Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Am Horizont wartet die Sonne

Meike Werkmeister

(26)
(9)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,50* (* empf. VK-Preis)

Das Glück liegt in der perfekten Welle

Von: Leseschneckchen

05.06.2023

All Inklusive. - Sommer, Sonne, Meer und die Liebe. Alles, was man für einen locker leichten Urlaubstrip braucht. Als Katrin ihre Cousine Julia am Flughafen abholt, fällt ihr ein Brief in die Hand, den jemand verloren zu haben scheint. Ihr Hund Murmel hat ihn gefunden und schon so viel daran herumgebissen, dass die Anschrift und auch der Absender nicht mehr lesbar sind. Nur der Ort ist noch erkennbar. Im Inneren des Briefes stößt sie schließlich auf einen Namen. Es handelt sich um einen Liebesbrief und eine verpasste Chance. Irgendetwas bewegt dieses Stück Papier in Katrin. Da sie gerade ein wenig Urlaub gut gebrauchten könnte, beschließt sie spontan mit ihrer Cousine an den Wohnort des Empfängers zu reisen. Vielleicht trifft sie dort den Mann, für den dieser Brief bestimmt war. Und vielleicht bietet der Urlaub ihr auch die Chance, mehr Ordnung in ihr eigenes Leben zu bringen. Was mir an den Romanen von Meike Werkmeister immer als erstes auffällt ist, dass sie allesamt unglaublich schöne Cover haben. Sie spiegeln den Inhalt des Buches ausgezeichnet wider und ich spüre sofort, dass mich hier eine wunderschöne Geschichte erwarten wird. Ebenso sticht heraus, dass die Autorin mit Kleinigkeiten einzigartige Momente kreiert. Ihre Beschreibungen sind an Wohlfühlcharakter nicht zu übertreffen und ihre Sätze beinhalten unfassbar viele Glücksgefühle. Obendrein erschafft sie sanfte, liebevolle und herzliche Protagonisten, so wie Katrin in diesem Roman. Ich wurde sofort mit ihr warm. Außerdem weckte sie Mitgefühl in mir, denn sie schien mit ihrem momentanen Leben nicht wirklich glücklich zu sein, obwohl sie sich nicht beklagte. Sie kümmerte sich um alles und jeden, manchmal ging sie mir sogar etwas zu forsch an die Probleme anderer heran, doch über ihr eigenes Wohlbefinden machte sie sich nur wenig Gedanken. Um sie herum gab es im Verlauf der Geschichte zahlreiche Männer und ich habe die ganze Zeit gegrübelt, wer von ihnen nun für Katrin in Frage kommen wird. Fällt sie wieder auf ihre Affäre rein, will sie ihren Ex Tim zurück oder kommt vielleicht doch eine Urlaubsbekanntschaft für sie in Frage? Ich wurde den Eindruck nicht los, dass Katrin, wenn auch unbewusst, unbedingt jemanden an ihrer Seite braucht. Ich war mir sicher, dass nur die Liebe sie retten konnte. Trotzdem blieb ich eine sehr lange Zeit völlig im Ungewissen, was die Reise nach Portugal nun für sie und ihre Cousine Julia bereithalten würde und welche Veränderungen sie am Ende mit sich bringen wird. An Spannung fehlte es jedenfalls in keiner Zeile und was das allerschönste war, dass ich noch mit einer atemberaubenden Landschaft verwöhnt wurde. Denn in diese Geschichte einzusteigen, fühlte sich an wie Urlaub machen. Ich konnte die Möwen schreien und das Meer rauschen hören. Überhaupt wurde die gesamte Stimmung sehr gut rübergebracht und hat mir eine Menge malerischer Bilder vor Augen geführt. Wer also Lust auf Urlaub hat, der ist mit diesem Sommertrip in das kleine Surfer Dorf an der Atlantikküste bestens versorgt.

Lesen Sie weiter

Die Bücher von Meike Werkmeister sind einfach sommerliche Wohlfühlbücher. Zu Beginn lernen wir die Hamburger Autorin Katrin kennen, die gerade eine Trennung durchmacht und mit der Situation erst einmal klarkommen muss. Ich finde es so schön, dass sie den gefundenen Brief nicht einfach als Brief abtut, der den Empfänger nicht erreicht, sondern versucht diesen zu erreichen und daher einen Urlaub nach Portugal plant. In Portugal lernt sie nochmal ganz andere Seite an sich kennen und auch was für sie entscheidend ist. Ebenso geht es auch ihrer Begleitung Julia. Für mich war das Buch ideal, um in mir Sommergefühle zu erwecken und um etwas zu lernen von den Charakteren, die Meike Werkmeister erschaffen hat.

Lesen Sie weiter

Am Horizont wartet die Sonne

Von: Evilangelreads

04.06.2023

-geringe Spoiler möglich- In diesen Roman sind die Charaktere, wie in vielen anderen Romance Büchern, nicht "perfekt". Sie haben vieles in ihren Leben falsch gemacht und versuchen mit den Konsequenzen zu leben. Das macht für mich diesen Roman aus. Sobald Katrin und Julia zu der idyllischen Halbinsel reisen, wird der Leser direkt in eine Urlaubsfeeling-Umgebung gezogen und kann nicht anders als diesen Ort zu lieben. Die Geschichte verläuft in einen eher ruhigen Tempo. Der Leser lernt nach und nach die Insel und die Charaktere kennen. Trotzdem wird der Roman nicht langweilig. Immer wieder geschehen kleine Vorfälle, die den Roman spannend machen. Und dabei kommt alles anders, als man am Anfang erwartet. Die Geschichte handelt aber nicht nur um das Familiendrama, sondern auch um die Vergebung und die Suche nach sich selbst. Die Liebe steht bis kurz vor dem Ende der Geschichte im Hintergrund. Aber das passt perfekt zu der Geschichte. Emotional hat die Geschichte mich direkt mitgerissen, sodass ich mich gut in die Situation von Katrin versetzen konnte. Dieser Roman hat ziemlich gut gefallen. Am Ende konnte ich ihn sogar nicht mehr aus der Hand lesen und haben ihn verschlungen. Von mir bekommt die Geschichte 4,5/5 Sterne. Dieser Roman ist eine absolute Wohnfühlgeschichte und bietet trotzdem die nötige Spannung, sodass man direkt weiterlesen möchte. Generell handelt die Geschichte von Vergebung, Familiendramen, vielen weiteren Geheimnissen und der Suche nach sich selbst.

Lesen Sie weiter

Katrin ist eine erfolgreiche Autorin aus Hamburg und mit ihren Romanen sehr gut unterwegs. Ihr Privatleben ist dafür ein ziemliches Desaster, was ihrem Schreibfluss / Ideen für künftige Bücher hemmt, sprich: sie steckt fest, mitten in einer Schreibblockade. Mitten in ihrem Dilemma findet sie einen frankierten Brief an einem Felipe aus Portugal, die Adresse ist kaum noch lesbar. Zusammen mit ihrer Cousine und beste Freundin Julia reisen sie spontan für eine kleine Auszeit genau in den Ort der Empfängeradresse nach Portugal und beide schreiben dort ihre eigene Geschichte, die so gar nicht geplant war. Heike Werkmeister hat einen wunderbaren Schreibstil, man wird so federleicht an die Hand genommen und „geht“ einfach mit. Die Kapitel sind ziemlich kurz und man möchte immer weiterlesen. Zu später Stunde sagte ich mir am Kapitelende „jetzt ist gut“ und blätterte weiter …. Die Handlung spielt größtenteils in Portugal, vom Setting her einfach traumhaft. Ein kleiner Küstenort, die verschiedensten Protagonisten von sympathisch, geheimnisvoll, unangenehm und mittendrin Katrin, die in erster Linie Felipe sucht, ihn auch findet – aber ihre „Grundidee“ Felipe mit dem verloren gegangenen Brief in die richtige Richtung zu schubsen, gestaltet sich auf einmal sehr schwierig. Außerdem gerät Katrin in ein dramatisches Familiengeheimnis und mit ungeahnten Folgen. Nebenbei fühlt sich Julia in dem kleinen Küstenörtchen ziemlich wohl, bis auf einmal auch ihre Gefühle verrückt spielen. Mir hat dieser Roman unglaublich gut gefallen. Das Setting, die Handlung, die unterschiedlichsten Protagonisten und alles Drumherum. Die Geschichte selbst war für mich nicht vorhersehbar, vielmehr ist plötzlich alles anders, als es scheint und das Ende ist richtig schön. „Am Horizont wartet die Sonne“ kann ich absolut empfehlen und vergebe fünf Sterne. Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Lust auf Sommer?Dann bist du mit dem Buch von Meike Werkmeister genau richtig ein absolutes wohlfühlbuch Auf geht's nach Portugal eine tolle lesereise mit Sonne im Gepäck  Ein Buch und eine Geschichte mit viel Gefühl. Dank Des tollen und flüssigen Schreibstil war ich direkt mitten drin und konnte während des lesens nicht nur die Sommer Prise spüren . Ich war sofort von der ersten Seite gefesselt und die Seiten flogen vor sich dahin. Das Cover gefällt mir total,bunt und macht gute Laune Auch die Seiten fliegen nur so vorsich dahin und während des lesens kann ich die Seele baumeln lassen und mit Julia auf eine spannende  und Reise zu gehen Die Handlungen sind richtig toll und auch die charaktere passen sehr gut zusammen und sind klasse beschrieben ,man findet jeden auf seine art sympathisch und besonders  Absoluter Buchtipp

Lesen Sie weiter

Horizont

Von: Alicia

24.05.2023

„Am Horizont wartet die Sonne“ Ein Sommer Roman, der Perfekt für den Urlaub ist. Ein wunderschönes Setting und eine sehr harmonische Ausstrahlung der Charaktere. „nur wer neue Schritte wagt, kann den Horizont erweitern“ Der Schreibstil ist locker, leicht und wirklich gut zu lesen. Fazit: Wer Lust auf Urlaub, liebe und Meer hat, sollte das Buch lesen. Den die Autorin lässt einen im Urlaub sein, die Meer Luft kann man quasi durchs Buch riechen. Es wird nicht das einzige Buch von der Autorin sein.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Das wunderschöne Cover hat mich geradezu eingeladen, das Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Sehr schnell war ich dann auch mittendrin im Geschehen. Katrin findet einen Liebesbrief, den ein Filipe in Portugal erhalten sollte und beschließt spontan, mit ihrer Cousine, den Brief persönlich zu übergeben. Ansich schon eine verrückte Idee, aber sie wollte sowieso mal verreisen, denn in ihrem Leben läuft es gerade nicht so gut. So kam es, dass ich Katrin und Julia begleite. Die beiden sind nicht nur verwandt, sie sind enge Freundinnen, die allerdings ganz unterschiedliche Vorstellungen von Urlaub haben. Es war sehr interessant, die beiden zu begleiten. Denn jede musste besondere Erfahrungen machen, die sehr entscheidend sein würden. So waren es zwei ereignisreiche Wochen, in denen Katrin sogar auf den Hund kam, was eine bewegende Geschichte ist. Julia machte sich viele Gedanken, denn im Grunde war sie mit ihrem bisherigen Leben dann doch nicht so zufrieden. Beide Frauen erhielten Zeichen und haben sie am Ende richtig gedeutet. Das hat mir natürlich sehr gut gefallen, denn sie sind mir ans Leserherz gewachsen und ich habe auch viele wunderschöne Momente mit ihnen erleben können. Die Autorin hat mich regelrecht an ihren Wohlfühlroman gefesselt. Wobei ich es als Leserin besser genießen konnte, denn ich konnte alles in meinem gemütlichen Sessel lesen. Die beiden Frauen kamen am Ende aber auch zu dem Ergebnis, dass sie die Zeichen richtig deuten und sich nun wohlfühlen konnten. Fazit: Ein wunderschöner Sommerroman, der mich bestens unterhalten hat. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

„Manchmal ist es besser, sich einfach treiben zu lassen, zuzulassen, dass die Strömung uns in eine andere Richtung zieht, dass der Wind sich dreht und uns mitreißt.“  S. 383 Katrin ist Autorin und lebt in Hamburg. Während sie mit ihren Büchern recht erfolgreich ist, läuft es im Privatleben alles andere als rund.  Als Katrin am Flughafen auf ihre Cousine Julia wartet, die gleichzeitig ihre beste Freundin ist, findet sie einen frankierten Briefumschlag. Genauer gesagt, Katrins Hund findet den Brief, was zur Folge hat, dass man danach die Adresse nur noch schlecht entziffern kann. Soviel steht fest: Der Brief war für einen Filipe in einem kleinen Ort in Portugal bestimmt. Und ganz „zufällig“ erfahren wir auch, worum es in dem Schreiben geht, und dass Filipe den Brief unbedingt bekommen sollte.  Nachdem die beiden Freundinnen sowieso eine gemeinsame Auszeit geplant hatten, reisen sie also zusammen zu der kleinen Halbinsel im Atlantik. Und Katrin macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Empfänger.  Meike Werkmeister hat wieder einen richtig tollen Wohlfühlroman geschrieben. Der Großteil der Geschichte spielt in Portugal. Wir kommen beim Lesen also richtig schön in Urlaubsstimmung, können die Sonne und das Meer genießen, vom Strand aus die Surfer beobachten, abends in kleinen Restaurants sitzen und die Seele baumeln lassen. Aber wir erfahren auch von den Problemen der Menschen dort in Marial, dem fiktiven Ort, in dem die Geschichte spielt. Wir kommen außerdem einem Familiengeheimnis auf die Spur, und überhaupt passiert so einiges dort.  Es wird einem auf keinen Fall langweilig beim Lesen. Wer eine nette Lektüre sucht, ein Buch zum Abschalten, um die Seele baumeln zu lassen, dem empfehle ich „Am Horizont wartet die Sonne“ sehr.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.