Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Nebelinseln

Roman

(2)
eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Bereits seit zwei Jahren überzieht Beorn der Blender die Nebelinseln mit einem Krieg, wie ihn die Elfen seit Jahrtausenden nicht mehr gesehen haben. Inzwischen wagt man in dieser verzauberten Welt seinen Namen nur noch zu flüstern. Währenddessen leitet die Prophezeiung der zehnten Aufgabe Asleif Phileasson durch den undurchdringlichen Nebel. »Weise gilt es zu finden, den Tod in den eigenen Reihen willkommen zu heißen.« Für Phileasson heißt das, dass er sich dem mächtigen Schlangenkönig stellen muss. Doch um diese Herausforderung zu meistern, braucht er möglicherweise die Hilfe seines alten Erzfeindes Beorn ...


eBook epub (epub), ca. 928 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25863-4
Erschienen am  10. January 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Phileasson-Saga - Nebelinseln"

Der Gesprungene Kristall

R.A. Salvatore

Der Gesprungene Kristall

Die Phileasson-Saga - Silberflamme

Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Silberflamme

Die vergessenen Welten 07

R.A. Salvatore

Die vergessenen Welten 07

Gefährten des Lichts

Pierre Grimbert

Gefährten des Lichts

Das Spiel der Götter (13)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (13)

Die Magie der Erinnerung - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Die Magie der Erinnerung - Das Schwert der Wahrheit

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit

Das Spiel der Götter (8)
(4)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (8)

Nuramon
(1)

James A. Sullivan

Nuramon

Das Spiel der Götter (12)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (12)

Der Zauberhut

Terry Pratchett

Der Zauberhut

Die Alchemie des kalten Feuers

Nathan Winter

Die Alchemie des kalten Feuers

Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Die Legende des Zauberers
(3)

Breanna Teintze

Die Legende des Zauberers

Schattenläufer

Markus Heitz

Schattenläufer

Das erste Gesetz der Magie - Das Schwert der Wahrheit

Terry Goodkind

Das erste Gesetz der Magie - Das Schwert der Wahrheit

Geliebte der Dunkelheit

Christine Feehan

Geliebte der Dunkelheit

Darwinia

Robert Charles Wilson

Darwinia

Sonnensturm

Stephen Baxter, Arthur C. Clarke

Sonnensturm

Gefährtin der Ewigkeit
(1)

Alexandra Ivy

Gefährtin der Ewigkeit

Rezensionen

Ein weiterer gelungener Band der Phileasson Saga

Von: Bookilicious_de

01.08.2022

„Kack den Mast an!“ Bei dem Buch "Nebelinseln" handelt es sich um den 10. Band der High-Fantasy Reihe "Die Phileasson - Saga" von Bernhard Hennen und Robert Corvus. Und auch dieser Band handelt wieder um die beiden Kapitäne Phileasson und Beorn, die um den Titel "König der Meere" wetteifern und hierfür diverse Aufgaben erledigen müssen. Der 10.Band schließt direkt an die Handlungen der vorherigen Bände an und führt uns sogleich auf die Reise zu den namensgebenden Nebelinseln. Phileasson und seine Crew haben sich in diesem Band auf dem magischen Elfenschiff "Taubralir" gerade erst auf den Weg begeben, während sein Widersacher Beorn und dessen Mannschaft bereits auf den Inseln bekannt und gefürchtet sind. Bei den Elfen tobt ein erbitterter Krieg zwischen den "Alten" und den "Wilden", auf deren Seite sich Beron geschlagen hat. Unter den Elfen ist er deshalb bereits als "Städtezerstörer" berüchtigt. Dabei ist eigentlich in diesem Teil die Hauptaufgabe der beiden Kapitäne den seit Jahrtausenden verschollenen König der Hochelfen zu finden. Doch auch dieses Mal gibt es dabei so einige Schwierigkeiten und Hindernisse zu überwinden. Denn auf den Nebelinseln verläuft die Zeit zügiger als in der Heimat Aventurien und auch die Rückkehr gestaltet sich als schwierig. Die Geschichte ist, wie die vorherigen Teile auch, sehr gut und vor allem detailliert beschrieben. Den Autoren gelingt es nicht nur die fantastischen Welten vor dem inneren Auge aufblühen zu lassen, sondern auch die gesamte Spannung aufrecht zu erhalten, und zwar über die vollen 927 Seiten! Auch wenn das Buch insgesamt erstmal mächtig wird, so hat sich schnell ein guter Lesefluss eingestellt und es sind keinerlei Längen aufgetreten. Wie soll es auch anders sein, so endet das Buch mit einem Cliffhanger, da die Geschichte um die beiden Seefahrer und den Kampf um den Titel "König der Meere" noch nicht zu Ende erzählt ist und die Autoren bereits an den nächsten Bänden arbeiten. Für alle Freunde der High- Fantasy Literatur kann ich eine volle Empfehlung aussprechen und natürlich auch für Leute, die Fan des früheren Pen & Paper "Schwarze Auge" sind. Ich vergebe volle 5 von 5 Elfenohren

Lesen Sie weiter

Wieder ein Meisterwerk

Von: Seitenzauberin

11.02.2022

Endlich geht es weiter. Der Prolog um Salarin der uns an den See Ochsenwasser führt, war schon sehr spannend zu lesen. Vorallem weil man so den Elfen ein gutes Stück besser kennenlernen konnte. Er ist nach wie vor auf der Suche nach elfischer Geschichte und den Göttern. Und wenn es nach mir gegangen wäre, hätte der Prolog noch viel länger sein können. Kommen wir aber zu unseren beiden Kapitänen und ihren Aufgaben zurück. Mittlerweile haben beide schon ein großes Stück geschafft und die Aussicht auf den begerhten Titel haben beide noch vor sich. Es ist ein sogenanntes Kopf an Kopf rennen. Bei denen beide Ottajaskos auch ihre Opfer zu zahlen haben. Phileassons Truppe trifft in Gwandual ein und stößt dort zunächst auf Seltaia, eine Elfin die ihnen hilft Zugang zum Elfenvolk zu erlangen. Schnell wird der Gruppe klar, das die Tat des Schlangenkönigs schlimme Auswirkungen auf das Volk und das Land hatten. Derweil macht sich Beorn wieder unbeliebt, denn er arbeitet hart an seinem neuen Titel “ der Städtezerstörer“ und das mit all seiner Kraft, wie man es von ihm gewöhnt ist. Erst als er mit Phileasson zusammentrifft und erfährt, das ihr Wettkampf noch andauert, besinnt er sich eines besseren. Und die Zusammenarbeit der beiden unterschiedlichen Kapitäne bringt immer wieder neues und unterhaltsames in die Geschichte. Ich will hier nicht näher auf alles eingehen denn das solltet ihr echt selber lesen. Alleine die vielen klasse Ideen in diesem Buch machen es so lesenswert. Mich hat zum Beispiel die Szene mit den Muscheln richtig begeistert. Und auch das Zauberschiff ist herrlich aufregend. Alles in allem ist es den beiden Autoren wieder einmal gelungen Magie in ihr Buch einzustreuen und zwar so, das man sie beim Lesen fast zu spüren glaubt. Mit viel Wortwitz, Geschick und unterhaltsam führen sie dem Leser ihre Welt vor Augen und man will gar nicht mehr zu lesen aufhören. Zu den Charakteren selber. Ich mochte zu Beginn nur Phileasson, er war mehr der good Guy und Beor eben der Bad Guy. Inzwischen hat sich das aber geändert. Ich durfte beide besser kennenlernen und habe bemerkt, das in Beorn ein guter Kerl steckt. Nicht immer bin ich mit seinen Entscheidungen einverstanden, aber kann sie nachvollziehen. Ebenso ist es mit Phileasson. Aber auch die anderen Figuren sind so vielschichtig und interessant das ich sie schon ins Herz geschlossen hab. Tylstyr zum Beispiel. Erst allmählich lebt er auf und öffnet sich der Magie wirklich. Es war schön zu lesen wie er unter Abduls Leitung immer mehr zum Magier wurde, der er sein kann. Leomara ist mit ihren zehn Jahren von Visonen heimgesucht, trägt das aber tapfer. Ohm hat mit ganz anderen Problemen zu kämpfen und auch Salarins Weg bin ich gerne gefolgt. natürlich gibt es noch viel mehr Figuren, aber ich kann sie unmöglich alle aufzählen obwohl sie es alle verdient hätten. Vielleicht noch soviel. Irulla hat mich wirklich sehr überrascht. Fazit: Vielleicht merkt man es schon beim Lesen aber ich bin richtig hin und weg von dem Buch. Es ist von vorne bis hinten einfach spannend und ich wollte schon fast langsamer lesen um es länger genießen zu können. Wie schon in den Bänden zuvor haben die beiden Autoren Hennen und Corvus wieder ein richtiges Meisterwerk der Fantasy abgeliefert. Ich habe die vielen tollen Ideen, die unterschiedlichen Charaktere und die komplexe Handlung einfach geliebt. Mittlerweile folge ich den beiden Kapitänen schon so lange das ich mich fast selbst als Teil der Ottajasko beim Lesen fühle. Es gibt wieder eine Menge spannendes, Magie und viele Wendungen die man so nicht kommen gesehen hat. Zudem lässt einen das Ende schon gespannt auf das nächste Buch warten. Kurz: ein echter Lesetipp.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Mit seiner »Elfen«-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Bernhard Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

Zum Autor

Robert Corvus, 1972 geboren, studierte Wirtschaftsinformatik und war in verschiedenen internationalen Konzernen als Strategieberater und Projektleiter tätig, bevor er mehrere erfolgreiche Fantasy-Romane veröffentlichte. Er lebt und arbeitet in Köln.

Zum Autor

Links

Weitere E-Books der Autoren