Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Belladaire Academy of Athletes - Rivals

Maren Vivien Haase

Belladaire-Academy-Reihe (2)

(17)
(20)
(1)
(1)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empf. VK-Preis)

Absolute Leseempfehlung!!!😍

Von: zwischen.kaffee.und.buechern

15.02.2024

* Kann Spuren von Spoiler enthalten * unbezahlte Werbung * Rezensionsexemplar Auf Lovas To-Do-Liste stehen zwei Punkte ganz oben: die Nummer-1 im Tennissport zu werden und Luis Fernandez, ihren verhassten Exfreund, so gut es geht aus ihrem Leben zu verbannen. Zu Lovas Leidwesen drohen beide Punkte zu scheitern. Denn als sie gemeinsam mit Luis für einen Platz im Elite-Team der Belladaire Academy in Betracht gezogen wird, muss sie wohl oder übel Zeit mit ihrem Ex, der ebenso erpicht auf den Platz ist wie Lova, auf dem Tennisplatz verbringen. Ein erbitterter Konkurrenzkampf entsteht, in dem so mancher Kopf zu rollen und so manches Herz zu brechen droht... Lova. The Drama Queen. Was soll ich sagen...ich mochte sie super gerne. Ich weiß, dass manche von euch ihr Verhalten als nervig empfunden haben. Aber ich fand es ziemlich logisch: Lova ist ein Gefühlsbetonter Mensch und so gehen mit ihr auch manchmal (oder öfter) die Pferde durch. Nachdem ich erfahren habe, was zwischen ihr und Luis vorgefallen war, konnte ich ihren vermeintlichen Hass, der nichts anderes als Verletztheit war, total gut nachvollziehen. Sie wollte nur helfen und war gleichsam hilflos, weil Luis sich nicht helfen lassen wollte. Auch seine Sicht konnte verstehen und fand seine Entwicklung superschön. Dass er seine Fehler zum Schluss auch nicht mehr unter den Teppich gekehrt hat, sondern sich sowohl seiner Vergangenheit als auch seiner Gegenwart gestellt hat.

Lesen Sie weiter

Band 2 I 3 New-Adult I Spotler-Romance I Secound-Chance I Rivals-to-Lovers In Band 2 von Maren Vivien Haases New-Adult/Sportler Romance Reihe geht es um Lova und Luis. Einst waren die beiden ein Paar und teilten nicht nur auf dem Tennisplatz Gemeinsamkeiten. Doch dann änderte sich alles für das junge Paar. Drei Jahre später bestimmen Lova und Luis Zusammentreffen viel Wut und Schmerz aus der Vergangeheit. Zu allem Überfluss müssen sie nun wieder zusammen trainieren, den nur einer kann den begehrten Platz im Elite-Team ergattern. Der Einstieg in den 2. Band der Reihe ist mir genauso leicht gelungen wie in Band 1. Marens Schreibstil ist wirklich angenehm und lässt einen gut in die neuen Charaktere einfinden. Lova und Luis verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Die angestaute Wut der beiden spürt man zwischen den Seiten sehr stark. Somit kann man sich auf ganz viele Emotionen vorbereiten. Die zum Schluss entstandene Message und Symbolik hat mir gefallen. Natürlich hätte man das Thema, welches ich aufgrund von Spoiler-Gefahr nicht nenne, noch weiter ausführen können, allerdings hätte dies wohlmöglich einfach den Rahmen gesprengt. Es war ein schöner Mix aus Haters-to-Lovers und Secound-Chance Romance. Auch in Band 2 überzeugen konnte mich die Tennis-Thematik. Im Gegensatz zu Band 1, war der Sport in Band 2 deutlich mehr im Vordergrund, aber auch nicht zu prägnant. Bewertung: 4/5 ✨ Spice: 🌶️ FAZIT: Macht euch auf was gefasst, denn in Rivals fliegen die Fetzen. Lova & Luis schenken sich wirklich nichts und machen mit ihrer temperamentvollen Art Marens zweiten Band zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Auf und neben dem Tennisplatz. Zwar konnten mich die beiden Charaktere nicht ganz in den Bann ziehen, wie Band 1, dennoch ist es eine super emotionale und schöne New-Adult/Spotler-Romance.📚

Lesen Sie weiter

Von außen hin ist die Belladair Reihe super schön gestaltet. Mit und ohne Farbschnitt sind diese Bücher wunderschön. Ich habe den ersten Band nicht gelesen und direkt mit dem zweiten gestartet. Das passiert bei mir in letzter Zeit öfters. Sport in Büchern ist eigentlich nicht so meins aber diesmal fand ich das sehr angenehm. Der Schreibstyl ist jung gehalten, was ich auch zur Abwechslung ganz gut finde aber manchmal konnte ich nicht ernst nehmen was ich da lese. Wenn ich so Wörter wie Girl oder Bad lese, kann ich die Situation einfach nicht mehr ernst nehmen und irgendwie war das etwas unangenehm zu lesen. Auch das Vehalten der Charaktere war naja schwierig. Ich fand es sehr kindisch. Luis und Lova haben sich so gestirtten wie meine beiden kleinen Brüder und das konnte ich dann auch einfach nicht richtig ernst nehmen und das hat widerrum das Leseerlebnis gestört. Aber die Geschichte behandelt ein großes und wichtiges Thema. Ich kenne mich mit Leistungssport zwar nicht aus aber es gibt bestimmt einige Menschen da draußen, denen es so geht wie Luis und die keine Hilfe bekommen. Deshalb fand ich es sehr gut, dass am Ende eine Lösung gefunden wurde, die vielleicht auch Menschen mit solchen Problemen dazu bewegen kann, sich ebenfalls solch eine Hilfe zu holen oder den Mut gibt, das gleiche zu tun, was Luis getan hat. Denn daürber zu sprechen ist unglaublich wichtig. Dass Lova sich trotzdem so für ihn eingesetzt hat, fand ich sehr inspirierend. In der heutigen Gesellschaft wünscht man seinen Ex-Partnern meistens nur das schlechteste, was ich wirklich absolut unmenschlich und kindisch finde. Also können sich diese Leute eine große Scheibe von ihr abschneiden. Auch wenn das geschriebene nicht ganz so toll war, war die Geschichte dahinter einfach fantastisch. Ich werde mit definitiv Band 2 zulegen. 4/5⭐️

Lesen Sie weiter

🩵Rezension🩵 Auf den zweiten Teil habe ich mich sehr gefreut, da mir Lova und Luis im ersten Band schon so gefallen haben 🥹 Ich hab mich so gefreut zu erfahren, was zwischen den beiden vorgefallen ist und wieso sich die beiden nicht mehr ausstehen können. Die Entwicklung der beiden Charaktere fand ich sehr spannend und interessant. Besonders Luis Charakter ist so stark - er hat mit so viel zu kämpfen. Die beiden sind einen so sofort ans Herz gewachsen! Ich musste öfters echt schmunzeln, wie die miteinander geredet haben, oh man, da konnte man die beiden nur lieben. Ihre Liebe ist von Anfangan immernoch stark zu erkennen und besonders merkt man das, wenn die beiden sich streiten oder Necken. Auch die Sportart Tennis war etwas Neues für mich und total schön mal etwas anderes zu lesen ! 🎾 Ein tolles Buch !

Lesen Sie weiter

Belladaire Academy of Athletes-Rivals -Band 2 der Trilogie -Second Chance und Haters to Lovers -Found Family -Sport Akademie in Monaco -Tennis -High Society Inhalt: Lovas und Luis Beziehung hat nicht im guten geendet und nun können sich beide absolut nicht ausstehen. Doch nun kämpfen beide um den einzigen freien Platz im Elite Tennis Team der Belladaire Academy. Sie beide müssen nun für Wochen miteinander trainieren, um am ende gegeneinander anzutreten... Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen!Die Kapitel wurden jeweils aus Lovas und Luis Sicht erzählt, weshalb man sich sehr gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen konnte. Auch gab es in diesem Kapiteln Einblicke in ihre Vergangenheit, wodurch man Stück für Stück erfährt, warum ihre damalige Beziehung in die Brüche gegangen ist. Die Spannung der beiden war auf jeden Fall zu spüren und der Trope Rivals to Lovers wurde gut umgesetzt. Ich hatte ein bisschen die Sorge, dass der Tennis Sport ein bisschen zu kurz kommt, was jedoch nicht der Fall war. Man bekommt sehr tolle Einblicke in die Welt des Tennis. Wichtige Themen wie Leistungsdruck und Drogenmissbrauch wurden auch thematisiert. Wer Haters to Lovers mag, wird dieses Buch absolut lieben!

Lesen Sie weiter

Im zweiten Band dreht sich alles um die Tennisspieler Luis und Lova, die einst ein Paar waren. Doch der Hass zwischen den beiden ist nicht grundlos entstanden. Bekommt die Liebe noch eine Chance? Puh ... ich muss ehrlich sagen, das war nichts und mir fällt es schwer, diese Rezension zu verfassen. Fangen wir mal mit den positiven Sachen an: der Sport fand einen größeren Platz und es wurden wichtige Themen, wie die mentale Gesundheit, angesprochen. Ebenso kamen die Charaktere aus dem ersten Band vor. An sich war es eine ganz nette Story. Jedoch muss ich sagen, dass der Schreibstil mir dieses Mal nicht zugesagt hat. Vielleicht bin ich nicht die Zielgruppe, denn der legere Schreibstil hat mich oft zum Augenrollen gebracht. Das lag an Worten wie "Giiiirl" oder "Sweetheart", was nicht zu meinem Sprachgebrauch zählt. Auch konnte ich mich nicht in die Charaktere versetzen. Beide gingen mir mit ihrem Gezicke eher auf die Nerven und für mich hat es sich manchmal so angefühlt, als würden da zwei junge Teenager miteinander streiten. Ich konnte beim Lesen oft nicht unterscheiden, aus welcher Sicht gerade erzählt wird. War es Lova oder Luis? Und ich habe die Gefühle und Emotionen der beiden nicht gespürt. Da war für mich keine Anziehungskraft. Der Grund für die Trennung war sehr vorhersehbar. Ich fand es schade, dass ein Thema erneut eingebracht wurde, was schon in Band 1 eine Rolle gespielt hatte. Die Aussprache, die wichtigen Themen und das, was meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient hätte, wurde so in den letzten 100-150 Seiten niedergeschrieben. Ich war wirklich enttäuscht von diesem Band und werde Band 3 nicht lesen.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist passend zur elitären Belladaire Academy gestaltet. Auf einem dunklen Hintergrund steht der Titel und das Wappen in goldenen Buchstaben. Der Untertitel hebt sich leicht in weiß davon ab. Das Cover wirkt im ganzen sehr edel und sticht mir damit sofort ins Auge. Ich mag Hörbuchcover, die ganz ohne Bilder und Accessoires auskommen. Ich finde der Titel reicht oft einfach aus. Belladaire Academy of Athletes Rivals von Maren Vivien Haase erschien bei Random House Audio. Das Hörbuch ist der zweite Band der Belladaire Academy Buchserie und wurde von den zwei Sprechern Gabrielle Pietermann und Louis Friedemann Thiele eingelesen. Besonders letzterer Sprecher begleitet mich in den letzten Monaten sehr oft und ich freue mich immer wieder seine Stimme zu hören. Gabrielle Pietermann steht ihm jedoch in nichts nach. Zusammen machen die beiden die Geschichte zu einem Hörgenuss. Im zweiten Band der Reihe darf ich nun Lova und Luis näher kennenlernen. Die beiden waren schon zusammen auf dem Sportinternat, bevor sie an der Belladaire Academy of Athletes als Tennisspieler angenommen wurden. Ihre Beziehung nahm vor ein paar Jahren ein jähes Ende und die Trennung steht immer noch zwischen den Beiden. Können sie ihre Differenzen beilegen? Als Lova und Luis die Chance bekommen auf einen begehrten Platz im Elitekader der Belladaire Academy scheint eine Annäherung der zwei in weiter Ferne zu liegen. Freue dich auf einen spannenden zweiten Teil der Belladaire Academy Serie. Um der Geschichte folgen zu können, brauchst du nicht zwingend den ersten Band gelesen bzw. gehört zu haben. Jedoch ist es einfach schön, die Figuren aus dem ersten Buch wieder zu treffen und an deren Fortentwicklung teilzuhaben. Auch Luis uns Lova waren schon Randfiguren im ersten Band und so war meine Freude einfach groß sie nun näher kennenlernen zu dürfen. Wenn du also den ersten Band noch nicht kennst empfehle ich dir als erstes Belladaire Academy of Athletes Liars zu lesen und dann direkt mit dem zweiten Band weiter zu machen. Das Flair an der Academy in Monaco macht einfach süchtig. Ich habe für die gut zwölf Stunden Hörzeit gerade mal drei Tage benötigt. Mit Kopfhörern auf, habe ich Stunde um Stunde den Sleep Timer weiter gestellt und mich so ganz wie von selbst um den Schlaf gebracht. Ich konnte das Hörbuch erst ausstellen, als ich am Ende an gelangt war. Nun warte ich sehnsüchtig auf den Abschließenden dritten Band. Vielleicht darf ich die Autorin ja auch in Leipzig auf der Buchmesse treffen. Dabei fällt mir ein, dass ich mich langsam mal an meinen Terminkalender setzen sollte. Hast du jetzt Lust bekommen auf einen sportlichen Academy Roman? Dann schlage das Buch auf oder starte das Hörbuch und lass dich von Maren Vivien Haase nach Monaco entführen. Begleite Lova und Luis auf den Tenniscourt und verfolge den schnellen Ballwechsel. Ich hatte zwölf Stunden Hörspaß und konnte gar nicht genug bekommen. Von mir gibt es eine ganz klare Lese- bzw. Hörempfehlung für alle, die Lust haben auf eine Sportromanze bzw. einen Universitätsroman, der direkt in der Sonne an der südfranzösischen Mittelmeerküste spielt

Lesen Sie weiter

𝐋𝐨𝐯𝐚 & 𝐋𝐮𝐢𝐬 🎾 Rivals ist der zweite Band der Trilogie und beinhaltet folgende Tropes: 🥈second chance ❤️‍🔥haters to lovers 🔒forced proximity & vor allem der Part 𝐡𝐚𝐭𝐞𝐫𝐬 kommt hier nicht zu kurz, vor allem die ersten zwei Drittel des Buches haben mir gerade deswegen so gut gefallen, da man einfach gemerkt hat wie sehr die beiden sich hassen, jedoch trotzdem immer noch nicht voneinander loskommen (tension 👀❤️‍🔥). Vor allem auch gar nicht die Möglichkeit dazu haben, denn Lova und Luis kämpfen gegeneinander um einen beliebten Platz im Elite-Team. Schon in Band 1 hat man mitbekommen, wie sehr die beiden sich verabscheuen und ich war wirklich so so gespannt auf diesen Grund. 🔎 Gerade die erste Hälfte des Buches hat mir sehr gut gefallen. Ich fand den Grund der Trennung absolut nachvollziehbar und auch passend. Jedoch muss ich leider sagen, dass es für mich ein wenig das Ende kaputt gemacht hat. Für mich gab es einfach zu viele Dinge die ich nicht verstanden habe an Lovas Stelle und ich dadurch einfach nur noch sauer und genervt von ihr war. Das tut mir auch total leid, weil ich das Buch wirklich so gerne mögen wollte und es mir ja auch anfangs so gut gefallen hat. 💔 Nichtsdestotrotz fand ich wieder die Thematik rund um Sport und auch den gesamten Freundeskreis sowie das Setting an der Academy richtig schön und gelungen. ✨ Vielen Dank an @team.bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.