Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Marc Engelhardt (Hrsg.)

Die Flüchtlingsrevolution

Wie die neue Völkerwanderung die ganze Welt verändert

(1)
eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 20,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine Welt auf der Flucht

Flucht ist ein globales Phänomen. Die Welt ist in Bewegung. Menschen flüchten vor Krieg und Gewalt, vor Ungleichheit und Verfolgung, aus Angst vor dem Untergang ihrer Heimat oder aus Sorge um die Zukunft ihrer Kinder. Die neue Völkerwanderung ist dabei, die Welt, wie wir sie kennen, zu verändern. Die 60 Millionen Flüchtlinge, die das UN-Flüchtlingshilfswerk 2015 registrierte, sind dabei nur der Anfang. Wir erleben nicht die so oft beschworene »Flüchtlingskrise«, sondern eine Flüchtlingsrevolution.

Die Weltreporter haben die neuen Flüchtlinge überall auf dem Globus getroffen und ihre Geschichten aufgeschrieben. Sie berichten von Hoffnung und Leid, Hilfsbereitschaft und Verunsicherung, von Ideen und Plänen für eine Zukunft, von der die ganze Welt profitieren kann: wenn sie Veränderung zulässt und Herausforderungen auf innovative Art und Weise löst.

»Ein empfehlenswerter Band. Eine so schillernde wie erschütternde Momentaufnahme der Schattenwelt der von Krieg, Gewalt und Armut Entwurzelten.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.11.2016

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-18820-7
Erschienen am  29. August 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Flüchtlingsrevolution"

Deutsch für alle
(1)

Abbas Khider

Deutsch für alle

Die Getriebenen
(3)

Robin Alexander

Die Getriebenen

Meine Flucht aus Nordkorea

Yeonmi Park

Meine Flucht aus Nordkorea

Lebt ein Syrer in Rotenburg (Wümme)

Samer Tannous, Gerd Hachmöller

Lebt ein Syrer in Rotenburg (Wümme)

Links oder rechts?

Jakob Augstein, Nikolaus Blome

Links oder rechts?

Warum wir weiter kämpfen müssen
(1)

Jean Ziegler

Warum wir weiter kämpfen müssen

Schluss mit der Geduld
(1)

Philipp Ruch

Schluss mit der Geduld

Am Anfang war Heimat
(1)

Eberhard Rathgeb

Am Anfang war Heimat

Wer nichts hat, kann alles geben

Karl Rabeder

Wer nichts hat, kann alles geben

Schicht im Schacht
(3)

Jörg Sartor, Axel Spilcker

Schicht im Schacht

Poor Economics
(1)

Abhijit V. Banerjee, Esther Duflo

Poor Economics

Wenn nicht wir, wer dann?
(5)

Philipp Ruch

Wenn nicht wir, wer dann?

Würde

Wilfried Härle

Würde

Exodus
(1)

Paul Collier

Exodus

Bis der letzte Ton verklingt

Paul MacAlindin

Bis der letzte Ton verklingt

Die Schande Europas
(4)

Jean Ziegler

Die Schande Europas

Oben und unten

Jakob Augstein, Nikolaus Blome

Oben und unten

Weltbeben
(1)

Gabor Steingart

Weltbeben

Unsere Körper sind euer Schlachtfeld
(9)

Christina Lamb

Unsere Körper sind euer Schlachtfeld

Wann sind wir wirklich zufrieden?
(6)

Martin Schröder

Wann sind wir wirklich zufrieden?

Rezensionen

"Die Flüchtlingsrevolution" - ein Buch von den Weltreportern

Von: Teufel100

30.12.2016

Wenn Menschen um ihr Überleben kämpfen müssen, wenn Bomben fallen, Gewehre erklingen, wenn es nur die Wahl zwischen Flucht und verhungern gibt, wenn die eigene Meinung, die eigene Religion, die eigene sexuelle Neigung zur Gefahr für das eigene Leben wird, dann muss diesen Menschen geholfen werden. Menschen fliehen nicht, weil sie ein Abenteuer erleben möchten, sie fliehen, um Perspektiven zu haben. Perspektiven, die in den eigenen Ländern nicht gegeben sind. Ja, Perspektiven, die durch den westlichen Wohlstand verhindert werden, weil sie unseren Wohlstand verringern würden, weil sie dem Kapitalismus weniger Profite lassen würden. Flucht ist meist die einzige Perspektive, die diese Menschen noch haben, aber auch diese Perspektive soll ihnen genommen, der letzte Strohhalm soll gebrochen werden. Die Flüchtlingsrevolution Die Weltreporter geben in ihrem Buch “Die Flüchtlingsrevolution” diesen Menschen eine Stimme. Sie erzählen von Menschen, die es geschafft haben, die sich eine Zukunft in einem fremden Land aufbauen konnten. Sie erzählen aber auch von Menschen, die nicht die Kraft zur Flucht haben oder die irgendwo gestrandet sind, ohne eine wirkliche Perspektive für die Zukunft. Und es gibt Geschichten von Menschen, die wieder zurückgekehrt sind, die Einen weil sie wollten, die Anderen, weil sie sowieso hätten zurückkehren müssen. Es geht aber auch um die Abschottung, die vielen Toten, die Schleuser und darum, dass der Rassismus überall existiert, selbst dort, wo er nicht vermutet wird. Und wem es immer noch nicht klar ist: Es geht um Menschen! Menschen, die um ihr Leben und die ums überleben kämpfen. Menschen mit Gefühlen und Wünschen. Menschen, die eine Zukunft für ihre Kinder und Familien wollen. Menschen, die Halt wollen, die ankommen wollen, die Frieden und Sicherheit erleben möchten. Die Weltreporter haben ihn ihrem Buch viele Reportagen über geflüchtete Menschen gesammelt. Sie zeigen die Ursachen für die Flucht, sie zeigen, warum Menschen lieber bei der Überfahrt über das Meer sterben, warum sie alles zurück lassen. Fazit Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen. Nein, es ist nicht perfekt, aber das muss es auch nicht. Das Buch hat eine viel wichtigere Aufgabe! Es erinnert den Leser daran, dass hinter “Flüchtlingen” konkrete Geschichten stecken, dass es Menschen sind und es hilft hoffentlich dabei, die Menschlichkeit in allen von uns zu wecken. Deswegen eine unbedingte Kaufempfehlung.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Marc Engelhardt, Jahrgang 1971, ist Autor und freier Auslandskorrespondent. Seit gut zwei Jahrzehnten berichtet er für den Deutschlandfunk sowie ARD Hörfunk und Fernsehen, zunächst aus Nairobi und inzwischen aus Genf. Er ist Mitglied des Korrespondentennetzwerks Weltreporter, war fünf Jahre lang dessen Vorsitzender und hat mehrere gemeinsame Bücher herausgegeben, die u.a. bei DVA und Pantheon erschienen sind.

Zum Herausgeber

Pressestimmen

»Phasenweise macht einen dieses hervorragend recherchierte, wichtige Buch sprachlos.«

Bayern 2 „Favoriten“, 07.11.2016

»Marc Engelhardt und seine Mitautoren haben ein starkes Buch vorgelegt. Eindringlich und aufrüttelnd ruft es die Menschen zur Solidarität, die Politiker zum Handeln auf.«

NDR Info, 16.12.2016

»Marc Engelhardt uns seine Kollegen geben der Flucht ein Gesicht.«

Die Rheinpfalz (05. April 2017)

»Auf der Suche nach Wurzeln der Flüchtlingskrise das bislang erhellendste Buch.«

Kleine Zeitung (A), 11.12.2016

»Das Buch belässt es nicht bei einer frustrierenden Sammlung von Fluchterlebnissen, sondern bietet auch einen Ausblick auf eine mögliche Zukunft.«

carpe diem (01. February 2017)

»Fundierte Geschichten, die weit über reine Fakten hinausgehen. Sie sind einfühlsam geschrieben und machend die vielen Facetten der Schicksale von Flüchtenden weltweit anschaulich.«

ver.di publik (19. April 2017)

Weitere E-Books des Autors