Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Kerstin Gulden

Fair Play

Spiel mit, sonst verlierst du alles!

Hörbuch Download
12,95 [D]* inkl. MwSt.
12,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der All-Age-Thriller am Puls der Zeit. Für alle Fans von »Erebos« und »Die Welle«

Im Rahmen eines Schulprojekts entwickeln Kera, Leonard, Elodie und Max eine App, die den ökologischen Fußabdruck der Mitspieler überprüft, veröffentlicht und so zu einem umweltbewussten Verhalten animieren soll. Doch aus dem Spiel wird Ernst, das Experiment gerät mehr und mehr außer Kontrolle. »Umweltsünder« und »Foul Player« werden an der Schule plötzlich gemobbt. Natürlich gibt es Mitspieler, die zu schummeln versuchen oder die die Daten der App zu anderen Zwecken missbrauchen. Und auch die Absicht der Politiker ist nicht so, wie es scheint! Zu spät erkennen die vier Jugendlichen, was auf dem Spiel steht …


Originalverlag: Rowohlt Rotfuchs
Hörbuch Download, Laufzeit: 7h 49min
ISBN: 978-3-8445-4190-8
Erschienen am  01. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Fair Play"

You will be the death of me

Karen M. McManus

You will be the death of me

Der Chip
(6)

Manfred Theisen

Der Chip

Die Mühle

Elisabeth Herrmann

Die Mühle

Es ist dein Planet

Sascha Mamczak, Martina Vogl

Es ist dein Planet

Dunkler Zwilling
(8)

Doris Bezler

Dunkler Zwilling

HIVE - Tödlicher Code

Barry Lyga, Morgan Baden

HIVE - Tödlicher Code

The Cousins

Karen M. McManus

The Cousins

Rot oder Blau - Du hast die Wahl
(8)

Manfred Theisen

Rot oder Blau - Du hast die Wahl

Blinder Rausch
(1)

Doris Bezler

Blinder Rausch

Keiner sagt die Wahrheit
(9)

Caleb Roehrig

Keiner sagt die Wahrheit

Neun

Zach Hines

Neun

Dreh dich nicht um

Jennifer L. Armentrout

Dreh dich nicht um

Two can keep a secret

Karen M. McManus

Two can keep a secret

Elixir
(1)

Hilary Duff

Elixir

Pretty Little Liars - Makellos
(1)

Sara Shepard

Pretty Little Liars - Makellos

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher

Tote Mädchen lügen nicht

Trollhunters

Guillermo del Toro, Daniel Kraus

Trollhunters

ERAGON – Die Saga des Drachenreiters

Christopher Paolini

ERAGON – Die Saga des Drachenreiters

Zartbittertod

Elisabeth Herrmann

Zartbittertod

Pretty Little Liars - Mörderisch

Sara Shepard

Pretty Little Liars - Mörderisch

Rezensionen

Sehr spannend

Von: MKuchy

07.05.2021

Ich fand die Idee zum Buch sehr spannend und auch sehr gut umgesetzt. Am Anfang erfährt man einiges von dem Hauptpersonen, doch manches wird auch nur angedeutet und im Laufe der Geschichte mach und nach klarer. Die Aufteilung der Kapitel auf die Hauptcharaktere und somit auch unterschiedliche Sichtweisen auf manche Situationen finde ich sehr gelungen und es passt auch sehr gut, dass beim Hörbuch jeweils ein anderer Sprecher gewählt wurde. Einzig die Kapitel von Max haben mir nicht sehr gut gefallen. Schon allein bei den Wortkreationen zu Kapitelbeginn standen mir die Nackenhaare zu Berge und dann noch diese furchtbaren, abgehakten Sätze. Vielleicht ist es auch in Kombination mit dem Sprecher besonders schlimm und fällt im Buch nicht so auf, aber vielleicht kann auch der Sprecher nichts dafür. Insgesamt auf jeden Fall sehr hörenswert und erschreckend, wie leicht sich Menschen beeinflussen lassen und wie leicht man in Ungnade fallen und zum Mobbingopfer werden kann.

Lesen Sie weiter

Social Media, Mobbing und Umweltbewusstsein

Von: Meli

07.05.2021

Ich hatte erwartet, dass die App etwas geheimer ist und dass der ökologische Fußabdruck der Teilnehmer eher unfreiwillig ans Licht kommt, aber das ist nicht der Fall. Es ist klar, woher die App kommt, wer teilnimmt und die Teilnahme ist eigentlich freiwillig. Kera hatte die Idee, dass die Menschen sich vielleicht umweltbewusster verhalten würden, wenn ihr ökologischer Fußabdruck für jeden sichtbar wäre. Um zu den grünen "Fair Playern" zu gehören, darf man sein Klimakonto nicht zu sehr belasten und das gemeinsame Ziel der Schule ist es, bis zum Ende des Schulprojekts in drei Monaten insgesamt ein grünes Klimakonto zu haben. Da aber auch der Verbrauch der Schüler, die nicht mitmachen, gezählt wird, ist es für die Fair Player nur noch schwieriger, dieses Ziel zu erreichen. Schnell gibt es einen Namen für die Mitschüler, die es ihnen so schwer machen: Foul Player. Und nicht nur sie spüren den Druck der App, sondern auch die Teilnehmer, denen es schwer fällt, ihr Konto nicht zu überziehen, denn an einem roten Icon kann jeder sehen, dass sie es nicht geschafft haben. Kera hatte zwar die tolle Idee, aber dann ist es doch schwieriger als sie dachte und ihre Mitschüler sehen, dass sie ihr Konto immerzu überzieht. Da sie sich sehr für die Umwelt einsetzt, ist ihr das ziemlich peinlich und sie hätte nie erwartet, auf der falschen Seite zu stehen. Sie kann es auch nicht glauben, dass die scheinbar oberflächliche Influencerin Elodie es schafft und sie selbst nicht, aber Elodie gibt sich auch sehr viel Mühe und findet die Regeln der App eher befreiend als anstrengend. Max gehört zu den App-Verweigerern und fühlt sich schon bald wie ein Außenseiter, denn Entscheidungen werden zugunsten der App getroffen und er muss sich der Mehrheit oft fügen, obwohl er der App nie so eine Macht über sich geben wollte. Leonard geht es mit der App ganz anders, denn seitdem er sie entwickelt hat, ist er eben kein Außenseiter mehr. Seine Mitschüler interessieren sich für ihn und die App verleiht ihm eine ganz neue Macht, wie er sie noch nie gespürt hat. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht hinterfragen, wie die App funktioniert und wie Leonard das alles ganz allein programmiert hat, hier geht es ja eher darum, welche Auswirkungen die App hat. Neid, Mobbing, Geheimnisse, Umweltbewusstsein - das Buch hat hier eine ganze Menge zu bieten und bleibt immer spannend und abwechslungsreich. Es werden schon viele sehr wichtige und aktuelle Themen angesprochen und und ich finde, zusammen mit dem Mobbing, das durch die App verursacht wird und den Geheimnissen der Protagonisten wäre das schon ein rundes Buch geworden, auch ohne die Verschwörung, die sich schon sehr bald bemerkbar macht. Die vier Protagonisten haben alle eigene Sprecher. Zwar konnte ich sie nicht immer sofort unterscheiden, aber da die Charaktere sehr unterschiedlich sind, wusste man es spätestens nach ein paar Zeilen. Die Sprecher haben aber sehr gut zu den Persönlichkeiten der Charaktere gepasst. Fazit "Fair Play" spaltet eine Schule in zwei Lager und bietet authentische Protagonisten und eine durchgehend spannende Geschichte, in der es um Mobbing, Social Media und Umweltbewusstsein geht.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Kerstin Gulden

Kerstin Gulden hat in Tübingen, München und London Literatur, Philosophie und transnationale Kommunikation studiert. Seitdem war sie in London, München, Brüssel und Madrid tätig, unter anderem als Pressesprecherin und in der Kulturförderung. Mehrere Jahre war sie in der Jury des Literaturpreises der deutschen Wirtschaft.

Zur Autorin

Julian Greis

Julian Greis wurde 1983 in Hattingen an der Ruhr geboren und studierte von 2003 bis 2006 an der Schauspielschule in Stuttgart. Nach einem Engagement am Schauspielhaus Graz ist er seit 2009 festes Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. 2012 erhielt er den renommierten Boy-Gobert-Preis als bester Nachwuchsschauspieler. Neben der Arbeit auf der Bühne ist er auch als Schauspieler vor der Kamera tätig und hat bereits vielfach als Sprecher Hörspiele und -bücher interpretiert. 2017 und 2018 erhielt er den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO.

Zum Sprecher

Pascal Houdus

Pascal Houdus, geboren 1986, spielte noch vor seiner Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in der Literaturverfilmung »Der Vorleser«. Seither wirkte er an zahlreichen Theaterproduktionen mit und ist seit der Spielzeit 2013/14 festes Ensemblemitglied am Thalia Theater. Es folgten außerdem gelegentliche Fernsehauftritte, beispielsweise in »SOKO Leipzig« oder »SOKO Köln«.

Zum Sprecher

Toini Ruhnke

Toini Ruhnke, 1993 geboren, absolvierte die Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Schon während ihres Studiums stand sie immer wieder vor der Kamera, u. a. für »Die Pfefferkörner« oder »Notruf Hafenkante«. Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört sie fest zum Ensemble des Hamburger Thalia Theaters.

Zur Sprecherin

Merete Brettschneider

Merete Brettschneider arbeitet als Sprecherin für Film- und Fernseh-, Hörbuch- und Hörspielproduktionen und verleiht diesen mit ihrer jungen, facettenreichen und einfühlsamen Stimme einen ganz besonderen Charme. Sie hat ihren festen Platz in der Kinder- und Jugendunterhaltung (z. B. als Marie in den »Drei !!!«) und ist auch im Erwachsenensegment sehr gefragt (z. B. als Synchronstimme von Melissa Benoist, Hauptfigur der TV-Serie »Supergirl«).

Zur Sprecherin