Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Golden Bay − How it feels

Bianca Iosivoni

Die Canadian-Dreams-Reihe (1)

(47)
(21)
(0)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,50* (* empf. VK-Preis)

Ich bin wirklich begeistert, toller Auftakt

Von: Aileen_liest_

17.04.2024

》„Ich will dich. Damals. Heute. Morgen.“ Iɴʜᴀʟᴛ: Ember kehrt zurück auf die kanadische Insel Golden Bay, um eine Hochzeit zu besuchen. Natürlich muss sie dort Holden begegnen, der Mann, der sie zutiefst enttäuscht hat. Sie hat sich geschworen, sich nie wieder zu verlieben und sich nie wieder verletzen zu lassen. Doch in Holdens Nähe kommen die alten Gefühle wieder hoch und eine ganz neue intensive Anziehung. Kann Ember der Anziehung widerstehen? Mᴇɪɴᴜɴɢ: „Golden Bay - How it feels“ ist der erste Band der Golden Bay Reihe von Bianca Iosivoni. Mittlerweile höre ich sehr gerne Hörbücher und hab schon einige Hörbücher mit der Stimme von Pia-Rhona Saxe gehört. Sie hat so eine tolle und ruhige Stimme, man kann sich jedes Mal wirklich fallen lassen und in die Geschichte abtauchen. Bianca hat es geschafft ein unglaubliches Setting zu erschaffen, sodass ich mir Golden Bay wirklich bildhaft mit so vielen kleinen Details vorstellen konnte. Ich hatte in jeder Szene ein Bild vor Augen. Band 1 wird komplett aus der Sicht von Ember erzählt. Sie war mir wirklich sofort sympathisch und ich konnte ihr Handeln und ihre Gefühle wirklich gut nachvollziehen. Ich finde, sie ist eine tapfere und auch zielstrebige Protagonistin, denn bei den Sachen, wo sie mit dem Herzen dabei ist, kann sie keiner stoppen. Ich habe das Buch von vorne bis hinten geliebt, denn es war wirklich gefühlvoll. So konnte ich mit Ember mitfiebern und an manchen Stellen ist mir das Herz gebrochen. Es war so emotional gerade gegen Ende und ich habe mit Ember mitgelitten. Durch die Stimme von Pia konnte ich jedes Gefühl so gut greifen. Holden konnte man in diesem Band noch nicht so gut kennenlernen. Man hat trotzdem gemerkt, dass er sich um die Menschen kümmert, die ihm wichtig sind. Umso mehr bin ich gespannt, was damals passiert ist. Ich freue mich unglaublich auf seine Geschichte, den Band 2 ist komplett aus seiner Sicht geschrieben.

Lesen Sie weiter

"Golden Bay - How it Fells" ist der erste Teil einer Trilogie von Bianca Iosivoni. Als aller erstes muss ich los werden, wie schön dieses Buch ist!! Dieser Farbverlauf ist einfach ein absoluter Traum und dieses Zitat beim Farbschnitt passt ja mal wie die Faust aufs Auge zu diesem Buch. Denn es geht hier um Ember, die nach 5 Jahren zurück in Ihre Heimat Golden Bay reist. Und diese verbindet sie mit allem andere als schöne Erinnerungen. 5 Jahre zuvor hatte sie nämlich mit ihren damaligen besten Freund, der zu diesem Zeitpunkt auch Ihr fester Freund war, geplant abzuhauen, denn das Lebe hier belastete sie sehr. Es war alles perfekt geplant und abgesprochen doch als es los gehen soll, stand Ember alleine da. Keine Spur von Holden. Nicht damals und auch heute nicht. In dieser Nacht hat Ember nicht nur ihren Boyfriend verloren, sondern auch ihren besten Freund. Und auch leider noch so viel mehr als du gerade denkst. Jetzt, 5 Jahre später trifft sie ihn, in der Heimat, in der sie alles mit der schlimmsten Zeit ihres Lebens verbindet, wieder. Holden. Der Junge, der ihr das Herz gebrochen hat und dem sie nie wieder vertrauen will. Zu erst einmal muss ich sagen, dass es mir relativ schwer viel in die Story rein zu kommen. Zwischenzeitig habe ich gedacht, dass der Trope „Second Chance“ vielleicht auch einfach nichts für mich ist, denn an den Schreibstil von Bianca konnte es nicht liegen, der ist der absolute Hammer. Der Anfang hat sich für mich etwas gezogen, aber je weiter es in die Geschichte rein ging und je Tiefgründiger das ganze wurde, desto besser wurde es! Ich brauche Geschichten wo ich mich richtig hinein versetzten kann und alle Gefühle und Emotionen der Protagonisten nachempfinden kann. Und auch wenn ich zu Anfang dachte, das es nicht so ist.. ohhh doch! Bianca hat es geschafft mich absolut zu fesseln, auch wenn der start ein wenig holprig war. Dieses Buch war für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Gerade das Ende hat mich wirklich emotional ganz schön mitgenommen und ich musste das Buch tatsächlich für ein paar längere Minuten stoppen, weil mir die Tränen gekommen sind, so sehr hat es mich berührt. Also für alle, die es so wie ich lieben, wenn einen das Buch emotional komplett zerstört: Das ist euer Buch! Ich habe mich gerade am Ende absolut in Ember hineinversetzten können und habe mich gefühlt als wäre ich sie und würde diese ganzen Emotionen gerade selber durchleben. Also an der stelle dann auch nochmal: Wie krass muss dann bitte der Schreibstil sein?! In den Zweiten Teil der Trilogie können wir das ganzen dann aus Holdens Sicht lesen und oh mein Gott ich bin absolut hyped auf dieses Buch und Holdens Sicht. Denn Leute… Das was im ersten Teil hier alles gesagt wurde? Crazy, es muss noch unfassbar spannend werden. Ich freue mich schon unglaublich auf die weiteren Teile der Reihe und auch sonst war es zwar mein erstes Buch von Bianca Iosivoni aber definitiv nicht mein letzte!!!

Lesen Sie weiter

Mit *Golden Bay - How it feels starten wir in eine neue dramatische Reihe von Bianca Iosivoni, die zunächst durch ein wirklich schönes und idyllisches Setting neugierig macht, aber schnell wird deutlich, dass hier Abgründe lauern und es einige Geheimnisse aufzudecken gibt! Diese Mischung hat mir wirklich gut gefallen und auf mich übte die Geschichte rund um Ember und Holden schnell eine Sogwirkung aus und ich habe die erste Hälfte in wirklich kurzer Zeit gelesen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich unbedingt Antworten auf die vielen offenen Fragen erhalten wollte! Außerdem hatten Ember und Holden auch eine wirklich gute Chemie und die Funken zwischen den beiden sind förmlich geflogen! Allerdings muss ich auch sagen, dass sich mir die Konflikte der beiden ab einem gewissen Punkt etwas zu redundant waren. Ich konnte Ember zwar absolut verstehen und wollte wie sie auch, gerne Antworten auf die Frage nach Holdens Verschwinden vor 5 Jahren und als diese nicht kamen, war ich zunehmend mit Ember genervt, doch meiner Meinung nach, herrschte diese Tatsache in der zweiten Hälfte des Romans sehr vor und jedes Gespräch zwischen den beiden lief letztendlich wieder darauf heraus. Hier hätte ich mir dann doch etwas mehr Tiefe und Charakter- bzw. Beziehungsentwicklung gewünscht. Dadurch hat sich die zweite Hälfte für mich auch etwas gezogen, es ist relativ wenig Neues passiert und durch die fehlende Offenheit und das fehlende Vertrauen zwischen Holden und Ember konnte ich auch bei der Lovestory nicht mehr ganz so gut mitfühlen. Was mir aber sehr positiv aufgefallen ist, sind die tollen Nebencharaktere und die Freundschaft, die sich zwischen ihnen im Verlauf der Geschichte (wieder) entwickelt hat, diese Szenen habe ich ganz besonders gern gelesen und insbesondere Shae war für die Rolle der besten Freundin absolut perfekt und ich wünsche mir so sehr, dass sie in den kommenden beiden Teilen eine zentrale Rolle spielen wird und man über sie noch mehr erfährt! Die Idee, dass der zweite Teil dann aus Holdens Perspektive erzählt wird, finde ich richtig gut, da wirklich noch viele Fragen offen sind und ich mir gut vorstellen kann, dass es einen besonderen Reiz hat, nun den Fortgang der Geschichte mit Holdens Augen mitzuverfolgen! Fazit Eine Geschichte, die sehr viel ernster ist als ich angenommen habe und die sich in einem doch recht idyllischen Setting versteckt, ich mochte diese Mischung sehr gern und mich konnte die Geschichte rund um Ember und Holden definitiv in seinen Bann ziehen! Neben einer interessanten Couple-Konstellation haben mich insbesondere auch die vielen toll ausgearbeiteten Nebencharakter begeistert! Ich bin sehr gespannt, im zweiten Teil endlich mehr über Holden und hoffentlich die Vergangenheit zu erfahren! Kategorie: Leseempfehlung

Lesen Sie weiter

Ich liebe den Schreibstil der Autorin, er ist spannend und so flüssig, dass man nur so durch die Seiten fliegt. In dem ersten Teil erfahren wir von Embers Geschichte, als 16 jährige und als 21 jährige, sie hat in ihrem Leben schon so viel durchmachen müssen und viele Menschen verloren die sie am meisten liebt. Auch Holden, ihr Ex und die Liebe ihres Lebens taucht eines Tages auf der Hochzeit ihrer Guten Freundin auf, ab da ist es eine Achterbahn der Gefühle. Wir lernen Embers Leben so gut kennen und sie war für mich eine sehr starke Frau, die in ihrem Leben viel einstecken musste. Es war ein Kleiner Cliffhanger am Ende und ich bin so gespannt was Holden für ein Geheimnis hütet. Band 2 ist aus Holden seiner Sicht, auf den ich mich unheimlich freue 🫶🏻 Highlight 5/5⭐️

Lesen Sie weiter

Ab Seite eins wird angedeutet,dass schlimme Dinge für Ember passiert sind. Holden tauchte in dieser einen Nacht einfach nicht auf und ließ sie dann für Jahre allein und gebrochen zurück. Beste Freunde,dann wurde mehr daraus und am Ende war alles zerstört. Aber was genau ist denn passiert? So richtig aufgelöst wird es tatsächlich nicht. Aber die Spannung ist mitreißend,man möchte immer wissen was kommt und liest einfach automatisch weiter. Das Verhalten von Ember erinnert oft an ein Mädchen aus guten Verhältnissen,welches immer schön brav war und auf den guten ruf geachtet hat,dabei aber die Realität mit all ihrer Härte komplett außer acht gelassen hat. Auf dieser Basis ist es überwiegend schon verständlich wieso sie sich wie verhält. Bei Holden ist das schon eine andere Hausnummer,aber trotzdem konnte es mich gut unterhalten und da das Ende eher offen gehalten war,bin ich sehr neugierig,was Holden dazu zu sagen hat. 🤭 aber auch Nebencharaktere wie Shae,Beck,Will oder der Rest der „alten“ clique waren super interessant,weil auch hier Geheimnisse an jeder ecke Lauern. Den schreibstil fand ich sehr angenehm und flüssig. Und weil ich mich gut unterhalten gefühlt habe,warte ich gespannt auf Teil 2 🥰 Kleine Anmerkung aber noch: lest unbedingt die Triggerwarnungen!

Lesen Sie weiter

: Die Geschichte fängt relativ schnell und gut an. Ember kommt auf Golden Bay an und beeilt sich um rechtzeitig noch auf einer Hochzeit anzukommen… auf die Hochzeit, wo sie auf ihren Ex trifft. Und schon ist man in der Geschichte komplett drin. Dieses Buch spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Durch die Vergangenheitssprünge konnte man die Emotionen und Gefühle von Ember intensiv spüren und definitiv umso mehr verstehen. Ich war fasziniert vom Schreibstil, der flüssig und gut rüber gebracht wurde. Dass es in der Ich Perspektive geschrieben war mag ich auch immer sehr gerne. So versetze ich mich immer viel mehr in die Lage der Protagonisten. Was soll ich sagen? Es hat nur wenige Std gedauert und ich hatte das Buch durch. Ich konnte und wollte wortwörtlich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich so gefesselt. Und das Ende? Ja. Meh. 🙈 Doch Gott sei dank dauert es nicht mehr so lange mit der Fortsetzung auf die ich mich schon sehr freue. Ich kann nur eins sagen: Absolute Leseempfehlung! Habe es absolut geliebt und kann sagen es ist eine absolute Herzensgeschichte

Lesen Sie weiter

Idyllisch, witzig und spannend

Von: frau.buecherliebe

10.04.2024

Wie gern wäre ich jetzt auf Golden Bay, würde am Strand liegen & Teil 2 lesen (auf den ich leider noch ein bisschen warten muss). ☀️ Das Setting war einfach traumhaft! Ember hat sich 2 Dinge geschworen: Sich nie wieder zu verlieben und niemals wieder an das denken, was vor 5 Jahren passiert ist. Tja, das klappt so semi gut.. denn schon am ersten Tag in ihrer alten Heimat trifft sie ihre erste große Liebe & wird komplett in die Vergangenheit geschmissen und von Wut und Enttäuschung übermannt. Sie will Antworten! Wie sehr ich doch Enemies to Lovers Geschichten liebe. Bianca hat eine sehr liebevolle Protagonistin geschaffen, die sich nach und nach mit ihren verdrängten Gefühlen oder der Frage über ihre Zukunft auseinandersetzt muss. Und es ist so spannend, Ember auf dieser Reise zu begleiten. Zu sehen, wie viel Rückhalt von Freunden und Familie bekommt, hat mir das Herz erwärmt. Die Rückblenden haben einen noch stärkeren Eindruck über Embers Gefühlswelt geschaffen. Die Spannung und das Knistern zwischen Holden und Ember war einfach nicht zu ignorieren! Aus Holden bin ich (noch) nicht schlau geworden. Ich möchte ihn so gern mögen, denn ich glaube im Herzen ist er ein herzensguter Mensch, der viel Sh*t erlebt hat. Er es einem auch echt nicht leicht. Umso gespannter bin ich auf Teil 2. Dieser Teil wurde komplett aus Embers Sicht geschrieben & der nächste wird komplett aus Holdens Sicht sein. Ich musste während des Lesens herzlichst über die Geburtstagsszene lachen 🍰 & habe mich fast an meinem Aperol (der übrigens nach so einem Messetag ordentlich geknallt hat) verschluckt, als Bianca davon während der Lesung nach der Buchmesse in Leipzig erzählt hat. 😂

Lesen Sie weiter

Golden Bay

Von: Ihrebuchwelt

10.04.2024

Anfangs war der Einstieg für mich eine Herausforderung von epischen Ausmaßen. Doch entschlossen wagte ich einen erneuten Versuch, und was für eine glorreiche Entscheidung war das! Denn was ich daraufhin erlebte, entfachte in mir ein Feuer der Leidenschaft, das auf so viele unterschiedliche Arten loderte. Es war eine perfekte Mischung aus Geheimnissen, alten Wunden und tiefen Emotionen, die auf mich einstürmten wie eine unaufhaltsame Welle. Holden – der Mann, der einst das Herz von Ember zerbrach. Ja, wirklich gebrochen. Die Narbe, die er hinterließ, schien nie ganz zu heilen, und die Rückkehr in die Heimat riss sie erneut auf. Jede Berührung seiner Finger auf ihrer Haut ließ Bilder durch ihren Kopf schießen wie Kugeln aus einem Gewehr. Doch trotz der Schmerzen war der Schreibstil so gefühlvoll, so tiefgründig und emotional, dass ich mich vollkommen in die Geschichte fallen lassen konnte. Die anfänglichen Schwierigkeiten verblassten vor der Intensität der Erzählung. Ember war ein faszinierender Charakter, ihre Unsicherheit verlieh ihr eine besondere Reiz und ich konnte nicht anders, als sie in mein Herz zu schließen. Doch Holden – bei ihm war ich zwiegespalten, denn ich wusste um die Wirkung, die er auf Ember hatte. Die Geschichte selbst fühlte sich an wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle, ein ständiges Auf und Ab, das mich mit jedem Wort tiefer in seinen Bann zog. Das Setting, die Atmosphäre, jedes Detail drumherum – alles war so passend, so mitreißend, dass ich mich darin verlor und erst wieder auftauchte, als ich die letzte Seite des Buches umgeblättert hatte. Es war ein Abenteuer, das mich in seinen Bann zog und mich erst wieder freigab, als ich die letzte Zeile gelesen hatte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.