Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mats Strandberg, Jenny Jägerfeld

Monster auf der Couch

Der rätselhafte Fall der verschwundenen Psychologin

Mit Illustrationen von Elin Sandström
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 27,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der bipolare Doktor Jekyll, die polyamoröse Vampirin Carmilla, der Narzisst Dorian Gray und Familie Frankenstein bekommen, was sie brauchen: eine Therapie!

Eine Psychologin verschwindet spurlos – in ihrem verlassenen Büro findet die Polizei Akten über ihre Patienten: Dr. Jekyll, Dorian Gray, Carmilla und Viktor Frankenstein. Ist es möglich, dass die zum Leben erwachten Figuren der Schauerliteratur tatsächlich in Therapie sind? Welche Geheimnisse hat die Psychologin über sie herausgefunden? Warum befinden sich Blutspritzer auf den Dokumenten? Und wollte die Verschwundene tatsächlich ein Buch mit dem Titel »Monster auf der Couch« schreiben? Nur wer die Akten der Psychologin durchstöbert, kann dem Mysterium ihres Verschwindens auf den Grund gehen und wird belohnt mit schauderhaftem Wissen: nämlich was uns Menschen zu Monstern macht – und Monster zu Menschen ... Ein geniales wie schönes Buch, voller raffinierter Gestaltungsdetails wie Aktennotizen, Skizzen, Fotografien und vielem mehr.

»[E]in Buch, das vergnüglich und kurzweilig unterhält […]. Noch dazu ist es wirklich gut geschrieben – ergo, eine Empfehlung wert!«

Phantastik-News.de (09. March 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Leena Flegler
Originaltitel: Monster i Terapi (Monsters in Therapy)
Originalverlag: Norstedt, Stockholm 2020
Mit Illustrationen von Elin Sandström
Hardcover, Pappband, 464 Seiten, 12,5 x 20,0 cm, 246 s/w Abbildungen
zahlreiche s/w-Abbildungen
ISBN: 978-3-7645-3268-0
Erschienen am  14. March 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Monster auf der Couch"

Albträume

Stephen King

Albträume

Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah
(1)

Haruki Murakami

Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah

Schöne Scheine

Terry Pratchett

Schöne Scheine

Rohypnol

Andrew Hutchinson

Rohypnol

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

James Joyce

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

Zeit der Jäger
(1)

Patricia Briggs

Zeit der Jäger

Zwölf Stühle

Ilja Ilf, Jewgeni Petrow

Zwölf Stühle

Zeichen des Silbers
(1)

Patricia Briggs

Zeichen des Silbers

Interview mit einem Vampir

Anne Rice

Interview mit einem Vampir

Doctor Sleep

Stephen King

Doctor Sleep

Schilf im Wind
(5)

Grazia Deledda

Schilf im Wind

Der Dunkelheit versprochen

Alexandra Ivy

Der Dunkelheit versprochen

Gefährtin der Ewigkeit
(1)

Alexandra Ivy

Gefährtin der Ewigkeit

Daphnis und Chloe
(3)

Longos

Daphnis und Chloe

Blutlied
(1)

Kim Harrison

Blutlied

All About a Girl

Caitlin Moran

All About a Girl

Die Scheibenwelt von A - Z

Terry Pratchett, Stephen Briggs

Die Scheibenwelt von A - Z

Die bezaubernde Florentinerin

Salman Rushdie

Die bezaubernde Florentinerin

Heiße Hüpfer

Terry Pratchett

Heiße Hüpfer

Rezensionen

Kein Krimi!

Von: the_years_gone_by

12.11.2022

Was wäre, wenn die berühmtesten Verbrecher unserer Geschichte die Möglichkeit zu einer Therapie gehabt hätten? In mehreren Sitzungen deckt eine Psychologin langsam die eigentlichen Ursachen hinter den Problemen auf. Da die Charaktere aus früheren Zeitaltern stammen, kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen den altertümlichen Ansichten und unserer heutigen Weltanschauung. Eine Frau als Therapeutin? Damals undenkbar! Gestaltung: Die Seiten sind wie Aktenblätter gestaltet, die mit kleinen Randnotitzen der Psych. versehen sind. Außerdem gibt es Zeichnungen der Charaktere, sowie Zeitungsartikel und viele liebevolle Details zu entdecken. Was mir nicht gefallen hat: Die Psych. kennt die Geschichten ihrer berühmten Patienten nicht, was zum einen natürlich für lustige Momente Sorgt, mich aber auch manchmal etwas genervt hat. Das Rätsel um das Verschwinden der Psych. wird nicht aufgeklärt, obwohl der Klappentext suggeriert, dass es sich hier um eine Art Kriminalroman handelt. Das Ende bleibt offen, es wird nur vage eine Lösung angedeutet, aber nicht weiter ausgeführt. Fazit: Inhaltlich konnte mich die Geschichte durchaus unterhalten, eine gute Mischung aus ernsthaften Therapiegespräch und witzigen/skurrilen Momenten. Jedoch gab es auch langatmige Stellen, an denen der Lesefluss ins Stocken geraten ist, da einfach der Spannungsbogen fehlte. Einen Pluspunkt gibt's für die Gestaltung des Buchs - ein echter Hingucker!

Lesen Sie weiter

Sind es wirklich Monster?

Von: Andrea Karminrot

22.10.2022

Sind sie wirklich Monster? Die Romanfiguren Dr. Jekyll, Carmilla (die schöne Vampirin), Dorian Gray und die Familie Frankenstein? Sind sie alle nicht nur einfach psychotische Personen und bräuchten Hilfe? Die Psychologin J. hat es möglich gemacht, diese Monster auf ihre Couch, in unsere heutige Zeit zu bitten. Ihre Idee, ein Buch über diese Patienten zu schreiben, hielt sie für besonders schlau. Am Anfang bat sie Dr. Jekyll, zu sich in ihrer Praxis, um sich auf die Couch zu legen. Er kommt aus einer Zeit, als die Frau noch brav hinter dem Manne stand, keine Widerworte hatte und bestimmt keine Ausbildung zur Psychologin. So fällt es ihm schon recht schwer, sich der Betreuung von J. anzuvertrauen. Als dann auch noch Mr. Hyde hervorbricht, scheint die Therapie zu kippen … Monster auf der Couch Die schöne Vampirin Carmilla kommt zu ihrer Paar-Therapie zu spät. Ihre Gefährtin Laura ist den Tränen nah: Carmillas Mutter überließ ihre Tochter in der Obhut eines Grafen in Österreich. Dabei verliebte sich Laura, die Tochter des Hauses, in die schöne 170 Jahre alte Vampirin Carmilla. Diese ist nicht abgeneigt, an dem hübschen Hals des Mädchens herum zu knabbern. Carmilla ahnte dabei nicht, dass es zu Beziehungsprobleme kommen würde. Und dann landen die beiden Frauen auch noch auf der Couch von J. Wird die Psychologin dem ungewöhnlichen Pärchen helfen können? Und wird J. auch den Frankensteins und dem Narzisten Dorian Gray helfen können? Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, ist die Psychologin am Ende auch noch verschwunden! Wer hat sie entführt, oder was ist geschehen? Anzeichen für eine Gewalttat, sind auf jeden Fall vorhanden! In Korrespondenz Das Buch ist ganz interessant aufgebaut. J. steht in Korrespondenz via E-Mail mit P., einer Psychologin im Ruhestand. Außerdem kann man das Arbeitsheft von J. lesen, sowie weitere (handschriftliche) Aufzeichnungen oder psychologische Abhandlungen namhafter Psychologen begutachten. Sind das da Bluttropfen, die über die Seiten gespritzt sind? Die Sitzungen der Therapiestunden sind als Gesprächsprotokolle festgehalten und J. recherchierte zu ihren "Monstern" unter welchen Bedingungen diese leben. Ich fand es sehr interessant die Romanfiguren, die Monster, mit den Augen der Psychologin auf der Couch zu sehen. Man könnte das ganze bestimmt noch mehr ausspinnen und noch eine Vielfalt von Monstern unter die Lupe nehmen. Das Buch ist irgendwie eine Mischung aus Krimi und Sachbuch. Verschiedene Psychosen werden erklärt, natürlich passend zu den entsprechenden Fallbeispielen. Das Buch ist wirklich gut aufgemacht. Die Akten der verschwundenen Psychologin machen das Buch zu einem Hingucker. Willst du wissen, ob die Psychologin noch unter den Lebenden weilt? Ich werde es dir nicht verraten.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Mats Strandberg, geboren 1976, zog als 16-Jähriger aus dem kleinen Fagersta in Västmanland nach Stockholm. Heute ist er freier Journalist und schreibt unter anderem Kolumnen für QX und Aftonbladet. Im Jahr 2004 wurde er von Sveriges Tidskrifter – dem Verband schwedischer Zeitschriftenverlage – zum „Kolumnist des Jahres“ gewählt. Sein Roman „Halbes Leben“ war ein großer Überraschungserfolg und erhielt begeisterte Kritiken.

Zum Autor

Die schwedische Psychologin Jenny Jägerfeld, geboren 1974, betreut in ihrer therapeutischen Praxis Kinder und Erwachsene, zudem schreibt sie aber auch Bücher für sie: Für ihre Romane gewann sie im Kinder- und Jugendbuch bereits den renommierten August-Preis, den Astrid-Lindgren-Preis, den Kinderbuchpreis von Sveriges Radio und den LUCHS.

Der SPIEGEL-Bestseller-Autor Mats Strandberg, geboren 1976, ist in seinem Heimatland Schweden bekannt für seine Horror-Fantasy-Romane. Seine Werke werden in 30 Sprachen übersetzt; auf Deutsch erschienen zuletzt die Romane »Die Überfahrt«, »Das Heim« und »Das Ende«.

Zusammen verfassten Jenny Jägerfeld und Mats Strandberg »Monster auf der Couch«. Die Idee zu diesem Werk kam den beiden nach dem gemeinsamen Besuch einer Theateraufführung zu »Frankenstein« – sie stellten sich die Frage, wie die Geschichte wohl ausgegangen wäre, hätten Viktor, Elizabeth und das Monster eine Familientherapie gemacht. Eine geniale Idee war geboren.

Zur Autorin

Videos

Pressestimmen

»Eine amüsante Lektüre – mit originellen grafischen Elementen.«

TV Star (06. March 2022)

»Ein geniales wie schönes Buch, voller raffinierter Gestaltungsdetails.«

literaturmarkt.info (17. March 2022)

»Die über die Jahrhunderte doch sehr unterschiedlichen Ansichten zu Themen wie Liebe, Sexualität und Frauenrollen sorgen dann auch durchaus für einige witzige und obskure Momente.«

VIRUS (17. March 2022)

»Eines der schönsten Bücher, die ich bis dato in der Hand halten durfte. [...] [U]nkonventionell, stilistisch außergewöhnlich, völlig abseits des Mainstreams.«

zwischen-den-zeilen.com (12. May 2022)

»Sowohl ein Streifzug durch die Psychologie, als auch eine Begegnung mit einigen der unvergesslichsten Gestalten der Weltliteratur.«

Svenska Dagbladet (07. July 2021)

»Jenny Jägerfeld und Mats Strandberg setzen ihre geniale Buchidee mit einer solchen Begeisterung um, dass es unmöglich ist, sich nicht anstecken zu lassen.«

Expressen (07. July 2021)

»In diesem psychologischen Thriller nimmt der Leser selbst den aktiven Part des Psychologen ein. Ihn erwarten dramatische Wortwechsel, Einsichten, unerwartete Twists, Theorien, Briefe und Schriftstücke.«

Göteborgsposten (07. July 2021)

»Intellektuell ansprechend und dabei sehr unterhaltsam.«

Sydsvenskan (07. July 2021)

»Die beste Buchidee der 2010er Jahre.«

Vetlanda-Posten (07. July 2021)

»Aufregend, unterhaltsam und ganz nebenbei bildend.«

Smålandsposten (07. July 2021)

»Horrorliteratur des 19. Jahrhunderts trifft auf moderne Psychologie.«

Ottar (07. July 2021)

»Absolut erfrischend. Durch die Linse der modernen Psychotherapie wirken die sogenannten Monster total missverstanden.«

Folkbladet Västerbotten (07. July 2021)