Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Curieux!

100 Fake News von der Wissenschaft widerlegt

Von Klimalügen, Ernährungsmythen und anderen Arten des gefährlichen Halbwissens

(6)
Taschenbuch
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Der Klimawandel lässt sich nicht aufhalten!«, »Wir nutzen nur zehn Prozent unseres Gehirns.«, »Bald lebt die Menschheit auf dem Mars!«

Solche Aussagen sind überall zu hören — im Informationszeitalter, in dem wir uns befinden, prasseln Fakten, Halbwahrheiten, Fake News und Meinungen ungefiltert auf uns ein. Das französische Kollektiv curieux! entlarvt Verschwörungstheorien und Fake News, wartet mit Erklärungen, Überraschungen und ganz praktischen Ideen auf, wie wir wieder den Überblick über die Informationsflut bekommen. So werden 100 Fake News entlarvt und widerlegt und wir gehen nie wieder ahnungslos in eine Diskussion.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Nadine Lipp
Originaltitel: 100 fake news face à la science
Originalverlag: FIRST, 2021
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
4-farbig, mit Abb.
ISBN: 978-3-442-14295-8
Erschienen am  22. November 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

100 Fake News von der Wissenschaft widerlegt

Von: ElenasZeilenZauber

21.02.2024

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Das Buch ist in folgende Themen unterteilt: Ernährung, Gehirn & Gedächtnis, Mathe & Physik, Umwelt & Klimawandel, Artenvielfalt, Weltall, Gesundheit und Sexualität Ein paar Informationen waren für mich wirklich neu, wie zum Beispiel, dass Pythagoras gar nicht unbedingt der Urheber des „Satz des Pythagoras“ war, denn es gibt keine gesicherten Unterlagen. Oder war dir bekannt, dass schwarze Löcher keine kosmischen Monster sind, sondern die größten Architekten des Universums? In meinen Augen absolut interessant. Allerdings waren auch viele Themen ziemlich überholt und ich fragte mich, warum sie in dem Buch behandelt wurden. Nehmen wir mal „Masturbieren macht taub“ - dass dies nicht stimmt, ist ja nun wirklich hinreichend bekannt. Interessant war hingegen, wie dieser Mythos sich damals entwickelt hat. Dass Mädchen schlechter in Mathe sind, stimmt auch nicht. Aber dass es sozusagen eine self-fulfilling prophecy ist, wenn man es den Mädchen sagt, ist in meinen Augen völlig klar. Überhaupt hat mich mehr fasziniert, wie das Halbwissen oder die Fake News entstanden sind, als die Fakten, die mir zum größten Teil wenigstens ansatzweise bekannt waren. Ja, es war früher mal sinnvoll, den Akku voll zu entladen, bevor er wieder geladen wurde. Dass dieser „Memory Effect“ bei den heutigen Akkus nicht mehr vorkommt, wurde logisch und absolut nachvollziehbar erklärt. Es ist sogar heute besser, den Akku immer mal wieder ein bisschen aufzuladen. Dabei hat mir sehr gut gefallen, dass auf Fachchinesisch verzichtet wurde und eine leicht verständliche Sprache gewählt wurde. So können auch junge Teenager dieses Buch lesen und ihr Allgemeinwissen aufpolieren und sind den Halbwahrheiten und Fake News gegenüber gefeit. Alles in allem ein interessantes Buch, das wissenschaftliche Fakten bietet und mir einiges, was ich eh schon wusste, noch mit Hintergrundwissen unterfüttert hat. Deshalb vergebe ich knappe 5 News-Sterne, weil nicht alles aktuell war. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ »Der Klimawandel lässt sich nicht aufhalten!«, »Wir nutzen nur zehn Prozent unseres Gehirns.«, »Bald lebt die Menschheit auf dem Mars!« Solche Aussagen sind überall zu hören - im Informationszeitalter, in dem wir uns befinden, prasseln Fakten, Halbwahrheiten, Fake News und Meinungen ungefiltert auf uns ein. Das französische Kollektiv curieux! entlarvt Verschwörungstheorien und Fake News, wartet mit Erklärungen, Überraschungen und ganz praktischen Ideen auf, wie wir wieder den Überblick über die Informationsflut bekommen. So werden 100 Fake News entlarvt und widerlegt und wir gehen nie wieder ahnungslos in eine Diskussion.

Lesen Sie weiter

Erinnert mich an Kalenderblättchen

Von: Mein.Buecherregal

31.01.2024

100 Fake News von der Wissenschaft widerlegt von Curieux aus dem #goldmannverlag 🔬 Der Titel verspricht etwas, was das Buch hält. . Nun könnte ich die volle Punktzahl vergeben und alles ist gut? Hmmmmm… . Was mir an diesem Buch gefallen hat: . ✅ die 100 Fake News sind in 8 Kapitel eingeteilt. Die Kapitel heißen z.B. Gesundheit oder auch Weltall. Dadurch ist es schön übersichtlich. . ✅ die Fake sind vielseitig und aus verschiedenen Bereichen. . ✅ die Fake News werden kurz und knackig entlarvt . Es mir nicht so gut gefallen hat: . 🚫 da es alles Fake News sind, weiß ich schon, wenn ich die Überschrift lese, wie die Antwort ist. Warum stört mich das? Das kann ich am besten anhand der nächsten Punkte erklären. . 🚫 also wenn ich die Überschrift gelesen habe…Spinat verleiht Superkräften … dann kenne ich die Antwort…es ist eine der 100 Fake News. Nun finde ich manche Fragen nicht interessant oder ich kenne eh schon die Antwort. Also mein persönliches Pech. . 🚫 die Antworten sind kurz und knackig. Mir oft zu kurz. Auch mein persönliches Pech. . 🚫 kein Buch zum schnell lesen, denn dann saugt man zu viele Infos in einem Rutsch auf . Fazit - das Buch macht eigentlich genau was es verspricht. 100 Fake News enttarnen. . Das ich nun lieber etwas mehr dazu lesen würde. ..Liegt an mir. . Wem empfehle ich das Buch… also bitte nicht negativ auffassen… aber für mich ist das ein typisches Kalenderblättchen Buch… jeden Tag ein Fake News.. kurz erklärt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Curieux!

Curieux! ist ein französisches Kollektiv, das Fake News und Halbwissen entkräftet. Unterstützt von vier regionalen Wissenschaftszentren informiert die Website curieux.live über ihren Newsletter mehr als 650 000 Menschen.

Als Autor*innen sind Alexandre Marasat, Chefredakteur von curieux!, Alexandrine Civard-Racinais und Florence Heimburger verantwortlich. Illustriert von Clémence Gouy.

Zum Autor

Nadine Lipp

Nadine Lipp studierte Französische, Deutsche und Spanische Philologie in Göttingen, Toulouse und Berlin. Sie arbeitet als Lektorin und übersetzt Literatur und Sachbücher v.a. aus dem Französischen und Englischen.

Zur Übersetzerin