Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Elsa Dix

Das verschwundene Fräulein

Ein Seebad-Krimi

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Norderney Juli 1914: Während die Adeligen auf der Insel die Sommerfrische zelebrieren, treffen mit den Schiffen der Kaiserlichen Marine erste Vorzeichen des drohenden Krieges im Seebad ein. Dann verschwindet Ilse von Manteuffel, die Tochter des Flottenadmirals, spurlos. Kurz darauf erhält ihre Familie einen schockierenden Brief – in drei Tagen soll die junge Frau sterben. In der Hoffnung, Ilses Leben zu retten, begeben sich Kriminalassistent Christian Hinrichs und seine Partnerin Viktoria Berg auf die Suche. Doch welches Motiv hegt der Entführer? Ist er gar ein feindlicher Spion? Aber auch in der Familie der Entführten lauern dunkle Schatten …

»Elsa Dix’ Roman ›Das verschwundene Fräulein‹ in ihrer Reihe der historischen Norderney-Krimis trifft genau den Ton am Vorabend des Krieges. (...) Eingebettet in dieses ohnmächtige Gefühl der Unsicherheit entwickelt die Autorin einen spannenden Kriminalfall, der bestens unterhält.«

dpa (19. September 2023)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49382-1
Erschienen am  22. March 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Viktoria Berg und Christian Hinrichs ermitteln

Rezensionen

Unterhaltsam und spannend.

Von: buchwurm05

16.07.2023

Inhalt: Juli 1914. Viktoria Berg ist, begleitet von ihrer Tante Rosamunde, wieder zur Sommerfrische auf Norderney. Dort wird sie bereits von Kriminalassistent Christian Hinrichs erwartet. Der hatte ihr beim letzten Besuch einen Heiratsantrag gemacht und wartet noch immer auf eine Entscheidung von Viktoria. Doch diese zögert. Auf keinen Fall möchte sie ihre Freiheit und ihren Beruf als Lehrerin aufgeben. Und Tante Rosamunde findet Christian sowieso nicht standesgemäß. Das alles ist jedoch erst einmal unwichtig, denn Christian wird zu einem Vermisstenfall gerufen. Das junge Fräulein Ilse, Tochter des Flottenadmirals Manteuffel, ist spurlos verschwunden. Eine fieberhafte Suche beginnt und natürlich ist auch Viktoria mit von der Partie, heilfroh ihrer Tante zu entkommen.... Leseeindruck: "Das verschwundene Fräulein" ist der 4. Band der Seebad-Krimireihe mit Lehrerin Viktoria Berg und Kriminalassistent Christian Hinrichs. Auch wenn man nicht zwingend die Vorgänger gelesen haben muss, würde ich es empfehlen. Bis hier haben die Figuren nämlich schon eine ordentliche Entwicklung mitgemacht. Das Zusammenspiel zwischen Viktoria und Christian ist immer einen Schmunzler wert. Viktoria lässt sich nichts sagen und Christian gibt sein bestes, damit sie nicht ins Unglück läuft. Aber das ist leichter gesagt als getan. Zudem ist sein ganzer Verstand bei dem Fall gefragt. Der ist spannend von Anfang an und lädt zum Miträtseln ein. Die Kapitel sind angenehm kurz und lassen sich dadurch gut lesen. Schnell habe ich mich in eine längst vergangene Zeit hineinversetzt und gleichzeitig gut unterhalten gefühlt. Fazit: "Das verschwundene Fräulein" ist unterhaltsam, spannend und lässt eine längst vergangene Zeit wieder aufleben. Ich liebe diese historische Krimireihe einfach und gebe gerne eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Spannender Krimi von Beginn an

Von: Verena / Kapitel11

25.05.2023

"Das verschwundene Fräulein" ist bereits der vierte Seebad-Krimi von Elsa Dix und ich habe mich sehr darauf gefreut, wieder ein Buch mit Viktoria Berg und Christian Hinrichs zu lesen! Die beiden sind mir über die Jahre ans Herz gewachsen und über allen Verbrechen schwebt stets die Frage: Wann werden sie endlich heiraten? ;-) In diesem 4. Band reist Viktoria mit ihrer Tante nach Norderney, die Viktoria unbedingt standesgemäß unter die Haube bringen möchte; von Christian hält sie nämlich nicht viel. Da kommt Viktoria die Entführung von Ilse von Manteuffel fast schon recht, kann sie doch auf diese Art den Fängen ihrer Tante entkommen. Nichtsdestotrotz ist die Entführung der 17-Jährigen beängstigend! Während Ilses Mutter der Verzweiflung nahe ist, glaubt ihr Vater an ein politisches Komplott und glaubt, alles schnell in den Griff zu bekommen. Aber wer hat denn etwas davon, Ilse zu entführen? Ist es wirklich eine politische Tat? Oder eine persönliche? Die Zeit rennt ihnen allen jedenfalls davon, denn es bleiben nur 3 Tage um das Mädchen zu retten. Dann wird sie sterben... Neben dieser Tragödie sind es aber auch Viktoria und Christian und deren Geschichte, die den Leser und sie selbst beschäftigen. Im letzten Sommer hat er ihr einen Heiratsantrag gemacht, den Viktoria weder angenommen noch abgelehnt hat. Warum zögert sie nur? Und was bedeutet das für sie beide? Für die Zukunft? Gibt es die überhaupt? Eine GEMEINSAME Zukunft?... Ich mag es sehr, wie Elsa Dix schreibt! Wie sie uns in eine andere Epoche mitnimmt, uns die Belle Epoque näher bringt! Diese Zeitreise in die Anfänge des 20. Jahrhunderts ist so schön und gleichzeitig auch bedrückend. Denn der erste Weltkrieg steht bevor, dass bekommen auch die Insulaner zu spüren! Und in diese Zeit gelingt es der Autorin ein Verbrechen zu packen, wie es sich durchaus hätte zutragen können! Mir hat es dieses Mal gefallen, und ich denke, dass darf ich sagen, dass niemand sterben musste. Was aber NICHT heißt, dass dieser Krimi langweilig ist. Im Gegenteil! Durch die Frist, die Ilses Familie gesetzt wurde, ist von Beginn an Tempo in der Geschichte, die sich am Ende ein Kopf an Kopf - Rennen mit dem Tod liefert!... Von Beginn an ist auch dieses Buch richtig gut durchdacht und nimmt weltliches Geschehen mit auf, was mir umso mehr Freude beim Lesen bereitet hat! Auch tappte ich lange im Dunkeln, wer in wieweit in das Verbrechen involviert ist. Das liebe ich! :-) Neben den bekannten Charakteren wie Viktoria, Christian und den Badekommissar, lernen wir als Leser  wieder eine Reihe an Figuren kennen, die sehr gut ausgearbeitet wurden und mal mehr mal weniger sympathisch, aber durchaus authentisch sind! Auch die Schauplätze, Cafés, die Mode - alles ist so wunderbar beschrieben, als hätte Elsa Dix selbst eine Zeitreise unternommen! :-) Dieses Mal ist das Ende allerdings so gewählt, dass nicht eindeutig ist, ob diese Reihe weitergeht oder nicht! Ich hoffe es doch aber sehr!! Von diesen beiden, Viktoria und ihrer eigenwilligen Art und Christian, mit seinem analytischen Verstand, bekomme ich nicht genug! :-) Ich hoffe, Elsa Dix fallen noch genug Verbrechen ein, damit wir Leser noch viele weitere Male in das Norderney der 20er Jahre reisen können!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Elsa Dix ist eine aus Norddeutschland stammende Krimiautorin. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihrem Hund in Düsseldorf und verbringt jede freie Minute auf Norderney. Bei Goldmann erscheinen ihre Seebad-Krimis um das sympathische Ermittlerduo Viktoria Berg und Christian Hinrichs.

www.elsa-dix.de/

Zur Autorin

Pressestimmen

»Ein spannender Kriminalfall, der bestens unterhält.«

Ruhr Nachrichten (05. August 2023)

Weitere Bücher der Autorin