Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anette Hinrichs

Nordlicht - Tod in den Fluten

Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
16,00 [D]* inkl. MwSt.
16,50 [A]* | CHF 22,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein mörderischer Segeltörn auf der Flensburger Förde – der fünfte Fall für Boisen & Nyborg von SPIEGEL-Bestsellerautorin Anette Hinrichs

Dauerregen und Starkwind über der Flensburger Außenförde. Während eines Kundenevents auf einer Segeljacht geht die junge Bankerin Saskia Niekamp bei einem Wendemanöver über Bord. Wenige Tage später wird ihr Leichnam in Sønderby an der dänischen Küste angespült. Was zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht, erweist sich als heimtückischer Mord.

Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln in der einflussreichen Welt von Vorstandsetagen und gut betuchten Kunden. Doch erst als sie auf eine Verbindung zu einem alten, ungelösten Fall stoßen, kommen sie den wahren Hintergründen auf die Spur …


Originalverlag: Blanvalet
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: 9h 50min
ISBN: 978-3-8371-6408-4
Erschienen am  19. July 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Boisen & Nyborg ermitteln

Rezensionen

Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg

Von: „Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“

09.09.2023

„Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor: „Nordlicht“ – Tod in den Fluten (Hörbuch) von Anette Hinrichs Band 1: Nordlicht – Die Tote am Strand Band 2: Nordlicht – Die Spur des Mörders Band 3: Nordlicht – Die Tote im Küstenfeuer Band 4: Nordlicht – Die Toten im Nebel Band 5: Nordlicht – Tod in den Fluten Dänemark / Deutschland „Dauerregen und Starkwind über der Flensburger Außenförde. Während eines Kundenevents auf einer Segeljacht geht die junge Bankerin Saskia Niekamp bei einem Wendemanöver über Bord. Wenige Tage später wird ihr Leichnam in Sønderby an der dänischen Küste angespült. Was zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht, erweist sich als heimtückischer Mord.“ Die deutsch-dänische „Sondereinheit Padborg“ wird für den neuen Fall zusammengerufen. Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg beginnen mit ihrem gemeinsamen Team zu ermitteln. Ihre Arbeit führt sie diesmal in die Welt des Bankwesens, Vorstandsetagen und gut betuchten Kunden. „Doch erst als sie auf eine Verbindung zu einem alten, ungelösten Fall stoßen, kommen sie den wahren Hintergründen auf die Spur …“ Fazit: „Nordlicht – Tod in den Fluten“ ist der fünfte Teil der beliebten Krimireihe von Anette Hinrichs, in deren Mittelpunkt die deutsch-dänische „Sondereinheit Padborg“ steht. Sie wird immer zusammengerufen, wenn es sich um Grenzfälle handelt. In diesem Fall wird eine tote Deutsche an der dänischen Küste angespült. Und so kommt es nach mehren Monaten zu einem spannendem Wiedersehen zwischen den beiden Ermittlerteams, vor allem zwischen den Hauptakteuren Vibke Boisen und Rasmus Nyborg. Nach dem dramatischen Ende im letzten Fall kein leichtes Zusammentreffen für die Beiden. Aus diesem Grunde kann ich nur allen raten, die noch keinen Fall dieser Reihe gelesen haben, zumindest mit Teil 4 – „Nordlicht – Die Toten im Nebel“ – zu beginnen, weil es sonst doch einige Verständnisprobleme geben könnte. Hinrichs hat auf gewohnte Weise einen gut recherchierten und sehr spannenden Kriminalfall gestrickt und es gelingt ihr wieder sehr gut mit flüssigem und ansprechendem Erzählstil zu überzeugen. Sie schweift nicht ab und liefert einen durchweg gut konstruierter Krimi, der bis zur letzten Seite spannend bleibt. Wie schon in den ersten Fällen scheut sie sich auch diesmal nicht gesellschaftliche Themen auszusprechen, was für mich auch ein absoluter Pluspunkt dieser Krimireihe ist. Diesmal tauchen wir ins Bankenmilieu ein, mit all seinen dunklen Seiten von Spekulationsgeschäften bis hin zu Krypto-Transaktionen. Sehr spannend und gut recherchiert von Anette Hinrichs. Auch war es wieder ein Genuss Vera Teltz zuzuhören. Sie ist eine meiner absoluten Lieblingssprecherinnen und auch diesmal hat sie mich mit ihrer sehr facettenreichen und charismatischen Stimme auf eine sehr spannende kriminalistische Hörreise mitgenommen. Wieder ein toller Krimi aus dem deutsch-dänischen Grenzgebiet! Besten Dank an den „Random House Audio Verlag“ für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Spannender Kriminalfall mit interessantem Ermittlerteam

Von: Hörbuch Junkies aus Bergen

05.08.2023

Dauerregen und Starkwind über der Flensburger Außenförde. Während eines Kundenevents auf einer Segeljacht geht die junge Bankerin Saskia Niekamp bei einem Wendemanöver über Bord. Wenige Tage später wird ihr Leichnam in Sønderby an der dänischen Küste angespült. Was zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht, erweist sich als heimtückischer Mord. Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln in der einflussreichen Welt von Vorstandsetagen und gut betuchten Kunden. Doch erst als sie auf eine Verbindung zu einem alten, ungelösten Fall stoßen, kommen sie den wahren Hintergründen auf die Spur … Ich bin Fan der Reihe bereits seit Boisen und Nyborg zum ersten Mal miteinander ermittelt haben. In diesem Fall geht es um den Mord an einer scheinbar perfekten Bänkerin, bei der sich erst nach und nach herausstellt, wer sie wirklich war. Der Fall entwickelt sich langsam, aber trotzdem spannend, und es dauert einige Zeit, bis sich die ersten Fäden zusammen führen lassen. Richtige Fortschritte machen die Ermittlungen erst, als es Parallelen zu einem alten ungelösten Fall gibt. Alle Protagonisten der Geschichte wurden von der Autorin vielschichtig und detailliert ausgearbeitet, so dass man ihren Geschichten gut folgen konnte und ihre Beweggründe nachvollziehen konnte. Sowohl der eigentliche Fall wie auch die privaten Umstände der Handelnden waren fesselnd und ergaben eine gute Geschichte. Alles in allem haben wir eine spannende Geschichte, ohne unnötige Längen und in gutem Stil erzählt, der bestens unterhält und nicht von Anfang an zu durchschauen ist. Erzählt wird "Tod in den Fluten" von Vera Teltz, deren Stimme gut zur Geschichte passt und die Spannung und Atmosphäre aufbaut. Ihre Stimme ist markant und hat eine starke Ausstrahlung, was die Geschichte noch intensiver macht. Fazit Spannender Kriminalfall mit interessantem Ermittlerteam und starker Sprecherin.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Anette Hinrichs ist als geborene Hamburgerin ein echtes Nordlicht. Ihre Leidenschaft für Krimis wurde im Teenageralter durch Agatha Christie entfacht und weckte in ihr den Wunsch, eines Tages selbst zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie im Raum München. Ihre Sehnsucht nach ihrer alten Heimat lebt sie in ihren Küstenkrimis und zahlreichen Recherchereisen in den hohen Norden aus. Mit »NORDLICHT«, ihrer Krimireihe um das deutsch-dänische Ermittlerteam Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg, begeistert Anette Hinrichs ihre Leserinnen und Leser und erobert regelmäßig die Bestsellerliste.

Zur Autorin

Vera Teltz

Schauspielerin und Synchronsprecherin Vera Teltz spielte in bekannten TV-Serien wie „Danni Lowinski” und „Großstadtrevier”. Als Hörbuchsprecherin trägt sie zum großen Erfolg der Bestsellerreihe „Nordlicht” von Anette Hinrichs bei.

Zur Sprecherin

Events

04. Mai 2024

Anette Hinrichs liest im Rahmen der Unterhachinger Lesenacht

20:00 Uhr | Unterhaching | Lesungen
Anette Hinrichs
Nordlicht - Tod in den Fluten

04. Mai 2024

Anette Hinrichs liest im Rahmen der Unterhachinger Lesenacht

22:00 Uhr | Unterhaching | Lesungen
Anette Hinrichs
Nordlicht - Tod in den Fluten

Links

Weitere Hörbücher der Autorin