Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christine Grän

Feuer bitte

Roman

eBook epub
2,99 [D] inkl. MwSt.
2,99 [A] | CHF 5,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein toter Liebhaber, ein Selbstmord, der vielleicht keiner war, und schmutzige Intrigen in Brüssel – ein neuer Fall für Anna Marx.

Anna Marx, ehemalige Klatschreporterin und nun Privatdetektivin in Berlin, ist nicht kleinzukriegen. Dabei scheint sie Probleme magisch anzuziehen. Diesmal in Form eines toten Anwalts, der in Brüssel als Lobbyist für die Tabakindustrie Geld scheffelt und viele schmutzige Geheimnisse von Politikern kennt. Annas Problem: Der Tote war auch ihr Liebhaber, und er wurde in ihrer Wohnung mit ihrem Baseballschläger erschlagen …


Originaltitel: Feuer bitte
Originalverlag: C. Bertelsmann Verlag
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-01209-0
Erschienen am  26. January 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Feuer bitte"

Die Frau mit den zwei Gesichtern

Uwe Wilhelm

Die Frau mit den zwei Gesichtern

Madame Ernestine und die Entdeckung der Liebe
(3)

Leona Francombe

Madame Ernestine und die Entdeckung der Liebe

Berliner Aufklärung

Thea Dorn

Berliner Aufklärung

Im Herzen rein

Andrea Vanoni

Im Herzen rein

Maschenmord
(9)

Leonie Kramer

Maschenmord

Das letzte Nashorn

Lodewijk van Oord

Das letzte Nashorn

Leben verboten!

Maria Lazar

Leben verboten!

Stadt der Intrigen
(9)

Christina Kovac

Stadt der Intrigen

Der Rat der Gerechten
(4)

Katarzyna Bonda

Der Rat der Gerechten

Die dunkle Seite
(4)

Frank Schätzing

Die dunkle Seite

Clara und die Granny-Nannys

Tania Krätschmar

Clara und die Granny-Nannys

Goldene Zeiten im Inselsalon

Sylvia Lott

Goldene Zeiten im Inselsalon

Nichts, um sein Haupt zu betten
(3)

Françoise Frenkel

Nichts, um sein Haupt zu betten

Fahrenheit 451
(8)

Ray Bradbury

Fahrenheit 451

Schwätzen und Schlachten

Verena Roßbacher

Schwätzen und Schlachten

Acht perfekte Morde

Peter Swanson

Acht perfekte Morde

Double Vision

Colby Marshall

Double Vision

An der Ostsee sagt man nicht Amore

Katharina Jensen

An der Ostsee sagt man nicht Amore

In Rache entflammt
(5)

J.D. Robb

In Rache entflammt

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Christine Grän gehört seit Romanen wie »Die Hochstaplerin« und »Hurenkind« zu den erfolgreichsten deutschen Autorinnen. In den 80er Jahren hat sie mit Anna Marx einen der ersten weiblichen Detektive in der deutschen Kriminalliteratur geschaffen. Eine Fernsehserie folgte – und eine lange Pause, bis die Detektivin mit »Marx, my love« wieder zum Leben erweckt wurde. Die Autorin lebt in München.

Zur Autorin