Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Im Garten

Sabine Platz

(26)
(6)
(3)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,50* (* empf. VK-Preis)

In ihrem Sachbuch "Im Garten" erzählt Sabine Platz von ihren Reisen durch Deutschland, bei denen sie Menschen mit außergewöhnlichen Gartengeschichten trifft. Sie besucht einen Sammler alter Apfelsorten, eine junge Orchideenzüchterin und einen Gartenkünstler, der aus Treibholz Skulpturen baut. Sie erfährt von den Geschichten und Leidenschaften dieser Menschen und wie der Garten für sie ein Ort der Entspannung, des Lernens und des Austauschs ist. Kritik Sabine Platz schreibt in einem lockeren und unterhaltsamen Stil. Sie erzählt ihre Geschichten mit viel Herz und Humor und schafft es, die Leserschaft in ihre Welt einzutauchen. Die einzelnen Kapitel sind kurz und abwechslungsreich und laden zum Weiterlesen ein. Neben den persönlichen Geschichten vermittelt Platz auch interessante Informationen über Pflanzen, Gartengestaltung und Gärtnern. Sie stellt verschiedene Gartentypen vor und gibt Tipps für die Pflege von Pflanzen.

Lesen Sie weiter

Mich haben einige Filmbeiträge der Autorin im ZDF-Morgenmagazin angesprochen, so dass mich dieses Buch neugierig gemacht hat. Beschreibung des Buches: „Sabine Platz im Garten“ von Sabine Platz ist 2023 im HEYNE-Verlag als Taschenbuch erschienen. Das Buch hat 285 Seiten. Auf dem Titelbild sieht man die Autorin lächelnd auf ihrem Apfelbaum sitzen. Kurze Zusammenfassung: In 17 Kapiteln erzählt die Autorin von ihren verschiedensten Einsätzen für das Fernsehen in Sachen Gärten. Neben einigen farbigen Fotos gibt es auch schwarz/weiß Fotografien an jedem Kapitelanfang. Am Ende des Buches findet man einige Ortsangaben und Literaturhinweise. Mein Leseeindruck: Das Titelbild finde ich sehr gelungen, es sprach mich sofort an. Eine Frau – sitzend auf einem Baum und fröhlich lächelnd – das macht schon beim Anschauen gute Laune. Wenn man dann auch beim Lesen die Liebe zum Gärtnern und die Begeisterung über Pflanzen an sich spürt, dann ist das Buch gelungen. Ich habe das Buch am Strand im Urlaub verschlungen. Auch wenn ich die Schrift zu Anfang etwas klein und die Seiten überfüllt fand, so haben sich meine Augen beim Lesen bei Tageslicht doch sehr schnell daran gewöhnt. Die beschriebenen Reportagen haben mich deshalb so angesprochen, weil man hier auch einen Blick hinter die Kulissen bekommt. So erzählt die Autorin von ihren Vorbereitungen, den Anreisen und auch den Gesprächen mit den Menschen ohne Kamera, die sie während ihrer Kurzreisen besucht. Besonders schön fand ich die Erzählungen über ihren Apfelbaum und ihre Familie. Fazit: Ein tolles Buch für Menschen, die das Gärtnern und das Leben mit Pflanzen lieben oder lieben lernen möchten. Auch ein prima Geschenk für Menschen, die noch am Anfang mit ihrer Gartenliebe stehen.

Lesen Sie weiter

Am Wochenende kam bei mir mal ein ganz anderes Buch an: „Im Garten“ von Sabine Platz. Deshalb habe ich dieses Buch am Wochenende auch regelrecht verschlungen. Nun folgt meine Rezension. Sabine Platz selbst fand durch ihren Job zu ihrer Gärtnerliebe. Sie ist unterwegs für das „Moma“ des ZDF und sammelt allerlei Gartengeschichten. Dabei hat sie sehr viel über ihr mittlerweile liebstes Hobby, das Gärtnern, gelernt und hat ihre große Leidenschaft dazu entdeckt. Diese Geschichten, Erfahrungen und Tipps teilt sie in ihrem neuen Buch mit uns. Der Schreibstil ist locker, einladend und hat mir wunderbare Lesestunden bereitet. Es war schön, mal etwas fernab meiner sonstigen Genres zu lesen, diese Gartengeschichten zu entdecken. Sie berichtet von ihren Reisen und Erlebnissen, die sie während der Dreharbeiten zum „Moma“-Format gemacht hat. Entstanden ist eine Sammlung von großartigen Storys und Erlebnisberichten, die mir richtig gut gefallen haben. Jedes Kapitel handelt von eine dieser Begegnungen und ist sehr interessant. Es geht rund ums Thema Gartenliebe, das Gärtnern und die Eigenarten des Gartenlebens. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, habe jedes Kapitel sehr gemocht und ich war ein wenig traurig, als ich „Im Garten“ beendet habe. Ein tolles Buch! 4,5/ 5*

Lesen Sie weiter

Es ist kein Ratgeber für Gärtner, es ist aber auch kein Prosabuch über fiktive Geschichten im Garten. Was ist es dann? Sabine Platz sammelt in diesem Buch ihre bemerkenswerten Erfahrungen und Treffen mit Gärtner*innen durch ihre Arbeit als Reporterin beim ZDF. Einerseits werden wundervolle Gärten vorgestellt und wie mit diesen umgegangen wurde, andererseits auch gartenliebende Menschen. Der Erzählstil ist locker und leicht, sodass man die kurzen Kapitel schnell und ohne Mühe lesen kann. Außerdem wird man als Leser*in sehr gut abgeholt, da Sabine Platz selbst von diesen Menschen neue Dinge lernt und somit alles noch einmal erklärt wird. Jedes Kapitel des Buchs behandelt eine andere Begegnung und einen anderen Garten. Mir gefällt sehr gut das Layout, dass jedes Kapitel ein schlichtes Deckblatt mit einem Titel hat und in der Mitte des Buches können Fotos von diesen Begegnungen angeschaut werden. Zwar hat Sabine Platz dem Buch einen Disclaimer vorgesetzt, dass dies kein Lehrbuch ist, jedoch habe ich dennoch einige hilfreiche Dinge über Gärten und Pflanzen gelernt.

Lesen Sie weiter

Sabine Platz hat ihr Hobby durch ihren Beruf gefunden. Bei einer Reihe im Morgenmagazin des ZDF, in dem es ums Gärtnern rund ums Jahr in einem Schrebergarten ging, lernt sie nicht nur einen Gärtner kennen, sondern auch die Liebe zum Gärtnern. So wird aus der einmaligen Reihe eine dauerhafte Rubrik und Sabine Platz die Gartenexpertin im Morgenmagazin. In diesem Buch nun erzählt sie uns Geschichten von ihren Dreharbeiten, wie zum Beispiel in einer Gartenwerkzeugschmiede oder in England bei der Chelsea Flower Show. Es kommen Menschen zu Wort, deren Leben dem Gärtnern gewidmet ist und wichtige Themen wie z.B. Torf in Pflanzerde. Aber auch das private fehlt nicht, man erfährt auch vieles aus ihrer eigenen Gärtnergeschichte, von ihren Erfolgen und auch von ihren Misserfolgen. All das ist in einem locker und leichten Ton erzählt. Die Kapitel sind nicht zu lang, man kann das Buch also auch häppchenweise lesen. Die Kapitel sind mit einem hübschen Vorsatz gestaltet inkl. passender Fotos. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht Frau Platz zu begleiten. Zusätzlich weckt es auch im Leser die Lust aufs Gärtnern. Von daher passt das Buch genau in die Jahreszeit, im Frühling geht es dann ja endlich wieder nach draußen. Ich kann das Buch also nur empfehlen. Auf jeden Fall gute Unterhaltung für Hobby Gärtner und alle die es noch werden wollen!

Lesen Sie weiter

Ich habe für mich die Liebe zum gärtern entdeckt und dieses Buch *Der Garten* ist mir sofort aufgefallen, der Klappentext hat mich sofort angesprochen, aber auch das Cover, so erfrischend, wie Sabine zwischen Pflanzen in die Kamera lacht. Ein Buch voller Charakter, Charme und Witz. Nicht ein normaler Garten-Ratgeber, aber dafür um einiges mehrdas Buch liest sich als wäre man hinter den Kulissen eines Kurzfilm im Fernsehen dabei. Sabine Platz erzählt aus der Sicht einer Reporterin verschiedene kleine aufschlussreiche Geschichten über Menschen in heimischen Gärten. Jedes Kapitel verbirgt andere interessante Themen über die es sich lohnt nachzudenken. Auch Tipps kann man sich rausschreiben oder noch mal nach blättern. Ein wohltuendes Gartenbuch, mit wundervollen erfrischenden Geschichten von Menschen die ihre Gärten über alles lieben.

Lesen Sie weiter

Das etwas andere Gartenbuch

Von: Gerdfranz

17.01.2022

Für dieses Buch ist die Fernsehjournalistin Sabine Platz quer durch die ganze Republik gereist um mit unterschiedlichen Menschen über ihre außergewöhnlichen Geschichten rund ums Thema Garten zu sprechen. Dabei kommen auch ihre eigenen Erfahrungen nicht zu kurz. So erzählt sie beispielsweise von ihren vielen Reisen um die Welt und ihrem ganz persönlichen Blick auf die Welt. Viele Geschichten haben mich dabei zum Schmunzeln aber auch zum Nachdenken angeregt. Dieses Buch ist nicht unbedingt als Gartenratgeber zu verstehen, auch wenn man sicherlich einige Tipps und Tricks für die eigene Gartenpflege mitbekommt, sondern vielmehr ein unterhaltsames, stellenweise fast schon philosophisches Buch von Menschen für Menschen.

Lesen Sie weiter

Liebe auf den zweiten Blick

Von: Hoaschdeng80

27.12.2021

Dieses tolle Buch ist alles andere als ein simpler Garten-Ratgeber. Es ist ein Buch wie eine erfahrene Tv-Journalistin auf dem zweiten Blick ihren Garten lieben lernte und aufgrund ihres Berufes diese Passion in die Öffentlichkeit trägt. Sie nimmt den Leser mit durch verschiedene Gärten zu stöbern. Ganz nebenbei erfährt man tolle Tipps und Tricks.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.