Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jana Heinicke

Aus dem Bauch heraus

Wir müssen über Mutterschaft sprechen
»Es ist weder Zufall noch persönliches Versagen, wenn wir Mütter das Gefühl haben, am gesellschaftlichen Ideal zu scheitern.«

(3)
eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Superheldinnen des Alltags, sanft, geduldig, liebevoll: Mutterschaft gilt noch immer als das größte Glück und die wahre Erfüllung im Leben einer Frau. Kein Wunder, dass dieses hohe Ideal Erwartungen weckt und dass uns jede Abweichung davon wie Scheitern vorkommt. Als die Autorin Jana Heinicke Mutter wird, könnte der emotionale Spagat zwischen Vorstellung und Realität nicht größer sein. Muttergefühle hat sie jede Menge – aber Liebe ist nur eines unter vielen. Sie beginnt, den Raum zwischen Ideal und Wirklichkeit zu erkunden: Woher kommt die Vorstellung der allzeit glücklichen Mutter? Welche Erwartungen, Ängste und Zweifel schürt dieser Mythos? Wie wirkt er sich ganz konkret auf Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett aus? Wer profitiert davon? Und wieso geht es in Mutterschaftsratgebern eigentlich nie um die Mutter, sondern immer nur ums Kind? Jana Heinicke seziert mit sprachlicher Präzision, emotionalem Tiefgang und einer Prise Selbstironie das Ideal der guten Mutter und zeigt, warum es sich lohnt, ihm eben nicht gerecht zu werden. »Aus dem Bauch heraus« ist ein persönliches wie feministisches Plädoyer für selbstbestimmtes Muttersein und ein Appell an Gesellschaft, Forschung und Politik: Mütter sind Menschen, keine Superheld*innen.

»Eine längst überfällige und zeitgemäße Analyse des Muttermythos, seines Ursprungs und seiner Auswirkungen – persönlich, gesellschaftspolitisch, tabulos und mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.«

Groschenheft (09. November 2022)

eBook epub (epub), ca. 256 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-28596-8
Erschienen am  09. November 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Aus dem Bauch heraus"

Welt auf der Kippe

Peter Seewald, Jakob John Seewald

Welt auf der Kippe

Die Mutterglück-Lüge

Sarah Fischer

Die Mutterglück-Lüge

Steht auf, auch wenn ihr nicht könnt!
(2)

Maximilian Dorner

Steht auf, auch wenn ihr nicht könnt!

In eurem Schatten beginnt mein Tag
(3)

Veronica Frenzel

In eurem Schatten beginnt mein Tag

Die Wahrheit übers Kinderkriegen

Livia Clauss-Görner

Die Wahrheit übers Kinderkriegen

Wenn nicht wir, wer dann?
(5)

Philipp Ruch

Wenn nicht wir, wer dann?

Wie uns die Pille verändert

Sarah E. Hill

Wie uns die Pille verändert

Die sedierte Gesellschaft
(2)

Lena Kornyeyeva

Die sedierte Gesellschaft

Heimat

Nora Krug

Heimat

Schluss mit der Geduld
(1)

Philipp Ruch

Schluss mit der Geduld

Frauen, die wandern, sind nie allein
(5)

Kerri Andrews

Frauen, die wandern, sind nie allein

Plötzlich Rabenmutter?
(5)

Lisa Frieda Cossham

Plötzlich Rabenmutter?

Um uns die Toten

Bartholomäus Grill

Um uns die Toten

Von schrumpfenden Tintenfischen und windfesten Eidechsen
(2)

Thor Hanson

Von schrumpfenden Tintenfischen und windfesten Eidechsen

Nutzlos wie eine Rose

Arnhild Lauveng

Nutzlos wie eine Rose

Jeder Magen hat seinen Reiz

Prof. Dr. med. Michael Schäffer, Christiane Paulsen

Jeder Magen hat seinen Reiz

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Deutschland, ein kinderfeindliches Land?
(2)

Nathalie Klüver

Deutschland, ein kinderfeindliches Land?

Den Ball weiterspielen

Tiffany Dufu

Den Ball weiterspielen

Zwei Papas und ein Baby

Tobias Rebisch

Zwei Papas und ein Baby

Rezensionen

Was Frauen schreiben und lesen; Bücher zum #Frauentag

Von: Alu

28.03.2023

Jana Heinecke lese ich schon eine ganze Weile auf Instagram. Sie hat ein kleineres Kind und erzählt dort immer wieder über die Themen Vereinbarkeit, Mutterschaft und auch das Leben als Paar mit Kind. Als Frau, die selbst seit 12 Jahren gemeinsam mit ihrem Partner, zu all diesen Themen schreibt, kommt mir das oft so vor, als ob Jana über viele Anfänge von Ersteltern schreibt. Nun hat sie viele ihrer Gedanken in einem Buch zusammengefasst. Behutsam schreibt sie zu den Themen Geburt (Gewalt unter der Geburt und auch Vertrauen), dem schlechten Gewissen von Müttern, das einen plötzlich ereilt (und von allen Seiten befeuert wird). Sie schreibt über die Veränderung von Partnerschaft und Freundschaften und über Care- Arbeit. Ein wenig wirkt das Buch wie ein Kompendium für Ersteltern. Zusätzlich gibt es ein tolles Glossar. Jana Heinecke schreibt sanft und zugleich kämpferisch. Es wird so als ob sie sich dem Zauber der Verantwortung und ihrer eigenen Rolle vielleicht sogar erst beim Schreiben bewusst geworden ist. Für mich eine Reise zurück in meine eigenen Anfänge als Mutter und lesenswert für Mütter und Väter. Mehr davon auf: grossekoepfe.de - Ihre und Seine Sicht Folge uns auf: Facebook - Instagram - Twitter - Pinterest

Lesen Sie weiter

Ganz große Empfehlung!

Von: buch.flimmern

04.03.2023

Ja! Ja! Und nochmal JA! Dieses Buch bringt’s einfach auf den Punkt! An alle werdenden Mütter und Väter: Bitte bitte bitte lesen! Wenn ich dieses Buch doch nur schon vor der Geburt meines Kindes gehabt hätte! Ja, ich hätte mir wahrscheinlich dennoch nicht vorstellen können in welchem Ausmaß sich die Geburt eines Kindes (und auch schon die Schwangerschaft) auf das Leben auswirkt, aber ich hätte mit Sicherheit das ein oder andere einfach besser verstehen und annehmen können als es dann soweit war. Wie sich die Welt um einen plötzlich anders herum zu drehen scheint. „Muttertät“: etwas wovon ich noch nie zuvor etwas gehört hatte, das aber so ziemlich alles erklärt. Ein Schlüsselwort! Vereinzelte Abschnitte hätte ich nicht unbedingt gebraucht, dafür waren andere Zeilen, ja auch ganze Kapitel umso intensiver, wirklich nahezu bewusstseinserweiternd und haben einen Teil zu meiner inneren Ruhe beigetragen. Ein ganz wunderbares Buch - ich bin so froh dass ich es gelesen habe!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jana Heinicke, 1986 in Berlin geboren, studierte Translation an der Universität Leipzig und Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern. Sie schreibt Kinderbücher, Essays und Theatertexte. Für ihre Arbeit ist sie mehrfach ausgezeichnet worden, erhielt diverse Stipendien und reiste auf Einladung des Goethe-Instituts bis nach Mexiko. Seit sie 2019 Mutter geworden ist, bloggt sie auf Instagram über den Versuch, Kind und Kunst unter einen Hut zu bekommen. »Aus dem Bauch heraus. Wir müssen über Mutterschaft sprechen« ist ihr erstes erzählendes Sachbuch. Jana Heinicke lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Ein persönliches wie feministisches Plädoyer für selbstbestimmtes Muttersein und ein Appell an Gesellschaft, Forschung und Politik: Mütter sind Menschen, keine Superheld*innen.«

Radio Eins (16. November 2022)

»Spannende, emotionale und vor allem wachrüttelnde Reise […].«

Echtemamas.de (05. December 2022)

»Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine Umverteilung von (Entscheidungs-) Macht, Ressourcen und Verantwortlichkeiten und für eine echte Wertschätzung von Sorgearbeit.«

Groschenheft (09. November 2022)

»Für Leserinnen mit Interesse an feministischen Themen ohne größeres Vorwissen. Besonders empfehlenswert für empathische Nicht-Mütter und erschöpfte Menschen mit Kindern.«

Der evangelische Buchberater (06. March 2023)