebaut war, dass es einmal in der Gegenwart spielt und einmal in der Vergangenheit, wie Robyn und Julian sich kennengelernt haben. In der Gegenwart wird Julian vermisst, aber was ist mit ihm passiert? Meine Theorie stimmte tatsächlich. Ich sollte also umschulen und Detektivin werden. Bianca hat alles richtig gemacht und ich würde mir sehr viel mehr Bücher wie "Sorry" wünschen.

Lesen Sie weiter

<< Das echte Leben ist kein Märchen. Niemand ist nur gut oder nur böse. Wir alle tragen beides in uns, und in manchen Situationen kann das Schlimmste aus uns hervorbrechen.." (Zitat S. 288) Dieses Zitat hat mich besonders beeindruckt, sodass ich das Buch für einen kurzen Moment zur Seite legen und unbedingt in diesem Moment darüber nachdenken musste. Ich liebe es in Geschichten einzutauchen und für eine kurze Zeit die Welt um mich herum zu vergessen, aber diese kleinen Momente, wenn ein bestimmter Absatz dich kurz innehalten lässt und zum Nachdenken bringt, liebe ich noch ein kleines bisschen mehr. @bianca_iosivoni hat mich förmlich ans Buch gefesselt. Sie hat meiner Meinung nach den perfekten Mix aus Romantik & Thrill miteinander kombiniert. Jeder ihrer Charaktere brachte eine enorme Entwicklung mit sich, mit der ich dann im Verlauf der Geschichte nicht gerechnet habe. Mit dem Ende hat mich die Autorin überrascht und sprachlos gemacht. Bisher hatte ich nur die "Was auch immer geschieht"-Reihe von ihr gelesen, und diese fand ich schon echt toll, aber ich hoffe auch sehr auf viele weitere solcher Romantik-Thrill-Bücher von der Autorin.

Lesen Sie weiter

Da habe ich es also auch endlichgelesen, das sagenumwobene „Sorry - ich habe es nur für dich getan“. Ist es seinem damaligen Hype gerecht geworden? Jaein. Der Genre-Mix ist an sich gut gelungen, wobei mir der Thriller-Anteil doch etwas zu lasch war. Der Schreibstil, sowie der Aufbau durch die Erzählung in zwei Zeitebenen, haben mir sehr gut gefallen, sodass das Buch nie langweilig wurde, auch wenn für meinen Geschmack einige Passagen etwas zu sehr in die Länge gezogen wurden. Das Ende fand ich gut, aber zu früh zu durchschaubar. Alles in allem: Nicht ganz Fisch, nicht ganz Fleisch, aber auf jeden Fall eine Leseempfehlung für alle, die einen seichten Thriller oder ein etwas spannenderes Romantic-Buch suchen.

Lesen Sie weiter

SORRY ICH HAB ES NUR FÜR DICH GETAN VON BIANCA IOSIVONI Spannend, nochmehr spannend, ultra spannend! Wow! Wissenswertes: Preis: 15€ Seiten: 400 Ausgabe: Taschenbuch ISBN: 978-3-328-10889-4 Inhaltsangabe: San Francisco. Die junge ehrgeizige Journalistin Robyn ist geschockt, als die Polizei bei ihr auftaucht: Ihr Ex-Freund Julian wurde als vermisst gemeldet. Mit einem Schlag stürzt die Vergangenheit auf sie ein, und alles ist wieder da: Die Sehnsucht, der Schmerz – und die Enttäuschung. Dabei möchte Robyn nichts mehr, als zu vergessen. Zutiefst beunruhigt fragt sie sich, was Julian zugestoßen sein könnte, und findet Zuflucht bei ihrem besten Freund Cooper. Doch das, was sie für Cooper empfindet, geht längst über eine Freundschaft hinaus. Als er unter Verdacht gerät, mit Julians Verschwinden zu tun zu haben, weiß Robyn nicht mehr, was sie noch glauben oder fühlen soll – und vor allem, wem sie noch vertrauen kann. Vielleicht nicht einmal mehr sich selbst … Meine Meinung: - super spannend - mir teilweise etwas zu düster - ungewöhnliche Liebesgeschichte - teils etwas verwirrend geschrieben - Atmosphärisch sehr Lesernah Uffffff... Dieses Buch hat mich mitgenommen auf eine Reise durch Höhen und Tiefen. Einerseits war das Buch super spannend, dann aber an manchen Stellen auch etwas verwirren, vor allem weil echt viel passiert ist, dann aber wiederum auch sehr düster, was ich so vorher noch gar nicht von einem New Adult Buch kannte. Es ist vieles passiert, was mich sehr unerwartet überrascht hat und im Endeffekt kann ich nur sagen, wer ein atmosphärisch extrem mitreißendes Buch sucht, welches eine eher ungewöhnliche Liebesgeschichte beinhaltet, give it a go! Von mir gibt es 3,5/5 Sterne für dieses Buch.

Lesen Sie weiter

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich von der Autorin schon einige Romance Bücher gelesen habe und somit umso gespannter war auf ihr Thriller. Robyn hat mir sehr gefallen. Sie ist eine starke und unabhängige Frau mit klaren Zielen im Leben. Ich konnte sehr gut mit Robyn und ihrem Gefühlschaos mitfühlen. Auch ihr bester Freund Cooper hat mir gefallen, jedoch war er für mich nicht so greifbar. Die Message war für mich deutlich: Es kann jedem passieren. Robyns Denkweise hat mich absolut mitfühlen lassen und ihre Geschichte ging mir ans Herz. Das Buch hat sich auch super gut gelesen. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart war auch spannend und interessant. Jedoch habe ich zum Ende hin auf die krasse Wendung gewartet. Doch das offensichtlichste Ende war dann auch das Ende vom Buch. Dadurch wurde ich etwas enttäuscht. 4/5⭐ (unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar) Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar @penguinbuecher !!🤍✨

Lesen Sie weiter

Vermisst

Von: Lesefee23.05

23.07.2023

„Wenn es dir wehtut, dann ist es keine Liebe.“ „Sorry – Ich habe es nur für dich getan“ ist ein Thriller von Bianca Iosivoni. Er erschien im März 2023 im Penguin Verlag und ist in sich abgeschlossen. Mit ihrem neusten Buch ist Bianca Iosivoni außerhalb ihres typischen Genres ein Meisterwerk gelungen. „Sorry“ ist ein Thriller, der mich von der ersten Seite an mitgerissen und fasziniert hat. Warum „Roman“ draufsteht, kann ich mir nicht wirklich erklären, lasst euch davon nicht beirren, aber beachtet unbedingt die Triggerwarnungen. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer großartig. Die Ich-Perspektive von Robyn wechselt zwischen zwei Zeitebenen, welche brillant aufeinander abgestimmt sind. Robyn wird von ihrer Vergangenheit eingeholt und fragt sich, was wohl mit Julian passiert ist… Wem soll sie noch glauben, wem kann sie trauen…? Nicht nur einmal hatte ich während des Lesens Gänsehaut und habe mich nervös im Raum umgesehen. Immer wieder gibt es überraschende Wendungen in der Handlung oder mindestens verwirrende Hinweise, die immer wieder eine andere Lösung der Ereignisse möglich machen. Final hatten meine Buddyreadpartnerin und ich von Anfang an die richtige Lösungsidee, waren aber während des Lesens immer wieder verunsichert. Das Ende kommt dann schließlich recht überraschend und die Ereignisse überschlagen sich. Zwar ist die Lösung insgesamt gut gelungen und auch gut nachvollziehbar, richtig glücklich bin ich aber mit dem Finale irgendwie nicht. Die Handlungen der Figuren passen hier für mich nicht wirklich zu ihrem zuvor beschriebenen Charakter und manches wirkt dazu auch doch unrealistisch. Etwas schade also, denn hier hätte es meiner Meinung nach etwas mehr Potential gegeben. Trotzdem habe ich „Sorry“ sehr gerne gelesen und hatte ein sehr gutes Leseerlebnis mit vielen Gänsehautmomenten und einer absolut spannenden Handlung! Mein Fazit: Ich finde es super, dass sich Bianca Iosivoni in ein für sie eher untypisches Genre gewagt hat! Die Umsetzung ihres Thrillers ist sehr gut gelungen und die Spannung, zusammen mit dem einfach großartigen und atmosphärischen Schreibstil der Autorin, konnte mich von Anfang an vollkommen überzeugen. Vom Finale hätte ich mir ein bisschen mehr erhofft, dies ist aber nur eine kleine Kritik, weshalb ich trotzdem 4,5 von 5 Sternen vergebe!

Lesen Sie weiter

Meinung Ich habe schon einige Bücher von Bianca Iosivoni gelesen und war schon sehr gespannt, wie sie in diesem Genre schreibt. Man wird schon direkt beim ersten Kapitel ins Geschehen hineingeworfen und es wird nicht lange gefackelt und Robyn, unsere Protagonistin erlebt die letzten 2,5 Jahre, die sie zusammen mit Julian verbracht hat, der seit geraumer Zeit als vermisst gemeldet worden ist, noch einmal. Doch auch ihr bester Freund Cooper, wird verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden zu tun zu haben. Ich fand es absolut genial, dass man immer wieder in die Vergangenheit geworfen wird. So hat die Geschichte ein gewissen Etwas und man möchte wissen wie es weitergeht! Der Schreibstil war flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg war etwas ruhig, aber nahm rasant an Geschwindigkeit zu! Die Charaktere waren allesamt gut ausgearbeitet. Ich las die ganze Nacht, da ich bei den letzten 100 Seiten nicht mehr aufhören konnte. Die Entwicklung, die Robyns Schwester betrifft, habe ich nicht erwartet. Das Ende war für mich etwas vorhersehbar, aber es nahm mir keine Spannung weg! Fazit 4 von 5 Sterne! Es war etwas ganz Neues von der Autorin und sie hat es sehr gut umgesetzt! Ich hoffe doch sehr, dass sie weiterhin in diesem Genre schreibt und werde definitiv mehr lesen! Das Setting, der Schreibstil und die Umsetzung war sehr gut gelungen! Kann ich empfehlen!

Lesen Sie weiter

Erst einmal vorab, diesmal hat mich nicht der Inhalt auf dasBuch aufmerksam gemacht,sondern das Cover. Dieses Rot ist mir gleich ins Auge gestochen, denn es passt einfach zum Buch. So, aber jetzt zur Geschichte, die gleich mit einem Polizeibesuch bei Robyn anfängt. Sie wird zum Verhör geladen, weil ihr Ex verschwunden ist und keiner weiß was los ist. Somit kommen ganze viele Erinnerungen wieder bei Robyn hoch, die sie eigenlich vergessen wollte, doch die Vergangenheit holt sie wieder ein. Sie kann es gar nicht glauben, das er einfach so verschwunden sein soll, denn er würde nie seinen geliebten Hund alleine lassen. Somit beschließt Robyn, sich erstmal um ihn zu kümmern. Ja und dann gibt es da noch ihren besten Freund Cooper, mit dem sie über alles Sprechen kann. Auch Cooper muss zum Verhör, denn auch er steht unter Verdacht. Die Geschichte wird einmal aus der Vergangenheit erzählt und wechselt dann wieder in die Gegenwart,was mir sehr gut gefallen hat. Denn so konnte man erfahren, warum Robyn sich von Julian getrennt hat und sie ihn eigentlich ganz aus ihrem Leben verbannen möchte. Ich muss schon sagen, das ich immer wieder Kopfkino hatte, weil ich mir immer wieder die Frage gestellt habe, wo Julian abgeblieben ist. Ob etwas schreckliches passiert ist oder er einfach nur so abgehauen ist,weil er mit der Trennung nicht klar gekommen ist. Fragen über Fragen beim lesen, was das ganze sehr spannend gemacht hat. Doch eins muss ich trotzdem noch los werden. Es gab einige Längen im Buch die mir nicht so ganz gefallen haben, deshalb gibt es 4 Sterne von mir. Das wird aber nicht das letzte Buch sein, das ich lese von Bianca Iosivoni.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.