Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Andrzej Sapkowski

The Witcher Illustrated – Das kleinere Übel

Erzählung

(5)
Hardcover
28,00 [D] inkl. MwSt.
28,80 [A] | CHF 37,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Hexer Geralt von Riva wird von einem Zauberer beauftragt, eine junge Frau zu fangen. Nun muss Geralt sich entscheiden: eine scheinbar Unschuldige dem Tod ausliefern oder sich den Zauberer und eine ganze Stadt zum Feind machen. Beides klingt nach einer schlechten Wahl – aber was ist das kleinere Übel?

Die Erzählungen von Andrzej Sapkowskis Weltbestsellerserie THE WITCHER wurden von den besten französischen Comic-Künstlern bebildert. Jeder Band enthält den Text einer Erzählung in der bekannten deutschen Übersetzung, ausgestattet als hochwertiges Hardcover, vierfarbig illustriert und mit Bonusmaterial versehen.


Aus dem Polnischen von Erik Simon
Originaltitel: The Witcher Illustré - Le moindre mal
Originalverlag: Bragelonne
Mit Illustrationen von Ugo Pinson
Hardcover, Halbleinen, 56 Seiten, 27,3 x 36,5 cm
ISBN: 978-3-453-32208-0
Erschienen am  11. July 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

The Witcher Illustrated

Ähnliche Titel wie "The Witcher Illustrated – Das kleinere Übel"

Der dunkle Kristall - Ära der Schatten

J.M. Lee

Der dunkle Kristall - Ära der Schatten

Silberklingen - Die Klingen-Saga
(2)

Joe Abercrombie

Silberklingen - Die Klingen-Saga

Die glorreichen Sechs
(9)

Royce Buckingham

Die glorreichen Sechs

Die Gefährten
(2)

R.A. Salvatore

Die Gefährten

Das erste Gesetz der Magie - Das Schwert der Wahrheit

Terry Goodkind

Das erste Gesetz der Magie - Das Schwert der Wahrheit

Zeitenlos
(2)

R.A. Salvatore

Zeitenlos

Wahrheit
(1)

Terry Goodkind

Wahrheit

Die Magie der Erinnerung - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Die Magie der Erinnerung - Das Schwert der Wahrheit

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter
(3)

Terry Brooks

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter

Targaryen

George R.R. Martin, Elio M. Garcia Jr., Linda Antonsson

Targaryen

Der Untergang der Könige
(1)

Jenn Lyons

Der Untergang der Könige

Codex Alera 1

Jim Butcher

Codex Alera 1

Der Weg der Vergessenen
(3)

Nick Martell

Der Weg der Vergessenen

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit

The Walking Dead
(7)

Robert Kirkman, Jay Bonansinga

The Walking Dead

Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv

Jodi Taylor

Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv

Das Zeitalter der Fünf - Priester
(9)

Trudi Canavan

Das Zeitalter der Fünf - Priester

Magie
(5)

Trudi Canavan

Magie

Ein Weihnachtsmärchen

Charles Dickens

Ein Weihnachtsmärchen

Snobs

Julian Fellowes

Snobs

Rezensionen

Absolute Leseempfehlung

Von: Mandys Bücherecke

11.09.2022

Inhalt Der Hexer Geralt von Riva wird vor eine schwierige Wahl gestellt. Denn ein Zauberer beauftragt ihn dazu eine scheinbar unschuldige Frau zu fangen. Sollte sich Geralt weigern, macht er sich den Zauberer und ein ganzes Dorf zum Feind. Doch hinter dem Auftrag steckt so viel mehr, als Geralt zunächst ahnt und schließlich muss er sich für das kleinere Übel entscheiden. Meine Meinung Nachdem mich die erste illustrierte Ausgabe schon komplett überzeugen konnte, war ich gespannt auf diesen zweiten Band, der von einem anderen Illustrator gezeichnet wurde. Und was soll ich sagen? Auch Ugo Pinson versteht es die Geschichte mit viel Liebe zum Detail zum Leben zu erwecken und konnte mich mit seinen Zeichnungen komplett überzeugen. Diese Fortsetzung hat zudem erneut ein sehr großes Format, auf dem die Zeichnungen perfekt zur Geltung kommen. Doch auch die Kurzgeschichte an sich konnte mich überzeugen. Soweit ich weiß, wurde sie als Vorlage für die Pilotfolge der Witcher Serie genutzt und mir gefiel sie sehr, weil sie an das Märchen Schneewitchen erinnert und ich sowieso ein Fan von Märchenadaptionen bin. Zudem mochte ich den verbalen Schlagabtausch zwischen dem Zauberer und Geralt, da hier der typische Humor der Bücher zur Geltung kam. Geralt kommt hier als Figur noch viel mehr zur Geltung als in dem ersten Band und ich muss sagen, dass ich ihn als Protagonisten einfach mag. Auch der Schreibstil gefiel mir sehr und so war diese Kurzgeschichte, die sich ganz anders entwickelt, als ich gedacht hätte, definitiv unterhaltsam. Ich finde, dass diese illustrierte Ausgabe nicht nur etwas für Fans des Witcher-Universums ist und freue mich schon sehr auf den nächsten Band. Fazit Diese illustrierte Ausgabe ist meiner Meinung nach etwas ganz besonderes. Ich mag die Kurzgeschichte sehr und auch die Zeichnungen sind einfach grandios. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und zwar nicht nur für Fans des Witcher-Universums.

Lesen Sie weiter

Tolle Ausgabe!

Von: EasyPeasyBooks/Andrea

05.08.2022

Das kleinere Übel ist die Geschichte, die für die Vorlage der Pilotfolge von Witcher genutzt wurde und ist dementsprechend eine wirklich gute Kurzgeschichte. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass diese Geschichte jetzt als illustrierte Ausgabe herausgebracht wurde. Der Illustrator ist Ugo Pinson, ein französischer Illustrator, den ich vorher noch nicht kannte. Ich habe mich vorab ein wenig über ihn erkundigt und er illustriert vor allem alles in Richtung Mittelalter, was natürlich perfekt zu the Witcher passt ;). Das kleinere Übel erinnert sehr an Schneewittchen, was bei den Witcher Kurzgeschichten aber normal ist. Denn in fast jeder Kurzgeschichte gibt es eine Märchenadaption. In das kleinere Übel gibt es eine Prophezeiung in der es heißt, dass Lilith auf die Erde zurückkehren soll und den Weltuntergang bringt. Ihre Rückkehr geht auf sechzig Jungfrauen zurück, die alle am selben Tag einer Sonnenfinsternis geboren wurden. Renfri, diejenige Jungfrau, die Geralt für den Zauberer fangen soll, ist die Tochter vom Herzog von Creyden und wurde von ihrer Stiefmutter verbannt. Und auch hier, ganz wie in Schneewittchen, konnte der Jäger sie nicht töten und lies sie frei. Dich Renfri tötete den Jäger und lief weg. Sie schließt sich einer Räuberbande an, die sich die „sieben Gnome“ nennt. Während der Geschichte kommt heraus, dass sich der Zauberer eigentlich nur von Renfri schützt und Geralt muss sich entscheiden, ob der Zauberer oder Renfri leben darf – er muss sich als für das kleinere Übel entscheiden. Es macht riesigen Spaß das kleinere Übel zu lesen, weil Geralt einfach sympathisch ist und die Geschichte unglaublich spannend. Die Illustrationen passen richtig gut in die Welt von Witcher und sind so schön anzusehen. Sie passen auf die Geschichte und den jeweiligen Abschnitt. Man fühlt sich als Leser einfach noch viel mehr in diese Geschichte ein. Das Buch ist außerdem relativ groß, damit man die Illustrationen auch wirklich sehr gut sehen kann.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Andrzej Sapkowski

Andrzej Sapkowski wurde 1948 in Polen geboren. Für die Saga um den Hexer Geralt von Riva, ein Welterfolg, der in 37 Sprachen übersetzt wurde und dessen Verkaufszahlen bereits 15 Millionen Exemplare überschritten haben, hat er sich von der slawischen, nordischen und antiken Mythologie und von Volksmärchen inspirieren lassen, um sie dann zu verfremden. Sein Werk wurde fünfmal mit dem Janusz A. Zajdel Preis sowie mit dem David Gemmell Award ausgezeichnet. »Der Hexer« wurde als »The Witcher« bereits dreimal als Videospiel adaptiert, und die TV-Serien-Verfilmung von Netflix wurde ein weltweiter Erfolg. 2008 wurde Andrzej Sapkowski mit der Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt Łódź ausgezeichnet, in der er bis heute lebt.

Zum Autor

Ugo Pinson

Ugo Pinson wurde 1987 in Nantes als Sohn eines Architekten geboren. Er besuchte die Pivaut-Schule in Nantes und hatte während seines Studiums das Glück, mit Jean-Claude Golvin zusammenzuarbeiten, einem Illustrator, Architekten, Archäologen und großen Spezialisten für das Altertum. 2015 machte ihn der erste Band des Comics Stonehenge nach einem Szenario von Corbeyran in der Verlagswelt bekannt, ein keltisches Abenteuer, das vollständig in Öl gemalt wurde. Danach gestaltete er zahlreiche Cover-Illustrationen für verschiedene Verlage wie Delcourt und Glénat. Pinson arbeitete mit Zeitschriften wie Le Figaro Histoire zusammen und wirkte 2018 an der Neuschaffung des Museums im Schloss von Dinan mit. Seine Vorliebe für traditionelle Malerei und Geschichte brachte ihm die Mitarbeit an den Bildbänden von »The Witcher Illustrated« ein. Zurzeit arbeitet Ugo Pinson an einem ehrgeizigen Comicprojekt, bei dem ebenfalls alle Bilder mit Ölfarben gemalt werden.

Zum Illustrator

Weitere Bücher des Autors