Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Stephan Abarbanell

10 Uhr 50, Grunewald

Roman

(1)
Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Es ist ein kühler, bewölkter Junitag, als Walther Rathenau, seit wenigen Monaten Außenminister der Weimarer Republik, in einen offenen Wagen steigt, um ins Ministerium zu fahren. Erst seit Kurzem ist er von der Konferenz in Rapallo zurück, wo die Zukunft Deutschlands mit den Alliierten des Ersten Weltkriegs vertraglich geregelt wurde. Sein eher hilfloser Schulterschluss mit der Sowjetunion hat ihm nicht nur Kritik sondern auch Morddrohungen eingebracht: Er, der Jude, habe Deutschland verraten.

Fünf Minuten nachdem er im Wagen Platz genommen hat, ist Rathenau tot - erschossen von Rechtsextremen. Diese letzte Fahrt gestaltet Stephan Abarbanell in seinem so poetischen wie psychologisch tiefgründigen Roman als eine Reise Rathenaus zu sich selbst, auf der er endlich Antworten findet, auf die Fragen, die sein ganzes Leben geprägt haben.

»Ein feinsinnig intimer Roman.«

ARD titel thesen termperamente (26. June 2022)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-89667-729-7
Erschienen am  14. June 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "10 Uhr 50, Grunewald"

Der Untertan

Heinrich Mann

Der Untertan

Heimsuchung
(1)

Jenny Erpenbeck

Heimsuchung

Die goldene Stunde
(3)

Beatriz Williams

Die goldene Stunde

Leben verboten!

Maria Lazar

Leben verboten!

Die goldenen Jahre des Franz Tausend
(9)

Titus Müller

Die goldenen Jahre des Franz Tausend

Nachtasyl

Maxim Gorki

Nachtasyl

Das Mädchen aus dem Savoy
(7)

Hazel Gaynor

Das Mädchen aus dem Savoy

Effingers
(4)

Gabriele Tergit

Effingers

Unter einem anderen Himmel

Josefine Blom

Unter einem anderen Himmel

Trilogie des Erinnerns

Christian Haller

Trilogie des Erinnerns

Sieben Wegbereiter

Marcel Reich-Ranicki

Sieben Wegbereiter

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Eine Liebe, in Gedanken

Kristine Bilkau

Eine Liebe, in Gedanken

Der Nazi und der Friseur

Edgar Hilsenrath

Der Nazi und der Friseur

Das Buch der vergessenen Artisten

Vera Buck

Das Buch der vergessenen Artisten

The Rose Gardener

Charlotte Link

The Rose Gardener

Fahrenheit 451
(8)

Ray Bradbury

Fahrenheit 451

Wie kommt der Krieg ins Kind

Susanne Fritz

Wie kommt der Krieg ins Kind

Die Magermilchbande

Frank Baer

Die Magermilchbande

Für immer die Alpen

Benjamin Quaderer

Für immer die Alpen

Rezensionen

Hochaktuelles Stimmungsbild der Weimarer Republik

Von: femundo

21.01.2024

Walther Rathenau war ein vielseitig Talentierter; überzeugter Demokrat und Realpolitiker, Intellektueller und Feingeist, Ingenieur und Erbe des Industrie-Imperiums AEG. Er war ein Mann, der mit seiner jüdischen Herkunft ebenso sehr haderte wie mit seiner sexuellen Identität. Am 24. Juni 1922 wurde er von Rechtsradikalen erschossen. Stephan Abarbanell hat Rathenaus vielschichtige Persönlichkeit in einen Roman gegossen, der Kinoqualitäten hat: Rathenaus letzte Fahrt, geschnitten mit Szenen aus seinem wechselvollen Leben. Und gleichzeitig zeichnet er das Stimmungsbild einer politisch hoch aufgeheizten Zeit. »Sie halten sich für beleidigt, gedemütigt, betrogen, trauern einer Zeit nach, die es nie gegeben hat.« Ein starker Roman, bedrückend aktuell.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Stephan Abarbanell, 1957 geboren, wuchs in Hamburg auf. Er studierte Evangelische Theologie sowie Allgemeine Rhetorik in Hamburg, Tübingen und Berkeley und war viele Jahre lang Kulturchef des rbb. Sein Romandebüt, »Morgenland«, erschien 2015 bei Blessing, 2019 folgte »Das Licht jener Tage« und 2022 »10 Uhr 50, Grunewald«. Stephan Abarbanell lebt mit seiner Frau, der Übersetzerin Bettina Abarbanell, in Potsdam-Babelsberg.

Zum Autor

Pressestimmen

»Menschenkunde, Gesellschaftsbild, Sprachkunstwerk – Stephan Abarbanells Roman […] ist ein literarisches Ereignis.«

GALORE (26. May 2022)

»Pointierte Dialoge, prägnante Details und subtile Metaphern [...] machen diesen historischen Roman zu einer lebendigen, vielschichtigen Lektüre. […] ein erschreckend aktuelle[r] historische[r] Roman – [...] voller Menschenkenntnis und Menschlichkeit.«

Der Tagesspiegel, Dorothea Zwirner (26. June 2022)

»ein sehr feines, oft sehr stilles, manchmal auch grelles Portrait dieses Walther Rathenau. […] Ein tolles Buch, […]Man will nicht aufhören zu lesen.«

rbb Kultur, Peter Claus (24. June 2022)

Weitere Bücher des Autors