Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christina Henry

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland

Kurzgeschichten

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 27,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein unverzichtbares Buch für alle Fans von »Die Chroniken von Alice«: Brutal, düster, originell!

Alice und der Axtmörder Hatcher haben in Christina Henrys finsterem Wunderland schrecklichen Gefahren getrotzt – jetzt erfahren die Fans, wie es mit den beiden weitergeht, und sie dürfen zudem tief in das Innerste von Henrys beliebtesten Figuren blicken: In einer von vier Kurzgeschichten berichtet Hatcher aus der Zeit, als er selbst noch Nicholas hieß und der beste Kämpfer der Alten Stadt war. In zwei anderen erzählt Alice von einer gruseligen Nacht in einem Schloss sowie von einem dunklen Geheimnis, das sie sogar vor Hatcher geheimhält. Und der Leser lernt Alice' Schwester Elizabeth kennen, die sich vom Jabberwock finstere Gedanken einflüstern lässt ... Ein unverzichtbares Buch für alle »Alice«-Fans!

Nichts für schwache Nerven: Henrys Neuerzählung von »Alice im Wunderland« ist brutal – gleichzeitig aber unglaublich packend.

Alle Bücher von Christina Henry:
Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin
Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (außer Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.

»Ein würdiger Abschluss dieser bisweilen verstörend wirkenden Neuinterpretation.«

Geek! (13. August 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sigrun Zühlke
Originaltitel: Looking Glass
Originalverlag: Berkley, New York, 2020
Hardcover, Pappband, 368 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-7645-3267-3
Erschienen am  19. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland"

Das Haus am Ende der Welt

Paul Tremblay

Das Haus am Ende der Welt

Die Hexenjägerin - Der Zirkel der Nacht

S.A. Hunt

Die Hexenjägerin - Der Zirkel der Nacht

The Lost
(3)

Jack Ketchum

The Lost

Der Store

Rob Hart

Der Store

Beutegier

Jack Ketchum

Beutegier

Beutezeit
(1)

Jack Ketchum

Beutezeit

Der Übergang

Justin Cronin

Der Übergang

The Walking Dead
(7)

Robert Kirkman, Jay Bonansinga

The Walking Dead

Sunset

Stephen King

Sunset

Im Kabinett des Todes

Stephen King

Im Kabinett des Todes

Die Chroniken von Alice – Ein bezauberndes Wesen
(3)

Christina Henry

Die Chroniken von Alice – Ein bezauberndes Wesen

Die Spur des Teufels
(2)

John Burnside

Die Spur des Teufels

Das Ende

Richard Laymon

Das Ende

Die Bestimmung

Veronica Roth

Die Bestimmung

Blutige Nachrichten

Stephen King

Blutige Nachrichten

World War Z
(1)

Max Brooks

World War Z

Puls
(2)

Stephen King

Puls

Der Fluch
(5)

Stephen King

Der Fluch

Die Wurzeln des Himmels

Tullio Avoledo

Die Wurzeln des Himmels

Irrsinn

Dean Koontz

Irrsinn

Rezensionen

Ein kleines Wiedersehen

Von: Jill von Letterheart

11.09.2022

>>Vier Kurzgeschichten<< Mit den Alice Chroniken ist Christina Henry direkt durchgestartet und hat gerade auch bei mir große Begeisterung ausgelöst. Ich bin ein unglaublich großer Fan von Märchenadaptionen, gerade von den düsteren. Dieser dritte Band bietet nun ein paar Specials in Form von vier Kurzgeschichten, die direkt an die ersten beiden Bände anschließen – unabhängig davon bleibt der Lesespaß wohl größtenteils aus. Den Start macht Ein bezauberndes Wesen in dem wir Elizabeth, die Schwester von Alice kennenlernen. Diese wiederum kennt aber ihre Schwester nicht, hört allerdings immer öfter ihren Namen und macht sich aus Neugier getrieben auf den Weg in die dunkle Wahrheit. Nachdem ich den ersten Band schon lieber mochte als die Fortsetzung, ist mir der Einstieg zuerst ein bisschen schwergefallen, doch irgendwann hat es Klick gemacht. Auch hier wird es düster und sexualisierte Gewalt wird thematisiert (Triggerwarnung für die ganze Reihe), ebenso geht es aber auch viel um Familie und den ehrlichen Austausch. Mit Mädchen in Bernstein bekommen wir ein paar neue Details von Alice geboten, womit ich gar nicht so ganz gerechnet habe, mich dann aber sehr gefreut habe – definitiv ein Zugewinn für alle, die die außergewöhnliche Protagonistin ins Herz geschlossen haben. Gerade die dritte Story Als ich zum ersten Mal in die Stadt kam war dann ein Fanmoment für alle Hatcher Fans – ein kleiner Ritt in die Vergangenheit, als er noch unter dem Namen Nicholas bekannt war und mit seiner Familie gelebt hat. Doch wie ist aus ihm der Axtmörder Hatcher geworden? Auf diese Frage bekommen wir hier nun unsere Antwort. >>Eine tolle Erweiterung für Fans<< So hatten zwar durchaus auch die ersten drei Storys schon ihren Mehrwert, mit der vierten und letzten, Der Gnadenthron, bekommen aber nun alle Leser*innen ein ausgebauteres Ende, die zuvor ein wenig unzufrieden waren. Mehr kann und will ich euch hier natürlich nicht verraten, außer, dass Alice und Hatcher eben bei Die schwarze Königin noch nicht an ihrem Ende angekommen sind. Alles in allem handelt es sich hierbei ganz klar um eine Empfehlung für Fans der Alice-Chroniken. Selbst wenn man sonst vielleicht eher einen Bogen um Kurzgeschichten macht, sind diese auf jeden Fall einen Blick wert, wenn ich auch zugeben muss, dass ich die beiden Vorgänger lieber mochte. Immer noch brutal und skurril, doch eben nicht in diesem Ausmaß. Bei Kurzgeschichten die gleiche Tiefe wie in einem kompletten Roman zu schaffen, ist aber natürlich auch nicht so einfach. Dafür gibt es aber neue Charaktere, ein Wiedersehen mit alten Bekannten, neue Details zu entdecken und ein Ende, das die Gesamtstory mehr abrundet. FAZIT Mit Dunkelheit im Spiegelland bietet Christina Henry vier Kurzgeschichten, die auf die beiden vorherigen Bände der Alice Chroniken aufbauen und so einiges zu bieten haben: neue Einblicke, ein Wiedersehen mit alten Bekannten, neue Charaktere und ein Ende, das die Gesamtstory mehr abrundet. Nichtsdestotrotz finde ich das Gesamtpaket nicht ganz so stark wie die anderen Bände, aber immer noch eine klare Leseempfehlung für Fans.

Lesen Sie weiter

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland (Bd.3) von Christina Henry

Von: Lisa | Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch

27.11.2021

Erkennst du dein Spiegelbild noch … oder bist du selbst dein größter Albtraum? In einem letzten Band mit Kurzgeschichten bringt Christina Henry die Chroniken von Alice zum Abschluss. Insgesamt gibt es vier kurze Episoden aus Alice‘ & Hatchers Vergangenheit sowie Gegenwart zu entdecken - und die letzte birgt sogar einen kleinen Ausblick auf die Zukunft, sodass das Abenteuer der beiden absolut rund abgeschlossen wird. Zwischen den Seiten des Buchs herrscht eine Magie, die zwar nach wie vor düster und stellenweise grausam ist, sich allerdings nicht unnötig brutal oder blutig präsentiert. Sie ist deutlich feinfühliger als noch im ersten Teil der Reihe und hat mir rundherum gut gefallen. Ich liebe es, wie die Autorin diesen bekannten Märchenklassiker völlig auf den Kopf stellt, ihn verdreht und ihm einen dunklen Touch verleiht. Alle vier Kurzgeschichten greifen lose ineinander und bieten Fans der Reihe einen zusätzlichen Einblick in Alice‘ Welt. Erinnerungsfragmente, die auf ihrer Reise hervorbrechen, aber auch neue Abenteuer, die Alice & Hatcher nach dem Kampf gegen die weiße Königin erleben. Es fühlt sich beim Lesen nicht an wie eine lose Sammlung einzelner Geschichten, sondern vielmehr wie ein zusammenhängendes Buch mit mehreren Episoden. In allen vier Texten steckt Düsternis, aber auch ein kleiner Funken Hoffnung, der Alice und den anderen Charakteren der Geschichte die Kraft gibt weiterzumachen, in einer Welt, die jegliche Menschlichkeit verloren zu haben scheint. Besonders gut gefallen hat mir der Einblick in Hatchers Vergangenheit, in der er sich noch als Nicholas in der alten Stadt als Kämpfer verdingt hat. Aber auch die Geschichte, in der wir Alice‘ jüngere Schwester Elisabeth auf einem gefährlichen Abenteuer in den Gassen der alten Stadt begleiten und dabei einem alten Feind begegnen, hat es in sich. Einzig das Erzähltempo hätte bei dieser ersten einführenden Kurzgeschichte gerne etwas höher sein dürfen. Für die Chroniken von Alice ist dieser letzte Band ein wirklich gelungener Abschluss und ich freue mich nun schon sehr darauf, auch noch die anderen dunklen Chroniken kennenzulernen, die sich den bekannten Märchenklassikern rund um Peter Pan, die kleine Meerjungfrau und Rotkäppchen widmen. Fazit: Dunkelheit im Spiegelland stellt eine wundervolle Ergänzung zu den vorherigen beiden Bänden dar und bietet allen Fans der dunklen Chroniken einen weiteren finsteren Einblick in die groteske Welt von Alice. Bewertung: 4 von 5 Sternen ©Lisa von Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch https://prettytigerbuch.blogspot.com https://www.instagram.com/prettytigerbuch

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Die Amerikanerin Christina Henry ist als Fantasy-Autorin bekannt für ihre finsteren Neuerzählungen von literarischen Klassikern wie »Alice im Wunderland«, »Peter Pan« oder »Die kleine Meerjungfrau«. Im deutschsprachigen Raum wurden diese unter dem Titel »Die Dunklen Chroniken« bekannt und gehören zu den erfolgreichsten Fantasy-Büchern der letzten Jahre. Die SPIEGEL-Bestsellerautorin liebt Langstreckenläufe, Bücher sowie Samurai- und Zombiefilme. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Chicago.

www.christinahenry.net

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin