Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Franka Frei

Periode ist politisch

Ein Manifest gegen das Menstruationstabu

Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was haben eine deutsche Hausfrau, die dänische Kronprinzessin und eine indonesische Fabrikarbeiterin gemeinsam? Sie menstruieren. Zumindest potenziell, denn sie gehören zu jenem Teil der Weltbevölkerung, der einen Zyklus hat. Die sagenumwobene Menstruation, Periode, Erdbeerwoche oder der Besuch von Tante Rosa machen weder Halt vor Herkunft noch vor Religion oder Klasse. Die Menstruation ist eine faszinierende Körperfunktion, dennoch gilt sie häufig als Tabu, was weitreichende Konsequenzen für die Umwelt, Wirtschaft und Geschlechtergleichstellung hat. Also ab in die Tonne mit dem Tabu! Franka Frei zeigt, wie das Menstruationstabu großen Schaden anrichtet, und dass es höchste Zeit ist, etwas dagegen zu tun.


Hardcover, Pappband, 272 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-453-27265-1
Erschienen am  02. March 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Periode ist politisch"

Sex und Lügen

Leïla Slimani

Sex und Lügen

Unsichtbare Frauen

Caroline Criado-Perez

Unsichtbare Frauen

Die Frau in mir

Christian Seidel

Die Frau in mir

Viel Fleiß, kein Preis
(2)

Martin Wehrle

Viel Fleiß, kein Preis

Die Mutterglück-Lüge

Sarah Fischer

Die Mutterglück-Lüge

Mutprobe
(1)

Bascha Mika

Mutprobe

Ein Mann ist keine Altersvorsorge - Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist
(3)

Helma Sick, Renate Schmidt

Ein Mann ist keine Altersvorsorge - Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Gegenwartsbewältigung
(1)

Max Czollek

Gegenwartsbewältigung

Der Herr ist kein Hirte

Christopher Hitchens

Der Herr ist kein Hirte

Die neuen Paten
(4)

Jürgen Roth

Die neuen Paten

Reformiert euch!
(2)

Ayaan Hirsi Ali

Reformiert euch!

Das BilderBuch
(1)

David McCandless

Das BilderBuch

Freiheit
(5)

Reinhard Marx

Freiheit

Männer wie wir
(1)

Maxim Leo, Jochen Gutsch

Männer wie wir

Mönch und Krieger
(2)

Konstantin Wecker

Mönch und Krieger

The future is female!

Scarlett Curtis

The future is female!

Mythos Überfremdung

Douglas Saunders

Mythos Überfremdung

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Marcel Grzanna

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Der Iran

Andrea C. Hoffmann

Der Iran

Der Held

Michael Klonovsky

Der Held

Rezensionen

Periode ist mehr als Politisch!

Von: iyreads

16.10.2022

Es ist schon lange überfällig über Tabu-Themen, wie die Periode zu sprechen. Franka Freis brach das Eis mit ihrer Abschlussarbeit und ihrem Facebook-Post, sodass immer mehr Frauen über dieses vermeintliche Tabuthema anfingen zu sprechen. Ich habe so vieles Neues dazu gelernt und war geschockt, wie uns die Medien oder ja, sogar (!) die Frauenärzte etwas ganz anderes vermitteln wollen. Franka Freis leistet Aufklärungsarbeit Das Buch Cover schockt bestimmt ganz viele "Oh was sieht man da? Ein Tampon getränkt in roter Farbe? Wie eklig ist ja Blut". Sie entabuisiert diese Jahrhundert alte Themen und öffnet neue Wege für junge Menschen. Durch dieses Buch rede ich noch offenere über Menstruation und weiß, dass Blut nichts ist wofür man sich schämen muss. Ich weiß aber auch, dass man nicht jedes Produkt auf dem Markt einfach so akzeptieren sollte, da über die Nebenwirkungen nicht gesprochen wird. Auch heute im 21. Jahrhundert ist es noch ein Tabu-Thema, sowohl bei Frauen als auch Männern, daher rate ich einfach jedem zu diesem Buch zu greifen, damit verstanden wird, dass dieses Thema nichts "verpöntes" ist, sondern wichtig und offen kommuniziert werden muss. Mehr möchte ich auch nicht verraten, ich rate für eure eigene Weiterbildung auf die knapp 250 Seiten von Franka Freis zu greifen, denn sie hat eine Glanzleistung abgelegt mit ihrer Recherche und ihrer Offenheit diesem Thema gegenüber!

Lesen Sie weiter

Ein Buch für alle! AUCH FÜR MÄNNER!

Von: @seagirl_13

08.05.2021

Ich habe das Buch eigentlich gemeinsam mit Kristin von @grossstadtheldin_liest lesen wollen. Leier hat das bei uns beiden zeitlich zu dem Zeitpunkt nicht gepasst. Darum haben wir es erst einmal zur Seite gelegt. Und vor ein paar Tagen habe ich es wieder zur Hand genommen und alleine weiter gelesen. Zum Buch Franka kämpft gegen das Patriarchat und gegen das Menstruationstabu. Hier in Deutschland aber um mehr über dieses Thema herauszufinden reiste sie in viele verschiedene Länder darunter sind zum Beispiel Pakistan, Indien und viele andere. Sie führt auf wie viel Müll durch Monatsprodukte produziert wird und wie viel diese eine durchschnittliche Frau kosten. Und ein großer Punkt ist, dass Menstruierende Menschen nicht ernst genommen werden, seien es die Monatsschmerzen oder ganz andere Sachen. Meine Meinung Ich muss sagen, dass ich bei unglaublich vielen Fakten aus diesem Buch fassungslos war. Ich war oft einfach nur geschockt, vor allem als es darum ging wie viel menstruierende Menschen in ihrem Leben für Monatsprodukte bezahlen. Einiges wusste ich schon, einiges war komplett neu für mich. Auch cool war, dass Franka all diese Fakten und Informationen mit einer großen Reise verbunden hat, so hat man automatisch etwas über andere Kulturen gelernt und wie diese mit der Periode umgehen. Am besten fand ich es aber wenn sie die goldenen Erdbeeren verliehen hat. Diese haben immer diese Menschen bekommen, die irgendetwas albernes oder unrichtiges über die Periode gesagt haben. Mega! Lieder muss ich auch sagen, dass es gegen Ende immer öfter so war, dass Franka sich wiederholt hat. Das war aber auch das einiges kleine Manko an diesem Buch. Es zeigt eindringlich, dass menstruierende Menschen oft nicht ernst genommen werden und darin konnte ich mich selber wieder finden. Das konnte ich allgemein ziemlich oft. Fazit Ich finde dieses Buch sollte nicht nur Frauen lesen. Jeder sollte sich mit diesem Thema auskennen. ★ ★ ★ ★ Sterne von 5 möglichen Sternen Zur Autorin Franka Frei, 1995 in Köln geboren und im österreichischen Salzburg aufgewachsen, wurde quasi aus Versehen zur Expertin auf einem Gebiet, das sie seitdem nicht mehr loslässt. Seit ihrem Bachelor-Abschluss im Fach Angewandte Medien und dem plötzlichen Viral-Gehen in den sozialen Medien ist sie Menstruationsaktivistin – ein Vollzeitjob, der selbst im hippen Berlin Fragezeichen in die Gesichter zeichnet. Wenn sie nicht gerade in der Gender Studies-Vorlesung an der Humboldt-Universität sitzt, hält Franka Frei Vorträge an Universitäten, Volkshochschulen und Festivals im In- und Ausland und tritt bei Science Slams auf. © amazon.com Klappentext Was haben eine deutsche Hausfrau, die dänische Kronprinzessin und eine indonesische Fabrikarbeiterin gemeinsam? Sie menstruieren. Zumindest potenziell, denn sie gehören zu jenem Teil der Weltbevölkerung, der einen Zyklus hat. Die sagenumwobene Menstruation, Periode, Erdbeerwoche oder der Besuch von Tante Rosa machen weder Halt vor Herkunft noch vor Religion oder Klasse. Die Menstruation ist eine faszinierende Körperfunktion, dennoch gilt sie häufig als Tabu, was weitreichende Konsequenzen für die Umwelt, Wirtschaft und Geschlechtergleichstellung hat. Also ab in die Tonne mit dem Tabu! Franka Frei zeigt, wie das Menstruationstabu großen Schaden anrichtet, und dass es höchste Zeit ist, etwas dagegen zu tun.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Franka Frei, 1995 in Köln geboren und im österreichischen Salzburg aufgewachsen, wurde quasi aus Versehen zur Expertin auf einem Gebiet, das sie seitdem nicht mehr loslässt. Seit ihrem Bachelor-Abschluss im Fach Angewandte Medien und dem plötzlichen Viral-Gehen in den sozialen Medien ist sie Menstruationsaktivistin – ein Vollzeitjob, der selbst im hippen Berlin Fragezeichen in die Gesichter zeichnet. Wenn sie nicht gerade in der Gender Studies-Vorlesung an der Humboldt-Universität sitzt, hält Franka Frei Vorträge an Universitäten, Volkshochschulen und Festivals im In- und Ausland und tritt bei Science Slams auf.

Zur Autorin

Videos

Weitere Bücher der Autorin