Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Lotte Grünewald

Gut Friesenhain - Zwischen Hoffnung und Vernunft

Roman

(2)
TaschenbuchNEU
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Münsterland 1896: Zwischen Tradition und Sehnsucht kämpft eine junge Pferdeflüsterin um den Mann, den sie liebt …

Münsterland 1896. Marie Paas, der Tochter des Stallmeisters, lag Gut Friesenhain schon immer am Herzen – weil sie Pferde liebt, und wegen Luise und Clara von Scheweney, mit denen sie aufgewachsen ist. Nur eines verschweigt sie ihren Freudinnen: dass sie schon seit Kindertagen in deren Bruder Wilhelm verliebt ist. Als Bedienstete darf sie an eine Heirat mit dem Grafensohn nicht denken. Zudem hofiert Wilhelm ohnehin eine andere. Doch als ein fremder Hengst auf den Ländereien auftaucht, und Marie versucht, das Vertrauen des scheuen Tieres zu gewinnen, schließt sich Wilhelm unverhofft ihrer Mission an – aus Pflicht als künftiger Erbe des Guts, oder vielleicht doch aus anderem Interesse?

Die große Münsterland-Saga von Lotte Grünewald:
Band 1: Gut Friesenhain – Zwischen Traum und Freiheit
Band 2: Gut Friesenhain – Zwischen Hoffnung und Vernunft
Band 3: Gut Friesenhain – Zwischen Liebe und Skandal

»Ein Stück Zeitgeschichte voller Gefühl und Dramatik – großartig!«

Anne Jacobs (06. May 2022)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 688 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-1091-7
Erschienen am  17. January 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Die Macht der Liebe in dunklen Zeiten - Teil 2 der Friesenhain

Von: Märchens Bücherwelt

18.01.2024

Aufregend und spannend geht es auch im 2.Teil der Friesenhain-Trilogie weiter. Die enge Freundschaft zwischen der Tochter des Stallmeisters, Marie Paas, und den Gutstöchtern Luise und Clara von Scheweney hat mir schon im ersten Teil sehr gut gefallen, eine Freundschaft, die auch in dieser Geschichte allen Widrigkeiten und schlimmen Geschehnissen trotzt. Obwohl dies Maries Geschichte ist, erfährt man natürlich auch mehr über die anderen beiden, was sie im Kampf für Frauen und Kinderrechte alles erleben, eine Hochzeit steht ins Haus und ein schlimmes Ereignis, dass sämtliche Pläne und sogar die Existenz des Guts in Gefahr bringt. Für diesen Teil ist der Titel mehr als passend gewählt, weil er auf so viele verschiedene Situationen passt, die mich zeitweise doch überrascht haben. Trotz der vielen Seiten kam nicht einmal Langeweile auf, denn ein Ereignis jagt das nächste, es gibt Geheimnisse, Intrigen, Überraschungen. Besonders gefiel mir der Umgang zwischen der Familie Scheweney und ihren Angestellten. Herzlich, warm, aufmerksam und dankbar. So manche charakterliche Entwicklung hat mich angenehm überrascht und amüsiert. Maries heimliche Schwärmerei für den Sohn der Familie Wilhelm entwickelt sich so sanft, warmherzig, denn beide teilen die Liebe zu Büchern. Ihr Charakter sticht durch ihre besondere Art zu den Pferden und Hilfsbereitschaft allen gegenüber sehr hervor. Die Momente zwischen ihr und ihrem Vater waren für mich ein Genuss. Ein Roman fürs Herz, mit liebenswerten Menschen, für die Zusammenhalt, Freundschaft, Vertrauen und Miteinander wichtig sind und die auch bereit für Veränderungen sind. Es wird traurig, humorvoll, romantisch, spannend, wendungsreich und emotional - und wie es im echten Leben auch der Fall ist, entwickelt sich nicht immer alles so wie geplant, das hat die Autorin auch authentisch herausgearbeitet. Ich mag die Reihe sehr und freue mich jetzt schon auf das große Finale.

Lesen Sie weiter

Wundervolle Lesestunden

Von: Nadine Dietz

18.01.2024

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung dieser wundervollen historische Saga gefreut. Band 2 knüpft direkt an den ersten Teil an und dieses Ma lsteht Marie, die Tochter des Stallmeisters, im Fokus. Ihre Liebe zu Luises und Claras Bruder Wilhelm verschweigt sie den beiden. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, lebendig und bildhaft. Ich folgte ab der ersten Seite wie gebannt der Handlung und es machte Spass zu erleben, wie sich das Leben der drei jungen Frauen weiterentwickelt. Die Figuren sind wieder authentisch und liebevoll dargestellt. Ich hatte emotionale und auch dramatische Lesestunden und freue mich schon sehr auf den Abschluss, der im April erscheint. Das Cover ist ähnlich wie das der beiden anderen Bände. Fazit: Ich vergebe 5/5⭐️ für eine Leseempfehlung

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Lotte Grünewald ist das Pseudonym von Mirjam Müntefering. Das Suchen und Erfinden spannender Geschichten begleitet sie schon ein Leben lang – sei es während ihres Studiums der Filmwissenschaften, in den Jahren, in denen sie als Fernsehjournalistin tätig war, oder heute als Autorin. Wenn sie nicht gerade in ihrem Tinyhouse-Schreibwagen Romane zu Papier bringt, genießt sie das Leben mit ihrer Ehefrau und allerlei Tieren am grünen Rand des Ruhrgebiets. Die Friesenstute Jeltje – die beste Freundin ihrer eigenen Stute – diente als Inspiration für ihre Familiensaga-Trilogie »Gut Friesenhain«, in der es um ein malerisches Gestüt im Münsterland geht.

www.mirjam-muentefering.de

Zur Autorin

Events

20. März 2024

Lesung mit Lotte Grünewald

19:30 Uhr | Verl | Lesungen
Lotte Grünewald
Gut Friesenhain - Zwischen Hoffnung und Vernunft

Pressestimmen

»Akribisch recherchiert, filmisch erzählt und mit viel (Tier-)Liebe zum Detail.«

Westdeutsche Allgemeine (20. January 2024)

Weitere Bücher der Autorin