Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Annette Großbongardt (Hrsg.), Johannes Saltzwedel (Hrsg.)

Die Bibel

Das mächtigste Buch der Welt
Ein SPIEGEL-Buch

(3)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das meistgelesene Buch der Welt - Ursprung, Sinn und historische Wahrheit

Die Bibel, das Fundament des christlichen Glaubens, hat das Denken der westlichen Welt wie kein anderes Buch beeinflusst. Geschichten wie die Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradies oder Moses Empfang der Zehn Gebote auf dem Berg Sinai sind Teil unseres kulturellen Gedächtnisses. Europas Sprachen sind zutiefst vom Wortlaut der Heiligen Schrift geprägt. Bis heute wird das »Buch der Bücher« weltweit verehrt und intensiv studiert. Aber beruhen die alten Geschichten auf historischen Tatsachen?

SPIEGEL-Autoren und Historiker zeichnen Entstehung und Wirkung der Bibel über fast 3000 Jahre nach. Auf der Suche nach der historischen Wahrheit gewähren sie Einsicht in die Arbeit von Theologen, Schriftforschern und Archäologen und porträtieren Schlüsselfiguren wie die Apostel Petrus und Paulus, den Kirchenvater Hieronymus und Martin Luther. So entsteht ein eindrucksvolles Bild vom Werden und Leben mit der Bibel, von den Anfängen bis in unsere Gegenwart.

»Sehr lesenswert!«

testmania.de, 30.11.2015

eBook epub (epub)
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-641-16409-6
Erschienen am  09. November 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Bibel"

Heute – Aus der Fülle der Gegenwart leben
(1)

Johannes Eckert

Heute – Aus der Fülle der Gegenwart leben

Der Jargon der Betroffenheit
(4)

Erik Flügge

Der Jargon der Betroffenheit

Jesus begegnen

Andreas R. Batlogg

Jesus begegnen

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Dietrich Bonhoeffer

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Digitale Theologie

Johanna Haberer

Digitale Theologie

Einzeln sein
(1)

Rüdiger Safranski

Einzeln sein

Ich glaube
(1)

Papst Franziskus

Ich glaube

Über Gott und die Welt

Lea Ackermann, Fritz Köster

Über Gott und die Welt

Utopia
(1)

Thomas Morus

Utopia

Was glaubst du?
(1)

Rainer Oberthür

Was glaubst du?

Von Allem und vom Einen
(1)

Dschelaladdin Rumi

Von Allem und vom Einen

Der Weiberaufstand
(1)

Christiane Florin

Der Weiberaufstand

Der Herr ist kein Hirte

Christopher Hitchens

Der Herr ist kein Hirte

Gott im Kommen?

Antje Vollmer

Gott im Kommen?

Das Christentum

Eva-Maria Schnurr

Das Christentum

Mach dich nicht so klein, du bist nicht so groß!

Josef Joffe

Mach dich nicht so klein, du bist nicht so groß!

Unorthodox

Deborah Feldman

Unorthodox

Ich suche nicht, ich finde

Fernand Braun

Ich suche nicht, ich finde

Benedikt XVI.
(3)

Peter Seewald, Diözese Passau KdöR

Benedikt XVI.

Über Himmel und Erde

Jorge (Papst Franziskus) Bergoglio, Abraham Skorka

Über Himmel und Erde

Rezensionen

Kann einem den Glauben rauben

Von: Stefan Rezensionen-Wichmann

30.01.2024

Werbung – rezensiert wird das Buch „Die Bibel“ Redaktioneller Hinweis: Das Produkt wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Kurzform: Buchtitel: „Die Bibel“ Autorin: Annette Großbongardt Verlag: Bassermann ISBN-13978-3809448105 Kurzfazit: Empfehlenswert _____________________________________ Ausführliche Rezension zum Produkt: Aus der Herstellerbeschreibung: Beruhen die alten Geschichten der Bibel auf historischen Tatsachen? Verschiedene Autoren und Historiker zeichnen die Entstehung der Bibel über die Jahrhunderte Jahre nach, sodass ein eindrucksvolles Bild von der Bibel bis in unsere Gegenwart entsteht. Meine Meinung: Die Bibel. Kaum lesbar. Schwer erfassbar. Kaum interpretierbar. Aber was ist dran an den fantastischen Geschichten, die da zusammengewürfelt durch die Jahrhunderte streifen? Unterschiedliche Autoren betrachten in diesem Buch hier verschiedene Begebenheiten der Heiligen Schrift. Vieles, was klar schien, erscheint nach der Lektüre in neuem Licht. Und doch oder gerade deshalb finde ich es wichtig, sich auseinanderzusetzen mit den Erkenntnissen und bewusst zu hinterfragen, was Prediger zu wissen glauben, statt alles ungesehen anzunehmen und blind der jeweiligen Auslegung der Texte hinterherlaufen. Das eBook ist gut zu lesen, durch die unterschiedlichen Berichte und Ausführungen zu den Texten ist es nie langweilig. So gesehen gibt es mehrere Spannungsbögen. Einen für jeden Bericht, wobei immer wieder die Frage im Raume steht: Was ist dran?“ Von daher ein hilfreiches Buch das gut geschrieben, aktuelle Erkenntnisse nahebringt und überhaupt erst ermöglicht, dem Auftrag der Bibel aus Johannes 4:1-6 Folge zu leisten: „Glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind“. Fazit: Kann einem den Glauben rauben. Gut recherchiert, verständlich ausgeführt. Da hinterfragt man, was die Bibel lehrt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Annette Großbongardt

Annette Großbongardt, geboren 1961, ist stellvertretende Ressortleiterin des Deutschlandressorts beim SPIEGEL. Seit 1993 arbeitet sie für das Nachrichtenmagazin, zunächst als Redakteurin im Deutschlandressort, dann von 1998 bis 2007 als Korrespondentin in Jerusalem und Istanbul. Von 2011 bis 2015 war sie stellvertretende Ressortleiterin der Sonderthemen. Bei DVA hat sie u. a. die SPIEGEL-Bücher „Jesus von Nazareth” (2012) und „Leben im Mittelalter” (2014) herausgegeben.

Zur Herausgeberin

Johannes Saltzwedel

Johannes Saltzwedel, geboren 1962, ist seit 1991 Redakteur beim SPIEGEL. Er hat literaturgeschichtliche und bibliographische Studien veröffentlicht, unter anderem zur Goethezeit und zu Rudolf Borchardt. Er ist Herausgeber zahlreicher SPIEGEL/DVA-Bücher darunter »Die Bibel« (2015), »Rom« (2016) und »Die Aufklärung« (2017).

Zum Herausgeber

Pressestimmen

»Eine gelungene Textsammlung, die nicht nur informativ sondern auch spannend zu lesen ist.«

lesen.tibs.at (Lesen in Tirol) (A), 30.03.2016

»Die in diesem Buch versammelten Texte sind vielfältig; insbesondere zeigen sie, wie groß die Bandbreite von Glaubensweisen und -praktiken ist.«

Publik-Forum (24. November 2017)

Weitere E-Books der Autoren